Wie soll ein Digital Piano über PA-Anlage klingen ?

von robimarco, 30.10.07.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.07   #1
    Bin schon verzweifelt, folgende Situation: :(

    Habe ein Digitalpiano Roland FP-7 und 2 Stk Boxen EV 1503-S (200 W/8 ohm).
    Dazu wollte ich mir eine passende Endstufe kaufen, da der Klang der eingebauten LS im FP-7 mich nicht wirklich vom Hocker reißt. (Ich spiele nur zu Hause !)

    Gestern hab ich mir eine Behringer A-500 (160 W) und eine Yamaha P-2500 (275 W) vom Händler geholt.

    Nach erfolgter Installation kam die traurige Ernüchterung: Das Piano klingt über beide Endstufen schrecklich. Bei ganz leisem Spiel klingt es nicht schlecht, wenn man jedoch die Lautstärke etwas mehr raufregelt wie eben ein echtes Piano klingt, dann kommen die Töne überhaupt nicht rein und klar sonder klirren, bzw. sind leicht verzerrt so wie wenn es ganz leicht übersteuern würde.
    Hab alles versucht, LS Regler beim Piano verstellt, LS Regler bei Endstufe verstellt, keine Verbesserung, es klingt einfach grauslich.

    Die Klaviertöne kommen einfach nicht klar drüber, es liegt also offensichtlich nicht an den Endstufe (oder sind beide zu schwach für meine Boxen ?)

    Kein Spaß, aber das Klavier klingt über die eingebauten Lautsprecher vom FP-7 viel besser als über die große Anlage – was kann daran Schuld sein ?

    Entweder packen meine Boxen die scharfen Klaviertöne nicht oder liegts an der Leistung der Verstärker, denn wenn ich meine WERSI-Orgel anschließe klingt die mit Baß, Schlagzeug usw. recht gut über die Anlage. Auch die anderen Klänge vom FP-7 hören sich über die Anlage recht gut an, einzig und allein das Klavier klingt nicht klar.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Digitalpiano und PA-Anlage ?
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 30.10.07   #2
    Mein bescheidener Beitrag: ich hatte bis dato null Probleme mit den diversen PAs meiner Konzerte. Klang immer großartig (Yamaha P-120). Grundsätzlich ist ein Stagepiano ja für den PA-Betrieb konzipiert. Dass die integrierten Speaker besser klingen als über PA, ist ein bisserl zynisch bei einem Stagepiano.

    Leider kann ich zur Fehlersuche nicht mehr beitragen.
     
  3. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    420
    Erstellt: 30.10.07   #3
    Gehst du da ohne Preamp in die Endstufe? Das was du beschreibst klingt nach einer Eingangsverzerrung - d.h. Endstufe auf ganz leise gestellt und FP7 auf ganz laut.
     
  4. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.07   #4
    Ja, ich gehe vom FP-7 direkt in die Endstufe.

    Ich habe mehrere Varianten ausprobiert: PF-7 leise/Endstufe laut, FP-7mittel/Endstufe mittel, FP-7 laut/Endstufe leise. Es hilft nichts der Klavierklang kommt nicht klar heraus .....
     
  5. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    420
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Probier die Boxen mal einzeln, vielleicht ist ja ein Hochtöner defekt oder sowas.
     
  6. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 30.10.07   #6
  7. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 30.10.07   #7
    Wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen nen kleinen Mixer dazwischen zu packen!

    Probier´s mal aus! Vllt. kannste dir ja zu Testzwecken mal irgendwo einen leihen, oder hast evtl. noch einen inner Ecke stehn! ;)

    LG Karsten
     
  8. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.07   #8
    Aha, ich dachte, den Mixer kann ich mir ersparen weil der ja nur die verschiedenen Klangquellen bzw. Effekte mischt. Ich weiß schon, daß bei einer PA Anlage normalerweise auch ein Mischer dabei ist, aber wenn ich nur ein Instrument anschließe brauche ich den dann generell für die Endstufe ?
    Wenn da aber auch ein Vorverstärker drinnen ist, verstärkt der dann nicht auch die Verzerrung. Ich glaube (falls die Boxen o.k. sind) das das Signal nicht ganz sauber aus dem FP-7 kommt - oder kann das nicht sein ?

    lg
    Robimarco
     
  9. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 30.10.07   #9
    Naja,

    aber dann würden doch deine anderen Sounds auch so komisch klingen, oder?;)
     
  10. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 30.10.07   #10
    Halte ich für eher unwahrscheinlich.

    Ich würde versuchen den Fehler einzukreisen

    Verzerrt das PF7 auch über Kopfhörer ?
    Wenn ja - Fehler am Gerät. Wenn nein entweder Fehler an den Ausgängen oder Fehler an der weiterern Geräte-Kette.

    Kannst du das FP7 mal an z.B. eine Stereo-Anlage anschließen ? Dann würdest du hören ob sich was ändert.

    Ich würde auch versuchen z.B. mal einen Cd-Player an die Endstufe/Boxen anzuschließen und dann hören ob es Verzerrt.

    Enstsprechend kannst du die Fehlerquelle lokalisieren.

    Ein Mixer hat zwar Vorverstärker, aber diese werdn ja gewöhnlich über den Gain genau an das Eingangsignal angepaßt. Somit werden, bei richitger Verwendung, Verzerrungen weitgehend vermieden.

    Viel Spass beim Suchen

    bluebox
     
  11. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.10.07   #11
    Danke vorerst für die Tipps, ich werde am Feiertag mal versuchen, den Fehler einzukreisen und melde mich dann wieder am Wochenende .......

    Klang über Kopfhörer ist übrigens in Ordnung - also schon mal eine Möglichkeit weniger ;)
     
  12. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 31.10.07   #12
    Also gestern am Abend hab ich schon mal mit dem Testen begonnen:

    1. Die Verzerrung ist grundsätzlich bei beiden Boxen gleich

    2. Interessant: Audiofiles mit Klaviermusik aus dem FP-7 an Endstufe klingen gut !
    Die Audiofiles kommen auch lauter aus dem FP-7 als die internen Klavierklänge, da muß ich den LS-Regler am FP-7 nicht so weit aufdrehen.
    Wenn ich dann bei gleich eingestellter Lautstärke direkt am Klavier spiele, kommt es wesentlich leiser raus, wenn ich dann den LS-Regler am FP-7 oder an der Endstufe etwas höher drehe (Zimmerlautstärke), verzerrt der Klavierklang wieder.

    3. CD-Player mit Klaviermusik an Endstufe klingt auch recht gut

    4. FP-7 und Hifi-Boxen an Endstufe angeschlossen, da verzerrt es auch (aber nicht so stark hörbar)

    5. WERSI-Orgel über Endstufe klingt auch sauber.

    6. FP-7 über Stereoanlage hab ich noch nicht getestet

    Kann sein, daß ich vielleicht doch einen Vorverstärker für das FP-7 brauche ?
    Vielleicht kommt aus dem FP-7 zuwenig Saft raus. Kann das ein Fehler am Gerät sein ?

    Ist in so einem kleinen Behringer-Mixer eigentlich auch ein Vorverstärker drinnen ?
    Warum funktioniert es mit allen anderen Geräten (Orgel, DC, Audiofile) ?

    Fragen über Fragen - bin schon am Verzweifeln.
     
  13. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 31.10.07   #13
    Sieht so aus.
    Ist möglich, muss aber nicht sein.
    Ja.
    Edit:Sorry, in dem von bluebox verlinkten Pültchen ist nur 1 Preamp drin, in dem Mikro-Kanal. Du bräuchtest dann mindestens so was. Aber siehe auch weiter unten.
    Edit ends here.

    Weil die vermutlich alle, wohl auch die Orgel, eine höhere Ausgangslautstärke haben. CD auf jeden Fall.
    Wenn das so ist, dann ja auch die AudioFiles. Und wenn die laut genug aus dem FP-7 kommen, denke ich dass am FP-7 nichts kaputt ist. Dir fehlt in diesem Fall wohl wirklich nur ein Vorverstärker.
    Dieser kann so ein kleines Pültchen sein wie von bluebox vorgeschlagen. Aber wahrscheinlich ist für deinen Zweck ein reiner Preamp das beste von wegen Preis/Leistung. Kann preislich so was sein, wenn du zu viel Geld hast auch hier... :D

    ABER: Muss zugeben, dass ich mit Röhren-Preamps für Pianos noch keine Erfahrung gemacht habe. Nicht, dass die den Sound verfälschen. Bei Mikros ist diese "Wärme" der Röhren ja durchaus erwünscht, wie sich das auf s Digi-Piano auswirkt... vielleicht kann da jemand anderes was dazu sagen.

    Alternativ vielleicht noch das Ding, aber mir graust das irgendwie schon beim anschauen... :eek:

    MfG, livebox
     
  14. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 31.10.07   #14
    Falsch, denn das FP-7 spuckt ja Line-Level aus. Somit braucht er keinen Mikrovorverstärker, sodern nur einen Aufholer von LineLevel - und da tuns die Stereoeingänge des Xenix-502 locker.
    ciao,
    Stefan
     
  15. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 31.10.07   #15
    Hm, hab´s zwar gelesen, aber nicht verstanden ......
    Was meinst du bitte mit Aufholer von LineLevel ??

    Also, es sieht danach aus, daß ich doch einen Mixer brauche ?
    Der kleine Xenix-502 könnte ja nicht schaden (könnte dann auch die Orgel zugleich anschließen), aber ob das Problem mit der Verzerrung damit behoben ist ?

    Hab jetzt übrigens im Laden angerufen wo ich das PF-7 gekauft habe und mein Problemchen geschildert. Die meinen ich solle es vorbeibringen, dann werden sie das Ding mal testen. Könnte also doch sein, daß das Signal beim Ausgang nicht o.k. ist, denn es ist verdächtig, daß die Audiofiles lauter sind als das Spiel über die Tasten

    mal sehen ...... :confused:
     
  16. Mr.Edison

    Mr.Edison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.07   #16
    wollte nur kurz einwerfen dass das bei meinem fp-7 auch so ist... ;)
     
  17. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    420
    Erstellt: 31.10.07   #17
    Hast du die Masterlautstärke beim FP7 mal nachgeregelt? (Über die Funktion, nicht am Volumeregler)
     
  18. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 31.10.07   #18
    D. h. du hast das gleiche Problem wenn du mit dem FP-7 über eine PA-Anlage gehst ....?

    Und was hast du dagegen gemacht ?
     
  19. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 31.10.07   #19
    Masterlautstärke nachregeln ?
    Nein, hab ich noch nicht gemacht - mal sehen wo ich das finde .....
     
  20. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 05.11.07   #20
    Vielen dank für die vielen Tipps und ......

    sorry, das ich diesen tread hier am Leben erhalte, aber ich wollte eigentlich nur abschließend meinen versprochenen Testbericht posten.

    Hab so ziemlich alles Mögliche Versucht und letztlich folgende Entscheidungen getroffen:

    FP-7 ins Musikgeschäft geschleppt und mit mehreren Varianten (aktiv, passiv) getestet. Instrument ist in Ordnung – es müsste an den Boxen oder am fehlenden Mixer liegen

    OK, Mixer gekauft - Mixer hat nichts gebracht – Piano hat trotzdem verzerrt - Mixer wieder zurückgegeben.

    Offensichtlich sind die Lautsprecher EV1503-S für Digitalpiano ungeeignet (schaffen wahrscheinlich diese gesampelten Klänge im Mittentonbereich nicht – schade !

    Hifi-Boxen getestet, die klingen nicht so ausgewogen wie die eingebauten LS des FP-7, daher auch nicht geeignet.

    Die Yamaha P-2500 Endstufe ist sehr gut, jedoch reicht für meinen Zweck auch die Behringer A-500 (bei moderater Lautstärke kein wesentlicher Unterschied bemerkbar).
    Ich hab mir die Behringer behalten und verwende sie für meine Orgel mit den EV-Boxen, denn in dieser Zusammenstellung (Orgel+Endstufe+Boxen) klingt zumindest die Orgel recht gut.

    Fazit:
    Eigentlich klingen die eingebauten LS des FP-7 ja doch nicht so schlecht, zumindest für den Heimgebrauch. Konzerte kann man damit natürlich nicht veranstalten.
    Ich suche aber trotzdem noch immer für das Piano passende externe Boxen, da ich trotzdem eine klangliche Verbesserung suche. Entweder kleine aktive oder alternativ auch passive zu meiner Behringer-Endstufe.

    Wäre schön, wenn jemand vielleicht über Erfahrung mit dem direkten Vergleich von eingebauten LS und externen Boxen beim FP-7 berichten könnte ........ !


    lg
    Robimarco
     
Die Seite wird geladen...

mapping