Welche (leise) Endstufe für den Heimgebrauch ? (Yamaha P2500S / Behringer A-500)

von robimarco, 12.09.07.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 12.09.07   #1
    Also jetzt hab ich mich doch entschieden , meine riesigen Boxen EV S-1503 (200W/ 8 ohm) zu behalten. Ich werde weiterhin mit meinem Roland FP-7 und der WERSI Wega-CD Orgel darüber spielen, allerdings nicht mehr mit dem eingebauten 2 x 35 W an 8 Ohm Orgelverstärker.

    Wegen des eventuell störenden Lüftergeräusches habe ich an eine Studioendstufe gedacht.
    Vom Preis/Leistungsverhältnis sind mir da die Behringer A-500 und die Alesis RA-500 sehr angenehm aufgefallen.

    Mir wurde aber auch z.B. die Yamaha P 2500S vorgeschlagen, bei der sich der Lüfter angeblich erst bei wirklich großer Belastung dazuschaltet.

    Jetzt liegen da natürlich preislich Welten zwischen den beiden (auch klanglich?) , denn die Yamaha kostet mit ca. 430,- mehr als das Doppelte der Behringer.

    Wohlgemerkt ich spiele ausschließlich zu Hause (Einfamilienhaus 40 m² Raum), es kann aber auch schon mal etwas lauter werden, allerdings muß ich damit keinen Saal beschallen.
    Ich weiß schon, dass diese Lautsprecher für meine Verwendung mehr als überdimensioniert sind, aber ich hab sie nun mal , das sind noch Relikte aus meiner aktiven Zeit und ich möchte mich doch nicht von ihnen trennen und will sie mit einer ordentlichen Endstufe betreiben.

    Nun meine Fragen:

    Merkt man eigentlich den (hoffentlich) klanglichen Unterschied dieser Endstufen bei dieser Heimgebrauch-Verwendung?

    Macht es Sinn, eine 275 W Endstufe anzuschließen, auch wenn man weiß, daß man diese Leistung nie nutzen wird – oder reicht da doch eine Endstufe in der Größenordung der Behringer mit 160 W?

    Stimmt es dass die Lüfter der Yamaha erst bei sehr großer Belastung einschalten und man sie dann trotzdem fast nicht hört ? Das wäre mir sehr wichtig, denn ein Lüftergeräusch würde mich im Wohnzimmer schon sehr stören.

    Gibt´s noch andere brauchbare alternativen ?

    Vielleciht nerve ich auch schon mit dem Thema, aber ich bin noch immer ratlos .....;)

    Im Voraus mal vielen Dank für Eure Ratschläge

    Lg
    Robimarco
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.09.07   #2
    der lüfter ist aus bzw leise.

    ob es sich lohnt?

    mach einmal ne party, dann fährt jemand auf anschlag und kurze zeit später gibts n hochtönerbegräbnis.

    also: besteht di eventualität, dass es doch ein mal laut wird?

    wenn nein: nimm ne t-amp endstufe, die sind solide und günstig, das hohe gewicht ist zu hause ja egal. nur evtl die größe stört...wenn du eh schon riesenkübel hast
     
  3. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 12.09.07   #3
  4. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 12.09.07   #4
    Wenn du bastlermäßig begabt bist gibts noch eine andere Lösung.

    Wenn dich die Lüfter in den Endstufen wirklich strören, wäre es möglich diese durch sehr leise PC Lüfter zu ersetzen (Papst Lüfter etc). Gerade wenn du die Endstufe nie ausreizen wirst, sind die Anforderungen an eine enomre Kühlung eh nicht so besonders hoch. Ich habe das bei meiner alten DAP auch gemacht. Diese steht jetzt bei mir im Partykeller und tut das bestens ihre Dienste. :D

    Aber wirklich nur machen wenn man sich es auch zutraut und ein wenig was davon versteht.
     
  5. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 12.09.07   #5
    Dabei geht allerdings auch die Garantie flöten...
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.09.07   #6
    Allgemeiner Irrtum,auch bei billigen Endstufen machen die Lüfter keine Eigengeräusche sondern der Luftstrom selber ist es der Geräusche macht.
    Deshalb sind Endstufen mit geregelten Lüfter bei minimaler Last leiser als ihre Kollegen die immer mit der selben max.Drehzahl laufen.

    Nimm einfach eine Endstufe mit variabler Lüfterdrehzahl.
    Beispiel
     
  7. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.09.07   #7
    Also mit der Yamaha und den Boxen kann man schon Partys mit 50 Leuten machen. Wenn das vorkommen KANN, dann solltest du das Geld ausgeben. Die Yamaha kann nicht nur den Lüfter regeln, sondern eben auch komplett ausschalten bzw. erst einschalten, wenn der Kühlkörper ordentlich warm ist. Das ist der unterschied zu den geregelten Lüftern, die inzwischen fast alle Amps haben. Hat auch den Vorteil, dass sich die Yamaha auch nicht mehr Staub als nötig einfängt.

    Klanglich wird man wohl bei sehr geringer Lautstärke keinen unterschied hören, aber bei der ersten Party, dem ersten Feedback oder doch mal deutlich gehobener Lautstärke riskiert man eben die Hochtöner der Boxen. Und da hat man nach einmaliger Aktion den Aufpreis schon drin.

    Ich hab die Yamahas in mehreren Festinstallationen verbaut und halte sie für Tops und Fullramge Boxen für eine solide Endstufe.

    Mehr kann ich nicht sagen, es ist deine Entscheidung.
     
  8. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.09.07   #8
    Also, ich bin zwar ein großer Bastler aber einen neue Endstufe würde ich nicht gerne umbauen wollen.

    Das mit der Yamaha klingt ja recht gut - d.h. im "normalbetrieb" bei Zimmerlautsärke stehen die Chancen gut, daß sich der Lüfter gar nicht einschaltet - oder ?

    Vielleicht noch ne blöde Frage:
    Würde ich bei Zimmerlautstärke oder knapp darüber wirklich einen Unterschied zu der in der Orgel eingebauten 35 W Endstufe hören ? Ich meine, wirken sich die 275 W der Yamaha auch bei geringer Lautstärke im Vergleich postitiv auf den Klang aus oder brauch ich die Leistung NUR um wirklich laut spielen zu können

    Noch was: Theoretisch könnte ja auch die 35 W Endstufe die LS zerstören wenn ich zuviel aufdrehe - oder?

    Robimarco
     
  9. Manfred-Man

    Manfred-Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Dudeldorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.09.07   #9
    die Yamaha Endstufe kann ich dir nur empfehlen, habe selbst eine P5000S

    da drehen sich die Lüfter erst wenn es zur Sache geht, war bei mir bis jetzt erst einmal der Fall, hatte mich vorher ernsthaft gefragt ob die Lüfter nicht kaputt sind weil ich die nie in Aktion gesehen hab...

    -> wenn die Lüfter der Yamaha anspringen, solltest du sie nicht hören können, da die Musik dann eh viel lauter ist....
     
  10. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Also, es spricht sehr viel für die Yamaha Endstufe P-2500S.

    Nochmal die Frage: Ist der Unterschied von Yamaha 275 W zu eingebauter Endstufe 35 W bei Zimmerlautstärke oder knapp darüber im Klang hörbar?
    Wenn nicht, würde sich die Investition (für den Heimgebrauch) ja nicht lohnen .....

    Kann mir vielleicht noch jemand alternativen zur Yamaha (leiser Lüfter bzw.Lüfterlos) empfehlen ?


    danke
     
  11. mrsing

    mrsing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 24.09.07   #11
    ich hab die power maXX MS 6500, ist eine alte vom Store umgelabelte Warwick Endstufe mit 2x 590 Watt @4 Ohm für 239 Euro. Wird im Wohnzimmerbetrieb nicht mal warm (Boxen 200@8Ohm), der Lüfter geht erst im Partybetrieb an, sonst ist diese absolut geräuschlos.

    MFG

    chris
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.09.07   #12
    mrsing kann ich uneingeschränkt bestätigen. Die Powermaxx-Endstufe ist zwar bleischwer, aber standfest und schaltet die Lüfter erst unter Vollast zu.
     
  13. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 03.10.07   #13
    Kennt vielleicht jemand von euch die Behringer A-500 ? (zb. im Vergleich zur Yamaha P-2500)

    Würde mich auch wirklich interessierern, ob der Unterschied von z.B. Yamaha 275 W zu eingebauter Endstufe 35 W bei Zimmerlautstärke oder knapp darüber im Klang hörbar ist ?
    Wenn nicht, würde sich die Investition (für den Heimgebrauch) ja nicht lohnen .....

    Was meint ihr dazu .... ?
     
  14. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 12.10.07   #14
    Nochmal meine Frage::)

    Kennt vielleicht jemand von euch die Behringer A-500 ? (zb. im Vergleich zur Yamaha P-2500)

    Würde mich auch wirklich interessierern, ob der Unterschied von z.B. Yamaha 275 W zu eingebauter Endstufe 35 W bei Zimmerlautstärke oder knapp darüber im Klang hörbar ist ?
    Wenn nicht, würde sich die Investition (für den Heimgebrauch) ja nicht lohnen .....

    Was meint ihr dazu .... ?
     
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.10.07   #15
    Kannst Du Dir nicht Irgend wo erst mal eine Endstufe leihen und damit probieren.

    Kaum einer braucht so eine kleine Endstufe deshalb werden die Erfahrung damit eher spärlich sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping