Warum nur 10" keine 12"

von hennea, 26.11.06.

  1. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 26.11.06   #1
    Moin

    erteinmal wusste ich nicht genau soll ich dieses thema in verstärker oder in plauderecke unterforum setzen.

    wenn es eure eminug nach in Plauderecke gehört entschuldigung^^:o

    sO jetzt aber meine frage:

    warum gibt es bei Bassboxen nur 10" und 15" uns aber keine 12" speaker.

    Gitarristen bekommen bei gleichem Geld 12" speaker und bassisten nur 10" abwohl man für sen Bass doch eigentlich viel mehr membranfläche bracht oder net?:confused:


    Grüße

    henne
     
  2. luckyluke

    luckyluke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    424
    Erstellt: 26.11.06   #2
    die gibt es schon, aber die bringen weder die höhen, noch die tiefen richtig zu vorschein.
     
  3. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 26.11.06   #3
    Sorry, aber das ist absoluter Unfug!

    12"-Speaker sind im Bassbereich nicht besonders verbreitet, allerdings durchaus vorhanden!
    Sie gelten zwar als Exoten, aber gerade von "Edel"-Herstellern (EBS z.B.) gibt es durchaus 12er-Boxen..

    Außerdem sind (zumindest hier im Forum) die 2x12" Boxen von kleineren Deutschen Herstellern (z.B. FMC, Basstown, etc.) relativ im Kommen :great:

    Allgemein werden 12"-Speakern eine höhere Präsenz in den Tiefmitten zugeschrieben, was allerdings nicht heißt, dass sie weniger Bass und Höhen pruduzieren würden als 10er und 15er... Wie immer hängt das VORALLEM vom jeweiligen Speaker, und nicht von dessen Durchmesser ab!

    Edit:
    Ein paar Links zum Thema noch:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=2869
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=11599
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=19201
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=16389

    https://www.musiker-board.de/vb/ver...e-elliot-ah-100-fmc-212-b.html?highlight=2x12
    https://www.musiker-board.de/vb/ver...cht-fmc-212-b-frueher-htk.html?highlight=2x12
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/164951-tips-2x12-oder-4x10.html?highlight=2x12
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/162683-review-fmc-1x12.html?highlight=2x12
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/118181-boxen-fmc-audio.html?highlight=2x12
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/123523-basstown-thread.html?highlight=2x12
     
  4. kallekasse

    kallekasse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.10
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 26.11.06   #4
    ja es gibt 12"er und ich kann die meinung von luckyluke nicht teilen, im gegenteil ich bevorzuge 12er da ich finde dass sie mehr druck und somit tiefen produzieren als 10" und dabei nicht so matchig wirken wie 15". bei denn höhen hat luckyluke schon recht sie sind in dem fall nicht so klar wie 10" aber es lässt sich mit einem 8" bzw. 6" speaker abhilfe schaffen.
     
  5. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 26.11.06   #5
    Dass es keine Bassboxen mit 12-Zöllern gäbe, stimmt schonmal nicht. Die erfahren mittlerweile sogar einen Trend würd ich sagen.

    Der Unterschied zwischen Gitarren- und Bassboxen liegt aber nicht nur bei den Speakern. Bassboxen haben ein größeres Volumen für eine starke Basswiedergabe. Gitarrenboxen sind eher 'klein', da sie keine tiefen Bässe produzieren müssen.

    Der Sound hat zwar nicht zwangsläufig was mit den Speakern zu tun, dennoch sagt man 12-Zoll Speakern vor allem Stärken in der Mittenwiedergabe nach, was sich natürlich für Gitarren eignet!
    Der typische Basssound dagegen braucht verhältnismäßig wenig Mitten dafür aber viele Bässe (logisch) aber auch genug Höhen für einem transparentem und durchsetzungsfähigem Sound. Den meisten ist nicht klar, dass der Bass (als Instrument) ein sehr breites Spektrum an Frequenzen erzeugt.

    aber bevor ich was falsches erzähle... man nimmt in der Regel nicht die gleichen Speaker für Gitarre und Bass. Ein Bass durch ne Gitarrenbox wird sich relativ bescheiden anhören, natürlich nicht zuletzt wegen der anderen Bauweise.

    Ede kann das sicherlich wesentlich kompetenter beantworten!
     
  6. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 26.11.06   #6

    Seh ich total anders.... 12" Speaker wären meine erste Wahl.... fast alle Hersteller bieten 12" Boxen an...

    Ob Glockenklang, Mesa Boogie, SWR, Gallien Krueger etc, etc. oder auch die kleinen Deutschen Hersteller wie H-O-S, FMC oder Basstown

    12" haben IMHO den Vorteil, das sie ein annähernd schnelles Impulsverhalten haben wi 10" er und Tiefbassfähig sind wie 15" er

    Bei 10" ern bin ich immer gezwungen noch ne 15" er box für den nötig Subbass dazu zu stellen...

    Ne schöne 2x12" Box, evtl noch kombiniert mit nem 8" er und nem regelbaren Hochtonhorn. das ganze als Standalone Box mit 4Ohm und 500 W...Ideal!

    Frag z.B. mal Raffi Bauer von Basstown. Der baut Dir so´ne Box zum echt guten Kurs und die Teile klingen einfach nur Klasse.
     
  7. Yourbestfriend

    Yourbestfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    2.11.15
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 26.11.06   #7
    Genau so eine müsste in 2,3 Wochen bei mir stehen. 27kg, 400€. Riesenvorfreude!
     
  8. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 26.11.06   #8
    So viele Antworten iin so kurzer zeit hatte ich noch nie
    Danke danke

    Grüe

    henne
     
  9. Mick HouseofSpea

    Mick HouseofSpea Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 26.11.06   #9
    HOS!?
    Wer issn das!?.....

    N8!

    M.
     
  10. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 26.11.06   #10
    @Yourbestfriend
    Was genau steht dann bei dir? Also woher?Basstown? 400 Öre sind für was ordentliches in dem Segment echt ein guter Preis
     
  11. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.11.06   #11
    Oh Mann, diesen Thread könnte man als perfektes Beispiel für Halbwahrheiten und Vorurteile pinnen!

    Inzwischen kann ich einige User sehr gut verstehen, die sich immer wieder darüber aufgeregt haben, dass immer wieder dieselben haltlosen Verallgemeinerungen über die angeblichen Eigenschaften von Speakergrößen verbreitet werden...aber ich habe ehrlich gesagt auch keine große Lust mehr, dass mal wieder zu korrigieren.

    @Threadsteller: Glaub am besten nicht vorbehaltlos alles, was du hier über 10er 12er, 15er gelesen hast. Trau am besten deinen Ohren! (Oder benutze die Suchfunktion, weil es hier schon wesentlich differenziertere Diskussionen darüber gab)

    Gruss

    PS:Nur eins noch:
    erzähl das mal einem Rockbassisten :screwy:
     
  12. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 27.11.06   #12
    1. hab ich geschrieben der 'typische' Basssound
    2. 'verhältnismäßig wenig mitten'... nämlich im Gegensatz zur Gitarre!

    so what...
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.11.06   #13
    Hallöli,

    ich bin ja (noch) kein richtiger Bassist, spiele aber seit 25 Jahren Gitarre. :o

    Sagt blos, ihr kennt John Entwistle nicht?! :eek:
    Der ehemalige (ist tot) Bassist von The Who hat immerhin mit Leuten wie Jack Bruce den Bass zu dem gemacht, was er heute ist ...

    John Entwistle spielte am liebsten Stacks aus einer 4x12er Box zusammen mit einer 1x18er Box (und das dann ich mehrfacher Ausführung). Immerhin hatte er auf der Bühne mehr als 3.000 Watt Bass Power!!! :eek:

    Überhaupt scheint es heutzutage auch kaum noch 1x18er Boxen zu geben?!
    Vor 20 Jahren als ich "jung" war (bin jetzt 42), waren Stacks aus 4x10er und 1x18er voll im Trend.

    Gruß
    Andreas
     
  14. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 27.11.06   #14
    So ändert sich der Trend...4x10 und 1x15 sind heute das "Standard-Full-Stack".....
    Ab er als Rocker ist das mit 4x12 schon O.K.
    Durch die heutigen Monitoring-Möglichkeiten (in-ear) fallen auch di xxx-Watt Boxen weg...
     
  15. PabbaBass

    PabbaBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 27.11.06   #15
    Ist gint eigentich fast keine großen Band's mehr, die nicht in-Ear monitoring einsetzen.
    Da stimm ich dir voll und ganz zu.
    Die Amps sind eigentlich nur noch dazu da, um den Schalldruck auch rüberzubringen.
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.11.06   #16
    ... und um Kohle mit dem Produktsponsoring zu machen! :twisted:

    Nun ja ... The Who waren die lauteste Rockband der Welt. Da wurde die Bühne (nicht das Publikum!) alleine schon mit über 10.000 Watt beschallt.
    Das Rockpalast Konzert in den frühen 80ern war damals der Oberhammer! :cool:
    Allerdings gab es immer wieder Rückkopplungen. Und dass Pete Townsend heute fast taub ist weiß wohl fast jeder.

    Also ich finde schon, dass die Kombination 4x12er plus 1x18er eine echte Alternative zu einer 4x15er Bass-Box ist. Der 18er reicht noch tiefer runter und die 12er bieten schnelle Ansprache.

    4x15er :confused:
    Jau; Ende der 70er war das sehr angesagt bei Bassisten! Speaker mit solchem Hub wie heutzutage gab es noch nicht. Man hatte des öfteren 4x15er Boxen - z.B. mit 100 Watt Bass-Röhren-Marshalls zusammen. Diese Boxen waren genau solche Kleiderschränke wie die berühmten 8x10er Boxen.
    Ich hatte selbst mal so ein Bass-Röhren-Marshall Topteil. Sieht aus wie die Marshall 1959 Tops, hatte aber einen zusätzlichen Kondensator drin. Für Gitarre ibt's kaum was besseres - aber der Bass Sound war eher suboptimal.

    Gruß
    Andreas
     
  17. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 27.11.06   #17
    Die Frage ist ob man wirklich so tief runter kommen muss. Irgendwann nimmt man tiefe Frequenzen eh nicht mehr hörbar war, schon alleine weil sie von höheren überdeckt werden. Ich denke mit 12" ist man auch schon recht gut bedient. Und man schleppt sich den Rücken nicht ganz so krumm ;)
     
  18. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 27.11.06   #18

    Falsch! Manowar war die lauteste Band bei einem Konzert.
    Allerdings waren The Who bei ihrem lautesten Konzert auch nicht gerade leise. 120db bei einem Abstand von 50m zur Bühne.
     
  19. Yourbestfriend

    Yourbestfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    2.11.15
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 27.11.06   #19
    Na, eben genauso eine wie Area beschrieben hat:

     
  20. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 28.11.06   #20
    Ich dachte immer in den 70gern war Motörhead die lauteste.....es gab mal ein Bericht über ien Konzert, wo der Redakteur in Blickkontakt mit dem Mixer war, der ihm ein \/-zeichen gemacht hat für ....Jau 20.000 Watt liegen an!!!!! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping