Warwick CL Combo/Hochtonhorn kaputt, was tun?

von DxM, 07.02.06.

  1. DxM

    DxM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    31.10.11
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Hallo, bin neu hier im Forum (klasse Forum, nebenbei:great: ) und hab auch schon die Sufu bemüht und nix gefunden.

    Ich hab ein Problem mit meinem Warwick CL Combo, eigentlich n geiles Teil mit nem meiner Meinung nach großartigen Sound, aber bei meinem ist nach ca. 2 1/2 Jahren (also auch keine Garantie..) jetzt wies aussieht das Hochtonhorn im Eimer, es kratzt nur noch wie blöde.
    Hab das Horn noch nicht abgeklemmt (geht das eigentlich ohne dass der Amp schaden nimmt? Man soll ja zB auch keine Endstufen ohne Boxen betreiben..), aber das Rauschen scheint mir nur aus dem kleinen Horn und nicht aus dem 12"Speaker zu kommen.
    Sichtbare Fehler wie Risse in der Membran (nach dem sich der Fehler eigentlich anhört nach meiner Erfahrung mit diversen kaputten Hifi-Boxen) hab ich auch nicht feststellen können, hab das Horn gestern mal auseinandergenommen.

    So, was würdet ihr tun?
    1. Horn ersetzen (Wie teuer wär das wohl so? Woher?)
    2. Warwicks Support nerven
    3. Das Horn einfach Horn sein lassen und abklemmen, weil 12" eh genug Höhen produzieren

    Danke schon mal für eure Antworten!
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.02.06   #2
    Willkommen im Forum.
    Gilt nur für Röhrenamps,Transistor-Amps ist es egal.
    Das Horn hat keinen nenneswerten Einfluss auf die Gesamtimpedanz,wenn es Dir reicht kannst Du das Horn ,Horn sein lassen.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 07.02.06   #3
    ja - auf jeden Fall ersetzen. Hier sollte es auch ein "kompatibles" tun. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Original-Ersatzteil dich in den Ruin treibt. Selber einbauen dürfte kein Problem sein, dann sparst du dir die mit Sicherheit deutlich teureren Dienstleistungsstunden.
    @edit: ah so - ja. Für jeden Händler, der Warwick-Amps im Vertrieb hat ist das überhaupt gar kein Problem, dir das Dingens zu besorgen.
    brauchst du nicht - spar dir deine und die Nerven der Warwick-Supporter. Der Hochtöner ist a.A.
    kannst ja mal abklemmen - da passiert zunächst nix. Da wirst du aber gucken, wieviel (wie wenig) Höhen dein 12-Zöller produziert. Wenn du mit Horn spielen gewöhnt bist, dann kommt eigentlich nix anderes mehr in Frage
     
  4. DxM

    DxM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    31.10.11
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Hey, danke für die schnelle Hilfe!
    Hab gerade mal das Horn abgeklemmt und ohne gespielt - Rauschen war weg, Klang war clean eigentlich auch in Ordnung, aber mit Zerre mit aufgerissenem Tone-Regler (Bassdriver) war der Klang einfach nur eklig.
    Werde dann mal schauen wo ich mir ein Ersatzteil beschaffe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping