Welche Anfängergitarre um 130 Euro?

von Rumba Improvisada, 06.03.08.

  1. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Ich kenne mich mit Klassikgitarren nicht so aus, nur Flamencogitarren. Ein absoluter Gitarrenanfänger hat mich gefragt welche Gitarre er kaufen soll. Ich weiss noch von früher dass die Yamaha C 40 relativ oft angespriesen wurde, als sehr beliebtes Einsteigermodell. Kann vielleicht jemand noch mehr Tipps geben?
     
  2. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Ich kann nur empfehlen, einen Händler in der Nähe aufzusuchen und die verfügbaren Instrumente anzusehen und zu testen. Der Interessent sollte dabei von jemand begleitet werden, der gewisse Erfahrung hat, und das kannst Du ganz bestimmt leisten, auch wenn Du eher ein Spezialist für Flamencogitarren bist.
     
  3. JohannaVonO

    JohannaVonO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 08.03.08   #3
    ich würd das mit den 130€ nochmal überdenken. als ich damals meine gitarre gekauft habe, wurde mir ein budget von 200-300€ angeraten, um was vernüftiges zu bekommen. hab dann schließlich auch 230 ausgegeben.
     
  4. franzjosef

    franzjosef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #4
    hi,

    ich habe mir als zweitgitarre (fuer das buero) bei ebay eine yamaha g230 gekauft, die ist nichts schlechter als mein 200.- euro noname anfaengerding. davon wurden anscheinend damals eine ganze menge produziert, gibt es immer mal wieder fuer unter 100.- euro.
    mein lehrer fand das keine gute idee, aber als neue saiten drauf waren, war er ganz begeistert.
    gruesse,

    claas.
     
  5. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.03.08   #5
    ich hatte mal eine gute Git für 100 bei ebay ersteigert. Der NP davon betrug 550. Das Traurige ist ja, dass GERADE Anfänger eigentlich eine gute Gitarre zum üben bräuchten, damit sies nicht allzu schwer haben. Aber die Hersteller setzen eher auf Hochglanzlackierung und Werbeausgaben als auf Bespielbarkeit.
     
  6. Freak94

    Freak94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.09
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #6
    Ich habe mir vor wenigen Tagen eine Akustik für 99 Euro geholt, massiv, klar, die unterste Preisklasse, aber ich denke, um erstmal spielen zu lernen reicht es, vom Händler wurde sie mir jedenfalls für Anfänger empfohlen, hab jetzt allerdings die Marke vergessen und jetzt auch keine Lust nachzusehen.
     
  7. Yannn

    Yannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #7
    Ich würde deinem Kumpel echt raten, ein bischen mehr Geld in den Kessel zu werfen. Ist dies nicht möglich, so soll er sich nach gebrauchten Instrumenten umschauen. Ansonsten wird seine Gitarre schon sehr bald in der Ecke rumliegen. Ein Gitarre die Bescheiden klingt und sich schnell verstimmt ist höchstens als Deko geeignet.
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 22.03.08   #8
    Gebraucht ist es gerade bei Konzertgitarren möglich, was sehr gutes für einen niedrigen Preis zu bekommen, da hier die Nachfrage eher gering ist. Bei eBay findet man da so manches Schnäppchen, weil das Wissen fehlt und der Markenname nicht bekannt ist oder so. Auf diese Weise hat mein Onkel bereits eine wirklich verdammt gute Gitarre für ca. 50€ bekommen, von einem spanischen und hier absolut nicht bekannten Gitarrenbauer. Das Problem ist, dass man schon recht viel Übung braucht, um eine (wahrscheinlich) gute Gitarre bei eBay oder so zu finden. Auch nett sind Flohmärkte - da kann man sogar mal antesten und dennoch gute Preise bekommen.

    http://cgi.ebay.de/Toller-Gitarre-A...ryZ84670QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    Die z.B. sieht ganz OK aus..... nix übermäßiges, aber die wird schätzungsweise weit unter ihrem eigentlichen Wert oder dem Neuwert einer Konzertgitarre rausgehen und dürfte wohl auch einige 130€-Gitarren übertreffen... Neue Saiten drauf, evtl. Griffbrett ölen und fertig.
     
  9. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Wenn du eine neue möchtest dann empfehle ich unbedingt die : https://www.thomann.de/de/yamaha_c40_konzertgitarre.htm
    Die habe ich selber und für das Geld ist die unschlagbar :)
    Für den Anfang reicht sie, und du musst nicht wahnsinnig viel Geld für ein Instrument ausgeben.
    Tolle Gitarre, eine echte Empfehlung :)
     
  10. Melf

    Melf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    19.03.10
    Beiträge:
    18
    Ort:
    N'ham
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #10
    Ja Ebay kann ich da nur empfehlen und dann habe ich diese hier gefunden

    http://cgi.ebay.de/KASUGA-Classic-G...yZ148662QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Ich habe selbst eine von Kasuga. Zwar die G-311 und nicht die G-316 die hier angeboten wird aber ich bin mit meiner top zufrieden. Meine ist jetzt über 20-30 Jahre alt und tut immer noch ihre dienste. So wie ich das seh verzieht die sich auch nicht so schnell. Das letzte mal als die richtig stimmen musste und nict nur dieses minimale war vor 2 wochen und das bei ziehmlich extremen temperatur änderungen (sprich ich war drausen und dirnne und so weiter). Meine hat damals als meine Tante sich die gekauft hat mal 300 Mark gekostet aber das waren Zeiten wo die Gitarren die jetzt so um die 150 € kosten noch 20 Mark gekostet haben und ich schätze die da bei E-Bay wird sich weit unter Wert verkaufen. Also von meinen erfahrungen her kann ich Kasuga nur empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping