was ist besser: boss gt 8 oder vox tonelabe se?

von flominator, 02.06.06.

  1. flominator

    flominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #1
    sersen,

    ich bin grad dabei zu überlegen, ob ich mir ein effektgerät kaufen soll. hab bei thomann schon rumgesucht und zwei favortien gefunden, einmal das boss gt 8 und einmal das vox tonelab se.

    das ist mein erstes multieffektgerät und ich habe vorher noch nie auf einem gespielt, von daher weiß ich nicht so richtig, welche funktionen wichtig sind, und welche nicht.
    z.b. steht bei dem vox was von 96 speicherplätzen, das steht bei dem boss gar nicht da. sind speicherplätze nicht wichtig?
    hoffe ihr könnt mir da helfen und mich beraten.

    hier die links:
    https://www.thomann.de/de/boss_gt8_set_2.htm
    https://www.thomann.de/de/vox_tonelab_se_set_2.htm

    Vielen dank.
     
  2. Drizzt_Do_Urden

    Drizzt_Do_Urden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    18.01.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.06.06   #2
    Also ich hab mir vor paar Tagen das Boss GT-8 bestellt und kann eigentlich bis jetzt nur positives sagen.Die Effekte sind wirklich hochwertig und klingen klasse. Also du hast 140 Plätze zum speichern deiner eigenen Sounds zur Verfügung was MEHR als genug ist.
    Da es dein erstes Multieffekt ist wirst du ne Zeit brauchen bis du alle Funktionen richtig ausreizen kannst. Was den Sound angeht: Es kommt natürlich auch drauf an wie du das Gerät einsetzt, also ob du es über deinen Verstärker spielen willst oder evtl über den Return deines Amps (also nur die Endstufe).
    Ich spiel das Gt-8 über ne Engl Endstufe und die is einfach nur der Hammer.

    Zum Tonelab kann ich dir soviel sagen. Habs selbst noch nicht gespielt, aber kenn jemand ders hat und der ist auch mehr als zufrieden....Das Tonelab hat halt noch ne Röhre drin was schon nen starken sound macht, wenn man Röhrensound mag.
    Über die Bedienung kann ich sonst nix sagen.

    Also generell kann man sagen, dass beides sehr hochwertige Geräte sind und man mit beiden eigentlich nix falsch machen kann. Wie gesagt man muss einfach viel rumprobiern mit den Geräten, aber dann bekommt man schon nen klassen Sound.

    Viel Erfolg beim Finden:great:
     
  3. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #3
    jo danke für deine antwort. was fürn engl spielst du denn? ich hatte nämlich überlegt, ob ich mir in naher zukunft nen powerball zulegen soll. wenn man nen röhrenamp hat, dann ist ja die röhre im effektgerät quasi überflüssig oder? ich mein, dann kann man eigentlich das boss auch hernehmen, oder?

    wie schaut denn das aus beim boss, das hat ja ein großes pedal. ist das für wahwah oder ist das ein volumepedal? was ist, wenn man beides braucht, volume und wahwah gleichzeitig, wie soll das gehen?
     
  4. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 02.06.06   #4
    hi flominator!
    gleichmal vorweg:
    es gitb hier im forum UNZÄHLIGE threads zum thema multieffektgerät, und auch ganz speziele themen zum GT8 und zum tonelab, und genauso einige die genau die beiden multis vergleichen!
    also geh mal schön in die SuchFunktion und suche :great:

    zu röhren:
    achtung aufpassen: es ist sehr wohl ein unterschied ob man von Vorstufenröhren oder von Endstufenröhren spricht!!
    -> les dich dazu mal hier im forum ein bisschen ein (->suchfunktion röhrenamp)

    aber egal, vergiss das mal und lass dich nicht blenden von dem begriff "röhre". eine röhre ist noch lang kein grund für nen besseren sound!

    ich hab das GT8 und das TonelabSE angespielt und verglichen und hab mich für das GT8 entschieden. mehr will ich nciht dazu sagen..
    die einzelnen vor und nachteile wurden hier im fourm schon zigmal erzählt...

    zum pedal: beim BOSS GT8 kannst du das pedal konfigurieren wie du willst! je nach dem ob du es als volumenpedal, whammy, wha, delay-geschwindigkeit, rotovibe oder was weiß ich verwenden willst.
    was sehr praktisch ist, man kann das pedal so konfigurieren, dass es im ausgeschaltetn zustand als volumenpedal fungiert, wenn du dann aber fest oben draufdrückst(wie bei den crybabys) dann funzt das pedal nun als wha oder was auch immer... ode rumgekehrt..

    das GT8 lässt sich echt in ALLEN möglichen varianten anpassen und programmieren..
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.06.06   #5
    im endeffekt ist genau das besser, das DIR am besten gefällt. anspielen ist bei solchen fragen die beste möglichkeit. bei multis is das zwar reichlich schwierig, da man sich erst mal durch die meist sehr schwierige bedienung kämpfen muss aber da merkt man auch gleich, ob man mit dem gerät zurecht kommt oder nich. als alternative zu den von dir genannten würde ich das zoom g7.1ut (oder etwas grösser das g9.2tt) empfehlen. solltest du das boss und das vox anspielen, schnapp dir doch gleich noch mal das zoom und teste das. is wirklich n geniales teil mit wahnsinns sound.

    edit: multis haben meist eigentlich die gleichen funktionen. solltest du nich unbedingt was bestimmtes suchen, ist der funktionsumfang als solches relativ egal, da alle multis das können, was am wichtigsten is. multi effekte eben :)
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 02.06.06   #7
    Hi hi, wer es glaubt...:D
     
  8. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #8
    ich glaub, ich werd das gt 8 nehmen.
    dauert es sehr lange, bis man alle funktionen weiß, wie man alles einstellen kann? kriegt man das in ein paar wochen hin, oder dauert das monate?

    ist da überhaupt ne gscheite anleitung dabei, die einem das alles genau erklärt?
     
  9. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 02.06.06   #9
    Bis du wirklich alles kennst, vergeht schon Zeit. Also ich würd mal sagen, dass die normale Einarbeitungszeit in ein großes Multi so locker n Monat ist. Generell gilt eigentlich je länger man son Teil hat oder wenn man überhaupt schon n Multi hatte findet man sich schneller zurecht, damit mein ich vorallem, dass man nach ner Zeit n Gefühl dafür bekommt wo man jetzt was regeln muss um nen bestimmten Sound zu bekommen. Hab zwar das GT8 nicht, hatte aber das me50 von BOSS und da war ne gescheite Anleitung dabei, wird beim GT8 kaum anders sein. Das VOX ist meiner Meinung nach dann besser, wenn man auch die Ampsimulationen nutzt. Solang man nur oder hauptsächlich die Effekte braucht und ansonsten übern Amp spielt, bietet das GT8 mehr Möglichkeiten.
     
  10. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 03.06.06   #10
    Tonelab vis. GT-8

    - .. Tonelab kann man länger auf den Boden hauen, bis es verbeult !
    - .. GT-8 brennt länger (= höherer Heizwert)
    - .. GT-8 hält länger unter Wasser durch
    - .. Tonelab ist beim Fall aus 10m Höhe stabiler
    - .. GT-8 fliegt weiter (--> Wurfgeschoss)
    - .. Tonelab lässt sich besser auf dem Kopf balancieren
    - .. Gt-8 hält Draufsprung aus 1m Höhe besser aus
    - .. Tonelab leuchtet heller im Dunkeln
    - .. GT-8 Prozessor hat mehr Beinchen
    - .. Tonelab besitzt mehr Widerstände


    --> Jetzt schlauer ?

    Was ich damit sagen möchte:

    1.) Überleg Dir im Vorfeld welche Sachen Dir wichtig sind und WAS das neue Gerät haben sollte --> Schwerpunktsetzung
    (z.B. Rack-oder Bodengerät; welche FX; wie und/oder ob Amp/Boxen-Simulation; Anzahl von Tastern und Pedalen für z.B. Echtzeitsteuerung; Aus/Eingänge wie z.B. Midi, Loop, externe Schalteinheiten, Amp-Switching)
    2.) Informier Dich vor dem Antesten so gut es geht über die Feature der anvisierten Geräte (oder Alternativen)
    (--> Übereinstimmung mit Deinen persönlichen Kreterien vorhanden ? s.o. )
    3.) Nimm Dir ausreichend Zeit ALLE gewünschten Geräte ausgiebigst VOR dem Kauf zu Testen
    (..das geht erfahrungsgemäß nicht in 10 Minuten ;) )
    4.)
    - Wenn Du merkst, dass Du DEIN Gerät gefunden hast: kauf es !
    - Wenn Du Dich nach dem Testen/Vergleich noch nicht entscheiden kannst: Schlafe eine Nacht darüber !


    Gruß - Löwe :)
     
  11. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 03.06.06   #11
    kann mich den anderen nur anschließen.. aber meiner subjektiven erfahrung nach, halte ich das gt-8 für flexibler und kompetenter. kommt eben immer drauf an, was du willst!
    für mich passt es perfekt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping