welche fender strat

von jens, 30.11.06.

  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.11.06   #1
    hi,

    will demnächst ne wertige fender strat ( keine mexicans ) kaufen.
    budget bis 1600 euro.

    welche fender strat der american serie aufwärts hat eurer meinung nach
    das beste preis leistungs verhältnis?
    sind die signature models ( mark knopfler, eric clapton etc.) besser als z.b. american deluxe ? ich meine besser bei den hölzern, der leichten bespielbarkeit
    und der benutzten hardware ?

    ich weiß ausprobieren, ausprobieren......dennoch bei der vielzahl der modelle
    sollten welche modelle in die engere wahl kommen?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.11.06   #2
    Bin kein Freund der Signature-Modelle im allgemeinen, aber von den "regulären" Strats ist die Deluxe die absolute Nr. 1 Empfehlung. Allein schon der abgerundete Hals-Korpus Übergang ist für mich Grund genug, die über alle anderen serien-Strats zu stellen. Sonst ist es ja eh das top-Modell und sollte entsprechend verarbeitet/bespielbar sein.
     
  3. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.11.06   #3
    warum bist du kein freund der signature modellen. kannst du das mal näher erläutern?
    sind die zu spezifisch auf einen bestimmten spielertyp ausgelegt?

    wie ist eure erfahrung mit den fender deluxe modellen. kann man da auch eine niete ziehen, d.h. wie ist da die qualitätsstreuung bzw. ausfälle?
     
  4. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 30.11.06   #4
  5. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 30.11.06   #5
    Die sind schon sehr gut, ich denke er meint das P/L.

    Nöö, sind schon flexibel.

    Kannst du überall

    Eher gering, aber nie 100% ausschließbar, ich denke man könnte theoretisch blind bestellen.

    Würde persönlich auch ne deluxe empfehlen, teste auch mal die Deluxe Ash-Versionen.
     
  6. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 30.11.06   #6
    Die Deluxe ist in der Tat ein sehr feines Teil (habe selbst eine AmDlx HSS) - wenn du auf eine moderne Interpretation der Strat stehst (der schon erwähnte Hals-Korpus-Übergang, SCN-Pickups, S-1-Switching, Rollensattel, Locking-Tuners, 2-Point-Tremolo, etc.).

    Möchtest Du eine eher traditionelle Strat, wären in diesem Preissegment von Fender wohl eher eine Gitarre aus der American-Vintage-Linie zu bevorzugen.

    Signature-Modelle sind eben immer etwas speziell, da musst du schauen, ob dir 1.) die "Artist-spezifischen" Features zusagen, und ob du 2.) bereit bist, dafür entsprechend in die Tasche zu greifen.
    Oft wird hier übrigens das Eric-Johnson-Modell als Tip genannt.

    Was die Verarbeitungsqualität angeht: Ich hatte von Fender in dieser Preisklasse noch keine Gurke in der Hand, die waren ausnahmslos top - was aber nicht heißen muss, dass es überhaupt keine Montagsmodelle gibt.
    Aber: Wenn du vor Ort antestest, weißt du ja, was du kaufst.
    Wenn du online bestellst und wider Erwarten eine Krücke geliefert bekommst, hast du ja das Rückgaberecht.


    Grundsätzlich: Muss es unbedingt Fender sein? Es gibt in diesem Preisrahmen auch sehr gute Strats von anderen Herstellern, die einen Blick wert sind (G&L, real guitars, Diego/Rockinger (sogar günstiger), Haar, (gebrauchte) Luk, etc.)
     
  7. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 30.11.06   #7
    Mein Tip

    Für das Geld kriegste auch ne 62er Reissue. Vlt. ist die ja auch was für dich. Naja ist halt alles Vintage (Hardware, PU's, Bünde, Hals Radius), aber vlt. ist es ja was du suchst. Sollen auch sehr gut sein und wird wohl meine nächste. Muss ich(Du) nur noch mal anspielen gehen... ;)

    mfg :-)
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.11.06   #8
    hi jens!
    du solltest dringend mal antesten ob für dich eher eine "vintage"-strat oder eher eine "moderne" in frage kommt. für mich klingen die "vintage"-mäßigen definitiv besser/lebendiger - ich vermute das hat vor allem mit dem tremolo zu tun!
    aber das ist wahrscheinlich geschmacksache...

    cheers - 68.
     
  9. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 30.11.06   #9
    Spar Geld und lass dir eine aus Japan kommen. Da gibt´s Fenders, da läuft mir der Sabber im Mund zusammen!
     
  10. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.11.06   #10
    ok, was vintage betrifft habe ich schon eine "Blade" texas standard pro. ich denke die geht eindeutig in diese richtung.
    wollte mir nun ne fender gönnen ( vielleicht reizt mich da tatsächlich der namen :) )
    insofern denke ich wäre eine etwas moderne auslegung einer strat nicht schlecht. klingen die moderneren soooo viel anders?
    die göldo/rockinger sind die vergleichbar mit der american serie ?
    aber die sind auch vintage ausgelegt
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.11.06   #11
    hi jens!
    die meisten rockinger/diego etc. sind eher "vintage" ausgelegt.
    der klangliche unterschied zwischen meiner american standard und meiner av ´62 strat - aber auch meiner mexico-classic! - ist erstaunlich!
    cheers - 68.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.11.06   #12
    Nein, einfach kein Interesse und dazu noch überzogene Preise.
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.11.06   #13
    Stimme ich absolut zu.

    Im direkten Vergleich (bastle ja viel) habe ich festgestellt, das mit gleichem Holz/Pickups wirklich das Tremolo den größten Unterschied im Sound ausmacht. Ebenfalls (obwohl ich es mir gar nicht so richtig erklären kann, vielleicht hat jemand eine Idee?) gibt es große Soundunterschiede zw. Hälsen mit alten Kluson-Mechaniken und modernen die-cast Mechaniken. Irgendwie resoniert das ganze anders.
     
  14. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.11.06   #14
    hi goldtop,
    ja, wo liegt der klangliche unterschied zwischen den genannten modellen
    ( mex - americ. standard- american vintage und diego ) ?
    kann das jemand etwas detaillierter beschreiben ?
    klingt die diego wie ne american vintage - und hat auch die qualität
    verbauten materialien. ne american vintage für die hälfte an kohle?
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 01.12.06   #15
    ja klar - was glaubst du denn? :great:



    ich will es mal etwas drastisch ausdrücken - meine american standard hat im direkten vergleich mit den anderen beiden (mexico classic 60´s und av ´62 ri) überhaupt kein sustain, keine höhen, keine bässe und irgendwie eigentlich überhaupt gar nix.
    das komische ist, daß ich sie früher echt lange gespielt habe und nie was vermisst habe. aber seit ich eben andere strats kennengelernt habe ist sie nur noch das "mauerblümchen"...

    eine sache die ich aber noch hinzufügen muß - sie ist unglaublich stimmstabil und sie war meine erste strat!

    cheers - 68.
     
  16. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 01.12.06   #16

    also jetzt mal konkret:

    mexican und american standrad fallen durchs raster.
    also welche würdet ihr nehmen: american vintage - american deluxe oder
    diego/rockinger?
     
  17. Waldstock

    Waldstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 01.12.06   #17
    Hi,

    also mal ehrlich, bevor du dich mit den ganzen Meinungen bombardieren lässt, teste doch mal die Fender American Series Strat, wie ich finde ein sehr gutes Instrument, der Sound ist nich schlechter als bei der Vintage, nur anders.

    Und da du ja eine Blade Strat besitzt, die nach deiner Aussage Vintage ist oder wie auch immer, wäre in dem Fall EVENTUELL die Vintage Strat garnichts für dich und die Tonabnehmer der Deluxe sind auch nicht jedermanns Sache...

    Gruß der Frank

    EDIT: Achja und zu Diego/Rockinger... Es sind zwar Nachbauten von Vintage Strats, dennoch fand ich sie beim testen etwas steril, aber das ist nur meine subjektive Meinung.
     
  18. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 03.12.06   #18
    hi,

    war am wochenende zum testen unterwegs. konnte die american standard, ne american vintage 57er sowie die eric johnson fender-modell testen.
    leider konnte ich die deluxe nicht antesten. gleichfalls standen die signature modelle mark knopfler und eric clapton nicht zur verfügung.
    die eric johnson hätte mir schon sehr gefallen, allein vom etwas dickeren hals, ansonsten basiert sie auch etwa auf der vintage 57er.
    ich bin eigentlich immer noch nicht so recht schlüssig. ich möchte für mein geld eben auch ein super teil als gegenleistung haben.
    wenn man so die freaks unter den verkäufern fragt, weisen die natürlich bei den sahneteilen auf den custom shop. für die sind die american vintage modelle schon " es geht so " - gitarren, also nichts besonderes.
    was haltet ihr eigentlich von den signature modellen, wie z.b. mark knopfler, eric clapton etc. bieten die gegenüber den "normalen" modellen irgendetwas besonderes oder wird mit dem namen nur kohle gemacht ?

    ich denke es wird keine vernunft-entscheidung werden. ansonsten müsste ich mir ne diego holen, die zu einem drittel des preises fast das gleiche bietet.
    ich gebe zu......ich schau da schon etwas aufs logo und soll auch eine fürs leben sein - ihr wisst schon was ich meine.
     
  19. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 03.12.06   #19
    Vielleicht wäre ja ne G&L Legacy was für dich?
    Nach dem was man hier so liest sind die den meisten Fender Strats überlegen..
     
  20. Gerold Slama

    Gerold Slama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #20

    Da sagst du was.

    Bin seit gestern seeeehr stolzer Besitzer von diesem Teil (ist zwar keine Legacy, aber auch eine G&L Strat):

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=20352


    Ich war monatelang auf der Suche nach einer _Fender_ Strat 500-1000 EUR. Dutzende angspielt Mexican bis American Standard und alles dazwischen; Augenmerk auf clean und moderat angezerrt. Favorit war dann eine astrein klingende Mexican 50th.

    Die Kohle lag so gut wie auf dem Tresen als ich dann doch mal zu einer Nicht-Fender Strat griff. Der Ausgang der Geschichte ist bekannt... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping