Welche aktiven Lautsprecher für E-Piano und Orgel ?

von robimarco, 07.09.07.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 07.09.07   #1
    Also ich habe ein Roland FP-7 Digitalpiano, dass ich zur Zeit nur über die (igitt...) eingebauten Lautsprecher spiele und eine WERSI Wega CD Orgel, die ich mit riesigen 200 W EV 1503-Fullrange-Boxen mit 60 W Orgelverstärker betreibe (klingen bei geringer Lautstärke auch nicht so toll)

    Ursprünglich wollte ich mir eine passende Endstufe zu den großen Boxen kaufen, davon wurde mir aber für den Heimgebrauch abgeraten, da die riesigen Dinger bei geringer Lautstärke angeblich schrecklich klingen.

    Jetzt möchte ich die EV 1503 verkaufen mir aktive Lautsprecher zulegen und abwechselnd mit beiden Instrumenten (eventuell über Mixer) darüber Spielen. Raumgröße ca. 40m².

    Meine Fragen:

    Müssen es Studio-Monitore sein, oder gibt es auch alternativen dazu?
    Was würdet Ihr mir für den gehobenen Heimgebrauch empfehlen ?
    Können so kleine Boxen wie sie hier überall empfohlen werden (Samson Rubicon R6a, Esi nEar 05 usw.) vom Volumen her mit den alten großen mithalten ?

    Möchte keine Enttäuschung erleben und später bereuen, dass ich mich von meinen Wachmaschinen-großen Boxen voreilig getrennt habe. ;)


    Vielen Dank !
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.09.07   #2
    Wer sagt das?
    Ich würde die Teile mit einer PA-Endstufe betreiben und Sie auf keinen Fall verkaufen.
    Der Vorteil der Boxen sind die 3 Wege was sich speziell für Keys und Orgeln sehr gut macht um das gleiche aktiv hin zu bekommen musst Du schon ganz schön in die Tasche greifen.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 08.09.07   #3
  4. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 08.09.07   #4
    Also, bin leider noch immer total verunsichert wegen der Lautsprecher.....

    Die Empfehlungen, die ich hier im Board bekommen habe, gehen in die Richtung, daß ich mich von meinen S 1503 trenne (da bekomme ich vielleicht 500,- Euro dafür) und stattdessen aktive Monitore kaufe (die in etwa das gleiche kosten, dafür aber wesentlich kleiner sind - und angeblich wesentlich besser klingen sollen ??). - kann das sein ?
    Ich habe jedoch kein Platzproblem und die S 1503 passen optisch gut zu der Anlage und es fällt mir total schwer, diesen Schritt zu tun - macht das wirkich Sinn ???

    Klingen die S 1503 bei geringer Lautstärke wirklich so schlecht im Vergleich zu aktiven Monitoren ?

    Das blöde dabei ist halt, daß man nicht beide Varianten ausprobieren kann (Endstufe+alte S 1503 bzw. alternativ aktive Monitore)

    Also nochmals, es geht mir nicht ums Geld und ich habe auch kein Platzproblem, ich will einfach die (klanglich) beste Lösung für den Heimgebrauch, denn die derzeitige Situation mit der eingebauten 65 W (an 8 Ohm) Orgelendstufe ist nicht wirklich befriedigend.

    Welche Meinung habt Ihr denn dazu ?
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 09.09.07   #5
    Ich persönlich finde ja, daß die 15/3er gerade im Nahfeld deutliche Vorzüge ggü. Lösungen Zweiwege-Systemen mit tief getrenntem HT haben, aber meine Meinung zählt nicht, sondern Deine:
    Also bestell' Dir bei den üblichen Verdächtigen zwei ordentliche Aktivboxen und eine Endstufe für die 1503er. Dann kannst Du das schön zuhause testen und schickst die in Deinen Ohren schlechtere Lösung einfach wieder innerhalb der Rückgabefrist zurück. Fertig ist die Laube...


    der onk mit Gruß
     
  6. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 11.09.07   #6
    Meine ehrliche Meinung:
    Kauf eine vernünftige Endstufe, die die Lüfter erst dann an macht, wenn sie sie wirklich braucht. Das machen z.B. die von Yamaha. P-2500S sollte reichen, ist aber nicht so billig... (ca. 420€). Damit kannst du dann auch mal eine Hochzeit beschallen.
    Sonst spiel weiter mit dem internen Verstärker, ich denke kaum, dass der die EV Boxen kaputt bekommt, dafür ist er zu schwach. Einfach nicht soweit aufdrehen, dass sich der Klang verändert.
    Später kannst du dann immer noch auf kleine passive Monitore umsteigen. Bei Keyboards ist es doch schön Stereo zu haben und dann ist eine passive Lösung am Ende meist billiger.
     
  7. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.09.07   #7
    Ja, also ich tendiere ja auch in die Richtung neuer Endstufe, bin halt nur verunsichert weil einige in dem Forum meinen, daß die EV 1503 bzw. generell eine Fullrange-Box bei Zimmerlautstärke grauslich klingt (gegenüber einer kleinen aktiven Anlage). Ich kanns halt immer noch nicht glauben, daß die "kleinen" gegen die 15" Baßlautsprecher eine Chance haben.
    Außerdem kann mich (noch) nicht dazu überwinden, die (damals sauteuren) EV 1503 zu verkaufen und auf ein "kleines" aktives System umzusteigen.

    Bezüglich Endstufe dachte ich, daß bei allen Modellen der Lüfter immer mitläuft, daher wollte ich eigentlich eine lüfterlose Studioendstufe. Wenn sich der Lüfter aber nur bei großer Belastung dazuschaltet wäre eine PA Endstufe ja auch für den Heimgebrauch möglich.

    Unterscheiden sich die Endstufen (PA / Studio) auch klanglich ?

    An Carl: Natürlich ist der eingebaute Orgelverstärker zu schwach, da verzerren schon manchmal gewisse hohe Töne.
    Nein ich will gar nicht auf kleine passive LS umsteigen, ich hab kein Platzproblem, es geht mir nur um den besseren Klang.

    lg
    Robimarco
     
Die Seite wird geladen...

mapping