Was ist eine Pentatronik?

von Mr. Maxx, 22.05.04.

  1. Mr. Maxx

    Mr. Maxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    19.11.05
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.05.04   #1
    Ich hab das zwar schon öfter gelesen, aber in meinem Anfänger-Gitarrenbuch
    kommt das nicht vor.
     
  2. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 22.05.04   #2
    Meinst du nicht Pentatonik ????(anstatt Pentatronik)
     
  3. Mr. Maxx

    Mr. Maxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    19.11.05
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.05.04   #3
    jetzt weiß man endgültig, dass ich nich weiß, was das is :D
    Ja ich mein Pentatonik
     
  4. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 22.05.04   #4
    Ist so eine Art Tonleiter. In der A-moll-Penta werden zum Beispiel (fast) alle A, C, D, E und G Töne gespielt. Da gibt es dann 6. verschiedene Lagen. Wenn du die alle gut spielen kannst, kannst du schöne Soli einfach improvisieren, du klimperst irgendwelche Töne aus den Lagen und es passt immer :)
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.05.04   #5
    Des gibts doch nicht!!!!!!!!!

    Pentatonik NICHT in einem Anfänger Buch??

    Wie heißt des??
    Des is unglaublcih was für schwachsinnsbücher es von irgendwelchen dahergelaufenen *Ichbingut*vonsichselbstdenkGitarristen gibt!


    *sauerüberreichranizkiweilerdiesesbuchnichtschlechtbewertethat*

    Sry, dass ih nicht weiß, wie man reich ranizki o.s.ä. schreibt..., muss man ja auch nicht wissen, oda?
     
  6. Solo.Machine

    Solo.Machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.04   #6
    also solche antworten kannst du dir wirklich sparen oder?
    ich glaube jeder mensch der welt weiß das hier pentatonik gemeint ist
    man darf sich ja wohl mal verschrieben oda?
     
  7. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 22.05.04   #7
    Pentatonik ist die sogenannte Bluestonleiter, wobei ich sie auch als Rocktonleiter bezeichnen würde. Mit den entsprechenden Bendings und Vibratos ist das schon eine feine Sache wenn man Rockmusik machen will. Gehört sicherlich zum Anfängerstoff, aber ich halte es da mit Angus Young:
    Wenn man was einfaches richtig macht, klingt es auch gut :D
     
  8. Solo.Machine

    Solo.Machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.04   #8
    also das ist falsch die bluestonleite ist was gans anderes
    die pentatonik sieht in einer lage so aus
    5---8
    5---8
    5--7
    5--7
    5--7
    5---8

    und in der selben Lage sieht die bluestonleiter so aus

    5-----8
    5-----8
    5---7-8
    5---7
    5-6-7
    5-----8
     
  9. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 22.05.04   #9
    pentatonik ist, ganz grob gesagt, eine tonleiter, die aus 5 tönen besteht. aber benutz mal die suchfunktion, es gibt hier mindestens 100 beiträge dazu, wenn das nicht reicht, gibts auch noch google, da findet man auch ne menge infos dazu...
     
  10. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 22.05.04   #10
    Ja da hast du recht. In der Praxis werden diese Halbtöne allerdings immer auf irgend eine Art einbezogen, ich hab noch keinen gesehen der auf die verzichtet.
    Theoretisch ist das was du sagst aber wahr.
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 22.05.04   #11
    also was ganz andres ist sie auch nicht. sie ist nur die pentatonik, + ein neuer ton, in diesem fall d#
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.05.04   #12

    Aber nur in diesem Fall.

    Pentatnik ist nur auf die 5 Töne beschränkt. Aber ob ne Pentatonik in C nun CDEGA oder CDFGA oder auch CDEFG ist...oder sonstwas schräges, kann sich jeder selber aussuchen.

    Am klassischsten wäre imho CDGFA, weil das von den Intervallen her den schwarzen Tasten des Klaviers entspricht. :-)


    Auch "die" Bluestonleiter gibts net exakt.
     
  13. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 23.05.04   #13
    Pentatonik:

    "Logische" Erklaerung:
    1.Wenn du vom Grundton aus (z.B. C) immer eine Quinte weiter nach ober steigst und die dadurch ermittelten Toene geben die Pentatonik!

    2. Wenn du vom Grundton aus immer eine Quinte nach ober faehrst, diesen Ton aufschreibst, von diesem Ton aus wieder ein Quart runtergehst und diesen Ton auch wieder aufschreibst und diese Prozedur wiederholst erhaelst du die Pentatonik!!

    Penta = Fuenf!!!


    Miles
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.05.04   #14
    Bei mir gibt das nen Quintenzirkel, wo ich irgendwann wie das ankomme, wo ich losgegangen bin. Mit deutlich mehr als 5 Tönen...

    Hm, CDEFG GFED DEFGA AGFE usw....das kann ich auch ewig weiter machen. Was hat das mit Pentatonik zu tun?

    Richtig. Eine Tonleiter aus 5 Tönen. Aber mehr auch nicht.
     
  15. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 23.05.04   #15

    ich hab zum Schluss ja geschrieben FUENF! Also Immer FUENF Toene!!
    beim Zweiten: diese Prozedur 2 mal widerholen, dann hat du die Dur- Pentatonik!!

    Sorry, wenn ichs unklar ausgedrueck hab! :o
    Gehts so??

    Miles
     
  16. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.05.04   #16
    ach du dickes ei :) ich bewundere zuerst immer die leute die sowas zusammen sich dichten können .. mit quiontenzirkel und "welche töne kannmer spielen" und bla ... aber denkt da etwa ernsthaft einer beim spielen drüber nach ???? doch wohl hoffentlihc net :) oda?
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.05.04   #17
    Ich net :-)

    Trotzdem ist der Quintenzirkel verdammt hilfreich. Und überhaupt nix schweres.

    Ich hab das im Zusammenhang mit musikalischer Früherziehung (LOL) und dann später halt Klavier gelernt. mehr Learning by doing. Das Piano bietet sich da schon ungeheuer gut an, um sowas anschaulich rüberzubringen. Ist halt sons chönes analoges Instrument. 1 Taste, 1 Ton. Keine Überschneidungen. Eine Linie von unten anch oben. Intervalle und Tonarten quasi "sichtbar".
     
  18. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 23.05.04   #18
    komplett off-topic.
    @schwammkopf.

    seit nem halben jahr wills ichs nun loswerden, habs aber immer unterdrückt :D
    könntest du villeicht ein stück langsamer schreiben, deine posts werden zum teil unlesbar. deshalb überfliege ich auch die meisten schon.
    ich denke nicht dass es an einem rechtschreibungsdefizit liegt.
    wenn dem so ist, vergiss es wieder, und überfliegs einfach. ;)

    und ja genau.
    penta=5. :) :D
     
  19. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 23.05.04   #19
    Schwammi ist halt ein Gitarrist und hat wie wir alle die typische Gitarristen Krankheit: Finger sind schneller als der Kopf
     
  20. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 23.05.04   #20
    Das verwirrt mich. Welches von beiden ist nun das richtige?
    :confused: :confused:
     
mapping