Was brauche ich noch? - "Homestudio"

von matzu, 03.08.06.

  1. matzu

    matzu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    14.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #1
    Hi

    Ich bin Drummer und interessiere mich schon länger für das Thema Recoding.
    Seit kurzem habe ich ein vernünftiges Notebook und ich kann mir jederzeit ein vernünftiges Mikrofonset bei jemandem ausleihen.
    Mein Ziel ist es zum einen mich selber beim Schlagzeugspielen aufzunehmen und natürlich mit meiner Band eine CD aufzunehmen und ggf. auch für andere Bands aufnahmen zu machen.

    Meine Frage ist jetzt, was ich sowohl an Hardware, als auch an Software brauche bzw. was ihr empfehlen könnt um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. Budget spielt dabei erstmal keine Rolle, jedoch will ich auch nich etliches an Geld ausgeben, da ich mich ersteinmal mit den ganzen Programmen und Geräten vertraut machen muss.

    Zur Verfügung steht mir folgendes:

    Laptop (1,83ghz Duo Core, 1024 ram)
    2 weitere Computermonitore (falls die später beim abmischen irgendwie helfen könnten?)
    vernünftige Hifi Anlage mit guten Boxen
    Sennheiser HD 25 Kopfhörer
    Schlagzeugmikrofone (Shure)

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und sagen was ich noch alles brauche, um mit dem recoding zu beginnen.

    Viele Grüße
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.08.06   #2
    Hallo,
    was Du benötigst ist ein Audiointerface ("Soudnkarte")mit entsprechend vielen Eingängen, welches per FireWire an das Notebook angeschlossen wird. Da Du ja Drummer bist, gehe ich davon aus, dass Du auch das Drumset gut abnehmen willst. Typisch wären dann acht mikros bzw. ist 8 auch die typische Anzahl analoger Eingänge bei mehrkanal Interfaces.
    Firewire Mehrkanal
    (sind auch welche mit weniger oder Mehr EIngängen dabei).
    Bei einem Schalgezig sind aber ja alle Signal Mikrofone. Und dsie müssen vorverstärkt werden. Bei den meisten Interfaces sind die meisten Eingäneg nur für LinePegel ausgelegt, da müsste dann ein PreAmp vor. Das kann durch ein Mischpult mit DirectOuts oder Inserts geschehen (vielleicht ist das ja vorhanden).
    Anosnten ist es wohl am praktischsten sich ein Interface zu kaufen, bei dem alle Eingänge MikrofonPreAmps haben, ist dann halt recht teuer:
    Presonus Firepod Firewire-Interface
    Focusrite Saffire Pro 26 i/o
    Alesis IO-26 Firewire Interface
    Das Alesis gibt es noch nicht, daher auch noch keine Erfahrungsberichte, bei dem Preis ist das nämlich ein sehr attraktives Angebot.
    Wirklich Geld sparen kannst Du dann nur, wenn Du auf eine Mehrspuraufnahme verzichtest. Du brauchst dann also nur eine Soundkarte mit 2 Eingängen, und dazu ein Mischpult. Ist aber längst nicht so toll, weil Du eben den Mix schon vor der Aufnahem ertsellen muss, und nacher nichts mehr ändern kannst. Vor allem hast längst nicht die Bearbeitungsmöglichkeiten (Vollparametrischer EQ, Kompressor, Effekte etc.), wie Du sie in der Software hättest - es sei denn du kaufst ein teures Pult und sonstige Effekthardware, aber das lohnt dann überhaupt nicht mehr.
    Software ist teilweise dabei (beim Presonus Firepod z.B. eine Sparversion von Cubase), ansonsten kann man aber mit dem kostenlosen Kristal schon sehr gut arbeiten.
     
  3. matzu

    matzu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    14.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #3
    Danke schonmal für die schnelle Hilfe. Das ist schonmal sehr hilfreich.
    Ein paar kleine Fragen hätte ich aber schon noch:
    Ich weiß zwar, was ein Preamp ist, aber ich kann nicht ganz inwiefern ich es benutze. Der Preamp wird also vor das Audiointerface geschaltet, aber was stelle ich dann an diesem Preamp genau ein?
    Desweiteren habe ich eine Frage zum Recording: Wenn ich z.B. das Schlagzeug aufnehme, mache ich schon vorher irgdnwelche Einstellungen zum Sound und so, oder wird das Schlagzeug einfach aufgenommen und den Sound bearbeite ich später, wenn alle anderen Instrumente eingespielt sind?

    Etwas kompliziert gestellte Fragen, aber ich weiß nich wie ich es auf die schnelle anders schreiben soll :D

    Ich hoffe mir kann wieder geholfen werden.
    Gruß
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.08.06   #4
    Ein ganz schlichter PreAmp hat einen Mikrofon-eingang, einen Line-Ausgang und einen Gain Regler. Das einzige was man dort einstellt ist die Verstärkung, eben abhängig vom Signal. Du steckst das Snare-Mikrofon in den PreAmp, verbindest den PreAmp wiederum mit einem LineEingang der Soundkarte, kloppst auf die Snare, und stellst den Gainregler dann so ein, dass Du gute Dynamik hast, aber es eben nicht clippt.
    Das kann man handhaben wie man will, hab es ja oben auch schon erwähnt, dass man bei einer gemixten Stereoaufnahme ja schon alles vorher einstellen muss. Wenn Du dir aber z.B. den Presonus Firepod kaufst, dann kannst Du ja vorher gar ncihst einstellen, sondern nimmst das pure Signal auf. Das ist auch insofern sinnvoller, als Du ja dann noch alle Möglichkeiten hast. Jede Signalbearbeitung aber, die mitaufgenommen wird, bekommt man so einfach nicht weg.
    In manchen Fällen kann es sinnvol sein, schon während der Aufnahme das Signal zu verändern. Beim Gesang z.B. schon einen Kompressor zu verwenden, der die Pegelspitzen entschärft. Oder bei die Overheads des DrumKits einen Hochpass zu verwenden. Hat beides den Vorteil, dass man höher aussteuern kann.
     
  5. matzu

    matzu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    14.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.06   #5
    Danke für die Antwort!

    Eine weitere Frage hätte ich da aber noch. Es geht um Liveaufnahmen. Wenn ich z.B. bei einer Band beim Konzert einen Livemitschnitt machen will, wie mache ich das? Schließe ich dann einfach mein Laptop an das Mischpult oder wie funktioniert das?

    Danke schonmal im voraus.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 04.08.06   #6
    Auch da kann man wieder unterscheiden, ob man nur Stereo aufnimmt oder mehrere Spuren. Die einfachste Möglichkeit ist, aus dem RecOut des Pultes (oder Tape Out odr wie der heißt, auf jeden fall einfach den Stereomix) in den Stereo-LineIn der Soundkarte zu gehen. So schneidet man einfach die fertige Mischung mit. Schöner ist es natürlich auf getrennten Spuren aufzunehmen um das Signal anschließend nachbearbeiten zu können. Im Idealfall hast Du dann ein Audiointerface mit sovielen Eingängen wie Du auch Mischpult Kanäle benutzt. Dann gehst Du aus den Direct Outs des Pults in die Eingänge des Interfaces, nimmst so jede Spur "nackt" auf und kannst später am Rechner alles noch nachbearbeiten und mischen. Wenn Dein Interface aber weniger Eingänge hat, muss man eben einen Kompromiss finden. Z.B. das Schlagzeug auf eine Subgruppe vormischen und damit in zwei Eingänge des Interfaces, die restlichen Instrumente getrennt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping