Welche Digi-Amps würdet ihr empfehlen?

von ronnie, 06.03.05.

Sponsored by
pedaltrain
  1. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    17.537
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    35.782
    Erstellt: 09.03.05   #41
    Ja, das ist eher unwahrscheinlich

    Machbar waere das schon, wenn das vorher geplant wird. Afair wurde z.B: beim POD 1 ein Chip ausgetauscht, und das Geraet damit auf Version 2 hochgehoben. Beim Digitech GSP2101 (und SChwestergeraeten) gab es auch ein Hardwareupdate... allerdings hast du das ja schon erwaehnt, die Geraete bei denen mir so ein Hardwareupdate bekannt ist, gehoeren nicht zur Einsteigerklasse :)

    DAS ist der grosse Nachteil der Modeller: uns wird es da genauso gehen wie den Keyboardern.... die verschiedenen Generationen werden so schnell aufeinander folgen, das es keinen Spass mehr macht die Teile zu kaufen :(
     
  2. RedFish_Happy

    RedFish_Happy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.03.05   #42
    Hmm.... ok...selbst wenn das der Fall ist, finde ich es nicht sooo schlimm.
    Es gibt es ja beim Flextone die Möglichkeit, die Firmware zu updaten, so das neue Modelleramps schon ein sehr großen Unterschied im Sound aufweisen müssten, um bei mir einen GAS-Anfall auszulösen. (Die Frage ist natürlich, wieviele Updates für den Flex III von Line6 noch entwickelt werden!? Vielleicht gibt es ja demnächst nach dem bisher kostenlosen Download so etwas wie die Model-Packs?)

    Ich bin jedenfalls mit dem Flextone noch nicht an irgendwelche Grenzen gestoßen, weder sound- noch lautstärke- oder durchsetzungsmäßig, daher können meinetwegen neue Modeller auf den Markt kommen....interessiert mich nicht! :D
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    17.537
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    35.782
    Erstellt: 09.03.05   #43
    "Niemand wird je mehr als 640 K Speicher brauchen" - Bill Gates :)
     
  4. RedFish_Happy

    RedFish_Happy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.03.05   #44
    Ach...wenn's danach geht....der hat noch ganz anderen Schwachsinn von sich gegeben:

    "If you can't make it good, make it LOOK good." -- Bill Gates

    "Microsoft Products are Generally Bug Free"-- Bill Gates

    "There are people who don't like capitalism, and people who don't like
    PCs. But there's no-one who likes the PC who doesn't like Microsoft" -- Bill Gates

    Aber ich glaube nicht, dass er die rasante Entwicklung der Modeller vorhersehen konnte! :D Ich konnte mir das am Anfang meiner musikalischen "Karriere" als ich mit Haaren bis zu den Brustwarzen, die Tokai Love Rock vorm Sack und laut aufgedrehtem Marshall JMP oder Fender Dual Showman Rewerb auch nicht vorstellen, dass einmal ein kleiner Computer für meinen Sound sorgen würde! :rolleyes: Aber es funktioniert...sehr gut sogar! :D
     
  5. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 09.03.05   #45
    ist ja alles richtig was ihr sagt, nur wurde meines wissens auch damit geworben, dass Line6 Produkte updatebar wären. Naja wie auch immer, los werden will ich ihn eh irgendwann. Suche grad nach ner Möglichkeit musikalisch hinsichtlich der Hardware weiter zu kommen. Überlege halt zwischen neuem Amp oder Akustikgitarre....

    PS: Das AC30 Modell des MicroCube hätte ich gerne in groß....sorry für Offtopic
     
  6. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    23.07.19
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 09.03.05   #46
    Ich habe mir persönlich eine Digi-Röhren-Kombination zusammengestellt, bestehend aus einem Digitech 2101 als Preamp und einem ENGL-Poweramp.

    Ich denke, die Kombination ist in der Hinsicht sehr flexibel, dass der PreAmp sowohl als Röhren- als auch als Transistor-PreAmp nutzbar ist. So kannst du nach Belieben des eigenen Ohres wechseln und dir einen individuellen Sound erstellen.

    Zudem ist der PreAmp per Midi-Controller sehr komfortabel schaltbar.

    Als PowerAmp würde ich persönlich immer ein Röhrengerät nehmen, da der Sound für mich druckvoller und angenehmer ist. Das hängt aber eben auch von deinem persönlichen Geschmack und der angepeilten Musikrichtung ab.
     
  7. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 09.03.05   #47
    na ich überleg halt noch, ob's denn ein Tonelab SE bzw PodXTLive + Poweramp werden soll, ein Screamer oder zum Beispiel ein JCM800/900.
     
  8. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    1.02.17
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 27.03.05   #48
    Also ich würd' den Vox AD120VT empfehlen. Hat echt schon nen Vollröhrenamp Sound,
    der sich echt hören lassen kann. Deckt so ziemlich alles von Funk/Jazz bis Modern Higain ab und klingt alles andere als nach kalter Modelingtechnik da echte Röhre(n)? vorhanden. Tipp: Auf jeden Fall mal antesten! Kosten im Laden so ca. 800 Euros
    ind im Internet krigste den schon Für ca. 700 Euro.
     
  9. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.19
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 27.03.05   #49
    Also was ich im Moment spiele und dir auch nur wärmstens empfehlen kann, ist eine Kombination aus Tonelab SE und einer Röhrenendstufe + Box bzw. einem Röhrencombo. Das ist vom Klang her der hammer und flexibel ist es auch. Wenn Du einen Röhrencombo nimmst (was aufgrund des einfacherern Transports echte Vorteile hat) brauchst Du ja eigentlich nur die Endstufe und die Speaker von dem Teil. Daher könntest du mal (wenn du in der nähe von Köln wohnst) einen Fame 2*12er Röhrencombo in Kombination mit dem Tonelab SE gegen einen Vox AD120VTX + VC12 Floorboard (wäre meine 2. Empfehlung) und vielleicht noch einer 2*12er Box, wobei die nicht unbedingt nötig ist testen. Der Fame ist nämlich ziemlich günstig hat aber echte V30 Speaker drin (Nachteil beim Betrieb ohne Tonelab wäre die Vorstufe, die ja dann nicht mehr entscheident ist)
     
Die Seite wird geladen...

mapping