Was für eine Höfner ist das?

von sanni, 03.10.06.

  1. sanni

    sanni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Hallo,
    so nun hab ich mir spontan eine Höfner bei ebay ersteigert,stand aber kein Modell oder Alter bei. Vielleicht kennt jemand diese Gitte?Würde mich auch interessieren aus was für Hölzer sie ist.
    Die Maße sind 96 cm lang und an der breitesten Stelle soll sie 35 cm sein..
    Hab nur diese beiden Fotos. Hoffe ich hab nicht zuviel bezahlt,wollte eine für das Lagerfeuer ;-)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Hi Sanni,

    schöner Zufall, ich hab letzte Woche so eine auf dem Flohmarkt erwischt.
    Preis 10€.;)
    Ist leider ein kleines Stück der Schallochverzierung ausgebrochen.
    Ich finde die klingt schon ganz anständig, eigentlich zu schade fürs Lagerfeuer.
     

    Anhänge:

  3. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Hallo History,
    ist bei deiner irgendwo ne Nummer oder Name was das für ein Modell ist? Ich hab incl. Porto etwas über 30,meine scheint aber heil zu sein *hoff*
    Hab das gute Teil ja noch nicht,würd aber gern wissen was es für eine ist.:D
     
  4. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 04.10.06   #4
    leider keinerlei Hinweis.
    Auf dem Kopf ist der Aufkleber eines Händlers (Musik-Bertram)aus Freiburg, noch mit der alten Postleitzahl (78). d.h. die Gitarre ist jedenfalls vor 1993 gekauft worden.
    Schätze die aber wesentlich älter ein, so 60er/Anfang 70er Jahre.
    Aber wie schon gesagt, es ist eine Konzertgitarre der schon etwas besseren Art.
     
  5. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 04.10.06   #5
    noch schönerer zufall :D

    ich habe die gleiche, die hat meine tante vor...pfff...ca. 15 (?!) jahren auf dem flohmarkt gekauft und somit den grundstein meines gitarrenspielens gelegt, nachdem mein bruder die hatte :) scheint mir auf jedenfall seh sehr alt und ebenfall kein hinweis auf modeel oder so, steht halt nur unten am korpusende höfner drauf.
     
  6. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #6
    @JXN
    was es doch für tolle Zufälle gibt :D :D Ich hab erst vor gut 1 1/2 Jahren angefangen,allerdings hab ich net viel Zeit zum üben,aber es macht Spaß und wenn die alten Knochen auch knacken und die Finger weh taten,isch hab mich durchgebissen :great: *gg*

    @History,
    Kleine Unterschiede gibt es schon zwischen deiner und meiner,auf dem Griffbrett sind bei mir die Punkte eingelegt. Schade das man nicht mal das Alter rausbekommen kann,hat Höfner denn vielleicht ein HP?
     
  7. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 04.10.06   #7
    eben, schickt denen doch mal ne mail mit euren fotos!
     
  8. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 04.10.06   #8
    wäre ne möglichkeit ;)

    ich hab die version ohne punkte im griffbrett.
     
  9. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 05.10.06   #9
    Yep. Höfner.

    an "hm88, man gönnt sich ja sonst nichts" gie
     
  10. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #10
    Danke,ich hab mal hingeschrieben
    Nochwas,ich könnte eine ältere Höfner kaufen,Modell HF11 . Soll 50 Euro kosten,ist das ok?
    Hab leider noch kein Bild,hoffe der Gute schickt mir was zu;)
     
  11. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 05.10.06   #11
    Findest du hier. Wenn die Gitarre völlig ok ist, ist sie das Geld allemal wert.
     
  12. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #12
    Danke 500/1
    Hab heut endlich ein Foto bekommen *g*
    Wenns klappt hab ich 4 Gitarren ,mein Mann denkt ich hab nen Schaden *g*
    Ich spiel sogar mit dem Gedanken evtl mal ne E-Gitarre zu kaufen so zum Spass,aber das hat noch Zeit;)
     
  13. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 06.10.06   #13
    Wenn der 'Schaden' proportional zur Anzahl der Gitarren wächst, haben wohl hier im Forum etliche Männer (nach Ansicht ihrer Frauen) wesentlich größere Probleme ;) .
     
  14. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 06.10.06   #14
    ...meine Frau hat schon längst resigniert:D
     
  15. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #15
    *gg*,na da ich ziemlich männlich denke erlärt das ja vieles :D ;)
    Sagt mal hat jemand von Euch eine E-Gitte?
    Wieviel sollte man ausgeben damit es nicht gar zu doller Schrott ist und gibt es einen Unterschied zur Bespielbarkeit von A zur E-Gitarre? Isses mit der Technik drumrum schwer zu lernen oder ziemlich einfach?
    Hab so ein Teil noch nie in der Hand gehabt
     
  16. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 06.10.06   #16
    *lol*Ich habe dieselbe Höfner (sieht zumindest so aus) und habe mich auch gefragt, was es für eine ist. Bei den alten Höfner-Modellen hängt ein Zettel drin, auf dem steht, wann die Gitarre fertiggestellt wurde; bei meiner ist es der 16.09.68, soweit ich mich erinnern kann (mit der 16 bin ich mir gerade net sicher, aber das ist net sooo wichtig) :) Ist halt schwer zu erkennen, da der Zettel innen an der Decke befestigt ist - ich habe einen kleinen Spiegel in die Gitarre gehalten, ein Bild mit der Kamera gemacht und auf dem Computer dann richtig gedreht, um zu erkennen, was draufsteht.
    Bei den Hölzern bin ich mir nicht so sicher, nur die Zargen sehen verdammt nach Riegelahorn aus ;) Decke ist wohl Fichte, aber was der Boden ist, das weiß ich net.



    Thema E-Gitarre: Von der Bespielbarkeit her sehr ähnlich: Hals mit Griffbrett und 6 Saiten :D Normalerweise halt viel schwerer als eine akustische; also vom Gewicht her, net von der Bespielbarkeit. Ausgeben muss man generell etwas mehr als bei akustischen, besonders wegen dem Verstärker. Unterschied von der Bespielbarkeit... naja... gibt's keine allzugroßen Unterschiede.
     
  17. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 07.10.06   #17
    Die Konzertgitarre hat im Vergleich zur Western- und E-Gitarre ein breiteres Griffbrett. Die drei Basssaiten sind aus Nylonseide und mit Kupfer- oder Silberdraht umsponnen. Die drei Melodiesaiten sind meist aus massivem Nylon. Eine E-Gitarrensaite muß hingegen aus eisenhaltigem Metall sein, um in den Tonabnehmern eine Spannung induzieren zu können, die dann in einen Verstärker geschickt wird. Wesentlicher Unterschied also für den Umsteiger:
    • schmäleres (und fast immer längeres) Griffbrett
    • dünnere (weniger fingerfreundliche) Metallsaiten
    • meist höheres Gewicht und andere Balance
    • völlig anderer Korpus, der rechte Arm kann meist nicht mehr aufliegen
    Ich weiß zwar nicht genau, was du mit der 'Technik drumrum' meinst, aber ich denke, das sollte das geringste Problem sein, wenn du nur drauf spielen möchtest und keine bauen willst. Für den Normalnutzer erschöpft sich die Technik in Kabel einstecken und Verstärker einschalten. Vllt solltest du aber in einem Musikgeschäft erst mal so ein Ding umhängen, da kann man häufig schon eine grundsätzliche (Ab)Neigung erkennen. Eine spielbare E-Gitarre bekommst du neu für ca. 200€, gebraucht auch schon mal für die Hälfte.
     
  18. sanni

    sanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.06   #18
    500/1
    Dank Dir,genau das wollt ich wissen,einstöpseln werd ich wohl können;)
    hier in der Nähe gibt es ein Geschäft mit E-Gitarren,auch Gebrauchte,da werd ich mal einfach reinschauen :D um zu sehen ob mir sowas überhaupt liegt,mein Junior meint das nur ne E-Gitte Klasse wäre *gg* ,na die Jugend von heute:)
    Wenn der Hals schmaler ist dann fällt mir auch der Barregriff leichter,auch ein Vorteil
     
  19. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.01.07   #19
    Nochmal zurück zum eigentlichen Thema: Da ich diese Gitarre ja auch seit längerer Zeit habe, habe ich mich mal kräftig umgesehen und habe daraufhin eine relativ gute Seite im Internet gefunden, auf der dann irgendwo das zu finden war:
    Hofner Model 513 Acoustic Guitar
    "A little higher up in the budget acoustics range, this little guitar had a solid spruce top with laminated maple back and sides. It also sported a modest soundhole decoration which was carved into the top. As appears common with the budget "Classics", the guitar was designed to use steel strings, although certain Hofner catalogues describe the guitar as being nylon strung. The 513 had a lower bout measurement of 13½", but a larger bodied version with a lower bout of 14" was also produced called the 513G model. This example is owned by Christopher in Madrid, Spain."

    Dadurch würde ich mal davon ausgehen, dass es eine "Höfner Model 513" ist. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping