Was für'n Pentatonik-Spieler seid ihr?

von $!owhand, 19.04.05.

?

Woher wisst ihr, wohin ihr mit den Pattern müsst?

  1. Theoretisches Wissen, das ganze wird vorher ermittelt...

    23 Stimme(n)
    18,9%
  2. Pattern? Hab ich drauf, aber sonst, ganz nach Gefühl. Wo's passt bleibt's sitzen...

    71 Stimme(n)
    58,2%
  3. Pentatonik? Ja, genau, ähm, ja, warte, wie...ich muss weg...

    28 Stimme(n)
    23,0%
  1. $!owhand

    $!owhand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Viele werden sich nun denken: "Nicht schon wieder was zur Pentatonik", aber das ist ja nur 'ne Umfrage, die ich in der Form hier auch noch nicht gefunden habe. *g*

    Wie spielt ihr eure Pentatoniken (merke gerade, dass mir die Fragestellung so nicht mehr zusagt, aber was besseres fällt mir gerade nicht ein...), bzw. wie ermittelt ihr, wohin ihr die Pattern schieben müsst?

    Achja: Wenn man die nach gefühl verschiebt: ist es dann nicht egal, ob -Dur oder -Moll?
     
  2. Metallica-freak

    Metallica-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 19.04.05   #2
    ich glaub ich bin eher so ein mol - pentatonik typ^^:D
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.04.05   #3
    Pattern + Gefühl = Musik:)
     
  4. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.04.05   #4
    Theorie kenn ich, aber ich kann auch anders...:D
     
  5. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 19.04.05   #5
    ich kann nicht sagen, dass ich immer in der Pentatonik bleibe... ich variiere nach Gefühl/Stimmung des Songs zu verschiedenen Modi, harmonisch- und melodisch Moll... immer so weiter. Festlegen würde ich mich da nicht, immer das nehmen was meiner Meinung gut zum Lied passt. Wäre sonst so als würde man sagen ich spiele nur Abschläge oder nur Tapping...
     
  6. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 20.04.05   #6
    Ich spiel kaum Pentatonik aber allgemein geh ich schon nach der Musiktheorie vor...
     
  7. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 20.04.05   #7
    Die Frage check ich nicht, die Antwortmöglichkeiten müssten genau 5 Stück sein...:D , na egal. Beim Jamen kann man sowieso nicht groß analysieren, da macht mans nach Gefühl und bei Songs, bei denen das Riffing schon feststeht, kuckt man halt, welche Töne in welcher Tonleiter enthalten sind und dann hat man auch manchmal ne nette Auswahl, was man nun drüberspielen könnte. Aber da muss man natürlich auch darauf achten, was das Thema des Songs werden soll, ob spannungsgeladen, traurig, düster oder fröhlich...

    Ich spiel bei Pentatonik sehr viel Moll, weils einfach ist und bei Tonleitern ionisch, weil auch einfach zu spielen wegen Longscale, natürlich die harmonisch Moll sehr viel, weil man die als rumänisch Moll geil als Lauf spielen kann!

    Aber zur Zeit versuch ich mich hier weiterzubilden, es gibt echt viele abgefahrene Tonleitern. Zum Beispiel die Enigma:Intervalle:1,b2,3,#4,#5,#6,7, aber auch die ganzen Indischen sind teilweise recht cool, blos da muss man ab und zu eine Note auslassen(damit große Terz entsteht), dann hört sichs etwas cooler an als vorher, zwar nur mehr 6 Töne, aber egal...
     
  8. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 20.04.05   #8
    also ich finds auch wichtig die theorie einigermassen zu kennen.
    aber beim spielen, das würde einfach zu lang dauern das theoretisch zu durchdenken.
    also --> einfach nach gefühl ohne groß nachzudenken. daß man da die pattern oder noch besser das ganze griffbrett einigermassen auswendig drauf hat, versteht sich von selbst, sonst klingts schnell schief.

    ich hatt die frage vom titel her auch anders aufgefasst. dann müssts heißen e-moll und a-moll :)
    die gitarre ist einfach n E instrument :)

    gruß,
    lupus
     
  9. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.04.05   #9
    OK:
    -erst spielte ich nur die Moll Pentatonik aber so richtig krass sturr nach regel angefangen mit der 1 Pos. bis zur 5 Pos. habe ich improvisiert! Und zwar in A!
    -Dann spielte ich schon durcheinander was die Pos. anging !
    -Dann wieder nach regel aber diesmal alle Grundtöne.
    -Dann alle Gruntöne und durcheinander die Positionen

    Und jetzt bin ich soweit das ich auf dem ganzen Griffbrett ohne Pause Moll Dur spiele und zwar auch nicht mehr sturr nach regel sondern die Pentatonik minimal verändere das die Moll schlagartig Dur wird usw. usw. (z.B wie Slash der spielt erst mega in Moll dann wird es wieder kurz Melodisch (DUR) bleibt aber im "gleichen Bund" und dann wieder Moll)

    aber kurz gesagt ich spiele mittlerweile nicht mehr so nach Kopf (wenn überhaupt dann nur noch 10-15%) der rest ist jetzt schon feeling!
     
  10. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.04.05   #10
    auch spanische Züge sind hier kein Problem

    --5-6-8----------------
    --------8-6-5----------
    ---------------7-5-4---
    ------------------------
    ------------------------
    ------------------------
    nur so als klitze kleiner auszug (nix bewegendes)natürlich kann man jetzt noch sehr viel mit Pull offs zaubern und das zieht sich dann weiter wenn man will bis zum Bund x , dann noch slides usw usw. hört sich mit viel übung dann heiz an, aber hier ist jeder Zeit wieder der einstieg in die Moll-Penta möglich ohne das es auffällt!
     
  11. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.04.05   #11
    Denkst also in Noten!
     
  12. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 20.04.05   #12
    :great:
     
  13. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 20.04.05   #13
    Bin auch eher der Pattern? Hab ich drauf, aber sonst, ganz nach Gefühl. Wo's passt bleibt's sitzen... Typ :)
     
  14. inXS

    inXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 20.04.05   #14
    versuch mir die ganze theorie reinzuhämmern, wobei ich sagen muss, dass es nicht wirklich leicht ist. aber wenn man ehgeizig ist und nicht grad der faulste ist das alles kein problem :D
     
  15. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 20.04.05   #15
    ich gehen schon nach der musiktheorie vor, wobei ich nicht in notennamen, sondern funktionen denke. aber ich ergänze die pentatonik auch durch blue notes, harmonisierungen und anderen leitereigenen und -fremden tönen... aber meist spiel ich sowieso nicht pentatonik. ich bin mehr so der modes-spieler.
     
  16. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 20.04.05   #16
    Also ich kenn zwar die Patterns und verwende sie auch, aber ich shredde sie nicht einfach auf und ab, sondern spiel auch wie Slaughthammer andere Töne die mir gefallen dazu. Das ist dann abwechslungsreicher und gefällt mir besser.

    Oder ich halt mich gar nicht dran, sondern summe oder pfeife die Melodie die ich im Kopf hab und versuch sie dann aufs Griffbrett zu übertragen. Das für mich die besste Methode um Soli/Leadparts zu schreiben. Geht aber beim Jammen nicht.

    hätte da noch eine Frage:
    Ich kenne eine Pentatonika und ihre 5 Patterns. Gibt es da mehrere Pentatoniken. Es ist nämlich oft von einer Moll Penta die Rede. Sind da noch andere?
     
  17. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 20.04.05   #17
    Es gibt in diesem Sinne nur eine Pentatonik. Penta heißt 5 und deshalb hat sie auch wer hätts gedacht 5 Töne. Wie bei den Kirchentonleitern gibts hier auch Modi. Da die Pentatonik 5 Töne hat gibts auch 5 Stufen. Wobei 3 wichtig sind:
    1.
    x--x
    x--x
    x-x-
    x-x-
    x-x-
    x--x
    ist Moll
    2.
    -x-x
    -x-x
    x-x-
    x--x
    x--x
    -x-x
    ist Dur
    3.
    -x-x-
    -x--x
    x--x-
    -x-x-
    -x-x-
    -x-x-
    -x-x-
    ist Neutral
    Dann gibts noch die anderen 2, keine Ahnung wie die heißen, sind eigentlich auch neutral...

    Dann gibts noch die Japanisch(b), die hat auch 5 Töne mit dem Interval:1,2,4,5,b6:
    --x-x
    x-xx-
    -x--x
    x---x
    --x-x
    --x-x

    Und die Chinesisch Mongolische(Interval:1,2,3,5,6) und Ägyptische(Interval:1,2,4,5,b7) ist die 2 Stufe von Chinesisch Mongolisch:
    x-x-x
    --x--
    -x--x
    --x-x
    x-x-x

    und die Chinesische(Interval:1,3,#4,5,7) jetzt hab ich aber kein Bock mehr :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping