was für Tonabnehmer????

von -, 15.01.04.

  1. Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.04   #1
    Hey ho.. ich möchte in meinen alten Washburn-Bass neue tonabnehmer einbauen. Hab leider keine ahnung auf was ich beim kauf achten muss oder ab welcher preisklasse das man anständige Qualität bekommt?? :rolleyes: Hab einen Warwickverstärker mit 200 watt und spiele überwiegend sehr rockige sachen...
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.01.04   #2
    Um was für einen Washburn handelt es sich dabei genau?

    Was für eine Art Sound möchtest Du?

    Schön wäre natürlich ein auch ohne Fräserei passendes Format.

    Gute PUs kosten ab € 100 das Stück, manchmal gibt es auch deutlich günstigere Preise für ein 2'er Set.
     
  3. Noodels

    Noodels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Ingersheim City
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.04   #3
    guck bei ebay nach PU's da hab ich meine auch her und die waren deutlich billger als im Musikladen. Funktionieren natürlich auch!
     
  4. linker_hund

    linker_hund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    20.03.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.04   #4
  5. sunny

    sunny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.03.05
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.04   #5
    Hm. alter Washburn Bass. Wenn du deinen Sound noch richtig aufpeppen willst, dann kaufe dir noch eine aktive Elektronik dazu.
    Wenn nicht dann reichen PU`s von EMG, Fender, usw.
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.01.04   #6
    Leider hat der Kollege immer noch nicht spezifiziert, um welchen Bass welchen Baujahres es sich handelt. Es gibt tatsächlich Washburn Bantams (von Mitte der 90er) mit Aktivelektronik und Soapbarformaten, die denen der EMG Extended Series (und entsprechender Replacements etwa von Seymour Duncan Basslines oder Bartolini) entsprechen — bis auf die à la Jazzbass auf der langen Seite außerhalb angebrachten Schrauben. Für höhenbetonte Sounds sollte man da die Elektronik natürlich gleich mit austauschen, weil das Original zu harsch klingt. Die Hardware ist bei denen übrigens auch Austauschkandidat. Sonst sind die Teile sehr schön und Fender-ähnlich, selbst der Sechssaiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping