was genau versteht man unter "mastern"

von elo, 18.05.04.

  1. elo

    elo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #1
    hallo, bin relativ neu auf dem recording gebiet.

    es stellen sich mir 2 fragen:

    1) was genau versteht man unter mastern und wie kann ich das am besten mit meinem Programm machen (Samplitude 7.0)

    2)wie kann ich die Aufnahme mit o.a. Programm verfeinern, das heisst in einem Rappart z.B. die Aufnahme auf 2 Spuren besser ineinanderübergehen lassen. Ausserdem hört sich meine Aufnahme manchmal etwas übersteuert an, ich arbeite mit superlux kond.mic und behringer mic 200 verstärker. Kann das daher kommen, dass ich evtl etwas zu laut "schreie" beim aufnehmen, oder verstärke ich falsch? Der Verstärker hat ja viele Modi.
    Ich würde gerne einen weicheren Effekt in der Aufnahme erzielen...!

    Vielen Dank
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 18.05.04   #2
    "Mastern" nennt man das übertragen der Aufnahmen auf ein Medium (CD, DVD etc.)
     
  3. cyrus

    cyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    6.06.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #3
    Hallo, in Samplitude ist es wie in jedem anderen HD-Recording Proggie, für jedes Instrument, Mikrofon oder MIDI etc wird eine Spur benötigt. Beispiel: 2x guitar, 1x Bass und 5x Drums ergibt 8 Spuren, die Du zusammen mischen musst. Ansonsten verweisse ich dich auf die Onlinehilfe von Samplitude, dort ist für den Anfang so ziemlich alles sehr genau und einfach beschrieben.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 18.05.04   #4
    Das eigentliche "Mastern" ist tatsächlich der Prozess, eine Pressvorlage für CD oder Vinyl zu erstellen. Die Übertragung auf den eigentlichen Datenträger (CD/Schallplatte) ist dann das Kopieren bzw. pressen.

    Meist meint man umgangssprachlich mit "mastern" eigentlich das, was genaugenommen "Pre-Mastering" heisst, nämlich der Feinschliff an den fertigen Mixes.
    Also:
    - Mixing: aus x Spuren eine Stereospur erstellen, wo alle Instrumente im richtigen Verhältnis stehen, Effekte schon dabeisind etc.
    - Premastering: Diese Stereospur (bzw. mehrere bei einem Longplayer) nochmal z.B. komprimieren, (Summen-) Equalizer...
    - Mastering: Auswahl und Reihenfolge der Stücke auf der CD festlegen, die Stücke lautstärkemäßig anpassen, so dass ein homogenes Ganzes entsteht und schließlich eine Pressvorlage erstellen.

    Die Übergänge zwischen Premastering und Mastering sind durchaus fließend, manch einer siedelt die Songauswahl etc. noch beim Premastering an...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping