Warwick ProFet 3.2, Ashdown MAG 300H EVO II oder Hartke LH-500 bzw. HA3500?

  • Ersteller Tieftonwolle
  • Erstellt am
T
Tieftonwolle
Guest
Moin Y'all !

Frohes neues Jahr wünsche ich Euch zu allererst. :)

Ich bin am überlegen, mir neue Verstärkung mit Topteil & Box zuzulegen.

Mein Budget ist derzeit sehr begrenzt und ich wollte eigentlich für beides zusammen nicht mehr als € 500 ausgeben.

An Topteilen wurden mir folgende empfohlen, die ich in den nächsten Tagen antesten wollte:


Das Hartke HA3500 wäre wohl nur im Bundle von Music Store für mich tragbar (http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...ckson-RO-410-Box-Lautsprecherkabel/art-BAS004)

Kann mir jemand eine Empfehlung zu den vier Geräten geben oder meine Liste gegebenenfalls noch ergänzen?

Als Box hatte ich z.B. die Gallien-Krueger 410BLX (http://www.gallien.com/products_bl_ca_410blx.html#), wäre aber für andere Tipps, worauf ich bei der Boxenwahl achten sollte, dankbar. :confused:

Eine Übersicht zu meinem verwendeten Equipment ist auf meiner Profilseite ersichtlich (https://www.musiker-board.de/vb/members/tieftonwolle-110634.html?simple=1#aboutme). In erster Linie kommt mein Fenix Fretless-Jazzbass zum Einsatz.

Den Amp zzgl. Box benötige ich für Gigs bei Stadtteilfesten u.ä.
Bevorzugte Musikrichtung: (Hard-)Rock
Bevorzugter Sound: warm und tiefenlastig

Freue mich schon auf Euer Feedback. :great:

Rock On !

Tieftonwolle
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FollowTheHollow
FollowTheHollow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
27.07.06
Beiträge
1.635
Kekse
2.591
Ort
Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
also top und box unter 500oi wird schwierig. entweder du musst eben ein kompromiss schliesen wie bei den bundle vom music store mit hartke und rockson box - von der wird aber nur schlechtes berichtet, wobei ich selbst im store auch über die kombi gespielt hatte, und den sound echt nicht schlecht fand - wahrscheinlich ist es ähnlich wie bei der HB box -> n sehr schlechter wirkungsgrad.

am besten wäre natürlich aufm gebrauchtmarkt mal ausschau zu halten -> http://www.musik-service.de/Flohmarkt.aspx

-> da ist zb. ein ashdown top (find den sound doch rock-typisch) http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly30709de.aspx für 150,- mit 8 monaten restgarantie
und ne ashdown box http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly30799de.aspx für 190,-. empfand die box doch als sehr rund und warm, jedoch nicht sehr tiefgehend, eher in den tiefmitten (das lustige bauchgefühl) stark.

wenn aber gebrauchtkauf nich so deins ist müsstest du dir eben n gutes top und ne minderwertige box [Harley Benton beim großen T - hab ich selbst gute erfahrungen gemacht, ham aber schlechten wirkungsgrad; oder Rockson beim Music Store] oder n minderwertiges top [zb. das behringer,welches ich aber für den anfang gar nicht so schlecht fand (mehrere im Board auch nicht)] und ne gute anfängerbox wie die peavy tvx die richtig tief gehen kann, dafür glaube nicht so hoch -> https://www.thomann.de/de/peavey_410tvx_8ohm.htm - damit wärst du dann bei 522,- oi für was neues. gut n spk kabel für 15oi wär vllt noch zu kaufen wenn du keins hast -> aber du kannst ja auch mit deinen eltern reden, ob die dir zb. was leihen.

hab noch gesehen:
https://www.thomann.de/de/behringergallien_krueger_bx4500h410blxii.htm
kenne die box aber nicht.

so, das wars mal von mir.

mfg
FtH

//edit: zum warwick profet 3.2 top vllt noch: man hört immer wieder, dass es für seine 300 watt doch sehr leistungsschwach sein soll und der warwick sound soll etwas eigen sein - kann aber nichts näheres dazu sagen. es gibt nun aber ein nachfolger vom warwick 3.2 -> warwick profet 3.3 .
vllt noch als kleiner tipp: im notfall fragst du die eltern einfach, ob sie vllt noch n bissl geld drauflegen, damit du was ordentliches hast.
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
//edit: zum warwick profet 3.2 top vllt noch: man hört immer wieder, dass es für seine 300 watt doch sehr leistungsschwach sein soll und der warwick sound soll etwas eigen sein - kann aber nichts näheres dazu sagen. es gibt nun aber ein nachfolger vom warwick 3.2 -> warwick profet 3.3 .
vllt noch als kleiner tipp: im notfall fragst du die eltern einfach, ob sie vllt noch n bissl geld drauflegen, damit du was ordentliches hast.

Jops kann ich bestätigen, ich mein das Ding ist im Bandbetrieb zwar immer noch locker laut genug aber es gibt andere Tops, die mit der gleichen Leistung (i.ü. fahr ich es über 4 Ohm) erheblich mehr Druck machen. Der Sound ist eigentlich echt ok, man kann keine Wunder erwarten, wenn der Bass von Grund auf gut klingt, gibt es der Amp entsprechend wieder und man kann auch mit der Klangregelung auch noch viel rausholen, aber es ist halt einfach nicht so effektiv wie manche Tops mit grafischem EQ oder sogar ner Röhrenvorstufe, die ohne Probleme ne schöne Wärme in den Sound bekommen ;)

Hoffe ich konnte dir n bisschen helfen
Gruß, Jan
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
Also beim Warwick Profet 3.2 kann ich nur eines sagen. Wenn dus denn unbedingt haben willst, betreibe es auf 4ohm und nimm dann ne Box mit nem guten Wirkungsgrad. Denn ich hatte den Fehler mal gemacht und habs mit ner HB 410 betrieben. Luft nach oben war gar keine und es war grundsätzlich immer die Clip LED am flackern und das obwohl ich da bereits über die durchsetzungsfähigen mitten gegangen bin. Also wenn würd ich da echt die Peavey TVX410 nehmen oder von Warwick die 410pro auf 4ohm Betrieb. Es gäbe auch von Ashdown aus der Mag Serie so ne Deep 410 auf 4ohm, aber dies wäre dann echt auch schon das unterste Budget was ich für ne Box ausgeben würde.

Edit: Zu dem Music Store Bundle kann man eigentlich sagen, das wenn man plant in naher Zukunft die Box auszutauschen kann es lohnenswert sein da der Preis auch nur 50€ über dem ja liegt was der Hartke 3500 alleine kostet.
 
Bassist27
Bassist27
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
15.11.07
Beiträge
253
Kekse
149
Ort
Hamburg
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Also beim Warwick Profet 3.2 kann ich nur eines sagen. Wenn dus denn unbedingt haben willst, betreibe es auf 4ohm und nimm dann ne Box mit nem guten Wirkungsgrad. Denn ich hatte den Fehler mal gemacht und habs mit ner HB 410 betrieben. Luft nach oben war gar keine und es war grundsätzlich immer die Clip LED am flackern und das obwohl ich da bereits über die durchsetzungsfähigen mitten gegangen bin. Also wenn würd ich da echt die Peavey TVX410 nehmen oder von Warwick die 410pro auf 4ohm Betrieb. Es gäbe auch von Ashdown aus der Mag Serie so ne Deep 410 auf 4ohm, aber dies wäre dann echt auch schon das unterste Budget was ich für ne Box ausgeben würde.

Ich betreibe das Top auch über die HB 410er und dazu noch ne Warwick 115er wie gesagt an 4 Ohm, ab und an blinkt die Clip LED mal aber das wars (ohne die 15er wars erheblich schlimmer) aber dennoch bin ich mir sicher, dass ich andere Anlagen nicht so weit ausfahren müsste, hab den Gain auf ca. 4,2 (bzw 3,9 bei meinem aktiven Bass) und den Master so um 7 rum und das obwohl wir noch nen gemäßigten Schlagzeuger und 2 Gitarristen haben, die nur mit 112er Combos spielen. Ich weiß jetzt nicht, ob die Harley Benton der Schwachpunkt ist, auf jeden Fall ist sie das, was als nächstes ersetzt wird, wenn sich dann nichts großartig ändert weiß ichs auch nicht mehr ^^
Gruß, Jan
 
Tobi18
Tobi18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
344
Kekse
229
ich selbst besitze das profet und im alten probraum stand das ashdownbundle mit der passenden 4x10er! meiner erfahrung nach würde ich sofort wieder zum profet greifen! hab beide tops mal im vgl angespielt mit dem selben equipment. ergebnis war: warwick lieferte einen sauberen brillianten kernigen ton. der ashdown hingegen blieb auch anch alnger eq arbeit sehr sehr muffig und dumpf was mir nicht gefallen hat! die hartke hatte ich leider noch nich in den fingern kann also nix zu sagen!
warwick is aber für des preissegment sicher ne gute adresse! dass des 3.2er schwach aufer brust sei kann ich nich bestätigen empfand es als sehr angenehm. nich übermäßig fett bestückt aber locker ausreichend für den proberaum und gigs im normalen rahmen!
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.222
Kekse
117.737
Ort
Linker Niederrhein
Man darf ja nicht vergessen, dass das Warwick Top derzeit nur 2/3 seines alten Preises kostet. Wenn 500 Euro das absolute Limit sind, bleiben so 300 Euro für Box und Kabel.

Ist absehbar, dass über längere Zeit kein Geld mehr da sein wird (Schüler, Eltern haben es nicht so dicke +++) würde ich zum Warwick mit einer 4 Ohm Box raten. Dann hat man für ein paar Jahre ein Set das man zwar nicht erweitern kann, das aber laut genug für die meisten Sachen ist.
Das Warwick Top könnte man also mit der Peyvey TVX 410 (4 Ohm) kombinieren oder mit der in den Mitten recht lauten Ashdown MAG 414T. Die 4 Ohm Warwick Box kenne ich nicht, kann aber auch eine Alternative sein!

Falls in einem halben Jahr Geld für eine neue 410er Box da ist, kann das MusicStore Bundle mit dem Hartke 3500 Top schon ein Weg sein. Problem ist, dass man von der Rockson Box nichts erwarten sollte ...

Gruß
Andreas
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
warwick is aber für des preissegment sicher ne gute adresse! dass des 3.2er schwach aufer brust sei kann ich nich bestätigen empfand es als sehr angenehm. nich übermäßig fett bestückt aber locker ausreichend für den proberaum und gigs im normalen rahmen!

Just as I said :rolleyes: :D wie gesagt ich finde auf jeden Fall, dass das Teil sein Geld wer ist, sonst würd ich es wohl nicht selber auf Gigs und im Proberaum benutzen, ich wollte nur darauf hinweisen, dass auch die anderen Teile der Kette stehen müssen, damit man genug Druck und nen guten Sound rausbekommt, einverstanden ? :D:D:D

Gruß, Jan
 
T
Tieftonwolle
Guest
Vielen Dank für die vielen Tipps.:great:

Ich sehe schon, dass ich mit € 500 nicht weit komme und hier aufgestockt werden muss.:(

Unabhängig davon, ob es nun - zunächst - 4x10, 2x12 oder 1x15 wird, zu der sich später eine zweite Box gesellt, scheint sich der Preis für eine qualitativ tragbare Box zwischen € 250 und € 300 einzupendeln. Hier würden wohl folgende Boxen in Frage kommen:


Der Gallien Krueger, den ich zuerst im Auge hatte, hat offenbar kein Horn. Die Option, dieses nutzen zu können, möchte ich mir gerne erhalten. Oder, wie ist Eure Meinung in Sachen Tweeter?

Folgende Topteile stehen also derzeit noch auf meinem Zettel:


Der Hartke HA3500, der Peavey Tour 450 und der Fender Bassman 250 sind wohl auch bei aufgestocktem Budget noch zu teuer für mich...es sei denn, jemand überzeugt mich, dass sie sooooooo viel besser sind, als die oben genannten.:D

Mir ist also in erster Linie wichtig, dass ich ein preisgünstiges, von der Qualität befriedigendes Half Stack habe, das mir die nächsten Jahre/Jahrzehnte treue Dienste leistet und das ich irgendwann zum Full Stack aufrüsten kann.

Nach meiner Rechnung wäre ich jetzt also bei einem Budget von höchstens € 650 - und einem nicht mehr ganz funktionierenden Mikrowellenherd, der noch ein weiteres Jahr in Betrieb bleibt.:redface:

Welches Half Stack würdet Ihr Euch denn mit dieser Summe zusammenbauen bzw. wovon eher abraten?:confused:
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
Ich betreibe das Top auch über die HB 410er und dazu noch ne Warwick 115er wie gesagt an 4 Ohm, ab und an blinkt die Clip LED mal aber das wars (ohne die 15er wars erheblich schlimmer) aber dennoch bin ich mir sicher, dass ich andere Anlagen nicht so weit ausfahren müsste, hab den Gain auf ca. 4,2 (bzw 3,9 bei meinem aktiven Bass) und den Master so um 7 rum und das obwohl wir noch nen gemäßigten Schlagzeuger und 2 Gitarristen haben, die nur mit 112er Combos spielen. Ich weiß jetzt nicht, ob die Harley Benton der Schwachpunkt ist, auf jeden Fall ist sie das, was als nächstes ersetzt wird, wenn sich dann nichts großartig ändert weiß ichs auch nicht mehr ^^
Gruß, Jan

Is halt meine Erfahrung zu dem Teil. Bei mir war wirklich die Clip LED bei 8ohm Betrieb im dauereinsatz. Die klanglischen Eigenschaften waren allerdings für meine Begriffe richtig gut.
Bin ja selbst auf der Suche habe auch Warwick wieder ins Auge gefasst, aber ich würde nicht mehr den Profet 3.2 nehmen sondern den Profet 5.1, dazu die Warwick 411pro (4ohm Variante).
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Dass das Ding bei dir durchgehend am clippen ist, kann schon sein, gerade wenn der Drummer gerne ein wenig übertreibt, kann es da schonmal eng werden, der Grund, warum ich den Verstärker mittlerweile ohne Bedenken benutzen kann ist wie gesagt die Ergänzung mit ner zweiten 8 Ohm Box, ob das ganze genauso Effektiv ist, wenn man stattdessen nur ein 4 Ohm Box benutzt, weiß ich nicht, da (laut mehrerer Meinungen im Board) die paar Watt mehr, die der Verstärker benutzt, erheblich weniger ausmachen, als die zusätzliche Luft, die eine 2te Box bewegt, aber daher du dir eh die 5.1 holen wirst, sollte das dann jawohl endgültig kein Problem mehr sein ;)
Gruß, Jan
PS: @Tieftonwolle: Sorry, dass ich den Thread n bisschen gehijackt habe, ist Gebrauchtkauf für dich ne Option ?
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Also wenn du nen warmen und tiefen Sound suchst (hab grad nochmal den Eröffnungsthread gelesen ;)), wieso dann nicht direkt ne 115er von FMC (die mit Horn) und dazu ne Warwick Profet 3.2 damit biste auf 450€ und hast echt brauchbares Zeug, wobei gerade die 115er gut Druck machen sollte ;)
Gruß, Jan
 
P
perplexstar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.10
Registriert
22.04.07
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
Osterspai
also was ich empfehlen kann in der preisklasse, da ich selber spiele ist das warwick profet 3.2 und dazu die hartke vx410. bin damit relativ zufrieden, jedoch ist es nicht vergleichbar mit der lautstärke anderer 300 watt topteile.
lg Bene
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.222
Kekse
117.737
Ort
Linker Niederrhein
Der Musik Service bietet zumindest das LH-500 Top mit Peavey Box an ...
Müsste man nur fragen, ob man statt der 4 Ohm auch die 8 Ohm Box kriegt.
http://www.musik-service.de/hartke-lh-500-peavey-tvx-410-bundle-prx395766159de.aspx
Gerade beim LH-500 ist es natürlich wichtig, dass einem der Grundsound gefällt. Ist das der Fall, hat man ein schönesTopteil. Es mangelt dann eben an den Einstellmöglichkeiten.

Mit Boxenkabeln würdest Du bei ca. 660 Euro landen, wenn Du das Warwick 3.2er Top zusammen mit einer Ashdown 210er und einer Ashown 115er nimmst. Kannst Du nicht mehr erweitern - aber dann hättest Du einen 2/3 Stack.
Ich habe das Warwick Top mit 210er/115er (allerdings Warwick/Hartke Boxen) gehört und fand den Sound sehr gut - und laut genug. Dir stünde die volle Leistung zur Verfügung, was ja bei einer 8 Ohm 410er nicht der Fall ist.

Muss es denn wirklich später ein Turm werden???

Gruß
Andreas
 
Arielle
Arielle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.15
Registriert
15.04.07
Beiträge
334
Kekse
795
Moin,

Ich möchte dir raten dich vieleicht doch nochmal mehr mit dem 3500er Top zu beschäftigen. Du schreibst, dass du gerne einen Amp hättest der dich gut die nächsten Jahre, Jahrzehnte begleitet, deswegen finde ich der 3500er. Vieleicht mag es etwas weit hergeholt klingen, aber es ist warscheinlich, das sich auch deine Klangvostellung mit der Zeit nochmal ändert, und da kann dir der 3500er sehr helfen. Er ist und bleibt einer der flexibelsten Amps die ich kenne.

Da du weiterhin dem Gebrauchtkauf nicht abgeneigt bist: Es gibts hier im boardeigenen Forum 2 Anbieter die dir das Gerät in Top Zustand für 350 anbieten. Bei deinem Budget bliebe dann noch genug Geld für eine Vernüntige Box übrig

Die beiden die dur dir da rausgesucht hast, sind kein schlechten Boxen, hier solltest du einfach deinen Soundgeschmack entscheiden lassen.

Zu den andern Verstärkern kann ich sagen:
Hartke 500er: fand ich persöhnlich einfach zu steril und unflexibel.
Profet 3.2: Hab ich eine Zeit bei einer Band über ein Gallien Krüger Fullstack gespielt. Der Klang gefiel mir wirklich sehr gut, aber Lautstärke mäßig war das Top doch schon sehr ausgereizt, dabei haben wir wirklich nicht sehr laut geprobt. Dazu muss man sagen das er nazu immer diese Typischen Warwick Mitten behält, diese müssen nicht jedem gefallen.
Behringer Amp: kenn nicht, hör aber nicht viel gutes.
Der Ashdown und der Gallien Krüger sind auch gute Verstärker, hier vieleicht nochma dein Ohr entscheiden lassen.

Ich hoffe dir noch etwas geholfen zu haben.

Grüße
Arielle
 
T
Tieftonwolle
Guest
So, ich war gestern mal mit meinem Fretless auf Testtour.

Zunächst habe ich mir den Hartke HA3500 angehört und fand den Sound - insbesondere durch die Röhre - gut. Getestet habe ich über die Hartke VX115 (http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=44&brandID=3).

Anschließend habe ich mich beim Hartke LH-500 über eine Hartke HX115 (http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=1940&brandID=3) eingestopselt. Nun, hier kommt der persönlich Geschmack ins Spiel. Der Sound war absolut nicht mein Ding und konnte meines Erachtens vom Sound her mit dem HA3500 nicht mithalten - sind ja auch ein paar Euro dazwischen.

Der kleine Markbass Little Mark II (Little Mark 250 war leider vergriffen) machte über eine Markbass Traveler 151P (http://www.markbass.it/products.php?lingua=en&cat=2&vedi=36) richtig Laune und brachte alles in der Umgebung zum Vibrieren, liegt jedoch etwas ausserhalb meines Budgets.

Die folgenden Geräte wurden alle wieder über die Hartke VX115 angespielt:

- Warwick ProFet 5.2 (der 3.2 war leider ausverkauft). Vom Sound her fehlte mir ein gewisser Punch. Wenn der 3.2 also auch nur annähernd einen Sound wie der 5.2 liefert, brauche ich ihn gar nicht erst antesten.
- Peavey Tour 450. Sehr schöner Verstärker. Den HA3500 fand ich vom Sound aber einen Tick besser.
- Ashdown MAG 600H EVO II (300 war leider auch ausverkauft) hat mich vom Sound her überzeugt. Gut fand ich auch - wie beim HA3500 - den Compressor und die Sub-Harmonics.

Anschließend habe ich noch ein paar Gebrauchte angespielt (Laney, Behringer, Peavey Mark IV), die mich aber nicht überzeugen konnten.

Schade war bei der Tour natürlich, dass viele Verstärker im unteren Segment nicht vorrätig waren - klar, der Weihnachtsmann war in diesem Niveau sehr fleißig.

Wenn der Ashdown MAG 300 EVO II nur annähernd vom Sound und Punch an den 600er herankommt und der Gallien Krueger Backline 600 mich nicht überzeugt (in der Gitarre & Bass-Ausgabe von März 2006 wird er ja in den höchsten Tönen gelobt), wird es wohl der Ashdown.

Bei den Boxen gesellt sich neben einer von FMC (http://www.fmc-audio.de/index.php?option=com_content&task=view&id=17&Itemid=35), der Peavey 115TVX (http://www.peavey.com/products/browse.cfm/action/detail/item/116525/TVX 115 EX(TM) 8 ohm.cfm) die VX115 von Hartke ins Favoritenfeld.
 
J
JolietJakeBlues
Guest
zur peavy kann ich nichts sagen aber wenn du mal kurz bei Harmony Central die bewertungen liest wirst du feststellen das die VX-Serie in den ersten 3 monaten supr klingt dann aber - grade wenn man live doch mehr unterwegs ist- schnell den bach runter geht.

das liegt schlicht an einer fehlkonstruktion bzw. fehlplazierung der Kicklöcher.... so hat der liebe dreck auf den brettern die die welt bedeuten leichtes spiel direkt in der spule zu landen bzw. in, auf, an dem speaker.

--> folge das die kannst du nach spätestens 2 jahren soundmäßig völlig in die tonne treten und das ist auch das was ich persönlich erfahren habe.... (auf so kleinen lokalen festivals erfährt man doch ne menge über low-budged equipment-wo ich das jetzt mal kackendreist zuzähle :D )
 
J
JolietJakeBlues
Guest
achso zum thema Mag410T

super box.. aber ließ mal meinen thread "...410 zickt" da beschreib ich ein problem mit der box das wohl mehrere leute mit mir teilen.... :(
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben