Welche Amp für Peavey Boxen

von saschabw, 08.08.07.

  1. saschabw

    saschabw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #1
    Hallo an alle!

    Haben folgendes Problem, wir brauchen für folgende Boxen eine Amp.

    Wir spielen alternative Rock.

    2 x Peavey HiSys-1 XT
    2 x Peavey HiSys-118 XT

    Das ganze System haben wir früher in einem Proberaum mit anderen Bands benutzt und die Boxen sind schon ca. 4 Jahre alt. Jezt sind wir in einen anderen Proberaum umgezogen und es sollte nur für die erste Zeit ausreichen. Danach wollen wir uns was besseres zulegen.

    Welche Amp würde für die Boxen passen? Sollen wir gleich was besseres nehmen oder lieber was günstiges und nach einiger Zeit alles austauschen.

    Was könnten wir noch dazu nehmen um einiger Massen guten Klang zu erzielen. Und was sollte man unbedingt noch dazu nehmen???

    Einen Behringer 12-Kanal Mixer haben wir auch zu Verfügung aber ist nichts besonderes und sollte demnächst auch ausgetauscht werden.

    Danke im Voraus.

    Gruß Sascha
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Eine vorweg: die Tops kenne ich nicht. Aber ich würde an Deiner Stelle von vorneherein aktiv trennen wollen, sprich: 2 Amps und einen Controller/Aktivweiche.

    Soweit ich mich erinnere, ist der Peavey 118 XT (Black Widow) ein 4-Ohm-Teil mit 700 W RMS. Kannst Du uns mit gesicherten Daten versorgen, vor allem zu den Tops?
     
  3. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Hier die Daten.

    Peavey HiSys-118 XT
    1x18", Black Window Speaker
    Frequenzgang: 45 Hz - 200 Hz Schalldruck: (1W - 1m): 99 dB SPL
    Leistung:
    350W continuous; 700W program;
    Impedanz: 8 Ohm
    Passive Frequenztrennung

    Peavey HiSys 1XT
    1x12" Black Window Speaker + 22XT
    Frequenzgang: 80 Hz - 160 Hz Schalldruck: (1W - 1m): 96 dB SPL
    Leistung: 350W continuous; 700W program;
    Impedanz: 4/8 Ohm

    und hier nochmal auf englisch

    Peavey HiSys-1 XT
    Voicing switch
    Full crossover facilities with Sound Guard™
    Neutrik® four-pin Speakon® input connectors
    Integral stand adapter
    1202-N4 Black Widow® Kevlar®-impregnated
    low-frequency driver
    22XT™ compression driver loaded on a CH® 3 horn
    4 or 8 ohms available
    Power handling: 700 watts program
    Rugged carpet covering and curved steel grille
     
  4. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Moinmoin,

    wollt ihr denn damit erst mal nur Proben, oder auch direkt Gigs spielen? Wenn ihr das ganze erst mal nur zum Proben braucht, würde ich mir ne ordentliche "Topteil"-Endstufe besorgen, mit der du im Proberaum zunächst das ganze System (wenn denn die Woofer überhaupt sein müssen zum proben) passiv getrennt anfährst und diese dann auf dauer mit ner kräftigen Bass-Endstufe und ner aktiven Weiche ergänzt.
    Ich würde dann geich in der "vernünftigen" Klasse einsteigen, sonst gibste nachher doppelt knete aus...
    Dieser hier:http://www.musik-service.de/crown-xls-402d-prx395757617de.aspx wäre wohl so die unterkante dessen, was man da machen sollte. Da die Program-Power Angabe bei Peavy eh immer recht gut gemeint ist, sollten die 300 Watts von dem Ding@ 8Ohm reichen.
    Ne Nummer größer tut aber zur not auch nicht weh:http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-QSC-RMX-2450-Endstufe-prx395347635de.aspx

    MfG, Scully
     
  5. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Wir wollen das ganze erstmal nur für Probe nutzen und wollen nicht so viel ausgeben, am besten was gebrauchtes, haben einiges in den Umbau vom Proberaum reingesteckt ca.1000 Euro. Danach wollen wir das ganze verkaufen und uns was gutes zulegen, was auch für Gigs bis 300 Personen ausreicht. Ich denke das das System für Gigs sowieso nicht ausreicht!

    Was haltet Ihr von diesem Angebot?

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=150146873417&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=005
     
  6. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Für die Hochtöner sicherlich eine gute, wenn auch große und schwere Endstufe,
    aber sie soll ja nicht transportiert werden, richtig?

    Wenn das Angebot unter 200,- bleibt, sicher eine gute Lösung im Hinblick auf Preis/Leistung.
    Den Sub wirst du aber extra ansteuern müssen.
     
  7. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #7
    Gibt es Apmps mit der ich alles ansteuern kann?
     
  8. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 09.08.07   #8
    Wenn Du die passive Weiche in den Subs verwendest, sollte es wenigstens in die Größenordnung 2 x 600 watt gehen, sonst passen die Komponenten so gar nicht zusammen und es bläst dir beim Voll-Aufdrehen entweder den Verstärker oder die Boxen durch.:eek:

    Bei Neuware und kleinem Budget muss wohl was behringermäßiges reichen. Die Musicstore Hausmarke ist preislich nochmal günstiger. Über den Klang kann ich Dir aber nix sagen, die kenn ich nicht.

    Besser ist natürlich eine aktive Weiche (ab 100,-), dazu zwei Amps bzw. eine Systemendstufe, aber das sprengt sicherlich deinen Preisrahmen: QSC.

    Vielleicht gibts irgendwo ne gebrauchte Yamaha P4500 günstig?
    Halte doch mal diese Auktion im Auge: Yam P4500
     
  9. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Ja das wäre natürlich toll QSC ist aber leider zu Zeit nicht möglich.

    Was für weiche soll mann dann nehmen, und wenn ich mich für zwei Amps entscheide, wie belastbar sollen die sein?
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.08.07   #10
    Diese hier wäre ein Kandidat, billiger ist diese
     
  11. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 09.08.07   #11
    Naja, Deine Boxen haben nominal jeweils 350 Watt an 8 Ohm, wenn ich das richtig gesehen habe. Also solltest du entsprechend zwei Endstufen mit je um die 2x 350 Watt an 8 Ohm verwenden.
    Grundsätzlich sollte der Bass mehr Power als die Mitten-/Hochtöner haben, sonst stimmt das Klangverhältnis nicht. In deinem Fall würde ich sagen, die Bässe passen nicht so ganz zum Top. Aber man muss ja nicht beide Amps auf 100% aufdrehen und kann so entsprechend anpassen.

    Aber preislich ist eine gebrauchte große Endstufe mit passiver Weiche sicherlich die beste Variante. Wenn du nicht die Yamaha nehmen willst, such nach Größenordnung 2 x 750 Watt, aber wenn schon gebraucht, dann wenigstens ordentliche Markenware. Dynacord, Crown, Crest, auch die alten Zeck (PT-Serie) sind empfehlenswert.
     
  12. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.08.07   #13
    Du hast aber gelesen das,daß Teil 44kg wiegt und bist Dir dessen auch bewusst?
    Ansonsten ist das Teil o.k und bringt auch locker die Leistung die angegeben ist.
     
  14. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #14
    Gewicht ist kein Problem, wird nur im Proberaum genutzt.

    Naja aber für später wäre warscheinlich was leichteres besser.
     
  15. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 15.08.07   #15
    Ich verstehe deine Denke nicht so recht.
    Du hast bisher immer nur vom Proberaum gesprochen:
    Jetzt möchtest Du einen Amp kaufen, der für die vorhandenen Boxen verwendet wird, aber gleichzeitig für ein späteres großes System ausreicht? Das Ganze darf aber (z.Zt.) nicht viel kosten....

    Vielleicht überlegst Du dir noch mal in Ruhe, was genau Du eigentlich willst bzw. brauchst.

    Im übrigen: Ein Marken-Verstärker mit min. 2x800 Watt (4 Ohm) wird als preisgünstige Variante immer relativ schwer sein. Die Leichtbauten sind deutlich teurer.
    Letzte Woche ist z.B. eine PT9 für 600 Euro bei ebay weggegangen. Die Kommt samt Case auf geschätzte 30 Kilo. Mit der kannst Du Deine Peavey-Boxen passiv für den Proberaum versorgen und später als Amp am neuen aktiven System für die Mitten/Hochtöner.
    Gute Infos gibts hier: CAT - PT9

    Ist es das, was Du suchst? Und sind 600 Euronen zu teuer?
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.08.07   #16
    Das Teil heisst nicht CAT-PT9 sondern Zeck PT9
    Da würde ich lieber 200€ rauflegen und mir diese Endstufe kaufen.
    3 Jahre Garantie wären mir die 200€ mehr auf jeden Fall wert.
     
  17. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 15.08.07   #17
    Weiss ich, ich habe eine!
    Ich habe lediglich den Link so genannt, weil die Homepage von CAT-Showtechnik betrieben wird. Auf die Amp-Serie PT von Zeck hatte ich auch schon weiter oben verwiesen.
    Mit der SP-1800 bekommst Du m.E. keine bessere Endstufe - für das, was Du brauchst. Dafür hast Du allerdings Neuware mit Garantie! Aber Vorsicht, die könnte deinen Peaveys ganz schön gefährlich werden.

    Wenn ich mir die bisherigen Angebote von Sascha angucke,dürften schon 600,- über der Schmerzgrenze liegen.
    Deshalb: Nimm eine Gebrauchte mit ca. 2 x 800Watt an 4Ohm (darf ruhig schwer sein). Und wenn Du irgendwann mal wirklich was großes für die Bühne brauchen solltest: Den alten Kram verkaufen und was Richtiges anschaffen!
     
  18. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #18
  19. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  20. saschabw

    saschabw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping