Hilfe bei einem Röhrenverstärker

von Black Raven, 27.11.06.

  1. Black Raven

    Black Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #1
    Ich überlege mir einen neuen Amp zu holen. Also derFame T 64 RS sieht schon Klasse aus. Ich hab mich in dem Forum ausführlich über den Fame Mini Halfstack informiert und bin der Meinung das es genau mein Ding ist.
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...01@MusicStore-MusicStoreShop&JumpTo=OfferList

    Ich möchte nur noch ein paar allgemeine Fragen Fragen zu Röhrenverstärkern stellen.
    Ich spiele einen Transistor Koffer Verstärker und kenne mich mit Röhren garnicht aus.


    1. Was genau ist ein Halfstack
    2. Der Fame T 64 RS ist mit vier 8" Lautsprechern bestückt, was geenau heisst das.
    3. Der Fame T 64 RS ist eine Mischung aus Röhre und Transistor (glaube ich) wie klingt sowas. In der Beschreibung heißt es es sei eine Röhre in der Vorstufe.
    4. Muss die Röhre bei den Röhrenverstärkern nach einer bestimten Zeit erneuert werden
    5. Ich hab gehört das man Röhrenverstärker laut aufdrehen muss damit Sie gut klingen. Stimmt das und fals ja ist dieser Verstärker dann für ein Zimmer zu laut (kein Band, kein Studio sondern nur fürs zu Hause)

    Ich möchte hier keine Diskussion eröffnen ob der Fame gut oder schlecht ist sondern nur die Fragen beantwortet haben.

    Danke für lesen. Ich hab wirklich wenig Ahnung (noch).
     
  2. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 27.11.06   #2
    Also, wenn du so wenig Ahnung hast, dann hast du dich nicht wirklich über das o.g. Mini Halfstack informiert. Im Forum gibt es außerdem eine wunderschöne FAQ , in der auf die meisten Fragen von dir eingegangen wird.

    Zum Schluss möchte ich dir einmal die Frage stellen: Willst du wirklich genau dieses (Un)Ding von Verstärker kaufen? Hast du ihn schon angespielt? Findest du seinen Sound gut?
    Oder willst du nur einen auf dicke Hose machen, weil es ein Half Stack ist?
    SOllte dies so sein, dann sind deine 222€ mittelmäßig gut angelegt. Willst du einen guten Sound haben bzw. in 2 Jahren immer noch mit dem Sound deines Verstärkes zufrieden sien? Dann wirst du das Geld verdammt schlecht Anlegen, will heißen, zum Fenster hinaus werfen.

    Edit:

    achja, hier noch die von mir erwähnte FAQ

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/76069-ist-kleines-ampbegriffe-lexikon.html
     
  3. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 27.11.06   #3
    Half Stack heisst ein Top mit einer Box. Also der Fame den du ansprichst.

    Die Lautsprecher sind bei deiner Frage 8 Zoll Lautsprecher. Die 8 sagt was über die Größe und auch über die Leistung aus.

    Ob der Amp eine bestimme Lautstärke haben muss, um gut zu klingen, hängt von dem Amp ab. Manche klingen leise sehr bescheiden und müssen aufgedreht werden, andere nicht.

    Edit: siehe Post über dem hier:great:
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.11.06   #4
    1. Als Halfstack bezeichnet man die Kombination aus einem Verstärkertopzeil und einer 4x12er Box, ein Fullstack hätte demnach ein Topteil mit 2 solchen Boxen.

    2. In der Box des Fame sind 4 Lautsprecher, von denen jeder den Druchmesser 8 Zoll hat, was ungefähr 20cm entspricht. In Gitarrenboxen sind normalerweise jedoch 12 Zoll Lautsprecher üblich. Daher auch Minihalfstack und nicht Halfstack.

    3. Klang kann man schlecht beschreiben und noch weniger kann man den oft zitierten und nie definierten "Röhrenklang" beschreiben. Anspiele, Meinung bilden, heißt die Devise.

    4. Da die Röhre in der Vorstufe sitzt, ist die Belastung sehr gering und sie muss nur sehr selten gewechselt werden. Bis dahin hats du wahrscheinlich schon einen anderen Amp, wir reden hier also von mehreren Jahren.

    5. Laut klingt immer besser als leise, das liegt am menschlichen Ohr. Das ist auch unabhängig von der Bauart des Verstärkers.
    Da die Röhre in der Vorstufe sitzt, ergibt sich keine Sättigung der Röhre durch hohe Leistung, also ist der Pegel für sie egal.
    Das Minihalfstack wird sich sicher auf Zimmelaustärke spielen lassen, wie es klingt, kann ich nicht beurteilen.

    Edit: ich bin so lahm

    Das hätte ich aber gerne erklärt.
    1. Was ist die Leistung eines Lautsprechers, bzw. eines Chassis?
    2. Wie hängt sie deiner Meinung nach von der Größe des Chassis ab?
     
  5. Black Raven

    Black Raven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Also ich bin der letze auf dieser Welt der auf dicke Hose machen will. Ich weiss schon was ein Halfstack ist aber eben nichts genaues, AC/DC spielen Röhrenverstärker und das ist genau mein Ding. Was den Fame angeht viele im Forum haben sich recht positiv über das Ding ausgedrückt und mehr als 300€ sind für mich zur Zeit nicht drin.
    Der Post ist übriegens echt super wie konnte ich den übersehen. Danke für die Hilfe.
     
  6. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Joa, blos bitte bitte schmeiß das Geld nicht für so einen Amp ausm Fenster. Und nach AC/DC wirste damit auch nicht klingen.
    300€ sind nicht die Welt, aber das ist schon mal ein Anfang. Und da du eh nur daheim spielst im Moment muss es ja erst recht kein Half Stack oder mini Half Stack sein.
     
  7. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 27.11.06   #7

    Die meisten Profis spielen Röhrenverstärker. Wenn du wirklich wie sie klingen willst brauchst du die Verstärker die sie haben. Da du ja keine mehrere Tausend Euro zur Verfügung hast musst du einen Kompromis eingehen. Und für das Geld findest du eher einen Transistor Amp der dir einen Röhrensound modeliert. Schau zum Beispiel mal bei Vox nach. Mit solchen Amps kommst du sicherlich eher an deinen Wunschsound als mit so einem Pseudo-Halfstack.
    Ich hab den speziellen Amp noch nie angespielt, aber ich würde wetten, dass du für 200-300€ einen viel besseren Amp bekommst, wenn du ihn nur für zu Hause brauchst.

    PS: Es ist immernoch kein Vollröhrenverstärker, d.h. der Sound ist auch nicht so wirklich röhrentypisch. Wie gesagt ein gescheiter Modeller wäre da sicher eher angebracht.
     
  8. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Ohoh, eine gefährliche These in diesem Forum ;)

    Ein JSX lässt mich noch lange nicht wie Satriani klingen, selbst wenn ich die selben Amp Settings einstelle, wie Herr Satch.
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.11.06   #9
    Die Amps und Boxen, über die AC/DC spielen, haben mit dem Fame-Teil gerade mal dei Bezeichnug "Verstärker" gemeinsam. Das AC/DC-Sound kommt von weit aufgerissenen Marshallamp mit wenig Gain, gepaart mit einer knallharten Spielweise. Deswegen klingen sie nach AC/DC, nicht weil da Röhren drin sind. Und selbst wenn es deswegen wäre, reden wir hier von Vollröhrenverstärkern und das Fame-Teil hat gerade mal eine Röhre in der Vorstufe. Ob die klanglich so den Einfluss hat oder ob sie mehr eine Alibifunktion hat, kann ich nicht berurteilen, aber der Verdacht drängt sich auf.

    Wenn du den Amp anspielst und ihn dann gut findest, hat übrigens keiner etwas dagegen, dass du ihn kaufst. Die meisten sind nur der Meinung, dass es ein Fehler wäre und wollen dich davor bewahren.
     
  10. Black Raven

    Black Raven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #10
    Da, Ich ein Neuling auf diesem Gebiet bin werde ich natürlich auf die erfahrenen Gitarristen hören und das Ding nicht kaufen.
    Ein Transistor Verstärker wäre auch Super. Ich brauche einen der richtig laut ist, ab 50 Watt. Vielseitigkeit ist auch nicht schlecht da ich viel Metal aber auch ruhiges Zeug spiele.
    Bin auch bereit länger zu sparen, und was hält ihr davon.
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...00@MusicStore-MusicStoreShop&JumpTo=OfferList
    Kostet viel, ich bin bereit zu warten und zu sparen.
     
  11. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 27.11.06   #11
    Natürlich war meine Aussage rein auf das Equipment bezogen. Das sollte man aus dem Zusammenhang rauslesen, denke ich.

    @ Black Raven: Ich halte ja nicht soviel von der Marshall MG Serie. Allerdings ist das Geschmackssache. Manchen gefällt sie.
    Ich würde mir eher so etwas kaufen:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-50-VT-prx395748192de.aspx
    Oder mal die Roland Cube Reihe anschauen. Abe du solltest auf jeden Fall in nen Laden gehen antesten und schauen wie dir der Sound gefällt.
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.11.06   #12
    Tut mir leid, aber das ist auch die falsch Einstellung. Wir können dir nur unsere Erfahrungen mit manchen Verstärkern mitteilen. Wie du diese beurteilst, kann föllig anders sein. Nur weil viele das Fame-Teil nicht mögen, heißt dass nicht, dass du es auch schlecht finden musst.
    Du musst die Verstärker anspielen und du musst dann entscheiden. Keiner kann dir sagen, welchen Sound du magst, weil man Sound so schlecht beschreiben kann. Und das will auch keiner. Wir wollen nur nicht, dass du nur auf Grund von Prospektbeschreibungen und Gelesenem kaufst, sondern eben nach dem Anspielen.
     
  13. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.11.06   #13
    ma ganz davon abgesehen dat ich die mg serie völlig fürn arsch find, geh innen store und spiel die sachen an, sonst bringt dat nix, und lass dich nich von toller halfstack optik blenden, gibt genuch combos die dat mg stack wegblasen ;)
     
  14. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 28.11.06   #14
    Da hat der gute Herr Pan recht.

    Black Raven, wo willst du deinen Amp jetzt noch einmal einsetzen? Falls nur zu Hause, warum muss er dann "richtig laut" sein und mindestens 50 W haben? Watt ist nicht gleich Lautstärke. Ein 20 W Amp kann auch schon "richtig laut" werden.
     
  15. megachri

    megachri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #15
    hey raven, lass dich bitte nicht von wattzahlen oder sonstigem blenden. ich spiele beispielsweise auf der bühne einen framus dragon (100W) mit einer 2x12er box. im proberaum und zuhause jedoch mit einem (jetzt nicht umfallen :eek: ) 16W Kustom Transistor Amp... glaub mir die 16 watt reichen dicke um gegen unsern drummer anzustinken und klingen tut der auch wirklich geil. der amp kostete keine 100€uronen ... alternativen sind natürlich auch andere günstige kombos, da kann ich aber nix zu sagen, weil ich ja nur den kustom hab. würde dir echt empfehlen erst mal mit was kleinem anzufangen und dir die restl. 200€ zu sparen, bis du mal verschiedene sachen probegehört hast und dir dann auch ne eigene meinung zur eigenen soundvorstellung bilden kannst. hoffe das kommt jetzt net zu klugscheißerisch rüber ;) mein dragon ist übrigens grade beim modder, weil mich doch nach 2 jahren ein paar kleinigkeiten gestört haben. man wird mit dem equipment nie wirklich fertig, weil man einfach zu oft wieder was neues haben will... ja, musik ist ein teures hobby :(
     
  16. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 29.11.06   #16
    Hab mich etwas falsch ausgedrückt. Natürlich können Lautsprecher und CHassis an sich keine eigene Leistung bringen.
    Meinte, dass größere Lautsprecher (Mit gleicher Qualität!!!!) mehr Druck aufbauen können.
    Aber alles wissenswerte wurde ja nun hinreichen erklärt.

    Schliessen wir also das Fazit: Nur Anspielen bringt einen beim Kauf wirklich weiter! Kein NAme oder die Wattzahl.
    Amen:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping