Wat denn nun?!....Firewire,usb...was nehmen?

von Krischaan, 25.12.06.

  1. Krischaan

    Krischaan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 25.12.06   #1
    tach

    will nun auch endlich mit homrecording starten und bin mir in einer sache noch sehr unsicher....

    Ich will mir auf empfehlung eines bekannten dieses TEil hohlen:
    https://www.thomann.de/de/mindprint_trio_usb.htm

    Gibts sowohl mit USB als auch mit Firewire.

    Meine frage jetzt was für mich das richtige wäre.

    Hab ne Cubase SX Version, will mir später noch das Guitarrig 2 zulegen.Will dann direkt über das Interface in den Rechner.

    Welches nur? USB oder Firewire?
    Firewire soll angeblich schneller sein nur mein bekannter meinte d
    das Firewire aufwendiger ist?!
    Jemand ahung?!
    Bin über die Suche nich so wirklich fündig geworden.

    gruß krischaan
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.12.06   #2
    FireWire ist um einiges schneller als USB 1.1, das ist richtig. Aber jetzt stelle dir mal vor, Du schließt das Mindprint an der Rechner mit USB an. Du kannst damit ganz normal aufnehmen und so weiter. Was würde sich jetzt ändern, wenn Du das MindPrint über eine schnellere Leitung mit dem PC verbindest? Richtig: nichts! Was sollte auch schneller gehen? Meinst Du die Musik ist schneller auf dem Rechner? Nö, geht ja in Echtzeit und nicht schneller. Und dafür ist USB eben schnell genug.

    Naja, aber die Diskussion ist sowieso für dich völlig irrelevant: Denn wo bitteschön hast Du gelesen, dass es das Mindprint Trio auch mit FireWire-Anschluss gibt? :D
    Ich kann bei google suchen wie ich will, und auch auf der offiziellen Mindprint-Seite steht nur was von einer USB und einer S/PDIF-Variante. Aber kein FireWire.
     
  3. Krischaan

    Krischaan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 26.12.06   #3
    hi ,
    danke für die antwort.
    ich hab mich ja als ganz schlimmer newbie und depp geoutet, was das thema recording angeht!!*fg*
    danke für den Tip.Ich meinte auch die SPDIF version!!
    thanx again.
     
  4. beatz01

    beatz01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #4


    Die Latenz beim VSTi-Spielen/Recorden z.b. ?
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.01.07   #5
    Latenz und Übertragungsgeschwindgekeit sind zwei paar Schuhe. In anderen Bereichen der Computerwelt fidnet man da auch oft Unterschiede. Im Internetberich nennt man die Latenz "Ping". Und da ist bzw. (war?) DSL langsamer als ISDN (obwohl die Datenüberragungsrate von DSL ja höher ist), was viele Internet-Computerspieler ärgerlich fanden.
    Oder bei Datenträgern: Flash-Speicher (also SD-Cards, USB-Sticks etc.) haben eine niedrigere Latenz (hier nennt man es Zugriffszeit, kommt aber eigentlich aufs gleiche raus) als Festplatten - in der DAtenübertragungsrate (also MB/s) sind aber Festplatten schneller.
     
Die Seite wird geladen...

mapping