Was genau ist Master Volume ??

von max13, 08.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. max13

    max13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #1
    hallo,
    ich wollte mal fragen was genau Master Volume sein soll, da niemand mir bis jetzt eine genaue Auskunft darüber geben konnte.
    Meine Theorie: Mit dem Master Volume regelt man die Gesamtlautstärke bei Röhrenamps um auch bei Wohnzimmerlautstärke die volle Endstufen-Zerre nutzen zu können.

    Aber bin mir halt nicht sicher.
    Schnelle Antwort wär echt nett ;)

    mfg,
    Max
     
  2. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 08.11.09   #2
    mit einem mastervolumen regelst du die lautstärke in der endstufe ...
    regelst du sie runter wird auch die endstufen verzerrung kleiner :)
    du nutz dann nur noch die verzerrung die eventuell in der vorstufe erzeugt wird...
     
  3. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 08.11.09   #3
    Fett = richtig
    Unterstrichen = Quatsch

    Der Master ist ein Potentiometer mehr oder weniger weit hinten im Signalweg. Dadurch kann man die Vorstufe des Amps recht weit aufdrehen (viel Verzerrung) und durch Zurüchdrehen des Masters die Lautstärke gering halten. Enstufenzerre bekommt man nur durch eine offene Endstufe und dem steht der Master im Weg.

    Grüße,
    Niklas
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 08.11.09   #4
    Das was Du beschreibst lässt sich mit einer PowerSoak/Load Box erreichen, die die erzeugte Energie in Wärme umwandelt.
     
  5. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #5
    kann man jetzt die Vorstufe oder die Endstufe durch ein Master Volume weit aufdrehen ???
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 08.11.09   #6
    Die Frage wurde dir doch bereits beantwortet.

    vielleicht hast Du auch einfach noch nicht richtig zugehört/gelesen?;)

    Die Vorstufe kannst Du mit den entsprechenden Reglern aufdrehen, und mit dem Mastervolume bestimmst Du den Pegel den die Endstufe bekommt.

    Mit runtergedrehtem Mastervolume ist also keine schwitzende Endstufe machbar.
     
  7. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #7
    jo dann master volume voll auf 3/4 und channel volume runter dann hab ich doch endstufen zerre bei einigermaßen erträglicher lautstärke oder ??
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 08.11.09   #8
    Nein.

    Denn wenn Du den Channel Volume runterdrehst, kommt ja auch wieder nur wenig Signal an der Endstufe an.


    Wie gesagt, einen hochwattigen Amp in die Endstufenzerre zu kriegen geht bei nutzbarem Pegel nur mit einer Powersoak.


    Was hast Du überhaupt für einen Amp?
    Anzumerken ist das moderne Mehrkanaler mit Mastervolume nicht für Endstufenzerre "ausgelegt" werden. Die sollen ihre Sounds aus der Vorstufe machen. Die allseits gepriesene "Endstufenzerre" entpuppt sich ohnehin in vielen Situationen als dünnes Brett. Das ein Amp laut besonders gut klingt hat nicht zuletzt etwas damit zu tun, das die Speaker dann arbeiten, alles mitschwingt, die Gitarre angeret wird und wie schlicht und ergreifend laut als "geiler" empfinden.

    Gerade für moderne High-Gain Sounds ist Endstufenzerre auch nicht gerade förderlich.

    Aber klar, bei gewissen Sounds ist ein wenig Schmutz durch die Endstufe ganz geil.
     
  9. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #9
    ja ich hab einen marshall haze combo mit 40 watt aber der hat kein master volume.
    Hab nur überlegt ob ich das dann vill nachrüsten lasse... wenn das dann mit der endstufe funzen würde
     
  10. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 08.11.09   #10
    Nein...

    dazu gibt es aber auch hunderte Threads

    Endstufenzerre = unerträglich laut (oder powersoak)
    anders gehts nicht!



    \Edit

    ich sollte nach 20min auch mal refreshen -.-
     
  11. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 08.11.09   #11
    Doch, der hat zwei Master Volume, für jeden Kanal eins.
    Der Gain-Regler im zweiten Kanal ist schon das, was man normalerweise als channel-Volume bezeichnen würde...
     
  12. MUSEianer

    MUSEianer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.09
    Zuletzt hier:
    25.11.11
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nirgendwo in Mexico..
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.650
    Erstellt: 08.11.09   #12
    Mit dem Master Volume Regler regelt man die letztendliche Lautstärke.
    Was heißt mit dem normalen Volume Regler kann man unter anderem die Verzerrung und den Sound etwas regeln. Der Master regelt dann wie laut es dann tatsächlich sein soll.
     
  13. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #13
    Das heisst ich muss voll aufdrehn um nen vernünftigen sound da raus zu bekommen ...
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    5.060
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.742
    Erstellt: 08.11.09   #14
    Eine Endstufe kann man grundsätzlich nicht regeln!
    Man kann nur entweder ihren Eingangspegel beschränken (Master Volume), oder den Ausgangspegel reduzieren, indem man die Leistung in Wärme umwandelt (Power Break, Attenuator, Powersoak, wie man es nennen will).
    Wann zerrt die Endstufe?
    Wenn ihr Eingangssignal so groß ist, dass das durch ihren Verstärkungsfaktor therotisch folgende Ausgangssignal größer wird, als es maximal werden kann (Vorgabe durch das Schaltungsdesign).
    Reduziert man also den Eingangspegel per Master Volume, kann dieser Fall gar nicht mehr eintreten.

    Und der Glaube, dass man unbedingt die Endstufe zum Zerren bringen muss, um einen guten Klang zu erhalten, ist so alt wie falsch. Für die allermeisten Sounds ist die Endstufenzerre einfach nur nachteilig.
     
  15. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #15
    und was soll dann der master überhaupt bringen ?? check ich ned xD
     
  16. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 08.11.09   #16
    :eek:

    Was hast du eigentlich vor?! Du hast einen zwei-Kanal-RöhrenAmp, mit 3Band-Eq für beide Kanäle und einem Gain-Regler für den Lead-Kanal, sogar noch mit ein paar netten Effekten an Bord...

    Was willst du da mit Endstufenzerre?

    Der Master ist dafür da, die Lautstärke zu regeln... Master wenig aufgedreht = leise; Master weit aufgedreht = laut.
    Channel Volume, bzw. Gain wenig aufgedreht = wenig Verzerrung; Channel Volume bzw. Gain weit aufgedreht = viel Verzerrung
     
  17. max13

    max13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.09
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.09   #17
    ey weisst du wie lasch der gain is ? xD da bringen mir auch die ganzen effekte nix
     
  18. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 08.11.09   #18
    Lies einfach noch mal in Ruhe die Antworten die Dir bereits gegeben wurden. Die meisten Leute haben nur bedingt Lust etwas 3 mal zu erklären.

    dann schalte mal in den Overdrive Kanal und drehe Gain auf und Volume zurück.

    Ansonsten kann es natürlich auch sein, dass Du dir einfach nicht den richtigen Amp für deinen Geschmack gekauft hast.
     
  19. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.09.17
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    1.107
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 08.11.09   #19
    Die Bezeichung ist meiner Erfahrung nach nicht immer eindeutig.

    Schau dir mal den GA15 an.
    Hier heißt:
    Wenig Volume: Leise & clean
    Viel Volume: Laut & Verzerrung.

    Dann gibts noch andere Arten, hier am Beispiel des Valbee:

    Wenig Volume: Leise
    Viel Volume: Laut
    Zerre regelt hier der Gainregler, wahlweise nur in der Vorstufe (Boostknopf aus) oder für Vor- und Endstufe (Boostknopf an).

    Im Endeffekt kann man AFAIK nur sagen: Mastervolume regelt die Endlaufstärke. Ob sie auch den Klang beeinflusst hängt vom Amp ab, gibts noch andere Volumeregler regelt Mastervolume _meist_ nur die Lautstärke, nicht aber den Klang.
     
  20. hatebreeder27

    hatebreeder27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.11.09   #20
    Hi,

    Also jetzt nochmal,

    Du stellst dir Vorstufe so ein, dass du einen Sound hast, der dir gefällt.

    Mit dem Master regelst du dann die Lautstärke insgesamt.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping