was haltet ihr vom peavey TNT115

von cjj, 20.08.05.

  1. cjj

    cjj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #1
    Hallo.
    War gerade beim Thomann weil ich mir ne Basscombo kaufen will und hab mal sei einiges Durchprobiert.

    Also
    1.Testobjekt.
    Roland Cube 100
    Sound ja net schlecht aber hat mich net wirklich vom hocker gerissen. vor allem für 440 €

    2.Testobjekt
    Fender ..... was weiß ich
    EInfach nur grauslig klang wie eingeschlafene Füße

    3.Testobjekt
    Warwick Sweet 15.
    Ging scho aber wirklich begeistern konnt mich der auch net vor allem net für 400€

    4.Testobjekt ein recht unscheinbarer Peavey TNT 115.
    Preis 398€ (uvp 739€)klanglich echt richtig knackig und hat auch ein bisschen ausstattung. 150watt an 4 ohm und 200watt bei 2 ohm.


    Vorher hatt ich mal nen ibanez sound wave 30 bei nem kumpel gespielt der war vom klang her schon richtig nett.

    der Peavey hat den gleichen sound wie der ibanez nur noch druckvoller und mit viel leistung gepaart.

    was denkt ihr???

    Gruß
    Christoph

    wenn jemand noch was besseres für den preis kennt nur her mit vorschlägen
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.08.05   #2
    Wenn Dir das Teil gut gefällt: Dann kauf´s doch! :great:

    Egal, was ich über den einen oder anderen Amp denke, entscheiden musst vor allem Du! Wichtige Kriterien sind dabei natürlich Preis, Qualität (sollte bei allen genannten okay sein), Ausstattung (DI, LineOut etc), Größe und Gewicht! Aber vertraue auch Deinem Gehör!

    Wenn ein Amp nicht Deinen Soundvorstellungen entspricht, solltest Du ihn niemals kaufen! Das Teil soll ja auch Spaß machen - wenn Deine musikalischen Höhenflüge erst akustisch einem Alphorn nicht unähnlich sind, ist das Kind in den Brunnen gefallen, dann brauchst Du nicht weiter Bass spielen! (Es sei denn, das ist genau Dein Sound... :D )
     
  3. cjj

    cjj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #3
    Naja ich dachte halt vielleicht kennt halt noch wer was günstiges was vom sound her daran ranreicht.

    Aber naja dann vertrau ich halt mal auf meinen guten geschmack

    Danke
    Trotzdem.
    Christoph
     
  4. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 20.08.05   #4
    Ich hab auch eine Zeitlang zwischen dem Peacey TNT 115 und dem Warwick Sweet 15 gependelt. Sind beide gut verarbeitet, der Sound ist IMHO beim Peavey flexibler, aber das Ding hat einen schweren Nachteil: Das Gewicht. so um die 40 Kilo? Ich weiß es nicht mehr, aber ich fand den so abartig schwer, daß ich ihn mir nicht gekauft hab. Wenn Dich das nicht stört: nimm Ihn!
    Als Alternative: Halfstack in Sparversion!
    Harley Benton 4X10er 179 Euro https://www.thomann.de/artikel-179666.html?sn=07f85eecc20d4e6ff012a59d3c4fe2ac
    plus Behringer Topteil 215 Euro https://www.thomann.de/behringer_bx3000t_ultrabass_basshead_prodinfo.html?sn=07f85eecc20d4e6ff012a59d3c4fe2ac

    Da biste sogar mit 400 Euronen bei einem Halfstack, sicherlich nicht schlechter als der Peavey.
     
  5. cjj

    cjj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #5
    Also nachdem ich heut beim Thomann so nen Harley benton verstärker gehört hab werd ich die finger von diesem zeug lassen. das hat sogar noch schlimmer geklungen als der fender. naja wahrscheinlich lag es auch mit an dem harley benton bass der drangehangen war. und naja das behrnger zeug hat mich auch net so überzeugt.
    Ne ich denk ich fahr dann doch die nächste zeit nochmal zum thomann und hol mir den peavey. ich denk dass das vom sound her schon zu meinem stil passt.

    Danke für die meinungen
    Gruß
    Christoph
     
  6. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 20.08.05   #6
    Bei sowas helfen sowieso die eigenen Ohren eine Million Mal mehr als die Meinungen der Anderen...;-)
    Hier im Forum haben einige diese Box und sind sehr positiv überrascht. Spiel sie bei Thomann an, und sonst ist der Peavey ein prima Combo.
     
  7. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.08.05   #7
    ich spiele den peavey tnt115 in einer big band und kann mich ohne probleme durchsetzen...liegt natürlich auch daran dass die gitarre und das schlagzeug bei unserer musik nicht unendlich laut spielen können. soundmäßig kann ich mich nicht beschweren, der eq ist auch voll in ordnung. di-out vorhanden, was will man mehr ;)
     
  8. Deathclaw

    Deathclaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #8
    ich habe auch den tnt115 von peavey und für mich reicht er zum proben locker aus (auch bei heavey sachen).

    für den anfang auf jeden fall zuschlagen!-
    vergiss den sweet15 den habe ich mal probegespielt- steht 150W drauf kommt aber nichts raus aus dem teil, warwick fernostware! wenn warwick dann ein richtiges gerät und nicht den sweet! kann ich nur von abraten
     
  9. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 21.09.05   #9
    also aus erfahrung weiss ich das der peavey wirklich lauter und druckvoller klingt als das was in der leistungsangabe steht...recht eigenartig aber wenn er dir gefällt schlag zu....made in usa zu nem fairen preis und von ner ordentlischen marke
     
Die Seite wird geladen...

mapping