Was ist Röhre?

von ruedi, 08.01.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ruedi

    ruedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 08.01.08   #1
    hey,
    wollte mir demnächst einen neuen amp holen, hatte an einen röhrentopteil gedacht, weil die ja angeblich mehr dampf haben und nicht so empfindlich gegenüber lautstärke seien.

    wollte jetzt aber erstmal genau wissen, was röhre überhaupt ist und was röhre von transistor unterscheidet.

    schonma danke im vorraus!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 08.01.08   #2
    Findest Du hier in Wort und Bild ausführlich erklärt:

    http://www.historiclespauls.com/music/index.php?option=com_content&task=view&id=16&Itemid=33

    (Leute, falls möglich, jetzt nicht die 1000ste PRo-Contra Röhre/Transistor/Modeller/Halbleiter-Diskussion anzetteln... ;))

    Da sollte Dir klar sein, dass Du zum Topteil auch noch eine große Lautsprecherbox brauchst. Begriffe-LExikon hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/76069-ist-kleines-ampbegriffe-lexikon.html




    .
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 08.01.08   #3
    http://de.wikipedia.org/wiki/Röhrenverstärker

    Röhrenverstärker werden - gerade im rockbereich - von den meisten Musikern am Liebsten gespielt. Dazu gibt es zwei gängige Erklärungen:

    a) Röhrenamps klingen aufgrund bestimmter physikalischer eigenschaften (siehe wikipedia) am besten.
    b) Vor den 70er Jahren waren Röhrenamps die einzige verbreitete Technologie, Transisortechnik steckte noch in den Kinderschuhen. Dadurch wurden Röhrenamps sowohl vom Klang als auch vom Image her zum Ideal, welches bis heute besteht. Auch wenn Modeller und reine Transistoramps gleich gut klingen sollten, ist "Röhre" für die meisten Gitarristen ein Wort wie "Achtzehnhunderter" für Weinkenner: Selbst wenn man keinen Unterschied gemerkt hätte, jetzt glaubt man ihn zu merken. Dazu kommt, dass die meisten Röhrenamps eher im höheren Preisbereich sind, die Transistoramps im niedrigen. Ergo sagen viele Leute "Röhrenamps sind besser", obwohl man "teure Amps sind besser" sagen müsste.

    Welcher der beiden Punkte Recht hat ist heiß umstritten, da hauen sich hier wöchentlich User die Köpfe blutig.
     
  4. eVerhate

    eVerhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.01.08   #4
    Äh, Geschmack? Bitte etwas vorsichtiger mit solchen Behauptungen um sich werfen.
     
  5. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 08.01.08   #5
    Das was du da zitierst ist nicht meine Meinung, es ist aber eine gängige. Von daher: Äh, lesen?
     
  6. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 08.01.08   #6

    WUHAHA geht scho los ^^ ;)

    greetzs (sry für ot musste einfach sein ^^ )
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.01.08   #7
    Es ist die einzig richtige.

    Zeig mir EINEN erfolgreichen Blues und Rock Gitarristen, der live oder im Studio Transen spielt.
    Wirklich einfallen tut mir nur der BB King, der gelegentlich einen alten Transencombo eingesetzt hat.

    Zu Hause ist ein Modeller wunderbar!


    Gemma, los. Transenröhrenflamewar [​IMG]
     
  8. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 08.01.08   #8
    Genau, und die Frau gehört an den Herd!:rolleyes:
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.01.08   #9
    Nein, auf die Bank um das Geld für meinen neuen Larry British Purist zu holen.
     
  10. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 08.01.08   #10
    Was is, alter? Röhren sind doch viel besser, die klingen einfach wärmer :D
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.01.08   #11
    Und haben mehr Druck.
     
  12. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 08.01.08   #12
    Vergesst beim munteren Klischeeaufzählen bitte die bessere Durchsetzungsfähigkeit nicht, wäre ein Jammer wenn das unerwähnt bliebe!
     
  13. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 08.01.08   #13
    okay, ich habe die ultimative lösung für das ultimative problem: für die gruppen von röhre/transe/modeller/hybrid wird jeweils ein vertreter gewählt. die vier leute werden dann mit dem linken handgelenk alle samt aneinander gebunden und bekommen in die rechte hand ein messer. wer am ende nur noch ballast am handgelenk hat gewinnt die debatte röhre vs. transe vs. modeller vs. hybrid endgültig.
     
  14. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.01.08   #14
    Dann sollte man damit nicht anfangen..


    Einen hast du dir selbst schon genannt... ich nenne dir noch ein paar andere
    erfolgreiche Gitarristen aus div. Musikrichtungen, welche Transistorverstärker
    spielten- oder auch noch spielen..

    Ronnie Montrose, Reb Beach, Tony MacAlpine, Frank Gambale, Mike Stern,
    Alan Holdsworth, David Torn, Steve Vai, Alex Skolnick, Andy Summers, Susan Weinert,
    Jennifer Batten, Thomas Blug, Jürgen Rath ( ;) ) & Co.. Die Aufzählung vieler anderer
    erfolgreicher Metal-Gitarristen spare ich mir nun, das würde den Rahmen sprengen..

    @KingKeule
    Gar nicht mal so schlecht, diese Idee. :D

    Röhrenverstärker sind nicht pauschal besser.. wer das behauptet, ist ordentlich
    auf den Kopf gefallen oder hat seit 40 Jahren keinen aktuellen Röhrenverstärker
    mehr angefasst, da gibt es mehr Scheiße auf dem Markt, als einem lieb ist.. :cool:

    Wer hat dir den Schwachsinn erzählt ?
     
  15. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 08.01.08   #15
    Der Herr Farin Urlaub hat auf seinem 2. Solo Album auch nur über Moddeller eingespielt.


    Gruß
     
  16. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 08.01.08   #16
    Reb Beach: hat sofern ich mich erinnern kann nur Marshall gespielt. Auf der neuen Whitesnake DVD hat er zumindest eine Backline von immerhin 5 geboosteten JTMs und auch auf Winger Konzerten konnte ich ihn nur mit seinen Marshalls sehen.

    Tony MacAlpine: War Endorser von H&K (Triamp). Jetzt spielt er inoffiziell den Marshall JVM.

    Steve Vai: Carvin X100B, Bogner XTC, Marshall JCM900 HGDR, Carvin Legacy, Soldano <= alles Röhre

    Jennifer Batten: hat zwar einige Digitech Modeller präsentiert, aber bei Michael Jackson hat sie ADA MP und Soldano Preamps über Marshall Endstufen gespielt

    jeder von ihnen hat Modeller zu Hause, aber offiziell sind sie Endorser von Röhrenamps bzw. Vor- und Endstufen.


    Es kommt wirklich kein Transistor/Modeller/etc. an DEN Sound heran, den ich durch einen geboosteten Röhrenverstärker bekomme.
     
  17. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 08.01.08   #17
    Eben. Wo man offiziell als Endorser aufgelistet ist, das spielt man wirklich. Angeblich gibt es weltweit genau einen einzigen Gitarristen, der das nur für Geld macht. Aber der wird nicht verraten. :rolleyes:

    Die Aufzählung bezog sich meiner Meinung nach nicht auf Leute, die keine Röhre spielen, sondern auf Leute, die einmal eine Transe Live/Studio gespielt haben. Belege dafür wären vielleicht auch ganz interessant (andererseits etwas viel Arbeit für wenig Nutzen).

    Ceterum censeo, dass der Röhrenwahn eine rein ideelle Geschichte ist.
    Hoss behauptet zB, dass Modelling nur für daheim ideal ist. Live oder Studio gehts nur mit Röhre. Jetzt nenn mir einen Zuhörer, der den Unterschied zwischen Röhre und Nichtröhre merkt oder irgendeinen, der nach 300 Nachbearbeitungsschritten im Studio das noch raushören will. Einzig alleine daheim ist man, wenn überhaupt, dazu in der Lage, Unterschiede im Spiel raushören. *Brust raus* IIIch spiele einen ECHTEN Röhrenamp :twisted: ist sicherlich über dem Hörempfinden der Zuhörer zu setzen.
     
  18. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 08.01.08   #18
    ich schlepp jetzt übrigens meinen POD ins Wohnzimmer und häng ihn an den hoss*champ
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.01.08   #19
    Alle Cleanpassagen auf den Whitesnake-Alben seit
    Reb Beach wurden mit einem Transistoramp gespielt.
    Peavey Stereo Chorus 400
    Hat (in den späten 80ern bis in die frühen 90er) zeitweise einen Transistoramp gespielt..
    Um genau zu sein, hat sie gegen Ende der 80er auch noch ein Carvin Endorsement
    bekommen und Anfang der 90er hat sie zeitweise neben ihren sonstigen Amps aber
    auch Transistorsetups gespielt. Auf der "Above, Below and Beyond" müssten auch
    welche zum Einsatz gekommen sein. Das müsste ich aber nochmal nachhaken..

    Und was sagt das aus ? In der Regel noch gar nichts. Es gibt im Grunde
    nur zwei wichtige Dinge, die ein Endorsement für Profis mit sich bringt:

    A. Support
    B. Kohle zu Werbezwecken..

    In der semiprofessionellen Schiene läuft es dann aber auf Cross-Promoting aus..

    Die Supportsache ist leicht erklärt.. Raucht ein Amp oder ein Effektgerät ab, wird er
    ersetzt.. Ein Hersteller der pleite gemacht hat, kann Redundanz nicht gewährleisten.
    Da wurde bei Stone Sour Bogner im Studio verwendet, Live dann aber durch Diezels
    ersetzt, da mit dem Bogner zu oft technische Probleme aufgetreten sind (Obwohl hier
    eine Redundanz seitens Bogner gewährleistet ist). Nur mal als Beispiel.. Warum sieht
    man Profis selten noch mit ADA Zeug oder den Metaltronix Amps von Lee Jackson ?
    Damals waren die hoch im Kurs (Gilbert, Lynch & Co. sprechen für sich) Schlechter
    als heutiges Zeug sind die auch nicht.. Nur hier an Austauschgeräte zu kommen,
    ist wieder eine ganz andere Geschichte..

    So gibts noch in einigen Studios div. Transistoramps die von Gitarristen benutzt werden,
    die für die meisten Fans augenscheinlich nur Röhrenamps endorsen und spielen.. Bei so
    einem kleinen Exkurs habe ich so einige Amphersteller und Amps (wieder)gesehen, die
    es seit Jahren schon nicht mehr gibt.

    Trotzdem gibts immernoch Gitarristen und Bassisten die auf ihren "alten" Kram setzen..
    Sei es Alexi Laiho mit seinem abgewrackten Jackson Preamp oder div. Gitarristen aus
    deutschen Landen (z.B. Brainstorm, JBO & Letzte Instanz) mit dem alten Digitech 2112.

    Die Sache mit der Kohle ist selbsterklärend.. Letzten Endes gibt es aber auch noch Profis
    die in erster Linie nur spielen und weniger Wert auf das verwendete Equipment setzen.
    Hauptsache es klingt angemessen und geht nicht kaputt.. Um genauer zu sein, würden
    sich die wenigsten Profis solche schwachsinnigen Diskussionen ernsthaft antun wollen..

    Am meisten gefachsimpelt wird nur bei den Anwälten/Notaren/Sammlern
    und Hobbygitarristen.. Die fahren mit ihrer mittelmäßigen Band (wenn sie
    denn überhaupt eine haben und Auftritte absolvieren) im Vorprogramm
    teilweise auch teuereres Zeug auf, als der Hauptact...

    Gerade Steve Vai hat es mal passend ausgeführt.. (eigentlich ein alter
    Hut, nur hört nie einer drauf) http://youtube.com/watch?v=dPvvTJ0ySPw

    Und wenn schon der kleine Mike Soldano nix gegen Transistor-
    amps hat warum sehen andere das bloß immer so verbissen ? :cool:

    Das ist ja wohl abhängig von dem Setup..
    DEN Sound gibts nämlich nicht.. Wenn ich einen Valveking
    booste klingt das immernoch anders, als wenn ich meinen
    JCM800 booste.. Nur mal so als Anmerkung.
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 08.01.08   #20
    Leute, ich find's nicht okay, wenn ihr wegen dieser Frage hier den Thread für eure Privatdiskussionen hijackt, die ihr an zig anderen Stellen in ähnlicher Form auch schon geführt habt. :(
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping