WAS macht eine Stimme schön?

von JackLee, 16.07.08.

  1. JackLee

    JackLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Hi :)
    Ich stürz mal mit der Tür ins Haus...

    Warum klingen der hier:
    http://de.youtube.com/watch?v=cUcQ-ijrPHk
    und der
    http://de.youtube.com/watch?v=JV6CM_exr1Y
    und die hier
    http://de.youtube.com/watch?v=G_b0l7qA2pk
    einfach nur geil, auch wenn sie mal nen ton total vergeigen?

    Wenn ich mich anstrenge und mal keine Internationsfehler etc. mache, klingts trotzdem kacke?! Liegt das an der (ich hoffe nicht total unveränderlichen..) Grundstimme?
    Wenn ja...kann man überhaupt irgendwas machen? (stichwort imitator)

    Ich würd mir n Prof von ner Musikhochschule besorgen und mit dem vielleicht mal n Jugend Forscht Projekt starten ^^ vielleicht aber auch nur mal ne stunde probieren .. Gibt n paar nette Programme die es erlauben die Spektrumanalyse von Tönen aufzuzeichnen..so kann man jede frequenz zu jeder zeit ändern..
    Da die Stimme auf dem Grundton + Obertöne basiert könnte man einige lauter/leiser machen, ganz rausnehmen usw. und schauen obs bei gleicher internation usw. trotzdem besser klingt...

    Vielleicht kann mir aber jetz scho jemand helfe?


    PS. warum klingt man, wenn man sich selber hört (einfach so/indem man sich n Ohr zuhält/ne Schahle mit den Händen bildet und vor den mund zum ohr hält (so das man sich übers Ohr selber hört)/oder das gesungene direkt über Kopfhörer mit anhört) viel besser als wenn mans dann n paar sekunden später als aufnahme hört?
     
  2. Laudian

    Laudian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    4.07.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Im normalfall liegt das daran ... dass Profis ihre Stimme so trainieren, dass die Grundtechnik 100% sitzt, auch wenn nicht ihr Tag ist oder aehnliches. Dann passt vllt die Intonation nicht hundert pro, oder die Lautstaerke ist nicht so brilliant, oder mane rwischt in der Hoehe die hohen Toene nicht, aber man hat wie traumwandlerisch immer eine Grundtechnik, die qualitativ und stimmlich brauchbaren Gesang erlaubt, ueber die man nicht mehr philosofieren muss und die einfach da ist, egal was passiert. ;) Das ist reine Uebungssache wie intonation, je laenger man die Technik bewusst einsetzt, desto einfacher geht sie in das unterbewusste ueber und ist dann einfach anwesend. Deswegen haben Profis auch an schlechten Tagen eine "saubere" Stimme, die trotz Maengel anhoerbar bleibt ;)
     
  3. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 16.07.08   #3
    Herrlich :)
    Das mit den Obertoenen ignorier ich jetzt einfach mal, zu spaet, zu muede, kein Hirn mehr ;) Probier's doch einfach aus.
    Weil Dir auf der Aufname alles fehlt, was im Kopf uebertragen wird, aber ned nach aussen. Und das ist einiges an Frequenzen.
    Die gute Nachricht: man kann sich dran gewoehnen ;)
     
  4. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #4
    @jacklee

    google mal nach dem "Sängerformant" ... das dürfte dich interessieren.
     
  5. JackLee

    JackLee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #5
    hm...
    aber warum klingen die beispiele die ich oben gezeigt hab "allein" (Also nur mit leichter begleitung via Gitarre) so angenehm...selbst wenn se mal nen ton versemmeln (Was hier nich/kaum vorkommt)

    Ich brauch audiosculpt...nur leider is das für MAC.. :(
     
  6. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Du tust grad so als ob dahinter keine harte Arbeit stecken würde... man braucht jahrelang um eine gute Stimme zu entwickeln...selbst "Naturtalente" haben schon Jahre vor sich hin gesungen bis sie irgendwie bekannt werden.
     
  7. JackLee

    JackLee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #7
    Ich kenn aber auch leute die treffen kaum nen ton...es klingt aber trotzdem irgendwie schön^^
     
  8. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #8
    Soalng man in der Harmonie bleibt hört es sich immer noch gut an, das ist klar ;) erst bei Dissonanzen schlägt das Ohr negativ an.
    Du vergisst aber vollkommen, dass nicht nur die Tonhöhe verantwortlich ist für schönen Klang, sondern das sich ein Klang aus vielen Faktoren zusammensetzt.
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 19.07.08   #9
    Einspruch Euer Ehren! Die Ohren unsere Zuhoerer schlagen bei den Konzerten immer aeusserst positiv an! SCNR
    Mit dem Rest haste natuerlich recht, wobei in vielen Stuecken sich Dissonanzen mit Harmonien abwechseln und dadurch erst den Reiz ausmachen.
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 19.07.08   #10



    Warum das so ist?
    Warum hat die Natur, die Eltern, Gott, das soziale Umfeld, wer / was auch immer, die einen mit mehr Talent, mehr Selbstbewusstsein, mehr Gefühl, mehr Ehrgeiz für etwas ausgestattet und den anderen nicht?

    Warum laufen manche viel schneller und springen höher als ich?

    Weil sie längere Beine haben! Auch wenn ich noch so viel trainiere: Ich werde mit meinen 1,77m nie so hoch springen wie ein 2,00m Basketballer

    Warum können sich manche Leute lang mit komplizierten mathematischen Gleichungen beschäftigen und ich lege nach 15 Minuten das Blatt weg und gehe lieber Gitarre spielen?

    Weil sie es WOLLEN! Eine mathematische Gleichung wird mich nie so interessieren, dass ich mich lang genug mit deren Lösung beschäftige

    Warum lecken Hunde sich an den E...n?

    Weil sie es KÖNNEN! Keine Angst: ich habe es noch nie versucht::: :)


    Alles ist eine Mischung aus Veranlagung, Vorrausetzungen, Ehrgeiz und Training. Wer wenig Veranlagung mitbringt, braucht viel Training, manche kriegen es schneller von ganz allein hin. Und wenn die dann auch noch trainieren, sind sie schwer schlagbar. Andere bleiben ihr Leben lang mittelmäßig oder gänzlich unbegabt.

    Die Frage kann man eigentlich nicht beantworten. Manches ist nun mal so.... aus unterschiedlichen Gründen...

    .. und nützt live leider auch nichts....

    PS: was ist "Internation" ?

    ..
     
  11. erdbeer-shisha

    erdbeer-shisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 26.07.08   #11
    Warum wollen eigentlich alle Leute immer so unschlagbare Musiker sein, tolle Stimmen haben, warum ist das alles immer so furchtbar erstrebenswert? Freut euch doch mal an den Talenten und Begabungen, die man euch in die Wiege gelegt hat. Wenn die Musikalität genetischer Abfall ist, dann ist es vielleicht Sport, oder eben Mathematik, oder eben eine besonders ausgeprägte soziale Ader. Immer Musik...


    Sarkasmus lass nach ;D

    ...
     
  12. JackLee

    JackLee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #12
    Ich hab das problem das ich viel kann, nur nix richtig ^^
    Zeichnen, Sport,Mathe,Deutsch,Fremdsprachen,Singen, usw. -_- ^^
     
  13. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 27.07.08   #13
    Wieso Problem?! Ist doch toll, dann biste unheimlich flexibel und vielseitig einsetzbar, haste weniger Probs mit Beruf mal :)
     
  14. Jarie

    Jarie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.07.08   #14
    Genau das ist ja das Problem =).

    Ich bin auch gut in vielem, z.B. Mathe, Schreiben (Romane), Geschichte, Musik wie man's nimmt ,), Zeichnen kann ich auch...

    Aber eben alles nicht super gut, eben nur gut!
    Aufgrund der Tatsache, dass man viel kann, weiß man nicht, was man nun als Beruf wählen soll ,). Geht mir zumindest so.

    Ich werde jetzt wohl Visuelle Kommunikation studieren, weil es einige der oben genannten Dinge beinhaltet und ansonsten als freie Autorin Bücher schreiben, solange ich dazu genug Zeit finde. Mal sehen, erst einmal studieren ^^.
     
  15. erdbeer-shisha

    erdbeer-shisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 27.07.08   #15
    Alles Supertalente hier, meine Herren :D
     
  16. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 29.07.08   #16
    Jahaha - ich auch.... aber es gibt doch immer noch was, was man nicht nur gern tut, sondern "mit Leidenschaft", weil man es muss. Egal, wie gut oder schlecht.

    Wenn ich früher nach Hause gekommen bin, dann hab ich keine Hausaufgaben gemacht, sondern den Rest des Tages Gitarre gespielt - weil ich es musste. Deutsch, Fremdsprachen, Zeichnen konnte ich sowieso nebenbei.
    ...
     
  17. Dreijott

    Dreijott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #17
    Ich versuch mich mal an einer Antwort zur Eingangsfrage:

    Gefühl & Leidenschaft für den Song, den man vorträgt. Einfach mal fallen lassen. Natürlich bleibt man da im Rahmen seiner technischen und musikalischen Möglichkeiten aber in meinen Augen geht es bei Musik eben nicht darum einer bestimmten klangästhethischen Vorstellung zu genügen sondern einfach mal aus sich raus zu kommen. Dann hat Musik immer ihren Wert, ganz gleich wie genau man intoniert hat und wie schön der Klang der Stimme ist. Wenn ich merke, dass ein Sänger / eine Sängerin den Song richtig erlebt während er/sie singt, gibt's bei mir ganz automatisch Gänsehaut und mein Gehör wird irgendwie sehr tolerant gegenüber falschen Tönen.
     
  18. JackLee

    JackLee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #18
    Ich brauch n Gesangsleherer...das wird mir immer klarer ^^
    Manchmal habe ich kurze momente (wenn ich micht nicht überprüfe und aufnehme) bei denen ich richtig merk : "Jetzt hab ichs!"
    wenn ichs dann aufnehmen will is dieses gefühl wieder weg und es klingt anders / schlechter..
     
  19. JackLee

    JackLee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.12   #19
    *ausbuddel*

    Eieiei, schon merkwürdig wenn man seine eigenen Texte ca. 4 Jahre später wieder liest.

    Mittlerweile bin ich sehr zufrieden mit meinen Talentierungen, studiere mit guten Noten Maschinenbau und auch sonst passt alles.
    Und ich hab eingesehn das viel Arbeit hinter einer guten Stimme steckt. Habe ne gute Freundin die auch extrem gut singen kann, sie singt aber schon seit sie denken überall mit und vor sich hin. Das habe ich nie gemacht.. viele Jahre Übung weniger.

    Gruß,
    patrick
     
Die Seite wird geladen...

mapping