Was für ein Griffbrett?

von ...timur°°°, 15.03.04.

?

Welches Griffbrettmaterial bevorzugst du?

  1. dünner als 0,73 mm

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. ziemlich genau 0,73 mm

    2 Stimme(n)
    33,3%
  3. dicker als 0,73 mm

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. ich spiel mit den finger! is am besten!

    3 Stimme(n)
    50,0%
  5. Pick

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Plek

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Plektron

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Plektrum

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Plek Busiwusi

    1 Stimme(n)
    16,7%
  10. jede Woche

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. 2 im Monat

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. jeden Monat

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. alle 2-4 Monate

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. alle 5- 12 Monate eins

    0 Stimme(n)
    0,0%
  15. Gar nich!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  16. ich vergöttere sie

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. ich hasse sie

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. Blond

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Black

    0 Stimme(n)
    0,0%
  20. Palisander (Rosewood)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  21. Ebenholz (Ebony)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  22. Ahorn (Maple)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  23. Sonstiges

    0 Stimme(n)
    0,0%
  24. Ist mir doch egal, aus was mein Griffbrett ist!

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.03.04   #1
    Hi,
    Was für Griffbrettholz habt ihr am liebsten unter euren Fingern? Ich bevorzuge Ebenholz, das fühlt sich so angenehm "smooth" an und ist wunderschön schwarz. Rosewood dagegen kann ich nicht ausstehen, das fühlt sich irgendwie zu hart und "holzig" an und ist außerdem so kackbraun... und Maple Neck kann ich auch nicht leiden, weil das lackiert wird, und ein lackiertes Griffbrett fühlt sich irgendwie komisch an...
    Schade nur, daß nicht sehr viele Gitarren Ebenholz verwenden (wie z.B. die Gibson Les Paul Custom oder die Gibson Gothic-Modelle :twisted: )
    Was denkt ihr? Oder ist es euch scheißegal und die Frage des Griffbretts ist echt das Letzte, worauf ihr bei einer Gitarre achten würdet?

    P.S. Es gibt ja wohl auch Griffbretter aus Pflaumenholz und aus Phenolharz... würde mich mal interessieren wie sowas ist, ist ja wirklich sehr selten...
     
  2. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.03.04   #2
    Hmm, ich hab jetzt mal Rosewood angeklickt. Ich hab bisher glaub ich aber auch nur solche Griffbretter und lackierte gespielt, also fällt der Vergleich ein bisschen schwer. Ich glaub, ich werd bei näxter Gelegenheit mal ein Ebenholz-Gb ausprobieren.
    Aber auch wenn mir der Vergleich fehlt, mag ich die Rosewood-Griffbretter vom Gefühl her. Was ich allerdings auch absolut nicht leiden kann, sind die lackierten.
     
  3. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 15.03.04   #3
    LOL, warscheinlich hast du an deinem tuffig zarten ebenholz griffbrett einen rosa korpus mit blümchen!! ;)

    n bisschen spass muss sein
     
  4. Brutal Riffs

    Brutal Riffs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 15.03.04   #4
    ich hab ebony angeklickt!
    weil es für mich doch eher nen "härteren" klang bietet als rosewood- und habs natürlich auf meinen klampfen!
    und es sieht aus richtig geil aus!
     
  5. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 15.03.04   #5
    ebenholz.
    war auf meiner alten apx9er .
     
  6. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.03.04   #6
    Rosewood - is auf meiner Fender Strat
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #7
    One piece Maple Hals oder bei Verbund gleich Ebenholz. Wenn das sauber geschliffen ist, ists einfach wahnsinnig glatt. :-)

    das sind aber Klischees. Es gibt Palisander, das fast schwarz ist, und Ebenholz, das braun ist und evtl. nur ein paar dunkle Adern hat.

    Ich hab hier ein Ebenholzgriffbrett, das auch net ganz schwarz ist.

    Gelegentlich wird natürlich auch gefärbt. Meine alte Aria-Dreadnought (damals 500 DM-Modell) hat ein pechschwarzes Griffbrett. Ist aber garantiert kein Ebenholz. Irgendwann muss ichs mal ansägen, um sicherzugehen... :-)
     
  8. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.03.04   #8
    Klar, es wird gefärbt, aber man fühlt den Unterschied. Ebenholz sorgt, finde ich, für ein schönes weiches Spielgefühl und fühlt sich geil an, während Rosewood sich halt nach Holz anfühlt. Ich habe hier zu Hause direkte Vergleichsmöglichkeiten. Am geilsten fühlt sich das Ebenholz auf meiner Akustikklampfe an... aaaaahhh...

    ebenholz rules

    @LostProphet: nein, meine Gitarre ist nicht rosa und hat auch keine Blümchen. Aber wenn du darauf stehst, kann ich dir die Paisley-Modelle von Fender ans Herz legen :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #9
    Dito. Ich denk immer noch, das wäre ein High-Tech Kunststoff oder sowas. Wie fein gechliffenes GFK oder CFK....

    Vergleich hab ich auch. Ahorn lackiert, Palisander sehr grobporig, Palisander sehr fein, Ebenholz...
     
  10. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 15.03.04   #10
    Ich gehöre zu der Rosewood-Fraktion. Hat mit dem Griffbrett aber nichts zu tun. Es hat damit was zu tun, dass die Gitarren welche ich bis jetzt mit Ahorn angespielt habe 1 cm Saitenabstand haben. (oder 1/2 cm)

    Das ist nichts für mich. Gäbe es eine Gitarre die sich mit Maple in Gibson Manier spielen lässt, würde ich sofort diese kaufen. Weil mir Ahornhälse optisch am besten gefallen.

    <Träum>
    Gäbe es nur ne Strat, Black oder Blonde mit Maple Neck
    die sich fast wie ne Gibson bespielen lässt
    </Träum>

    Die würde ich auf der Stelle kaufen :D
     
  11. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 16.03.04   #11
    @Ray: Was ist denn GFK bzw. CFK?
     
  12. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 16.03.04   #12
    Rosewood, hab nichts anderes und hab bei anderen Gits nie aufs Griffbrett geachtet.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.03.04   #13
    Glasfaserverstärkter Kunststoff (Glasfaser mit Epoxydharz), das zeug, aus dem man z.B. Segelflugzeuge baut. Gut geschliffen spiegelglatt, leicht, bei gleichem Gewicht wesentlich stabiler als Stahl etc.pp

    Kohlefaserverstärkter Kunststoff (Kohlefaser mit Epoxydharz). Ziemlich teuer, deshalb v.a. zur Verstärkung an anderen Teilen gedacht. Bei Flugzuegen z.B. sher belastete Verbindugnen o.ä. Noch stabiler als GFK.

    Das teuerste in der Richtung ist AFAIR Aramidfaser. Dürfte dann identisch mit Kevlar sein.

    Ich hatte bislang nur mit GFK und CFK zu tun. Geniales Material.

    CFK könnte identisch mit Carbon sein, weiss ich jetzt garnimmer. Net zu verwechseln mit Graphit (reiner Kohlenstoff, wie Diamant. Nur anders zusammengesetzt). Aber das Thema hatten wir schon mal :-)
     
  14. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 16.03.04   #14
    Du antwortest aber schnell :shock:

    Sag mal, es gibt doch Gitarren mit kohlefaserverstärkten Hälsen. Ist das dann auch CFK? Wahrscheinlich schon, ne?

    Und dann gibt es noch Instrumente mit Hälsen komplett aus "Graphit" bzw. ganze "Graphit"-Instrumente (z.B. von STATUS). Nach dem zu urteilen, was mir über die physikalischen/chemischen Eigenschaften von Graphit bekannt ist, kann das ja nicht sein. Lass mich raten: Das ist bestimmt auch CFK! Oder?
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.03.04   #15
    Auf alle Fälle sind Kohlefasern drin. Da die allerdings erst im verbund (in der Regel Kunstharze) ihre Wirkung zeigen, wird das wohl so sein. Wobei ich nicht weiss, welche Varianten es da gibt.

    Ich hab meine Kohlefasern (so schwarze Fasern, wie Stoff, evtl. auch ganze gewebte Matten) immer mit klassichem Epoxydharz (100:40 Harz/Härter) angematscht.

    Nehme an, bei der Klampfe sind das getränkte Kohlefaserstränge, die im hals sitzen bzw kleben.

    Graphit ist es sicher nicht, das ist ziemlich weich und eher was für Sättel :-)

    Carbongitarren (wie z.B. die legendäre BOND-Gitarre)

    [​IMG]

    [​IMG]

    sind zumindest aus dem, was englisch carbon heisst. und das ist afaik CFK bzw alle Stoffe, bei den Kohlefaser das tragende Innen-skelett bilden. Im Zusammenhang mit Kunstharz dann halt der typische Verbundstoff.

    Carbon kann im englischen aber anscheinend auch für die Kohlefaser alleine stehen. Oder auch für "Kohle". carbon-paper z.B.
     
  16. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 17.03.04   #16
    Jetzt sind wir schon recht weit vom Thema weg... egal. Was ist das für eine Bond-Gitarre? Wer hat sie wann gebaut und warum und für wen? Ich muß schon sagen, die Art der "Bundierung" ist sehr originell.

    Ach ja: Carbon-Instrumente haben sehr oft ein "Phenolharz"-Griffbrett. Wassn das nun wieder? Ich hab mal im Chemielexikon nachgeschlagen, jetzt weiß ich die Molekularstruktur... aber das sagt mir nichts darüber, wie sich das als Griffbrett anfühlt. :?:
     
  17. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 17.03.04   #17
    Bin voll Deiner Meinung Timur!
    Ebenholz spielt sich wie Butter. Leider bin ich nur im Besitz von Rosewood gitarren und Ebenholz wird ja leider nur bei teureren Modellen verwendet.
    (Gibson LP Custom, SG Supreme...)
    Obwohl einige Gitarristen Rosewood bevorzugen (Kirk Hammett z.B.) und gerade das rauhe holzige/erdige moegen, kann ich das gar nicht so richtig nachvollziehen. Ebenholz ist erste Sahne. Ich hoffe ich bin bald fertig mit Sparen und kann mir meine ESP Viper Standard holen mit Serienmaessigen ebony fretboard, lechz!
     
  18. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 17.03.04   #18
    Genau so sehe ich das auch!
    Zum Glück hat sich das Ebenholz bei mir gut ausgebreitet... neben der E-Gitarre kann ich das einzigartige "Butter"-Spielgefühl (gute Beschreibung, chri5!) auch auf meiner Akustikklampfe und meinem E-Bass genießen. Und meine Selbstgebaute kriegt auch ein Ebenholzgriffbrett verpasst! Meine letzte Rosewood-Griffbrett-Gitarre war eine Klassikgitarre von Musima, und bei einer Party ist ein besoffener Typ draufgetreten und hat sie zerschrottet. Zuerst bin ich ausgerastet, aber mittlerweile bin ich ihm dankbar dafür, denn ich habe mir daraufhin eine schicke Alhambra 8C angeschafft mit... EBENHOLZGRIFFBRETT!!!

    Also mein Fazit ist: Nie wieder Klampfen mit Rosewood.
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.03.04   #19
    Naja, der Hersteller hiess Andrew Bond :-). Kleine schottische Firma. Gebaut...äh...1984 ff, diverse Serien, afaik alle mit Stufengriffbrett usw. 1986 pleite gegangen. Teuer, und die Musiker wollten sowas wohl nicht. Obwohl das Griffbrett ne gute Idee war.
     
  20. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 18.03.04   #20
    Vom Spielgefühl her sicherlich so ähnlich wie scalloped frets. Für Soli mit legato / bendings nett, aber ich könnte mir nicht vorstellen, daß Akkorde auf dem Griffbrett Spaß machen. Und Slides... aua...
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping