Welche Box zum Ibanez Thermion

  • Ersteller Determined80
  • Erstellt am
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo an alle Musiker Board Mitglieder, da ich neu hier bin stelle ich mich erstmal vor. Ich bin Dennis und komme aus Berlin.

Nun zum Thema. Ich spiele seit 2007 einen Ibanez Thermion über eine nicht mir gehörende Marshall 1960 Box. Da der Besitzer nun demnächst verständlicher Weise seine Box abholen wird bin ich nun im Zugzwang und da ich zur Zeit in einer Band spiele, sollte es schnell gehen.

Man liest ja nun wirklich nicht viel über den Thermion bis auf dass die dazu gehörige Box nicht so passen soll.

Hat jemand von euch evtl. Erfahrungen mit dieser Konstellation gemacht? Bzw mit anderen Boxen? Will mir nämlich was "gutes" sprich Engl Pro oder ähnlich zulegen.

Bevor ich mit dem schweren Amp von Laden zu Laden renne wollte ich hier erstmal eure Meinung dazu wissen.

Danke
 
Sustainic666

Sustainic666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Mitglied seit
01.10.06
Beiträge
604
Kekse
910
Ort
an der gitarre
musikrichtung?
preis?

... müssten wir scho wissen ...

warst mit der 1960 zufrieden?

schreib ma nen review zu dem amp bitte!
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Meine Band geht in viele Richtungen. Von Stoner bis Metalcore ist von allem etwas dabei. Das Problem ist, dass ich schon mit der 1960 zufrieden bin. Meine aber da geht noch was. Zum Preis, wie gesagt würde mir n Tausi ausse Rippen schneiden;)
 
Timbale

Timbale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
28.11.06
Beiträge
707
Kekse
2.560
hey,

also wenn die eigene Box mit V30gern net passen soll, solltest auch keine Box empfehlen in der eben diese drin sind Pinball. Die Speaker sind nunmal ausschlaggebend für den Sound...
Tausender??????!!!!!!!!!!
das steht dir die Welt der Boxen doch fast vollends offen.....
also, da ich denke das den Amp hier keiner so gut kennt (wie du?), daher solltest du wirklich in einen großen Musikladen fahrn und einfach alles ausprobieren. Speziell Speaker, da sich durch Kombination von Speakern klasse Ergebnisse erzielen lassen-> sprich: "Custom" T-Rex von TubeTown wäre eine möglichkeit, ansonsten wirst wohl ums rumprobieren nicht drumrum kommen....

nun das egentliche anliegen dieses Posts :D (ich egoist)
REVIEW!!!! (bitte ;))

mfG
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Das Mitglied Bannockburn hat ein sehr ausführliches Review zu diesem Amp verfasst. Ich muss erwähnen, dass dies mein erster Röhren Amp ist und meine Kenntnisse in der Hinsicht etwas eingeschränkt sind.
Doch das Review spricht mir eigentlich aus der Seele.
Ich habe den Amp zuerst über einen Gibson 490 Pickup gespielt und war nicht so überzeugt. Jetzt spiele ich allerdings einen Kent Armstrong Motherbucker in meiner Epiphone Les Paul und bemerke, dass sich da wirklich Welten auftun. Ich konnte vorher den Gainregler im Hot Channel nicht mal zwei Drittel auf drehen weil es da tierisch zu matschen anfing. Mittlerweile brauch ich das gar nicht mehr, da der Pickup tierisch leistung bringt.
 
MortalSin

MortalSin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.17
Mitglied seit
30.12.07
Beiträge
2.328
Kekse
6.795
Ja und mit ner anständigen Box wirds nochmal besser :)
Ich würde dir auch Tube Town empfehlen, schreib Dirk einfach ne Mail was du für nen Amp hast und welchen Sound du damit spielen möchtest, er kennt sich diesbezüglich gut aus und du kannst das Boxen Design auch noch raussuchen.


greetz
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Hab von Tube Town überhaupt nichts gewusst *wie peinlich*. Also hat es sich auf jeden Fall gelohnt hier zu posten. Klasse;)
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Oh ha, wenn man sich noch nie mit all den Speakern, dessen Werten und Vielfalt beschäftigt hat, kaut man echt auf dem Zahnfleisch. Werd wohl doch in den sauren Apfel beissen und mit meinem Topteil von Laden zu Laden rennen müssen.......
 
Sustainic666

Sustainic666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Mitglied seit
01.10.06
Beiträge
604
Kekse
910
Ort
an der gitarre
ist eh das beste und bei so viel geld sollte das auch ned so schwer sein, oder? :)
schreib uns dann wie du dich entschieden hast!
 
Bannockburn

Bannockburn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.20
Mitglied seit
05.06.06
Beiträge
907
Kekse
9.378
Ort
Kurpfalz
Hiho, mein Review hast du ja offenbar schon gefunden :)
Wie du hier schon mehrmals gelesen und auch selbst bestätigt hast, ist es bei einer solchen Geldsumme wirklich am vernünftigsten, einiges an Boxen durchzuprobieren, denn dann wirst du auch deinen Liebling finden und musst keine Kompromisse eingehen.
Von den ENGLs kann ich schon mal abraten, die haben - mir zumindest - untenrum viel zu sehr gewummert.
Ich spiel ihn auch über eine Marshall 1960 und finde, dass sich der Druck des Amps gut mit den kräftigen Mitten der Box verbindet. Aber du hast ja schon geschrieben, dass du noch "etwas mehr" willst ;)
Die Ibanez-Boxen kannst definitiv vergessen, die passen komischerweise wirklich gar nicht zu dem Amp...
Was ich dir auf jeden Fall mal raten kann: Blas den Channel ohne Dampening (grüne LED) mal mit nem Tubescreamer an, das gibt je nach Settings nen hammergeilen Boost :great:
(oh... wobei... für Metalcore bist du wohl eh immer im roten Kanal unterwegs ;))
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Ja ich werde mir bei der Geschichte einfach Zeit lassen müssen. Soll ja schließlich was fürs Leben sein. Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei der Krank Krankenstein ähnlich verhält wie bei den Engls. Oder kann mir da jemand was zu sagen?
Von dem Tubescreamer hab ich auch schon gehört. Ich glaube "Marching Death" aus Südafrika machen das auch so.
Ich nutze den Effect Loop als Booster im Dampening Mode. Da kommt nochmal n gutes Packet an Höhen und Mitten;)

Sobald ich ne Box habe die den Rest meiner Band aus dem Proberaum jagt, gebe ich euch bescheid;)
Danke nochmals.
 
Sustainic666

Sustainic666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Mitglied seit
01.10.06
Beiträge
604
Kekse
910
Ort
an der gitarre
die krankenstein box hab ich selber, an nem mesa dual rect.
an sich geiles gerät, formt die leads schön warm und schiebt ohne ende wenn man den bass am amp reindreht.
war mir aber letztenendes dann iwann doch zu heavy das teil, weil oversized und dann solche bassgranaten als speaker ^^ (soll nicht heißen das sie keine höhen haben, ich find die texas schriller als die die ich jetzt hab aber bei den texas kommen die höhen ned so gut rüber, jedenfalls brauch ich nun mehr presence als vorher .. macht ja nix, hab ja genuch)
mein basser hat schon gemeckert weil er iwie akkustischn wie ausgelöscht war soblad ich auf einem volumen level mit unserem schlagzeuger war^^ die krankenstein hat troz allem einen recht straffen basssound!
ich hab mir nun ne combi aus governors und wizards montiert! geht nicht weniger ab eher mehr, aber ohne den bassüberhang und hie höhen kommen auch besser.
jedenfalls würde ich nun im nachhinein zu der revolution raten, ganz einfach weil sie nicht so schiebt.
sonst kann ich noch sagen das die krank boxen super verarbeitet sind und ich keinen punkt habe überden ich meckern könnte!
spel mal an dann merkst was ich meine!
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo Sustainic, hab ich das jetzt richtig verstanden, dass du eine Krankenstein Box spielst in der Texas Heat Speaker verbaut waren und du jetzt auf Govenors und Wizards umgestiegen bist?

Ich hab auch schon viel bei Tube Town über Speaker gelesen. Und die Auswahl ist einfach riesig. Leider werde selbst in Berlin wohl kaum einen Laden finden, der diese Bandbreite an Speakern anspielbar in Boxen verbaut anbietet. Wird also problematisch werden.

*grins* Ich kann meinen Amp auch nur im gewissen Maße aufdrehen weil sonst vom Bassist und zweiten Gitarristen nicht mehr viel zu hören ist. Der Amp ist einfach sau laut. Aber leider fehlt mir bei der Marshall etwas der Punch.

Mein Gitarrist spielt nebenbei gesagt H&K Matrix Top auf Marshall Box mit Greenbacks.
 
M

Maxi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
04.09.05
Beiträge
3.998
Kekse
5.790
Die Ibanez-Boxen kannst definitiv vergessen, die passen komischerweise wirklich gar nicht zu dem Amp...
Das ist nicht ganz richtig! Ich war letztens bei meinl (die vertreiben u.a. Ibanez und Mesa in Deutschland)! Ich war da um mir gitarren anzuschauhen!
und die haben da eben nen ganz netten testruam - logischerweiße mit Ibanez tops und boxen sowie Mesa!

Der Ibanez amp hat mir eigentlich sehr gut gefallen und den fand ich auch erstmal an der Mesa box sehr geil! Nach einigem rumprobieren und eq einstellungen klang es mit der Ibz box wirklich fast genauso wie mit der mesa box - mann musste allerdings auf den bassbereich aufpassen der matscht bei der Ibanez leichter! Dafür fand ich die höhen über die box bei dem top sehr toll! Mit nem grafischen eq müsste da noch einiges gehen! Ich weiß nicht wielange du dich mit der box beschäftig hast - ich hatte ne ganze stunde zeit um beide exakt zu vergleichen und muss sagen! Die dinger sind um längen besser als im ersten moment gedacht!
Schade finde ich das Ibanez als Ampbauer nicht wirklich wahrgenommen und oder akzeptiert werden! Die teile sind echt gut - und im vergleich zu anderen herstellern auch preislich voll im rahmen!

Wobei der Ibanez wirklich ein hammer rockamp ist - sehr schönes attack und knackige höhen! Für Metal ist er auch sehr cool (allerdings kommts da etwas drauf an - sollte man in der band 2gitarristen sein dann passt er wirklich schön rein / bist du der einzige gitarrist wirds etwas schwerer)!

Liebe Grüße
Maxi
 
Bannockburn

Bannockburn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.20
Mitglied seit
05.06.06
Beiträge
907
Kekse
9.378
Ort
Kurpfalz
Das ist nicht ganz richtig! Ich war letztens bei meinl (die vertreiben u.a. Ibanez und Mesa in Deutschland)! Ich war da um mir gitarren anzuschauhen!
und die haben da eben nen ganz netten testruam - logischerweiße mit Ibanez tops und boxen sowie Mesa!

Der Ibanez amp hat mir eigentlich sehr gut gefallen und den fand ich auch erstmal an der Mesa box sehr geil! Nach einigem rumprobieren und eq einstellungen klang es mit der Ibz box wirklich fast genauso wie mit der mesa box - mann musste allerdings auf den bassbereich aufpassen der matscht bei der Ibanez leichter! Dafür fand ich die höhen über die box bei dem top sehr toll! Mit nem grafischen eq müsste da noch einiges gehen! Ich weiß nicht wielange du dich mit der box beschäftig hast - ich hatte ne ganze stunde zeit um beide exakt zu vergleichen und muss sagen! Die dinger sind um längen besser als im ersten moment gedacht!
Schade finde ich das Ibanez als Ampbauer nicht wirklich wahrgenommen und oder akzeptiert werden! Die teile sind echt gut - und im vergleich zu anderen herstellern auch preislich voll im rahmen!

Wobei der Ibanez wirklich ein hammer rockamp ist - sehr schönes attack und knackige höhen! Für Metal ist er auch sehr cool (allerdings kommts da etwas drauf an - sollte man in der band 2gitarristen sein dann passt er wirklich schön rein / bist du der einzige gitarrist wirds etwas schwerer)!

Liebe Grüße
Maxi
Hi Maxi, also ich hab die Box schon ordentlich gespielt, das war damals auch die, über die ich den Amp getestet hatte. Muss auch ne gute Stunde gewesen sein.
Du sagst ja selbst, dass sie bei den Bässen leicht matscht und das war auch mein Hauptkritikpunkt. Besonders da der Amp ja eh gerne viel untenrum raus bläst, klang das nicht so wirklich überzeugend für mich. Ich habe jetzt an meiner Marshall die Mitten schon 3/4 auf und viele Höhen/Presence drin, wenn ich mir überlege, dass da dann auch noch ne Ibanez-Box drunter wäre... ;)
Wobei ich auch über die Paula damit spiele und diese ja eh nen schön satten Output hat...
Aber ich muss das Ganze auch noch mal etwas relativieren, du hast schon recht - man kann die Ibanez-Boxen durchaus mit dem Amp spielen, aber dafür, dass sie praktisch für den Amp entwickelt wurden, muss man zu viel Arbeit reinstecken, um nen guten Sound zu bekommen, der mit einer 1960er auch so gleich zu haben ist. Also schlecht sind sie nicht, aber andere (billigere) sind eben irgendwie trotzdem besser für den Amp ;)

Zum Rest geb ich dir definitiv recht. Ibanez hat da nen super Amp gebaut und dafür, dass es ihr erster Vollröhrer war, gleich umso mehr. Ich benutz ihn jetzt jedenfalls als Hauptamp in meiner Rockband und da liefert er genau das, was er soll: Einen direkten, kompromisslosen Rocksound.

Übrigens, weil es grade so schön passt: Wenn es wen interessiert, wir haben neulich mal ne Homerecording-Demo in der Band aufgenommen, die komplett über den Thermion eingespielt wurde. Alle Rhythmus- und Lead-Parts kamen aus dem Amp mit der Marshall 1960er unten dran.
Zu finden HIER :)
 
D

Determined80

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.09
Mitglied seit
06.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Berlin
Hey Bannockburn hast du schonmal überlegt den Amp auf 6550 Röhren umzurüsten? Soll ja wohl noch mehr muscular werden;)
 
Bannockburn

Bannockburn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.20
Mitglied seit
05.06.06
Beiträge
907
Kekse
9.378
Ort
Kurpfalz
Ich habs mir tatsächlich schon überlegt, werde es wohl beim nächsten Röhrenwechsel mal ausprobieren, einfach zum Spaß. Habe aber immer noch die Werksröhren drin, daher kam ich noch nicht in die Verlegenheit ;)

Edit: Hui, ich war grade zufällig auf der Thomann-Seite und der Amp ist ja ganz schön im Preis hoch gegangen... als ich den gekauft habe, hat der glaub ich noch um die 900€ gelöhnt...
 
Sustainic666

Sustainic666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.10
Mitglied seit
01.10.06
Beiträge
604
Kekse
910
Ort
an der gitarre
Hallo Sustainic, hab ich das jetzt richtig verstanden, dass du eine Krankenstein Box spielst in der Texas Heat Speaker verbaut waren und du jetzt auf Govenors und Wizards umgestiegen bist?

stimmt genau!

der amp kostet schon fast 2jahre so viel!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben