Was brauch ich eigentlich?

von curl, 13.01.06.

  1. curl

    curl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #1
    folgendes problem....
    ich spiele klavier und hab mich jetzt auf anfrage dazu entschlossen in einer band zu spielen. leider hab ich in sachen keyboard (oder was auch immer ich benötige) nich so den durchblick. die musikrichtung is so in richtung is rock (qotsa ähnlich). wegen dem preis: also ich will auf jeden fall nich irgend en scheiß, es soll schon qualität sein. ich hoff drauf dass mir jemand vllt sagen kann was genau ich brauche...
     
  2. lotr0301

    lotr0301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Forst
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    100
    Erstellt: 13.01.06   #2
    Hallo curl,

    Vor "Was brauch ich?" wäre die Frage "Was willst du?" kurz zu erklären:

    Willst du ein Keyboard mit Betonung auf Begleitsounds wie Orgeln, Streicher, Synthisounds oder willst du ein Digitalpiano für Klavierbegleitung?

    Nach dieser Festlegung können wir gerne passendes Equipment diskutieren! :D
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 13.01.06   #3
    Hast Du die Möglichkeit, in Deiner Band weiterhin auf einem Klavier zu spielen?
    Genau das ist der Punkt. Du solltest Deine Rolle in Deiner Band näher beschreiben (Begleitung und/oder Solo). Danach richtet sich die Auswahl eines Instruments (Stage-Piano/Synthesizer/Keyboard)
    Rheinischer Dativbewahrer? :D
    Dann nenn' uns mal ne Hausnummer, bevor wir Dein Geld virtuell ausgeben.
     
  4. curl

    curl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #4
    also was ich in der band sein werde ist die begleitung. ich denke mal dass ich mehr so in richtung stage piano gehen muss.... was ich auf jeden fall nicht brauche is der orgel, streicher,... schnick schnack. wie gesagt ich werde nur begleitung sein.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.01.06   #5
    also quasi nur piano? sonst nichts?:eek:
     
  6. lotr0301

    lotr0301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Forst
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    100
    Erstellt: 13.01.06   #6
    Damit steht das schonmal fest. Es soll eine Stagepiano werden.

    Next step: Wieviel gibt denn dein Budget her?
     
  7. curl

    curl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #7
    :confused: ich weiß nich denk ma schon so zwischen 1000-2000 euro....
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 14.01.06   #8
    Du glaubst ja gar nicht, wie froh wir sind, mal sowas zu hören. :D Sonst heißts immer nur "so zweihundert ...".

    Der Bereich zwischen 1000 und 2000 ist natürlich auch groß, also umreiße ich mal kurz die üblichen Verdächtigen:

    Yamaha P-90: Super Tastatur, guter Klaviersound, restliche Sounds unter ferner Liefen. Aber schlank und tragbar, ein super Bühnengerät.

    Roland RD300SX: Vielseitiger als das Yamaha, vor allem E-Pianos und "restliche Sounds" sind besser. Dafür ist die Tastatur ziemlich schlecht. Wenn du aber damit zurechtkommst, bist du bandmäßig für alle Eventualitäten gerüstet.

    Kawai MP-4: Sounds vom Feinsten, Tastatur leider etwas klapprig. Hier gilt in etwa das selbe wie beim Roland: Ausprobieren.

    Roland FP-5: Etwas "biederer" vom Äußeren her, und vielleicht etwas mehr in Richtung "auch für zuhause". Solltest du aber auch mal ausprobieren.

    Roland RD700SX: Die Bandmaschine. Das Topgerät. Ist allen bisher genannten überlegen, aber auch teurer. Und wegen der besseren Tastatur aber auch schwerer. Auf jeden Fall die Empfehlung schlechthin. :great:

    Getrost weglassen kannst du das Yamaha P-140 (banduntauglich wegen fehlender Anschlüsse). Wenns dir mit den 2000 Euro nicht so eng ist, gibts noch das Kawai MP-8. Wie sein Vorgänger, das MP9500 (Gebrauchtkauf?), die Referenz in Sachen Tastatur, nur ab der Gewichtsklasse lohnt es sich, einen Privatroadie einzustellem, genauso wie beim Yamaha P-250, das aber in der Preisklasse gegen die Kawais und das große Roland ohnehin den kürzeren zieht.

    Gruß,
    Jay
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.01.06   #9
    Ebenfalls von Roland, etwas günstiger, wohl weniger Sounds, dafür eine bessere Tastatur: Roland RD-170, 19,5kg, ~950€. Ich hab den Vorgänger RD-150 seit gut 3 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Mit dem 170 sind offensichtlich meine Kritikpunkte am 150 bzgl über-aggressivem Klavierklang und zuwenig Soundauswahl verbessert worden. Siehe dazu das Forum "Digitalpianos", darin "Digitalpiano-Review-Thread" oder so ähnlich.

    Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, wenns irgendwie finanziell geht, noch ~200€ in ein Case zu investieren. Als Transportschutz ist sowas fast unverzichtbar.
    Am besten "Haubencase" mit 4 Butterfly-Verschlüssen. Das ist massiv und du brauchst das Piano nicht immer aus dem Case rausheben. Du legst einfach das komplette Case auf den Keyboardständer, nimmst die Haube ab und lässt das Keyboard auf dem Boden des Case stehen. Außerdem ist das Piano optimal geschützt, wenn du sehr lange vor dem Auftritt aufbauen musst. Einfach die Haube bis kurz vor Beginn drauflassen, dann Haube weg, schnell alle Kabel rein und los gehts. Besser gehts nicht :D
     
  10. lotr0301

    lotr0301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Forst
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    100
    Erstellt: 16.01.06   #10
    Wie steht es mit einem gebrauchten Yamaha S90? Wobei das schon eher in Richtung Stagepianosynthi geht, aber ich bin so begeistert von dem, dass ich es einfach mal erwähnen muss. Ein Traum ist natürlich das neue S90 ES... Aber das wird denke ich, für deine Zwecke völlig überdimensioniert sein. Kostet um die 2.200-2.300 Euro und wenn ich das Geld hätte, würde ich es mir sofort holen :rock:
     
  11. curl

    curl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #11
    vielen vielen dank. ich werd wahrscheinlich in den nächsten tagen mal in ein musikgeschäft fahrn und dann mal schaun mit was ich so zurecht komm. immerhin weiß ich jetzt was ich brauch und was gut is...danke...
     
Die Seite wird geladen...

mapping