Was ist "nicht-komerziell"?

von Musicoholic, 25.08.05.

  1. Musicoholic

    Musicoholic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #1
    Guten Tag, ich habe einige gute Programme erworben(besonders dank Links zu bester Software) klappt auch gut, ist alles prima, nur was ist als Definition unter nur geeingnet für nicht komerzielle Zwecke zu verstehen, wie es haüfig mal steht?

    Heißt das, ich darf meine Kompositionen nicht an Plattenfirmen als Demo schicken?
    Geschmeige denn ans Radio?

    Bitte aussagekräfitge Infos.
     
  2. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 25.08.05   #2
    Du darfst kein Geld damit verdienen, es also nicht verkaufen, ohne eine Lizens zu besitzen.
     
  3. Musicoholic

    Musicoholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.05   #3
    Aha, aber das Endprodukt kann ich verkaufen, weil das ist ja mit dem Programm gemacht.
    Das Programm selbst will ich aber gar niemandem andrehen, ist das ok?
     
  4. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 25.08.05   #4
    Nein, genau das ist der Punkt. Wenn du das Programm nicht gekauft hast, sondern nur als Testversion benuzt, ist kommerzieller Vertrieb des Endproduktes auch untersagt. Steht bei vielen Programmen zumindest dran.
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.08.05   #5
    Nein, genau das eben nicht. Wenn du mit Hilfe des Programms Dinge (z.B. Musikstücke) herstellst, die du verkaufen möchtest, dann ist das ein "kommerzieller Einsatz" dieses Programms.
    "Nichtkommerziell" wäre z.B. ein Einsatz allein zu Hobby-Zwecken. Ein Beispiel:
    Nehmen wir eine Software zur Bildbearbeitung, die unter den gleichen Bedingungen verwendet werden darf (also nur nichtkommerziell). Deine privaten Digitalfotos darfst du damit bearbeiten, also z.B. Onkel Dieter die roten Augen retuschieren. Bist du aber Pressefotograf und bekommst für deine (bearbeiteten) Bilder Honorar, oder arbeitest du gar in einer Werbeagentur, dann darfst du dieses Produkt nicht benutzen (oder brauchst halt eine andere, meist teurere, Lizenz).

    Das darfst du ohnehin nicht...

    Jens
     
  6. Musicoholic

    Musicoholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.05   #6
    Das ist also der Hacken, und wie ist es wenn ich Das Material nur dazu benutze um Aufmerksamkeit zu bekommen(Radio, usw.)ist das erlaubt, oder muss eine Lizenz her(für wie viel ungefähr?
     
  7. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #7
    Wer weiß schon ob du ne Lizenz hast oder nicht?
    Keiner fragt Daft punk danach ob sie mit Cubase oder Logic arbeiten und ob sie ne Lizenz dafür haben...das hört man doch nicht raus mit welchem Programm sie arbeiten???
    Und wenn du Kohle damit machst, dann kannst du dir immer noch nachträglich ne Lizenz holen ;)
     
  8. Musicoholic

    Musicoholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #8
    Ja, da ist schon was dran.
     
mapping