Welche ESP, Jackson, Ibanez, etc. für ca. 1000€ ?

  • Ersteller The_Edge1982
  • Erstellt am

T
The_Edge1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.22
Registriert
12.10.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hi,

ich spiele zwar schon länger, habe aber erst in den letzten beiden Jahren wieder intensiver geübt und Unterricht genommen. Bislang bin ich mit meinen beiden Gitarren ausgekommen, aber ich hätte jetzt gern eine mit vernünftigen Tremolo.
Also Floyd Rose, Lock-System und gesteckter Vibrato-Arm. Zusätzlich ist mir ein möglichst schlanker Hals wichtig, da ich keine allzu großen Hände habe und sich das dann einfach besser anfühlt. Von allen Gitarren, die ich bisher in der Hand hatte, fühlten sich die klassischen Strats immer am besten an. Also ideal wäre eine Ibanez RG550, die sich anfühlt wie eine Strat und nicht ganz so knallig aussieht, als würde sie im Dunkeln leuchten ;-).

Hat jm einen Tipp?

Vielen Dank :)
 
Mr.513
Mr.513
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
27.09.12
Beiträge
6.666
Kekse
186.861
Ort
im lkrs hildesheim
Bei EK findest Du gerade eine RG570CTAM (allerdings sind die PU "aufgewertet" auf zwei DiMarzio HB). Wenn man bedenkt, dass die Gitarre 1994/95 mal 1.695 DM kostete, ist der angezeigte Preis stattlich.

Aber es ist eine sehr wertige, in Japan hergestellte Gitarre mit Hölzern, die man eher bei der Prestige Reihe fand.

Wie eine klassische Strat fühlt sich das nicht an, weder Hals, noch Korpus. Da wären vmtl. Charvel dann Alternativen.

Ich verkaufte meine 2021, sie war 1995 gebaut worden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Q
QuixX
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.22
Registriert
15.06.11
Beiträge
447
Kekse
1.036
Fender Strat aus Mexiko. Meine MX-Tele ist ziemlich fit.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
02.08.19
Beiträge
4.701
Kekse
47.714
@The_Edge1982
Mit Ibanez, Jackson, Charvel Schecter, ESP machst Du in der € 1000er Preisklasse nichts falsch.
Bei den 5 genannten Firmen haben die Jackson und Charvel den "dicksten" Hals.

Also kauf was gefällt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ChP
ChP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.22
Registriert
17.12.17
Beiträge
1.038
Kekse
1.753
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.452
Kekse
12.651
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.630
Kekse
85.864
Wenn es kein Double Locking Vibrato sein muss, käme ggf. auch noch die Andy Timmons Ibanez aus der Premium Serie in Frage.
Zumindest das alte Modell mit der RG Form hatte keinen typischen Wizard Hals, sondern durchaus einen, der in Richtung Strat geht (mit weniger breitem Sattel), wenn ich mich recht erinnere.
 
P
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.22
Registriert
26.03.21
Beiträge
628
Kekse
1.305
Ort
Berlin Xberg
Also Floyd Rose, Lock-System und gesteckter Vibrato-Arm.
Die Frage sollte eraubt sein.
Du bist sicher, dass ein vernünftiges Trem ein FR sein soll/muss?
Dieses System macht nur Sinn, wenn man tatsächlich viel und exesiev favon gebrauch macht.
Ich persönlich hatte nach einer Weile kein Bock auf das Gefummel an den Sattel Locking und den Feinstimmern.
Ein herkömmliches, gut abgestimmtes Vintage-Style ist auch schon brauchbar.
Nur als Denkanstoß
 
Irondeath
Irondeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
15.03.04
Beiträge
1.602
Kekse
2.395
eine esp für 1000? das wird schwierig. höchstens ltd.
hast auch nicht gesagt, ob gebraucht in frage käme, da wäre die auswahl weitaus grösser.
ich hatte nie eine klassische strat, aber fühlt die sich wirklich wie eine rg an?
die frage ist auch, was mit schlank gemeint ist, schmal am sattel oder ein dünner hals?
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.172
Kekse
8.326
Ort
In a castle made of sand
Wenn es kein Double Locking Vibrato sein muss, käme ggf. auch noch die Andy Timmons Ibanez aus der Premium Serie in Frage.
Zumindest das alte Modell mit der RG Form hatte keinen typischen Wizard Hals, sondern durchaus einen, der in Richtung Strat geht (mit weniger breitem Sattel), wenn ich mich recht erinnere.
Korrekt, die AT Hälse hatten genau wie die aktuellen ATZ Hälse nur 40,5mm am Sattet statt 43mm wie bei den Wizard Hälsen, dafür sind sie dort mit 21mm Dicke für Ibanez recht "fleischig". Dazu ist die Optik der ATs wohl nahe am Wunsch.
Der Vibrato Wunsch müsste dann allerdings angepasst werden, was die ATs gegenüber vielen anderen Strats nicht sonderlich heraus stechen lässt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
The_Edge1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.22
Registriert
12.10.21
Beiträge
3
Kekse
0
Erstmal danke für die vielen Tipps :)

"Floyd Rose, Lock-System und gesteckter Vibrato-Arm" ist die Aussage meine Gitarrenlehrers und er meinte ich soll mich auf nichts anderes einlassen. Ich bin geneigt, ihm da zu vertrauen.

Mir persönlich geht es vor allem darum, wie die Gitarre in der Hand liegt und ich mag halt eher eine dezente Optik. Deshalb wollte ich ein paar Tipps und werde versuchen, die Modelle alle mal zu testen. Danke :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.172
Kekse
8.326
Ort
In a castle made of sand
"Floyd Rose, Lock-System und gesteckter Vibrato-Arm" ist die Aussage meine Gitarrenlehrers und er meinte ich soll mich auf nichts anderes einlassen. Ich bin geneigt, ihm da zu vertrauen.
Ich für mich selbst sehe das genauso (>Ibanez Edge oder Lo-Pro Edge), finde allerdings den Hinweis von @Person als Denkanstoß sehr sinnvoll. Ein Floyd bedeutet mehr Aufwand beim Saitenwechsel und Setup, eine gewisse Lernkurve zum Einstellen, grundsätzlich mehr Arbeit, auch wenn diese geübt von der Hand geht. Eben einfach mal abwägen, ob man die maximale Stimmstabilität bei intensiver Nutzung des Vibratos häufig abruft, oder eigentlich auch ganz gut ohne klar käme. Ich für mich habe mich bei meinen letzten zig Gitarren nach einer langen Phase mit Vintage Style Vibratos immer pro Floyd gestimmt, aber das muss jeder für sich entscheiden.
Ja, auch den gesteckten Arm a'la Edge kann ich für mich unterschrieben, Systeme mit Überwurfmutter haben bei mir früher oder später immer irgendwie zu Problemen geführt.
Leider ist bei Ibanez damit der Ofen wohl aus, wenn ein schmaler Hals, das Edge und eine weniger 80er lastige Optik zusammen kommen sollen. Eine (gebrauchte oder NOS) weiße RG550 (zuletzt in der Farbe von 2017–2019) ginge optisch vielleicht noch, hätte aber auch den Wizard Neck mit 43mm am Sattel.
 
DirkS
DirkS
Moderator E-Gitarren
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
18.08.13
Beiträge
4.969
Kekse
137.421
Floyd Rose, Lock-System und gesteckter Vibrato-Arm. Zusätzlich ist mir ein möglichst schlanker Hals ...... fühlten sich die klassischen Strats immer am besten an.
Also ideal wäre eine Ibanez RG550, die sich anfühlt wie eine Strat und nicht ganz so knallig aussieht, als würde sie im Dunkeln leuchten ;-).
Klingt tatsächlich klar nach Charvel. Der Korpus ist noch von der Form her näher an Strats, als die Ibanez RG-Reihe (wobei es eben die Fender-Strat-Form und auch die etwas kleinere Dinky-Form bei Charvel gibt) und es erfüllt alle Deiner Wünsche. Es gibt sie auch in dezenten Farben und die San Dimas oder SoCals sind echte Klassiker mit Vorbildern ab 1980. Sie kommen bei den Besitzern sehr gut an, wie man hier im MB oft liest.

Deine Idee mit der Ibanez RG550 war auch schon richtig gut, sie ist ebenfalls ein Klassiker mit Top-Komponenten (Original Edge!!) und made in Japan, okay, die Farben sind halt auffällig, aber gibt es die nicht auch in schwarz? War zumindest bei der Erstauflage ab 1987 so.

Viel Erfolg!
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.630
Kekse
85.864
@DirkS

Alternativ zur RG550 gibt's doch auch noch die RG565 - die ist auch bald hierzulande in Laser Blue und in Vampire Kiss erhältlich.
Übrigens beide Farben mMn schöner als das Emerald Green und das Fluorescent Orange.
Hab auch schon drüber nachgedacht... ;)
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.172
Kekse
8.326
Ort
In a castle made of sand
@DirkS

Alternativ zur RG550 gibt's doch auch noch die RG565 - die ist auch bald hierzulande in Laser Blue und in Vampire Kiss erhältlich.
Interessant, die Sweetwater Modelle kannte ich, aber gehen die zwei Farben jetzt auch in die normale Distribution, gab es da Ankündigungen? Nicht, dass meine Fluorescent Orange unbedingt eine Schwester bräuchte... :whistle2:
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.630
Kekse
85.864
gab es da Ankündigungen?

Ankündigungen nicht direkt, habe nur vor ein paar Wochen gesehen, dass die beim Musik Produktiv und Schlaile vorbestellbar sind, Thomann hat sie mittlerweile auch gelistet.
Also keine "Sondermodelle", sondern nur eben zwei weitere Farben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.172
Kekse
8.326
Ort
In a castle made of sand
Also keine "Sondermodelle", sondern nur eben zwei weitere Farben.
Klammheimlich eingeführt. Gutes Marketing, hätte ich das eher gewusst, hätte ich meine in FO nicht noch so hektisch gekauft. Oder doch... :unsure: :ugly:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.630
Kekse
85.864
hätte ich meine in FO nicht noch so hektisch gekauft.

Musst halt dann noch eine zweite RG 565 hektisch nachkaufen. :D
Oder doch nicht, der Liefertermin wurde scheinbar auch wieder 2 Monate nach hinten verlegt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben