was macht der Custom Shop selbst?

von JimiHendrix, 10.05.06.

  1. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 10.05.06   #1
    Mahlzeit,

    hab mir mal überlegt und mich gefragt was ein Custom Shop alles selber baut.
    Als Beispiel der Fender Custom Shop. Wenn dort jemand zB eine Relic Strat nachbaut. Sind dann Neckplate oder Pickguard die selben wie bei einer Mex oder US Strat? Oder bauen die sowas beim Custom Shop auch selbst? Wenn ja, von Hand oder wird das da auch nur ausgestanzt?

    Auch so Sachen wie Poti Knöpfe, Pick-up Schalter oder von mir aus auch die Schrauebn. Sind die bei denen etwas besonderes im Gegensatz zu den stink normeln aus der Serienfertigung??


    danke schomal

    MfG JH
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 10.05.06   #2
    Ne. Hardwareteile sind eventuell von anderen Herstellern, werden aber im Custom Shop sicher nicht selbst gemacht. Das wär viel zu viel Arbeit.

    Ausnahme ist da jemand wie Siggi Braun, der baut aber auch so Schalter und so Späße selbst. Aber auch da ist alles zugekauft wenns nichts wirklich spezielles ist.
     
  3. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 10.05.06   #3
    Also

    Ich weiß es nicht genau, aber ich denke mir das die aus originalen Fender (oder sonstwas)-Bauteilen eine individuelle Gitarre zusammenschustern, so weit das möglich ist. Erst wenn der Kunde besondere, extraordinäre Wünsche äußert wird der Custom-Shop anderwärtig aktiv. Da kann ich mir dann doch vorstellen, dass wen einer Totenkopf-Potis, Nickel-Hardware oder ein Svarovski-Pickguard in einer Strat will, die Gitarre dementsprechend umgebaut wird. Aber bis auf besondere Custom-Lackierungen, oder Aging, wird der Customshop nicht viel mehr machen, als mit Original-Teilen eine dementsprechende Gitarre für seinen Kunden bereitzustellen. zum Teil wäre der Aufwand nicht mehr bezahlbar, wenn eigene Teile erst extra angefertigt werden müssen, speziell im Hinblick auf die Hardware.

    Kommt natürlich auch auf den Shop, bzw. die Spezialitäten eines Custom-Shops drauf an.



    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 10.05.06   #4
    Die Hardware z.B. Neckplate, Mechaniken, Tremolo, Schalter etc. ist der gleiche wie bei den jeweiligen Modellen (vintage/modern etc.)... Die Neckplate ist natürlich vom Grundmaterial auch die selbe und wird dann nur auf die Gitarren angepasst (gefräst) - halt wie bei jedem anderem Customshop auch.

    Was der Custom Shop ist ist die Qualität des Holzes die wird handselektiert z.B. vom Masterbuilder und die Klampfe ist dann von Fender auch wirklich Masterbuilt sprich ein Mann eine Klampfe. Der geht in's Lager und sucht sich dann das passende Stück holz aus, dann wird gefräst, lackiert usw.

    Also es ist schon ein Custom Shop der die Wünsche der Kunden erfüllt und es ist nicht so, dass dort alle Teile hergestellt werden - außer es ist der ausdrücklich wunsch den es in der Serienfertigung nicht gibt.

    Gruß
     
  5. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 11.05.06   #5
    Kann ich das so sehen wie:

    Ich geh hin, sag Ihnen genau was ich mir von der Gitarre erwarte was ich mache und was ich will und die schrauben mit dann aus quasi standart Teilen von Serienstrats die Gitarre wie ich sie will, custom Stempel drauf und fertig?
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.05.06   #6
    hmmmm

    joa.

    Meistens hängt das "Custom" dann halt an der Form, dem Halsprofil oder der Lackierung.
     
  7. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.641
    Zustimmungen:
    3.215
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 11.05.06   #7
    "Ein Mann eine Klampfe" stimmt aber nur bedingt. Der Masterbuilder kümmert sich nur um die Holzarbeiten und den Rest (Lackieren, Hardware & Elektronik einbauen, etc) macht dann jemand anderes.
     
  8. Borg

    Borg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Pulheim/Köln
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    134
    Erstellt: 11.05.06   #8
    Ich weiss, dass beim Hamer Custom Shop im Prinzip nur Body und Hals dort gebaut werden. Die Hardware wird zugekauft, da man bei seinem Custom Modell ja die Möglichkeit hat, jede nur erdenkliche Hardware draufmachen zu lassen. Body und Hals werden dann entweder nach Kundenvorgabe gefertigt oder man nimmt ein Serienmodell und lässt sich z. B. eine andere Pickup-Bestückung oder andere Hardware (z. B. FR statt fester Bridge). Hamer an sich fertigt von der Peripherie jedoch nichts selber an. Wird weitestgehend von Schaller, Wilkinson und Sperzel dazugekauft.

    greetz
    Borg
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.05.06   #9
    Nein, Du kannst eine Gitarre von Deinem lieblings-Meister bestellen. Dann baut der die ganze Klampfe alleine.
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.05.06   #10
    Die Masterbuilt-Gitarren lässt sich Fender dann allerdings auch fürstlich entlohnen ;)

    Der baut eine Gitarre und kann sich hinterher n neues Auto kaufen :D
     
  11. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.641
    Zustimmungen:
    3.215
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 11.05.06   #11
    Nunja, ich war schon dort und habe einem Masterbuilder seiner Arbeit zugeschaut. Lackiert hat die Gitarren aber jemand anderes, die Hardware hat auch wieder jemand anderes angeschraubt. Der gute Meister hat da schon seine Assistenten... :)
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.05.06   #12
    Naja, es geht um den "Bau": Also vom Holzrohling bis zu den fertigen Shapes von Hals und Body, Einbau der Trussrod und eigentlich das allerwichtigste für eine gut bespielbare Gitarre: Die Bundierung.
     
  13. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.641
    Zustimmungen:
    3.215
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 11.05.06   #13
    Sag ich doch ;)
    Trussrod und Bünde gehören für mich zu den Holzarbeiten dazu.
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.05.06   #14
    Das vorgelötete Pickguard und die Mechaniken darf dann Chico im Hinterzimmer hineinschrauben. Master Joe stellt dann wieder das Setup ein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping