Was für verschiedene Band-Aufnahmearten gibt es ?

von DasMesserset, 19.02.05.

  1. DasMesserset

    DasMesserset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 19.02.05   #1
    hallo,
    ist vielleicht ne dumme frage aber mich würds einfach mal interessieren und mit der SuFu hab ich nichts gefundn.

    Also meine Frage: Wie werden die "großen" bands so aufgenommen?
    ich hab gehört bei einigen bands werden alle instrumente live gleichzeitig aufgenommen.
    andere bands nehmen anscheinend hintereinander jedes instrument einzeln auf.
    und bei dieser variante hab ich mich gefragt welches instrument denn anfängt.logisch wär für mich wenn das schlagzeug anfängt. aber irgendwie kann ich mir auch nich vorstelln dass nen schlagzeuger nen lied da einfach mal kurz alleine runterspielt.vielleicht doch. ich hab keine ahnung.
    dann gibt es ja noch unterschiede in der aufnahme von den gitarren.
    manche nehmen sie mit nem mikro direkt von nem verstärker ab und manche spielen es direkt in den mischer rein. stimmt das so ? wenn ja, könnte mir jemand beispiellieder(wenns geht in richtung Metal) nennen von denen er weiss mit welcher variante sie aufgenommen wurden? nur damit ich mal vergleichen kann.oder gibt es vielleicht ne bestimmte variante die gerade im metal bevorzugt wird ?

    ich würd mich über antworten freuen. vielleicht kennt sich ja jemand in dem thema gut aus und kann mir noch ein bisschen zusätzlich was dazu erzählen.

    gruß,

    DasMesserset
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.02.05   #2
    Es gibt keine festen Varianten - das wär schon ein Widerspruch in sich. Gerade weil immer wieder neu getestet und probiert wird, entwicklen sich ja Sounds kontinuierlich weiter. Den Sound "Einmal gut - immer gut" gibt es nicht. Sonst würde ja seit 40 Jahren alles gleich klingen.

    Das einzige, was wirklich oft vorkommt: eine Gitarre wird gleichzeitig mehrfach abgenommen. Mikro direkt vorm Speaker, Mikro in anderem Winkel vor einer anderen Box, Mikro weiter weg im Raum, Signal direkt. Hinterher kann man das alles in verschiedenen Verhätlnissen zusammenmischen. Oder es zeigt sich, das speziell das Solo X im Song Y mit dem Sound von Spur 5 am besten kommt.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.02.05   #3
    Soweit wie Hans3,

    unser alter Drummer kann die Lieder durchspielen. Muss jeder andere ja auch können sagt er. Wo ist da der unterschied?

    Wir machen es der Reihe nach. Mit der Gitarre ne Dreckspur nach Klick, damit der Drummer umgefähre Orientierung hat.
    Dann die Drums, Bass, Keys, die Gitarren machen die Lücken und dann Gesang.
    Gegebenenfalls auch erst Gitarre und dann Keyboard. Kommt auf die Songausrichtung an.

    mfG
     
  4. DasMesserset

    DasMesserset Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 19.02.05   #4
    ok vielen dank erstmal für die antworten! :great: haben mir schonmal sehr weitergeholfen!

    das mit den drums kam mir nur seltsam vor weil der drummer ja keine orientierung hat. aber mit der gitarren orientierungspur hat sich das ja erledigt.
    ich hab nämlich mit meiner band auch mal alles nacheinander aufgenommen und es klang alles ziemlich ungleichmäßig und künstlich. dann hab ich einfach mal mit nem mikro alles gleichzeitig aufgenommen. die quali war dann natürlich grottenschlecht aber man hat fehler und kleine ungleichmäßigkeiten lang nicht so gehört.das mit dem künstlich kann aber auch davon kommen weil ich die gitarren direkt in den recorder/mischpult eingespielt hab und künstlich klingende effekte benutzt hab.ich versuchs nächstes mal mit mikrofonabnahme vom amp.

    und jetzt noch ne frage: wenn die schlagzeuger erst alleine spieln, stöpseln die sich dann nen metronom oder sowas ins ohr oder spielen die das wirklich frei? das is ja dann ziemlich schwer gleichmäßig zu bleiben.aber vom drummen hab ich keine ahnung bin (nur) gitarrist ;) . was sollte man sonst noch so beachten beim nacheinander aufnehmen?
     
  5. Buchi

    Buchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #5
    Aus dem Grund legst du vorher die gitarrenspur zur orientierung an.
    die sollte dann allerdings nach metronom oder klick gespielt sein und passen. sprich wenn sich der drummer dann nach der gitarrenspur orientiert, is er annähernd im takt. wobei es sicherlich kein fehler ist dem drummer bei seiner aufnahme auch den klick mit auf die ohren zu geben.
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 19.02.05   #6
    Alles nacheinander aufzunehmen hat eigentlich nur einen Vorteil: Man kriegt die Spuren sauberer getrennt. Wenn alle im Proberaum gleichzeitig spielen, hat man auf den Schlagzeugmikros die Gitarre mit drauf und umgekehrt. Und die Wahrscheinlichkeit, dass alle gleichzeitig fehlerfrei spielen, ist sehr gering.
    Der Nachteil bei der "Salami-Taktik": Das Feeling leidet extrem.

    Deswegen bietet es sich an, eine "Schmutzspur" zu machen, bei der erstmal all zusammen spielen, und dann jeder zu diesem Track.

    Bei den "Großen" läuft es meist etwas anders: Da hat man i.d.R. ausreichend große und abtrennbare Räumlichkeiten, dass alle gleichzeitig spielen können - in verschiedenen Kämmerlein, aber mit Sichtkontakt und per Kopfhörer "verbunden".

    Damit kann man einen Song mit dem Bandfeel aufnehmen und hat trotzdem alles separat. Hinterher werden dann nur noch Patzer durch Einzelaufnahmen ausgebügelt, zusätzliche Overdubs/Soli nachträglich aufgenommen und sehr oft die Vocals separat. Wohl dem, der sich ein solches Studio leisten kann ;)

    Jens
     
  7. DasMesserset

    DasMesserset Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 20.02.05   #7
    ok , vielen dank für die antworten! Jetzt weiß ich bescheid. :great:

    werd dann auch nochmal mit meiner band ein bisschen rumprobiern :D

    gruß

    DasMesserset
     
  8. SOTYO

    SOTYO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.14   #8
    Hallo,
    Ich hab da auch mal eine Frage.
    Gibt es sowas wie "teil-live.aufnahmen"?
    Bin mit meiner band bald im Studio, meine frage ist: macht es sinn z.b eine von zwei Gitarristen gespieltes unisono Riff in einer klassischen "nacheinander-aufnahme" gleichzeitig on axis und raum aufzunehmen? die übersprechung der micros sowie das stereobild im raum könnte doch bei zwei gitarren die eh wie eine klingen sollen doch von vorteil sein. außerdem erspart man sich doch das harte links und rechts pannen im nachhinein dadurch das sie im stereobild ja schon rechts und links aufgenommen sind. was meint ihr dazu?
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 09.01.14   #9
    Was ich noch hinzufügen kann ist folgendes:

    Je mehr Instrumente gleichzeitig spielen und sich teils überdecken bzw. auf der anderen Spur mit drauf sind, desto ärgerlicher wirken sich Verspieler aus.
    Werden die Instrumente getrennt aufgenommen, muss nur das Instrument neu einspielen, das fehlerhaft ist.
    In Deinem Setting, SOTYO, müßten beide Gitarristen neu einspielen, wenn sich einer verhauen hat. Vorteil kann allerdings sein, dass es mehr "aus einem Guß" klingt, wenn sie gleichzeitig einspielen. Zudem entnehme ich Deiner Frage, dass es sich um Gitarren handelt, die per Mic abgenommen werden, ansonsten wäre das ja alles auch kein Problem.

    Das ist zu bedenken, da Studiozeit ja recht kostspielig ist.
    Man kann es so machen, aber die Gitarristen sollten sich vorher hinsetzen und ausgiebig üben, um die Zeit im Studio effektiv zu nutzen.

    Über die technischen Details kann ich nicht so viel sagen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 09.01.14   #10
    Hui... das ist verwickelt geschrieben..
    Also 1. x-Riff trifft schon mal den einen Teil auf den Kopf.
    Der andere Teil ist, dass es Übersprechen gibt, welches (selbst wenns fehlerfrei gespielt ist) Auswirkungen auf die Nachbearbeitung haben kann.

    Ich verstehe nicht, was du mit "on axis" meinst...?
    Klar kann man anstatt im nachhinein zu panoramisieren auch gleich eine Stereoaufnahme (mit passender Ausrichtig) durchführen.
    Aber typischerweise, nimmt man Gitarrenboxen sehr nahe ab (primär um wenig Raumeinfluss zu bekommen),
    womit eine Stereoaufnahme etwas umständlich wird..

    Für weitere Infos bitte ich dich, deine Fragen etwas klarer zu formulieren.. :o

    LG Jakob
     
Die Seite wird geladen...

mapping