welche bands?

  • Ersteller schlittenfahrer
  • Erstellt am
S
schlittenfahrer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.07
Registriert
08.08.05
Beiträge
22
Kekse
0
hallo erstmal.
bin auf der suche nach guten bands, die recht fetzigen rock machen, ich bin schon lange auf der suche aber irgendwie finde ich nichts.
könnte auch mal einen tipp geben:
vielleicht in etwas wie bei GnR - paradise city ab 04:40 sekunden.
da geht'S recht flott zu und so etwas suche ich.
schon mal vielen dank.:great:
 
Eigenschaft
 
MeatMuffin
MeatMuffin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.329
Kekse
295
Ort
Berlin
Na das Naheliegensde wär ja wohl mal Velvet Revolver.
Von den ganzen alten Hard-Rock Bands haben u.a. Skid Row (Youth Gone Wild, Mouth Of Voodoo, Thick Is The Skin) und Van Halen (Panama, Poundcake, Everybody Wants Some) tempomäßig auch mal etwas höhere Stücke dabei.
Wenn ein Bisschen Punk mit drin sein darf, dann auch gerne mal Motörhead (We Are the Roadcrew, We Are Motörhead, Crazy Like A Fox), die sich ja selber auch gerne mal als "lauteste, schnellste und hässlichste Band der Welt" bezeichnen.
Dann mehr in Richtung AC/DC - wenn nicht schon AC/DC selber - halt Danko Jones (I Want You, Forget My Name).
Dann ein Bisschen moderner, aber doch recht down-to-earth im Sound: Backyard Babies (Making Enemies Is Good, Friends, Minus Celsius).

Meine spontanen Vorschläge!
 
S
schlittenfahrer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.07
Registriert
08.08.05
Beiträge
22
Kekse
0
kuhl, vielen dank schon mal!
 
daniel.at
daniel.at
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.11
Registriert
21.01.04
Beiträge
1.358
Kekse
72
Ort
wien, münchen
The Blue Van machen auch eher so fetzigen rock n roll und life sind sie auch rock 'n roll, weil bühne komplett auseinandergenommen.
 
S
schlittenfahrer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.07
Registriert
08.08.05
Beiträge
22
Kekse
0
also The Blue Van find ich sau gut, vielen dank für den tipp!:rock:
 
MeatMuffin
MeatMuffin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.329
Kekse
295
Ort
Berlin
DancingAnt schrieb:
Ansonsten fällt mir "Velvet Revolver - Slither" noch ein, aber die kommen kein bisschen an Guns N' Roses ran.
Das musst du mir jetzt mal erklären. Meinst du spieltechnisch, showmäßig, von der Qualität der Songs, etc. ... VR verkörpern mit Scott Weiland nen viel moderneren Sound als Guns 'N' Roses, auch wenn sie durchaus noch nach den gunnern klingen.
 
DancingAnt
DancingAnt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.06
Registriert
10.10.04
Beiträge
48
Kekse
0
Ort
Under the table and dreaming...
MeatMuffin schrieb:
Das musst du mir jetzt mal erklären. Meinst du spieltechnisch, showmäßig, von der Qualität der Songs, etc. ... VR verkörpern mit Scott Weiland nen viel moderneren Sound als Guns 'N' Roses, auch wenn sie durchaus noch nach den gunnern klingen.

Damit meine ich sowohl spieltechnisch, wie auch showmäßig und von der Qualität der Songs her.
1. Slash spielt nur noch das Gleiche. Er wiederholt sich immer wieder. Das Neue fehlt.
2. VR Konzerte strahlen nicht aus, was GN'R Konzerte ausgestrahlt haben. Vielleicht ist es grade das "moderne" was die Band so unspektakulär macht.
3. ich kann Scott Weiland nicht ausstehen! (Axl mochte ich noch nie [vom Charakter her] aber Axl hatte eine besondere Stimme)
4. Guns N' Roses hatte "ein gewisses Extra". So was haben nur wenige Bands. VR fehlt dieses "Extra".

Positiv sehe ich nur bei VR, dass Matt sich extrem verbessert hat. Mitlerweile kann man ihn als Drummer und als Person okay finden.
Früher war ich immer eine der Person die gesagt hat "Steven soll wieder da sein!"
Also Matt hat echt was draus gemacht (seit seinen Anfängen bei "Y Kant Tori Read" *g*)

Duff und Slash sind einfach zu alt geworden und in dem Scott versucht die Band "modern" zu machen (sie z.B. MTV anpasst und so nen Kram) wirkt es manchmal albern.
Slash spielt auch nicht mehr so schnell wie früher. Er ist halt auch nur nen Mensch.
Früher war er eine art "Gott"...

Damit will ich nicht sagen, dass VR schlecht sind (nein, an sich ist die Band okay bis gut), aber an Guns N' Roses kommt sie auf keinen fall ran.
Genausowenig wie das neue Meat Loaf Album an die alte Doppel-CD.
 
MeatMuffin
MeatMuffin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.329
Kekse
295
Ort
Berlin
DancingAnt schrieb:
Damit meine ich sowohl spieltechnisch, wie auch showmäßig und von der Qualität der Songs her.
1. Slash spielt nur noch das Gleiche. Er wiederholt sich immer wieder. Das Neue fehlt.
2. VR Konzerte strahlen nicht aus, was GN'R Konzerte ausgestrahlt haben. Vielleicht ist es grade das "moderne" was die Band so unspektakulär macht.
3. ich kann Scott Weiland nicht ausstehen! (Axl mochte ich noch nie [vom Charakter her] aber Axl hatte eine besondere Stimme)
4. Guns N' Roses hatte "ein gewisses Extra". So was haben nur wenige Bands. VR fehlt dieses "Extra".

Positiv sehe ich nur bei VR, dass Matt sich extrem verbessert hat. Mitlerweile kann man ihn als Drummer und als Person okay finden.
Früher war ich immer eine der Person die gesagt hat "Steven soll wieder da sein!"
Also Matt hat echt was draus gemacht (seit seinen Anfängen bei "Y Kant Tori Read" *g*)

Duff und Slash sind einfach zu alt geworden und in dem Scott versucht die Band "modern" zu machen (sie z.B. MTV anpasst und so nen Kram) wirkt es manchmal albern.
Slash spielt auch nicht mehr so schnell wie früher. Er ist halt auch nur nen Mensch.
Früher war er eine art "Gott"...

Damit will ich nicht sagen, dass VR schlecht sind (nein, an sich ist die Band okay bis gut), aber an Guns N' Roses kommt sie auf keinen fall ran.
Genausowenig wie das neue Meat Loaf Album an die alte Doppel-CD.
Jo kann ich nachvollziehen, obwohl ich da komplett anderer Meinung bin. Besonders im Bezug auf Scott und Slash. Scott ist ein guter Sänger und hat ne charismatische Stimme, die allerdings komplett anders ist. Mir gefällt sie besser als Axls.
Und Slash hat sich wie ich finde, besonders in puncto Melodik extrem verbessert gegenüber den Gunners. Seine Solos haben schon fast wieder Snakepit Qualität, imho.
Schnelligkeit ist für mich eine der unwichtigsten Sachen der Welt.

Das mit den konzerten kann ich nicht beurteilen, war nur aufm Velvet Revolver Konzert und nie auf einem der Gunners. Find aber, dass die gut gerockt haben.

Wie gesagt, alles Geschmackssache.
 
DancingAnt
DancingAnt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.06
Registriert
10.10.04
Beiträge
48
Kekse
0
Ort
Under the table and dreaming...
War auch noch auf keinem GN'R Konzert, aber von den Live-Aufnahmen (vorallem Paris) zu urteilen her, gefallen mir GN'R besser.
Da kommt die Stimmung quasi noch über den Bildschirm in den Raum geschwappt, bei VR sind es immer nur kurze Sequenzen die einen von den Füßen reißen.

Vielleicht bin ich von VR nur so enttäuscht, weil ich mir wirklich riesen Hoffnung gemacht habe, als Slash und Duff damals auf MTV zu sehen waren (TRL war das glaub ich, eine Woche nach offizieller Gründung der Band oder so). Damals hab ich mir unter VR zu viel vorgestellt und wurde dann enttäuscht.

Hmmm...
Schnelligkeit ist für mich in vielen Soli schon wichtig. Was wären die Musiker von Dream Theater ohne Schnelligkeit?
Was ware Angus Young ohne Schnelligkeit? Der Mix Schnelligkeit/Komplexität macht die Qualität eines Songs aus.

Bei VR kommt es mir leider so vor als lebe Slash "aus der Dose" (verwertet seine alten Sachen neu).

Aber wie du schon gesagt hast: Pure Geschmackssache:
Ich finde Axls Stimme der späten 80er besser als die von Scott heutzutage.

Was ist eigentlich aus Axl geworden? Ist er mitlerweile ganz verschwunden?
 
MeatMuffin
MeatMuffin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.329
Kekse
295
Ort
Berlin
DancingAnt schrieb:
Was ist eigentlich aus Axl geworden? Ist er mitlerweile ganz verschwunden?
Ne der will doch seit einigen Jahren schon ein neues Guns 'N' Roses Album raus bringen mit u.a. als Gitarrist Buckethead, der hier:

Buckethead_2.jpg


Ist mir ein Bisschen suspekt der Typ, soll aber was draufhaben.

Weiterhin streiten sich Axl und der Rest der Gunners ständig vor Gericht, weil Axl einfach mal so die Rechte der alten Gunners Songs auf sich übertragen hat, ohne zu fragen.
Hier dazu mehr:
http://www.laut.de/vorlaut/news/2005/08/24/12990/index.htm
 
DancingAnt
DancingAnt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.06
Registriert
10.10.04
Beiträge
48
Kekse
0
Ort
Under the table and dreaming...
Buckethead ist vor mehr als einem Jahr bei Guns N' Roses ausgestiegen.
Und seitdem ist Axl verschollen.
Mal wieder *g*

Ich kann Buckethead nicht ausstehen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben