Welche Aktiv-Monitore für CP33?

von Al.., 27.05.08.

  1. Al..

    Al.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #1
    Hallo,

    ich habe mir vor ein paar Wochen ein CP33 gekauft, eigentlich hatte ich mir auch die Stagepas 300 mitbestellt, aber leider gibt es da Lieferprobleme. Daher muss ich mich auf andere ausweichen. Die Stagepas 300 waren eh nur eine sehr schnelle Entscheidung und wahrscheinlich eh nicht die optimale... Leider kenne ich mich nicht aus, deswegen entschuldigt meine evtl. blöden Fragen.

    Gespielt wird das CP33 hauptsächlich zuhause, aber auch auf kleineren Feiern... Wenn man die Aktivmonitore auch so auf Partys nicht in Verbindung mit Instrumenten nutzen kann, wäre das auch schön, aber nicht unbedingt nötig. Zur Verfügung steht ein Budget von ca. 500 €.
    Ich hatte schon einmal eine Empfehlung von trapp für die Craaft KAM 12 gelesen, allerdings ist der Beitrag schon 2 Jahre alt und waren auch nicht direkt auf das CP33 bezogen.

    Wer kann mir da weiterhelfen?
     
  2. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Hallo,

    meine Empfehlung: (habe ich selber und bin sehr zufrieden)

    2 Stück Roland Cube Monitore 30, die lassen sich über Stereo-Link verkabeln und auf Mikrofon-Stative schrauben. Alles sehr praktisch -und sie klingen wirklich gut...

    http://www.osc.drum-tec.de/roland-cm30-p-250.html
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Hi,

    ich habe eine Klein-PA von Peavey. Powermischer von Peavey, die Boxen heißen

    Impulse 100

    Feine Sache. Vllt. nicht so bekannt wie das stagepass-System, denke ich, aber ich bin sehr zufrieden.

    Jemand, der mehr Ahnung hatte als ich, meinte, Gesang und Piano würden sehr natürlich darüber abgebildet werden, überhaupt Akustik-Sound...

    Auch ein Schlagzeuger mit D-Drums, der darüber spielte, war begeistert, wir hatten Klavier und seine digitalen Drums über die Peavey als Monitor geschickt.

    Preislich habe ich dafür 900,-- ausgegeben, gebraucht. Weiß nicht, ob man da hätte billiger rankommen können...

    Aber es ist dem Stagepass ebenbürdig, und das System kostete doch bis vor kurzem auch immer um die 900?

    lg
    thomas
     
  4. Schrabbelvaddi

    Schrabbelvaddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    60
    Ort:
    scheeßel (la Kaff aber mit hurricane!!!;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #4
    jein, es gibt ja zwei, einmal die Stagepas 300 und die 500. die 500 kosten 900€, die 300 nur knapp 500€.
     
  5. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Ah, ok. OT: Wäre für mich noch die Frage, ob diese gebrauchte Peavey-Anlage denn dem Stagepass 500 ebenbürtig wäre...
     
  6. Schnicki

    Schnicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    70
    Erstellt: 28.05.08   #6
    Hallo,

    ich mache es mit der SA 300 von Roland.
    Das Teil nutze ich entweder komplett, also mit dem Subwoofer für akustische Sachen, oder nur das Topteil als Abhöre.
    Der Vorteil ist einmal der gute Sound, aber auch das geringe Gewicht, sowie die Tatsache, dass ich mir einen Mischer spare. Das Signal geht dann über XLR direkt in den FOH-Mischer und alle sind glücklich. Durch die Möglichkeit das Topteil auf einen Ständer stellen zu können, hab ich immer einen optimalen Sound meiner Keyboards.
    Die SA-300 ist zwar deutlich teuer als die von dir anvisierten 500 Euro, doch es lohnt sich wirklich.

    Gruß

    Dirk
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.05.08   #7
    @ Al..

    Wenn Du das Budget voll ausschöpfst, bekommst entweder etwas audiophiles, z.B. die RP-8 von KRK, die übrigens auch hervorragend zur Untermalung des gepflegten Intellektuellentreffs im Kaminzimmer mit Zwölftonmusik geeignet, aber für die Partybeschallung eher untauglich sind. ;)

    oder

    etwas zwar weniger audiophiles, z.B. das Syrincs-System, das aber am Stagepiano auch noch eine sehr gute Figur macht (sonst würde ich sie nicht empfehlen) und mit denen Du bei Partys selbst im Frequenzkeller noch richtig Dampf machen kannst (bis etwa 250 m³ umbauten Raum).

    Sieh' es mal so: Die Rokit-8 von KRK tritt als Grande-Dame auf, die Syrincs eher wie eine Schlampe. Bekanntermaßen haben beide ihren besonderen Reiz. :D
     
  8. Al..

    Al.. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #8
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Viel mehr als 500€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Werd mich wohl dann für die günstigeren Varianten entscheiden.

    Ich denke, dass alles um Welten besser ist als der zurzeit genutzte Gitarrenamp von Marshall... ;-)
    Sind die Rokit-8 von KRK denn "kratzfest", da wir drei Katzen haben, müssen wir darauf sehr gut aufpassen, da die gerne mal Gegenstände mit ihrem Kratzbaum verwechseln ...

    Was haltet Ihr denn von diesen hier?
    http://www.musik-service.de/-prx395756838de.aspx

    Vielen Dank für die super Hilfe nochmal!!!
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.05.08   #9
    Nach eingehender Krallenbehandlung dürftest Du aus den Rokit nur noch Katzenmusik erwarten können. Sicherlich wird es Reconing-Kits geben, aber die sind oft sehr teuer. Ergo: Vergeß' es!

    Die Esi Near 05 bzw. die 06 kenne ich nur als Pärchen, also kann ich über den Sub nichts sagen. Partytauglich sind sie nicht, ebensowenig krallenresistent. Da würde ich eher über eine Box mit Schutzgittern nachdenken.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.05.08   #10
    Das kleine Yamaha Stagepas ist ein ausserordentlich gut durchdachtes und darüberhinaus noch erstaunlich gut und druckvoll klingendes System.
    Die in Post #8 verlinkten Monitore sind eigentlich für einen anderen Zweck konzipiert - eher (wie der Name schon sagt) Nahfeldbeschallung bzw. Wohnzimmeranwendung.
    Die Yamaha Stagepas dagegen ist bereits eine richtige Mini-PA, auch für Mikrofonanwendungen geeignet.

    Die Roland Cube 30 (hab ich selber) sind zwar nicht schlecht, aber längst nicht so gut wie das Stagepas-System.
    Ich würde warten.
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.05.08   #11
    Worauf, Harry?
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.05.08   #12
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.05.08   #13
    Ach so. Ja. ... guten Morgen, Sticks :rolleyes:
     
  14. Al..

    Al.. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #14
    Thomann hat die Stagepas bei sich auf Lager.
    Der Händler bei dem ich kaufe, hat wohl kein richtiges Lager, sondern bestellt just-in-time.
    Somit kommt der wohl zu günstigeren Preisen. ;)
    Dafür ist aber der Service was schlechter. :mad:

    Ok, dann werd ich mal warten und bis dahin muss der Gitarrenamp herhalten ...

    Hat einer Erfahrungen mit den Stagepas 500 gemacht? Von dB sollen die sich ja nicht von den 300ern unterscheiden. Sind die dann in der Quali besser?

    Und könnte mir einer auf einfache Art erklären, was der Unterschied zwischen Aktiv-Monitoren und Aktiv-Boxen sind?

    Bisher hatte ich den Eindruck, dass Aktiv-Monitore eher fürs Wohnzimmer, Studio etc. sind und Aktiv-Boxen eher für den Außenbereich ...
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.05.08   #15
    Ich finde die Stagepas 500 etwas teuer/deplaziert - da würde ich dann gleich noch etwas mehr drauflegen und mir irgendeine andere Kombi zusammenstupfeln, so dass es eine "richtige" PA gibt. Natürlich ist die nochmal besser, da das Mischpult mehr hergibt und die Speaker größer sind - d.h. etwas bessere Basswiedergabe und etwas mehr Schalldruck.

    Ob Box oder Monitor .... das ist so wie "Auto" oder "Wagen".
    Im Studio-/Recordingbereich spricht man mehr von "Monitoren". Auf der Bühne ist Monitor=Box und umgekehrt.
    Es gibt einige wenige Ausnahmen wo eine "(Bühnen-)Monitorbox" speziell fürs (Bühnen-)Monitoring konstruiert wurde.
     
  16. Al..

    Al.. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #16
    Braucht man eigentlich das Mischpult bei den Stagepas 300 unbedingt?
     
  17. Schrabbelvaddi

    Schrabbelvaddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    60
    Ort:
    scheeßel (la Kaff aber mit hurricane!!!;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #17
    gedenkst du dir die Stagepas ohne Mischpult zu kaufen?

    Alternativ kannst du dir die Stagepas 150 holen. Die sind mit nur einer Box und einem Mischpult (fehlt also eine Box). das gute Stück kostet n bissl weniger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping