Was spielt man so auf einer baritone gitarre?

  • Ersteller Crysard
  • Erstellt am
C
Crysard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.21
Registriert
28.09.19
Beiträge
20
Kekse
0
Was spielt man so auf ner baritone?
Dass tiefere tunings der sinn dahinter sind ist mir klar, aber...braucht man sowas?
 
Eigenschaft
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
233
Kekse
821
Ort
Hamburg
braucht man sowas?
Fragst du, ob man tiefere Tunings braucht, oder ob man die längere Mensur der Baritone braucht?

Tiefere Stimmung brauchst du, wenn du willst, dass deine Musik "tiefer" klingt (als das tiefste E).

Die längere Mensur ist vorteilhaft, weil dadurch die Saiten mehr Spannung kriegen (als auf der "normalen" Mensur in derselben Stimmung). Dadurch schlabbern die nicht so. Das erreichst du durch dickere Saiten nur zum Teil. Die längere Mensur erledigt den Rest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
teledeluxe
teledeluxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
17.02.06
Beiträge
443
Kekse
1.198
Ich hab mal ne Weile Bariton gespielt (abwechselnd mit Bass). Klang echt gut, aber man muss dran bleiben. Da wir irgendwann nicht mehr regelmäßig geprobt haben, hab ichs wieder sein lassen.
Draufgekommen bin ich durch Prag (Nora Tschirner spielte da Bariton):

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Alex_S.
Alex_S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
18.05.18
Beiträge
807
Kekse
8.401
Das hier z.B.:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Szaladin
Szaladin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
24.01.08
Beiträge
435
Kekse
2.003
Ort
Hannover
Der "Bob Ross of YouTube Guitar" nutzt die Dinger auch gerne für Ambient. Der Kanal ist ganz sehenswert, aber auf jeden Fall entspannend: Klick.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.570
Kekse
63.023
Ort
münchen
Einer der aktuell angesagten Youtuber im Heavy Bereich - der "Stay Metal Ray" - spielt eine Squier Baritone Jazzmaster und stimmt die auf Drop F (!).
Das wird in den Videos auf seinem Kanal auch immer wieder mal thematisiert.
Ich glaube nicht, dass das auf einer herkömmlichen Gibson noch gut funktionieren würde.
 
C
Crysard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.21
Registriert
28.09.19
Beiträge
20
Kekse
0
Interresant, aber was spielt man damit hauptsächlich (welche genre) ??
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
19.07.13
Beiträge
233
Kekse
821
Ort
Hamburg
was spielt man damit hauptsächlich (welche genre) ??
Ich weiß vom "Metall", "Djent" und "Ambient". Aber es geht sicherlich alles, was man sich in einer tieferen Stimmung vorstellen kann.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Akustik mit Baritone klingt auch ganz gut
 
25or6to4
25or6to4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
18.08.17
Beiträge
502
Kekse
4.974
Interresant, aber was spielt man damit hauptsächlich (welche genre) ??

vmtl. eher so eine Art von Musik zu der man wirklich sehr schlecht was singen kann, also zumindest mit einer Normalstimme, so tief sang nicht mal Ivan Rebroff 😎
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.603
Kekse
14.737
s. Nora Tschirner :rolleyes:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.570
Kekse
63.023
Ort
münchen
Singt Nora auch Songs von Rebroff? :D
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.742
Kekse
9.182
Ort
Großraum Stuttgart


Die haben schon vor gefühlten 100 Jahren eine Bariton-Gitarre gespielt. Ich durfte mal auf ein Konzert, das bei uns in der Schulturnhalle stattgefunden hat. :opa:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.570
Kekse
63.023
Ort
münchen
Klingt wie Meshuggah! :D
 
25or6to4
25or6to4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
18.08.17
Beiträge
502
Kekse
4.974
Singt Nora auch Songs von Rebroff? :D
upps, Denkfehler meinerseits, es gibt ja auch diese, wie heissen sie nochmal, Oktaven 🤓 man könnte also mit Engelsstimme auch zu einer Bariton lieblichen hochtönigen Gesang beitragen.
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
thobee
thobee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
11.04.19
Beiträge
675
Kekse
5.357
Die haben schon vor gefühlten 100 Jahren eine Bariton-Gitarre gespielt.
Da bin ich nicht sicher.
Ich habe damals irgendwo gelesen, er würde einen sechssaitigen Bass wie eine Gitarre spielen.
Und ein sechssaitiger Bass wird selbst mit einem Satz Gitarrensaiten nicht zur Baritongitarre.
Möglicherweise war aber auch der Artikel (in irgendeiner Musikzeitschrift) nicht korrekt recherchiert. :nix:

Edit: Was er hier hält, das ist doch ein Fender Sixstring Bass, oder?

medium_Pers001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.966
Kekse
115.475
Ort
München
Wenn man eine bestimmte Klangfarbe wünscht, kann so eine Baritongitarre sehr hilfreich sein, das ist nicht auf Genres beschränkt, siehe z. B. Snarky Puppy mit Lucy Woodward an den Vocals:


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Alex_S.
Alex_S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
18.05.18
Beiträge
807
Kekse
8.401
Interresant, aber was spielt man damit hauptsächlich (welche genre) ??
Man kann im Prinzip alle Genres damit spielen. Bariton-E-Gitarren gibt es seit den 60ern, soweit ich weiß. Daher wurden sicher auch viele Genres damit gespielt, eben da wo es passt.
 
N
Nick McNoise
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
23.10.18
Beiträge
447
Kekse
2.146
Da bin ich nicht sicher.
Ich habe damals irgendwo gelesen, er würde einen sechssaitigen Bass wie eine Gitarre spielen.
Genau, das war ein Fender Bass VI.

Und ein sechssaitiger Bass wird selbst mit einem Satz Gitarrensaiten nicht zur Baritongitarre.
Warum nicht, wenn mensch die (entsprechend kalibrierten) Saiten auf BEADf#b stimmt?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Interresant, aber was spielt man damit hauptsächlich (welche genre) ??
Dafür gibt es keine DIN-Norm.
Ich spiele auf meiner Akustik-Baritone alle möglichen Songs aus Folk, Jazz, Pop, Rock('n'Roll), whatever.
Im Grunde also alles Zeug, was ich auch auf einer normalen A-Gitarre spiele(n könnte).

Grund: meine sehr tiefe Singstimme und die vielfältigen Möglichkeiten zur Kombination mit anderen Akustikgitarren (in verschiedenen Tunings).
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.155
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Ich habe mir schon mal überlegt eine Bariton-Gitarre anzuschaffen bzw. zusammen zu schrauben rein aus ergonomischen Gründen. Beim Spielen in der ersten Lage, also auf dem ersten Bund, auf einer normalen Gitarre stört mich etwas der Übergang vom Hals zur Kopfplatte hinten, wenn mein Daumen da entlang des Halses gleitet. Besonders störend empfand ich es auf einem Shortscale-Bass, wo sogar noch eine Volte eingearbeitet ist. Danach habe ich mir einen E-Bass zusammengebaut, wo ich aus einem Longscale (34") einen Medium Scale (32") gemacht habe, indem ich den Sattel um einen Bund versetzt habe. Lässt sich nun traumhaft spielen. Der Daumen kann auch am ersten Bund prima entlang des Halses gleiten, ohne dass der Übergang zur Kopfplatte stört.
Ich müsste mich bei einer Bariton-Gitarre allerdings dann disziplinieren, ohne den Sattel zu versetzen, den ersten Bund erst gar nicht zu bespielen. Beim E-Bass habe ich von vorne rein einen Lefthand gekauft mit dem Ziel ihn umzubauen. Den Body habe ich Righthand verwendet und den Lefthand 34" eben auf Righthand 32" umgebaut. Wenn ich einen fertigen Righthand Bariton-Hals kaufe, werde ich den Sattel wahrscheinlich nicht versetzten und einfach schauen, dass ich möglichst nicht den ersten Bund bespiele. Akkorde auf offenen Saiten brauche ich nicht.
Ich bin der Meinung, dass man auf einer Bariton-Gitarre alles spielen kann. Die ganz hohen Töne einer Gitarre wird man wohl nicht erzeugen können, aber sonst ... Wie Violine bzw. Bratsche. Klar kann man auch auf einer Bratsche alles spielen, außer die ganz hohen Töne einer Violine. Klar befinden sich dann die Töne in anderen Lagen, aber wenn man das Instrument spielen kann, dann weiß man auch, wie man welche Note greifen kann. So auch auf der Gitarre. Wenn man nicht nur Akkorde auf offenen Saiten gelernt hat bzw. spielt, dann ist die Stimmung egal. Manche verwenden zwar einen Kapodaster, weil sie nur Akkorde auf offenen Saiten können bzw. spielen wollen ... Einen Kapodaster könnte man bestimmt auch an eine Bariton-Gitarre klemmen. Zwar nicht meine Welt, diese Kapodaster, wer aber nur so kann oder möchte – von mir aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben