Was ist besser, USB 2.0 oder Firewire?

von stoennes, 05.04.07.

  1. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 05.04.07   #1
    Hallo,

    ich überlege, mir ein neues Mischpult zuzulegen mit Audio Interface.

    Was ist da besser, USB 2.0 oder Firewire.

    Von Alesis gibt es z.B. das ALESIS MULTIMIX 16 in Firewire und USB 2.0 Ausführung. Ein Unterschied ist, Firewire bietet bei dem Pult nur 24-Bit/48kHz.

    Aber was ist sonst noch unterschiedlich?

    Gruß
    Stefan
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 05.04.07   #2
    USB2.0 steht eigentlich in direkter Konkurrenz zu FireWire 400.

    USB hat einen etwas höheren Protokoll-Overhead, das schmälert die angebenene max. Durchsatzrate von 480 MBit/Sek auf ca. tatsächliche 320 MBit/Sek.

    Beide Schnittstellen bieten jedoch genügend Datendurchsatz für die üblichen Recording-Geschichten und somit die notwendige Sicherheit, dass es reibungslos funktioniert.

    Die Frage ob FireWire oder USB stellt sich bestenfalls dann, wenn z.B. reichlich Sony-Equipment vorhanden ist (Kamera etc.). Dann würde ich auf der PC-Seite ebenfalls auf FireWire setzen.
    Aber ein besser/schlechter gibt es in diesem Fall nicht.
    Es sei denn du vergleichst die etwas neuere FireWire800-Schnittstelle mit USB2.0
    Die hat in etwa den doppelten Datendurchsatz - wobei sich hier die Frage stellt ob mans braucht.
    Kannst ja mal auf wikipedia nachgucken - da gibts einige Abhandlungen und auch sehr ausführliche Beschreibungen zum Thema USB und FireWire (IEEE1394, i.Link)
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.04.07   #3
    Harry hat die Sache mit dem Datendurchsatz schon erwähnt, dennoch ist dies nicht der wesentliche Unterschied.

    USB ist ein Punkt zu Multipunkt System mit derzeit insgesamt drei Geschwindigkeitsstufen.

    FW ist dagegen ein Punkt zu Punkt System mit nur einer Geschwindigkeit an einem Strang. Daher ist FW dem USB für Audioapplikationen (und Video) deutlich überlegen.

    Gut, für zwei Kanäle ist es eigentlich Banane, aber sobald mehrere Kanäle zusammenkommen, ist FW überlegen.

    ...oder in den Recording FAQ`s. :D
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Wenn nur USB2.0-Komponenten verwendet werden, so kommunizieren alle mit der hohen Geschwindigkeit. Sogar in einem USB-Mischmasch mit HighSpeed-, FullSpeed- und LowSpeed-Komponenten kommunizieren die USB2.0-Geräte alle mit der hohen Geschwindigkeit.
    o.k. - bei FireWire erübrigen sich in der Tat diese Überlegungen.
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 10.04.07   #5
    In der Regel ist es so, dass Pulte mit USB-Interface nur den Stereomix übertragen, Pulte mit FireWire alle Spuren einzeln.
    Wenn dein Programm entsprechend viele Spuren aufnehmen kann, würde ich deswegen zu FireWire raten.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Trifft zu bei den Pulten mit USB1.1. Ich hatte auch zunächst einfach dise "Standardantwort" bringen, hab mich dann aber erstmal informiert.
    Das Alesis MUltimix 16gibt es in den Varianten USB, USB 2.0 und FireWire. Und konkret ging es hier um USB2.0 vs. FW, denn diese beiden Geräten sind in der Tat offenbar identisch.
    http://www.alesis.de/produkte/multimix16usb2.html
    http://www.alesis.de/produkte/multimix16fw.html
    Ich finde es aber auch etwas mrkwürdig, dass da unterschiedliche Wandler oder zumindest andere Firmwire enthalten sind (96KHz vs. 48KHZ)
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 10.04.07   #7
    Das hab ich noch nicht gewusst. Das scheint aber außer Alesis niemand anzubieten, bei Phonic z.B. stehen auf der Website gar keine USB-Mischer mehr.
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.04.07   #8
    Scheint ja auch noch ganz neu zu sein (es gibt ja noch nicht mal einen Preis). Wundert mich auch etwas, geben die Hersteller FireWire irgendwie mittlerweile etwas auf? Also früher war es vielleicht noch exotischer, aber mittlerweile ist das doch an den meisten PCs standard, oder? Und dann werden auf einmal USB-Alternativen angeboten?
    MOTU hat das auch gemacht. Das 828 gab es auch zunächst nur mit FireWire (was ja acuh iregndwie verbreiteter ist bei Mehrkanal interfaces. Und dann schoben sie auf einmal eine USB-Version hinterher. Und ich stelle gerade fest, dass die USB-Variante extremst billiger ist :eek: Wo ist der Haken?
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.04.07   #9
    Naja, der günstige Preis kommt vielleicht von der mageren Nachfrage...

    Ich denke das Problem das FW hat, ist in gewisser weise die Stabilität einiger Geräte unter Windows. Firewire wurde von MS ja eigentlich sehr stiefmütterlich betrachtet und "hinterhergeschoben", und es gibt Stimmen die sagen, dass da einiges an Mist gebaut wurde [...]

    -> Gerade bei der Thematik MOTU&Win XP quellen die entsprechenden Foren geradezu über, von wegen unerklärlicher Probleme, Hardwarezickereien, schlechterm Treibersupport etc. (was ich teilweise durchaus bestätigen kann).
    Aber das nur am Rande.

    Aber ich denke es verhält sich einfach so: Firewire ist für den 0815-Normalnutzer (also Windows) doch nach wie vor ein Exot. Ob man es am PC hat weiß man nicht, und wenn ja, interessiert man sich nicht dafür (klar, was soll Ottonormalbürger auch damit?). Und da unter diese Kategorie auch sehr viele selbsternannte Tonmeister zählen, ist es für die Hersteller wohl rentabler auf die "Volksschnittstelle" USB zu setzen. Auch wenn technisch letztendlich kein großer Unterschied besteht - oder vielleicht auch gerade deshalb.
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 10.04.07   #10
    Ich weiß nicht. Einerseits scheint es von Phonic tatsächlich nichts mehr mit USB zu geben, offenbar setzen die total auf die Helix FireWire Serie, andererseits hält z.B. Yamaha für die neuen MGs offenbar an USB fest - offenbar auch nur für den Stereomix wie bisher.
     
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 10.04.07   #11
    Nicht ganz:Bsp. kann ein Highspeed Device wohl die entsprechende Bandbreite anfodern, wenn aber am selben Port Bsp. eine Maus hängt, geht die Performance mächtig in die Knie, ausser keiner schubst die Maus.

    Das Zweite Problem, was das Erste eigentlich erst auslöst, ist das Problem, dass nirgends beschrieben wird wie der USB Controller, resp. dessen Ports wie verteilt sind.Im schlimmsten Fall gibts dann munteres Kabelstecken :p
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.04.07   #12
    In der Conrad-Business-News 1/2007 war zu dem Thema USB vs FW eine kurze und knappe Zusammenfassung, die ich mal als Bild angehängt habe, da ich nicht weiß, ob der Link funktioniert.
    http://www1.business.conrad.de/scri..._BROWSE&glb_user_js=Y&p_init_ipc=X&~cookies=1

    Oder bei www.business.conrad.de aud der rechten unteren Seite bei Business-News auf pdf download klicken...

    Überhaupt - in dieser Zeitung findet man schon ein paar recht interessante Infos, oder wer weiß schon z.B., daß DVDs nicht liegend, sondern hochkant gelagert werden sollen?
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping