Was sollte eine Ska-Band für PA ausgeben?

von patrice, 28.01.07.

  1. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 28.01.07   #1
    Guten Abend liebe PAler

    Ich bin seit etwa einem Monat in einer Ska-Band, die Freunde und ich vor kurzem gegründet haben.
    Wir haben einen optimalen und preisgünstigen Probenraum gefunden, der uns sehr viel Platz bietet (wir sind Untermieter einer regional bekannten Oldie-Band).

    Da wir 7 Leute sind, sechs davon Gymnasiasten, haben wir leider im Moment noch nicht das nötige Material, dass wir brauchen, um wirklich gezielt proben/spielen zu können.

    Mit einem (vielleicht in Zukunft einem zweiten) Alt-Saxophonisten, einem Mann an der Trompete, einem Bassisten, einem Schlagzeuger und zwei Gitarristen steht unsere Besetzung. Anmerken sollte man noch, dass ich Gitarre spiele und auch den Gesang übernehmen werde. Gitarrenamps oder Bassverstärker sind vorhanden.

    Daher meine Frage: Die Trompete, die beiden Saxophone und der Gesang sollten wohl noch abgenommen und verstärkt werden. Da stellt sich die Frage, was wir dazu brauchen (und was es für günstige Varianten gibt)? Kann sowas für den Live-Gebrauch auch ausreichen?


    Da ich leider nicht wirklich viel von PA verstehe, mich trotzdem in das Forum eingelesen habe, jedoch nicht wirklich eine optimale Hilfe bekommen habe, melde ich mich trotzdem mit einem Beitrag. Wäre wirklich nett, wenn ihr ein paar wichtige Punkte erwähnt, was es alles braucht, um das obengenannte abzunehmen, evtl. zu empfehlende Produkte, u.a.


    Patrice
     
  2. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 28.01.07   #2
    Guten Abend Fremdling (Gitarrist) :p


    Sehr schöne Bestetzung - gefällt mir gut - mal was anderes! Und bestimmt interessant!


    Gut.


    Ja ist bestimmt sinnvoll.


    Da muss ich mal erst die Rahmenbedingungen kennen:
    -Preisvorstellung (bitte nicht "so billig wie möglich" eingeben)
    -Wo spielt ihr und wie groß sind die Flächen


    Jenachdem was du kaufst: natürlich!


    Sofern es ein sinnvoller Beitrag ist - ok! => ist OK!


    Also du willst abnehmen:

    Alt Saxophno: Je ein Mikro
    Tromepte: Je ein Mikro
    Schlagzeug: Jenachedem was und wieviel - Mikros
    Gesang: Je ein Mikro

    Und am besten dann noch ein Mischpult, Boxen und sonstiges Equipment (Kabel, Stecker, etc.)


    Wenn du mir meine Fragen beantwortet hast könn ma weiter sehen
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.01.07   #3
    Gesang ja ,aber Trompete und Saxophone müssten zumindestens im Proberaum laut genug sein.
     
  4. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 28.01.07   #4
    Ja Trompete und Sax werden fürn Probenraum so reichen- aber bei live müssens abgenommen werden
    Schlagzeug reicht fürn Probenraum auch so
     
  5. patrice

    patrice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 28.01.07   #5
    @ ulze:

    Die Preisvorstellung kann ich dir leider (noch) nicht im Ganzen nennen, da ich ja gar nicht weiss, was genau nötig ist, damit man folgendes abnehmen kann:

    2x Sax
    1x Trompete
    1x Gesang

    Bei dem Schlagzeug glaube ich noch nicht, dass es abgenommen werden muss, dass wird sich später ergeben -> natürlich praktisch, falls man mit dem Material, was man sich anschafft, später das Schlagzeug abnehmen könnte.

    Die Preisvorstellung beim Mischpult sollte sich ca. auf 300 Euro belaufen.
    Etwas im Stil von einem "Yamaha MG-16 4" wäre sinnvoll für uns, oder eher nicht?

    Was bräuchte man dann für Boxen, anderes Zubehör?
    Ich kann mir leider noch nicht ein Bild machen, wie das am Schluss zusammenhängt.


    @ Rockopa:

    Nun ja, ich würde es eher sehen in unserem Fall, dass wir die Blasinstrumente verstärken.. da man sie neben Gitarre, Bass, Schlagzeug nicht wirklich genug gut hört.


    Liebe Grüsse
    Patrice
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Sax im Proberaum ist ein Grenzfall, aber wenn Ihr so laut probt, daß die Trompete mikrofoniert werden muß, sehe ich beim Gesang ehrlich gesagt kein Land. Stichwort Feedback!:D

    Aber back zum Topic:
    Als Schülerband würde ich von der Anschaffung einer auftrittstauglichen PA absehen (es sei denn, Eure Eltern stecken jedem Bandmitglied 1000.- Euro in die Tasche) und mich darauf verlegen, eine Anlage zusammenzustellen, die zum Proben taugt und bei Gigs als Monitoranlage fungieren kann. Das wäre samt allen Mikros und drumherum für unter 2 Mille zu machen.
    Die PA bei Gigs würde ich samt Techniker mieten.


    der onk
     
  7. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 28.01.07   #7
    Ja da seh ich auch kein Land. :p

    Für Auftritte würde ich auch zumieten.
    Mischpult passt für euch normalerweise schon das Yamaha - vll - wenn ihr Drums irgendwann abnemen wollt- nehmt das größere.
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 28.01.07   #8
    shit... und ich dachte, ich hätte es schnell genug editiert. Der Edith werd' ich was erzählen! :o

    der onk mit Gruß

    Ach:
    Noch was in Sachen Mischpult:
    Wie ulze schon schrobte, ist das MG16/6 dem 16/4 vorzuziehen. Und das m.E. generell, weil es eine flexiblere Klangregelung bietet. Bei Abnahme der Drums wird es aber auch auf dem 16/6 zu eng werden, wobei ich (anlehnend an meine Empfehlung in der ersten Antwort) das Mischpult nicht auf die Auftrittsanforderungen auslegen würde.
     
  9. patrice

    patrice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 29.01.07   #9
    @ der onk:

    Ich danke dir jedenfalls schon mal für deinen Beitrag.
    Unsere Band wie auch die Raummiete finanzieren wir selbst, da wir doch den einen oder anderen Nebenjob machen.

    Darf ich dich vielleicht bitten, mir aufzuzeigen, was genau wir alles brauchen sollten, sprich Material, damit wir die genannten Instrumente (2x Sax, Trompete und Gesang) abnehmen können.

    Kann man über eine Box (welche sind da zu empfehlen, auf was man man achten, was Lautstärke und Kompatibilität zu den anderen Geräten betrifft,..?) mehrere Instrumente abnehmen oder bräuchte es für jede Kompenente (Gesang, 2x Sax, Trompete) je eine Box. Was für Zubehör bräuchte man für Mischpult, Boxen (also Vernetzung)? Was genau versteht man unter Endstufe?

    Patrice
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.01.07   #10
    Sorry patrice,

    Deine Fragen sind derart grundsätzlicher Art, daß die Anreicherung von etwas Grundlagenwissen durch einschlägige Lektüre anzuraten ist. Dazu finden sich neben der Fachliteratur genügend Infos in diesem und anderen PA-Foren, bei google und wikipedia.

    Versteh' mich bitte nicht falsch, aber wenn wir hier anfangen, threads zum Thema "womit verbinde ich Mikrofon und Mischpult" aufzumachen, geht das Niveau des Forums so in die Knie, daß man es kaum verantworten kann...:D

    Nicht falsch verstehen, aber so isses.


    der onk mit Gruß

    PS: natürlich kann man alle Schallquellen über eine einzige Box wiedergeben.
     
  11. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.01.07   #11
    PSS: Mikrofon zu Mischpult verbindet man per XLR-Kabel.

    Alles andere bitte wie onk schon gesagt hat im Eigenstudium lernen.
     
  12. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 30.01.07   #12
    Hierzu mal einen Tipp: Es gibt von Yamaha eine DVD, die da heißt "Exploring Sound Reinforcement" (klingt englisch, die DVD ist aber deutsch). Dort werden sämtliche PA-Grundlagen innerhalb 2 Stunden anfängerfreundlich erklärt und mit Praxisbeispielen untermauert. Eine Investition, die sich wirklich lohnt :great:.
     
Die Seite wird geladen...

mapping