Was haltet ihr von folgenden Anfänger-Gitarren ?

von tmartus, 26.06.06.

  1. tmartus

    tmartus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 26.06.06   #1
    Hallo liebe Leute,

    ich bin ein Gitarrenanfänger und würde mich freuen, wenn ihr mir bzgl. nachfolgender Gitarrentypen Tips / Gedanken / Meinungen mitteilen könntet ?

    Habe leider einen schmalen Geldbeutel, bin auch schon mit `nem Behringer Starter-Pack auf die Schnauze gefallen - aber kann dennoch nicht so viel Kohle ausgeben...

    Die folgende Rockson habe ich gerade im Musicstore gespielt - und fühlte mich eigentlich ganz wohl dabei:

    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/0_0_G_0_GIT0005567-001/0/0/0/detail/musicstore.html


    Und was meint ihr zu folgenden Modellen:

    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/0_0_G_0_GIT0005565-001/0/0/0/detail/musicstore.html

    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/3_0_G_77_GIT0006259-001/0/0/0/detail/musicstore.html

    Würde mich über Eure Rückantworten freuen....

    Grüsslins,

    TOM :-))))
     
  2. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.06.06   #2
    nimm dir ein stück sperrholz, schneide es grob in gitarrenform, spanne saiten von einem ende zum anderen, dann hast du solch eine gitarre.

    ok, das ist grob übertrieben, aber soundtechnisch ist von den gitarren in etwa das selbe zu erwarten.

    wenn du wirklich ne annehmbare gitarre suchst, dann solltest du dich mindestens bis zum preisniveau einer yamaha pacifica 112 begeben ;)
    alles darunter ist, wie du schon beim behringer set erfahren hast, mist!

    spar ein bisschen, aber mit sowas wirst du nicht glücklich!!!
     
  3. Russtroll

    Russtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    14.02.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #3
    Mein Tipp: Finger weg davon. Fpr so einen Preis gibt es schlicht und einfach keine anständigen Gitarren, und erst recht keine Amps. (Siehe auch das FAQ dieses Forums)

    Muss es den wirklich eine E-Gitarre sein? Für den Preis bekommst du mit etwas Glück viel eher eine brauchbare Western als eine E-Gitarre. Wenn schon kaufen, dann lieber etwas, was okay klingt, oder?

    Sieh dich mal hier um: http://www.ppc-music.de/
    Die haben klasse Preise und verschicken auch.
     
  4. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 26.06.06   #4
    augen auf beim gitarrenkauf... gitarre ist nie gleich gitarre. wenn du viel glück hast kaufst du dir son billigding und hast spass mit (und zwar einen tag) un dann denkst du dir "hmmm mirgntwie komisch zu spielen" und ärgerst dich 2 monate später grün und blau.

    mein tipp: geh in nen musikladen und spiel n paar gitarren an, frag nach ausstellungsstücken und/ oder nem günstigen einsteigermodell vll haben se auch gebrauchte gitarren. wenn nicht such dir ne gitarre aus die dir gefällt (am besten vernünftig beraten lassen, kumpel mitnehmen der vll bisschen ahnung hat) und wenn se dir im laden zu teuer ist guckst du ob du hier im board vll eine gebraucht findest (oder egay, gibt viele möglichkeiten)


    wenn du möglichst schnell ne egitarre willst leih dir eine, aber bitte kauf dir keine egitarre für 66 euro... allein die kosten für den versand vom laden zu dir sind ja schon bald die hälfte des gitarrenpreises was meinst du was das holz, die elektronik, die verarbeitung dann gekostet hat :)
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 26.06.06   #5
    @tmartus:

    Willkommen im Forum :)

    Ich bin jetzt ganz ehrlich, diese Gitarren würde ich mir nicht mal angucken, so unschön sind die. Von der Verarbeitung und vom Sound her darfst Du da nicht viel erwarten. ;)

    Ich würde Dir folgende Gitarren vorschlagen (die ich übrigens auch habe ;) ):
    Ibanez GRG170DX in schwarz
    Ibanez GRG170DX in blau
    Ibanez GRG170DX in khaki
    Hier findest Du ein Review der Ibanez GRG170DX.

    Ibanez RG321 MHRB

    Wie oben schon erwähnt, halt die Yamaha Pacifica (obwohl die auch wieder Geschmackssache ist :D ).

    Wenn Du schon mit diesem Set schlechte Erfahrung gemacht hast, warum willst Du wieder in die gleiche Richtung gehen, obwohl Du weißt das es wieder so gehen kann.

    Du solltest am besten in einem Laden gehen und mal verschiedene Gitarren verspielen lassen und diese auch mal selber in die Hand zu nehmen. Einen Amp kannst Du erstzen, aber die Gitarre wird Dich länger begleiten, deswegen solltest Du lieber etwas mehr investieren. :)

    Wieviel kannst Du maximal für eine Gitarre ausgeben?
     
  6. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 26.06.06   #6
    Immer diese Ibanezverrückten ^^. Also ich finde ihm die RG321 zu zeigen ist ja irgendwie bisschen gemein. Er sagt ja schon, das er nicht viel Geld hat und die Gitarren die er uns gezeigt hat lagen im Preisrahmen von ca 100 €..dann denk ich nich, dass er ma locker s dreifache auftreiben kann...Wie dem auch sei. Pacifica ist eigtl fürn Anfang (in der untersten Preisklasse) eine gute Wahl. Wobei wir ja jetzt (wahrscheinlich) noch keinen Amp haben - oder etwa doch? Bzw willst du den von Behringer noch weiter benutzen wenn du ihn noch hast und nicht schon verschrottet hast ^^...
    Dennoch: Spar lieber bissel weiter und kauf dir was vernünftiges. Davon hast du auf jeden fall mehr...
     
  7. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.06.06   #7
    Ich würde an deiner Stelle lieber noch ein bisschen auf dem Beringer Schrott spielen, ist ja noch besser als gar keine, und dann noch eine Weile auf eine gute Gitarre sparen.
     
  8. millenMark

    millenMark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.06.06   #8
    Also ich habe ebenfalls die Ibanez GRG170, spiele jetzt seit knapp 3 Monaten und bin echt super zufrieden. Habe dazu einen Peavey Bandit 112 Amp und kann echt nicht klagen! Spar noch ein wenig und dann hast du wirklich etwas brauchbares!
     
  9. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 26.06.06   #9
    Also die Rockson müsste im Gegensatz zu deinem behringer Starterpack ein Rückschritt sein...
    Ich würde auch sagen, spiel noch ein bisschen drauf und spare, sonst liegst du wieder mit sowas "auf der Schnauze"...
    So sehr es mich manchmal nervt, dass fast nur Ibanez empfophlen werden, muss ich trotzdem zugeben dass es sehr gute Gitarren für das Geld sind, (jetz vom Optischen mal abgesehen *duck*), kannst dich in der Richtung gerne mal umsehen
     
  10. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 26.06.06   #10
    @NotveryevilTöbi:

    Ich habe den Vorschlag der Ibanez deswegen gemacht, weil ich diese auch besitze und gute Erfahrungen mit ihr gemacht habe.

    Auch als Anfänger hat man erst ab einer bestimmten Summe etwas von einer E-Gitarre. Die erste Gitarre prägt einen, wie falsche Eindrücke und man kann den Spass durch ein schlechtes Instrument verlieren und am Ende ärgert man sich nur. Im schlimmsten Falle hört man vielleicht sogar auf. Es ist halt auch nicht unbedingt das billigste Hobby, welches man haben kann, aber da muss man sich auch vorher Gedanken drum machen. Ob es geht oder ob es nicht geht.

    Im Endeffekt kann/muss jeder selber entscheiden was er kaufen möchte und ich habe halt nur den Tipp gegeben, nicht wieder so einen Fehler zu machen. Dann gibt man am Ende mehr für Mist aus, wo man längst eine anständige Gitarre hätte bekommen können. Lieber sparen und sich was vernüftiges kaufen. :)


    Es hat halt jeder so seine persönlichen Vorlieben. ;)
     
  11. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 26.06.06   #11
    @ Kaylessa

    Ja stimmt schon...beim Gitarrenkauf als Anfänger gibts ja leider immer 2 Seiten.
    1. Ich hol mir ne billige Gitarre, vielleicht bleibt ich ja nich dabei - Problem: Wahrscheinlichkeit des Aufhörens ist größer, weil man sehr wahrscheinlich reinsten Schrott gekauft hat.
    2. Ich hol mir ne Gitarre die besser und (folglich meistens) auch teurer ist, dadurch könnts mir evtl mehr Spaß machen - Problem: Man muss länger sparen und hat auf die Schnelle kein Instrument, ABER man könnte sie sehr wahrscheinlich um einiges besser verkaufen als den Billigschrott.
    Aber hast schon recht. Die RG ist sicher kein schlechtes Instrument, nur ich persönlich mag die Form (z.Zt) nicht so sehr deswegen fühl ich mich davon so garnich angesprochen.^^
    Najoa..Wie gesagt, tmartus, überlegs dir lieber noch ein paar mal bevor du dir noch mehr schlechtes Zeug anschaffst. Würde auch sagen, dass du dich bis du n besseres Equipment hast bzw du dir welches leisten kannst noch auf dem Behringer-Pack rumschrammelst und es gegebenenfalls dann kurz vor dem Kauf des neuen Equipments über eBay oder so an jemanden vertickst (der sich dann ganz sicher hier im Board anmeldet und beschwert wie schlecht sein Kram doch sei, un dann geht das wieder von vorne los..immer immer wieder ^^) um mehr Geld für die neue Gitarre zu haben...
     
  12. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 26.06.06   #12
    @NotveryevilTöbi:

    Ich sage mal, er sollte lieber auf diesem Behringer spielen und sparen und sich dann was schönes kaufen was wirklich noch gut verarbeitet ist und optisch auch anspricht. Man muss sich dann die preisliche Unterkante guter Instrumente aussuchen. Dann muss man sich eben das billigste der Gitarren auswählen, deren Qualität noch in Ordnung ist. :)
     
  13. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 26.06.06   #13
    Finger weg von so nem zeug!!! aus billig kann teuer werden

    also ne freundin von mir hat auch so ne ibanez rio klampfe und ich würd sagen die ist zusammen mit der pacifica 112 ihr geld wert und ne gute einsteigerklampfe - es kann schon sein das eine dieser 80€ gitarren auf den ersten eindruck ganz gut klang aber auf dauer wirst du mit so ner axt sicherlich nicht glücklich
    ich selbst hab gitarren eqip im wert von ca. 10.000€ im keller stehn (ja n vh4 mit diezel 4x12er is auch dabei :p) und das als azubi dann wirst du doch 250 euronen für ne anständige gitarre übrig haben oder? wer gescheites eqipment will muss mal mal n bisschen was zusammensparen
     
  14. engl4ever

    engl4ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.06
    Zuletzt hier:
    9.04.11
    Beiträge:
    94
    Ort:
    KÖLLE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.06.06   #14
    Also ich hab schon viel von diesen billiggitarren gehört und war gestern im musicstore und hab diese 66 euro gitarre von rockson angespielt und mir beim sliden die hand aufgeritzt weil die bundstäbchen überstanden!!!!!!!!!!!!sollte eigentlich nciht passieren!

    meine emphelung ist ne yamaha pacifica 112 mit nem peavy blazer 158!

    mfg chris
     
  15. tmartus

    tmartus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.06.06   #15
    Hallo liebe Leute,

    vielen Dank für Eure hilfreichen Hinweise. Tja nun, mein Behringer-Pack kann ich ohne Verlustkosten wieder denen zurückschicken. Ich denke, das werde ich tun und mich mal in Richtung Yamaha-Modell bewegen. Muss halt erst noch sparen.....:(

    Bzgl. Amp: denke, da wedre ich mich für den Roland Micro Cube entscheiden.

    Grüsslins,
    Tmartus :-))))
     
  16. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 27.06.06   #16
    Microcube ist ne gute Wahl. Ich selbst hab zwar den Cube 15, aber der Microcube dürfte für den Anfang (mindestens) genau so gut sein, da er ja ziemlich viele Effekte direkt "on Board" hat..auf jeden Fall schonmal viel Erfolg beim Sparen und hoffentlich hast du bei deinem nächsten Griff mehr Erfolg und mehr Spaß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping