Was tun gegen Nackenschmerzen?

von gast20131226, 06.12.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. gast20131226

    gast20131226 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    438
    Erstellt: 06.12.08   #1
    Hallo zusammen, war gestern mit ein paar kumpels auf nem festival, :rock: und da die Musikrichtung zum headbangen geeignet war, haben wir das auch getan, aber heut früh bin ich mit ordentlichen Nackenschmerzen in der Nackenmuskulatur aufgewacht und auch in dem Lendenbereich. :bang:

    Weiß von euch jemand, wie man das gut wegkriegt?
     
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 06.12.08   #2
    400mg Ibuprofen

    wenns ganz hart ist Tramadolor...









    Ne, etwas Ausgleichsbewegung evtl. massieren lassen und ein heisses Bad mit einem guten Zusatz wirken da schon Wunder!

    Wärme tut auch gut...
     
  3. 250GT

    250GT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    bei COC / RLP
    Kekse:
    18.771
    Erstellt: 08.12.08   #3
    ein TOP-Mittel:

    JHP Rödler - Japanisches Heilpflanzenöl

    erhältlich in jeder Apotheke --> 30ml ist kostengünstiger im Vergl. zu 10ml

    vielseitig verwendbar:
    Nackenschmerzen (Genickstarre, Verkrampfungen), Kopfschmerzen (einfach Stirn + Schläfen + Nacken einreiben), Erkältungen, Zahnweh

    ich schwör drauf !

    vorallem keine Nebenwirkungen weil 95% Minzölanteil

    das Öl löst Verkrampfungen der Nacken/Kopf-Muskulatur ruck zuck

    man sollte nur direkten Augenkontakt meiden, sonst kriegste das Heulen :D
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    6.182
    Kekse:
    26.790
    Erstellt: 10.12.08   #4
    Mein Nackenelexier besteht aus einem heißen Körnerkissen und Franzbbrandwein :) Da ich ständige Verspannungen im Nacken habe, mache ich leichte Dehnübungen. Im Nacken musst du sehr vorsichtig sein, denn du musst die Übungen wirklich langsam angehen und nicht übertreiben. Der Nacken ist empfindlich.

    2 Übungen

    1. Dehnen: Du stellst dich leicht breitbeinig hin, Knie leicht durchgedrückt und nimmst die rechte Hand, gehst damit über den Kopf an die linke Kopfhälfte und ziehst den Kopf vorsichtig nach rechts. Soweit bis es zieht und dann hälst du es. Deine linke Hand öffnest du und versucht mit der Handfläche nach unten zu kommen. Dadurch entsteht noch mehr Spannung. Das gleich für die andere Seite.

    WICHTIG! Alle Bewegungen, vorallem das Lösen aus der Position vorsichtig und langsam!

    2. leichte Kräftigung der Nackenmuskeln: Du falltest die Hände. Beide Hände drückst du leicht gegen die Stirn und drückst mit deinem Kopf in die Handflächen. Aber nur so viel, dass eine leichte, ausgewogene Spannung entsteht. An den Seiten kannst du leicht der jeweiligen Seitenhand leicht gegen die Kopfhälfte drücken. Hinten falltest du wieder die Hände und legst sie hinter den Kopf. Hier auch wieder vorsichtig und langsam.

    Nach jeder der einzelnen Übungen, bzw. der Seiten kannst du zur entspannung deinen Kopf im Uhrzeigersinn drehen. Wichtig dabei ist, dass du vorne versuchst mit dem Kinn auf das Brustbein zu kommen und nach hinten schön weit überstrecken, damit sich alles dehnt. Gerade die Bewegung nach hinten muss wieder sehr vorischt durchgeführt werden. Alles auch wieder langsam durchführen.

    Ich habe dauernt das Wort Vorsicht und Langsam in der Beschreibung. Aber wirklich! Das ist wirklich wichtig! Im Nacken kann man viel kaputt machen! Dort sind die Muskel nicht so stark wie im Rücken und die Bandscheiben sind anfälliger. Daher! Zum letzten mal VORSICHTIG!!!! :p

    Der angehmste Part ist natürliche eine schöne Massage vom Partner oder eines Experten oder wenn es ganz akkut ist Akkupressur. Was auch sehr entspannend wirkt. :)

    Soll jetzt nicht heißen, dass meine Vorredner kein guten Ideen haben. Aber so ist meine Methode gegen tägliche Schmerzen klarzukommen. Jeder muss aber seine Übung und seine Heilmethode finden. ;)

    Ansonsten! Gute Besserung. :)

    P.S.: Wegen des Nackens habe ich auch aufgehört zu Bangen...
     
  5. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    1.616
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 17.12.08   #5
    In wessen Lendenbereich bist Du denn aufgewacht?:D:D:D:great:
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 17.12.08   #6
    eine feine Sache, so ein Mediziner-Board :D
     
  7. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 17.12.08   #7
    Ich les' es mir gleich genauer durch...

    Verboten!

    Richtig!

    @ Tom:

    ...:D
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 17.12.08   #8
    Sooo...schaun' mer mal (F. Beckenbauer)
    Du Tier, du...:D

    Nein...weiss aber auch niemand...du hast es so gewollt.

    Linderung ist möglich:

    LWS: Stufenlagerung...will meinen, du entlastest die LWS, in dem du dich auf eine harte Unterlage legst (Isomatte oder so) und deine Unterschenkel so unterlagerst, dass sich sowohl in der Hüfte wie auch im Kniegelenk eine rechter Winkel ergibt. Nimm einen Stuhl.
    Das bringt die LWS auf die Unterlage, gibt Gewicht ab und entlastet so.

    HWS: Wärme und in Ruhe zu Ende leiden..das ist ein saftiger Muskelkater. An sonsten hättest du akkut was gemerkt.

    Nix zu meckern.
    Im Folgenden sind die Denkwürdigkeiten hervorgehoben:

    Die Knie sind leicht gebeugt, die Füße schulterbreit (Erbsenzählerei) ... wichtig ist hier, dass der Blick weiterhin nach vorne geht. Die meisten gucken nach bspw. links unten, wenn sie den Kopf nach links ziehen.
    Mit "vorsichtig" hast du recht.
    In solch einen barbarischen Kater würde ich aber nicht noch hineindehnen. Bei deinen Indikation ist das aber voll i.O.

    Sehr gut!

    Bei seiner Bangpatologie ebenso schmerzhaft wie unwirksam. Das ist Prophylaxe...keine Therapie.

    Schon erwähnt...in fast jedem erdenklichen Zusammenhang (meist) schmerzhafter und (immer) unangenehmer Humbug.
    Kopfkreise haben immer vor oder auf der Schulterparallele zu bleiben. Dahinter hat die Rübe nix verloren.
    Austrainierte Boxer dürfen das...mögen tun sie es aber auch nicht.


    Braaaav...:)

    Der mit Abstand beste Tipp...(das was vor "Experten" steht)...das danach überlassen wir doch lieber dem selben.

    Rischtisch...aber du kannst eine chronische Schmerzsymptomatik nicht mit einem bierschwangeren Bangkater über einen Kamm scheren.

    Auch von mir...:)

    Oh Vernunft...selbst mit mir altem Sack gehen die Gäule noch durch...:D


    Nicht böse sein...;)

    Grüße, P.
     
  9. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    1.616
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 17.12.08   #9
    Beefeeorange weiß, dass auf einen Diphthong (z.B. ei) seit der letzten Rechtschreibreform ein ß folgt.;)
     
  10. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 17.12.08   #10
    Ich beuge beschämt das Haupt (was Beefeeorange im Moment nicht kann)

    :D
     
Die Seite wird geladen...