Welche lackierung hat meine Gitarre ? Nitro Lack?

von ShoX84, 06.12.06.

  1. ShoX84

    ShoX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Hi Zusammen,

    habe die Suche genutzt aber nichts entsprechendes gefunden.

    Ich wollte mir nen E-Gitarrenständer kaufen und da steht dabei , dass er nicht für Nitrolacke geeignet ist.

    Da bei der Beschreibung meiner Gitarre nichts dabei steht frage ich jetzt euch.

    Ich hab nen Yamaha Pacifica 112. Ich vermute mal es ist kein Nitrolack.

    Sry wenn ich "unwissender" vielleicht eine solch dumme Frage gestellt habe aber ich möchte mir halt sicher sein.
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Deine Gitarre hat ein Acryl-Lack-Finish. In der Regel wurde Nitro-Lack bei alten (50er, 60er, teilweise auch noch 70er) Gitarren/Bässen verwendet, heutzutage bekommen eigentlich nur noch einige Custom-Shop und 1:1-Nachbauten Nitro-Lack.

    Greets.
    Ced
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.12.06   #3
    Einige Firmen verwenden bis heute noch fast durch die Bank Nitro. Gibson z.B.. Auch auf den Standards.

    In der Regel herrschen heute allerdings in der Tat Polyurethane- (in allen Preisklassen) und Polyesterlacke (v.a. billige Instrumente, weil einfach aufzutragen ) vor.
     
  4. ShoX84

    ShoX84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Ok da hab ich wieder was gelernt. Danke euch

    -closed-
     
  5. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.12.06   #5
    hm, ich hatte meine 84er Strat erst beim Neu-Bundieren, da wurde mir gesagt, dass bei der Klampfe Nitro-Lack verwendet wurde.... fein, ... ABER was hat denn das mit der Auswahl eines Gitarrenständers zu tun ?????:confused:

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  6. NoNameLeft

    NoNameLeft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    11.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 07.12.06   #6
    >ABER was hat denn das mit der Auswahl eines Gitarrenständers zu tun ?????
    Das Bindemittel in Nitrolacken war meistens Zellulosediacetat welches durch Verdampfen des Lösemittels polymerisierte. Gewisse Weichmacher im Gummi, welche besonders unter Wärme und Druck austreten, können den Lack anlösen und unschöne Spuren hinterlassen, nicht zuletzt weil auch der Schaumstoff an den Stellen kleben bleiben kann.

    Nitrolack ist meiner Erinnerung nach auch in Alkohol löslich, also wers unbeingt und einfach testen will kann einen Tropfen Alkohol auf eine unauffällige Stelle auftragen und schauen ob der Lack "schmilzt".
    Hoffendlich kein grosser Unsinn, meine Ferialpraxis in der Lackfabrik ist schon ein paar Jahre her.
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 07.12.06   #7
    Und sogar heute werden noch Gitarren mit Nitro lackiert (s. Ray; aber das wusste ich auch noch nicht).

    Greets.
    Ced
     
  8. maiky

    maiky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.04.08   #8
    wenn man will, dass die klampfe mit der zeit schön abgespielt aussieht, ist nitrolack ja ne gute sache
    weil der "so schön empfindlich" ist (klingt lustig) :D
     
  9. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.04.08   #9
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Plectroon :)

    Plectroon :) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    16.04.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #10
    ich hab auch mal n frage ich hab mir nämlich letztens n alte framus aus den 60ern gekauft der lack is aber ziemlich im keller da wollte ich ma fragen ob es klug is die gitarre neu lackiren zu lassen und wenn ja wie teuer das wäre ??
     
  11. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 08.04.08   #11
    gibt ja einige die auf diesen "im keller" look stehen. wäre mal cool wenn du ein pic uppen könntest.

    und ich mein sone 60er framus ist schon tierisch vintage, also ich würds wohl so lassen
     
  12. Plectroon :)

    Plectroon :) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    16.04.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #12
    klaro
     
  13. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 09.04.08   #13
    so nachdem ich die fotos gesehen habe, muss ich sagen, dass ich sie so lassen würde.

    sieht zwar ziemlich krass aus, aber dennoch find ich diese abgespielte art cool.

    zeugt von einem harten leben welches die lady geführt hat.

    also von mir ein klares LASS SIE SO

    gruß
     
  14. Soultosqueeze

    Soultosqueeze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.11.08   #14
    Ich hab au mal eine Frage;

    Wir wollen uns in der Band ev. einen 5fer-Ständer kaufen. Ich spiele eine Gibson Les Paul Studio (Ebony - Gold) und unser anderer Gitarrist ne' SG Standart. Ist das dann machbar wegen der Acryllack-unverträglichkeit :p

    Danke,

    Gruß,
    Soultosqueeze
     
  15. Clemooo

    Clemooo Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.08   #15
    Hi Leute,
    ich hätte auch mal eine Frage zu meiner Ibanez RG320 PGP1. Was für einen Lack hat die nun drauf? Kann mir überhaupt nicht vorstellen welchen Lack, wegen diesem Papercraft Finish.... .

    Danke schonmal

    Clemooo :)
     
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 23.11.08   #16
    @ Foxy:
    Die Frage wird daherrühren, daß bei Thomann et al. bei vielen Gitarrenständern "nicht für Nitro-lackierte Gitarren verwenden" steht.

    @Soultosqueeze:
    Falls Ihr keinen anderen Ständer findet: Einfach die Ablageflächen mit Taschentüchern oder Streifen eines alten T-Shirts umwickeln. Der Anlösungseffekt sieht nämlich teilweise nicht schick aus...

    C.
     
  17. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 23.11.08   #17
    Acryllack, auch als Polyurethanlack bekannt, ist unproblematisch. Da gibt's keine Unverträglichkeit. Problematisch kann Nitrolack sein, weil die Weichmacher, die aus manchen Kunststoffen ausdünsten, Nitrolack angreifen.

    Gerade bei Gibson-Gitarren wäre ich vorsichtig. Gibson ist mit die Firma, die am meisten Nitrolacke verwendet. Die teuren Serien sind fast durchweg mit Nitrolack versehen. Gibson ist halt der Ansicht, dass der im gealterten Zustand schöner aussieht als Acryllack. Das dürfte auch für die SG Standard gelten. Bei der Les Paul Studio bin ich mir nicht sicher.
    Im Zweifelsfalle würde ich auf Nummer sicher gehen: Entweder einen Ständer kaufen, der definitiv für Nitrolacke geeignet ist. Oder direkten Kontakt von Gitarrenholz und Kunststoff vermeiden (z.B. indem man den Ständer mit alten Socken umwickelt).

    Das ist Polyurethan- bzw. Acryllack. Also kein Problem mit Gitarrenständern.
     
  18. jimbob48

    jimbob48 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.09
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.09   #18
    Ist Nitro - Cellulose Finish der " gefürchtete " Nitrolack oder was anderes ?? Gitarrenständerfreundliches !
    Gruß
     
  19. krischan21

    krischan21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    896
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    15.545
    Erstellt: 11.03.09   #19
    Ja, wie der Name schon sagt ...
     
  20. the two

    the two Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.10   #20
    Hallo,

    reagiert Nitrolack eigentlch auch mit dem Plüsch, der in den "Kofferständern" bzw. in Gitarrenkoffern ist?

    Lg.
     
Die Seite wird geladen...

mapping