Welche Pu's bin verwirrt?

von -fuSsy-, 12.02.07.

  1. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Hi, Ich suche einen Metal humbucker. Bin mir aber nicht sicher welchen. zuzeit stehen zur auswahl EMG 81, Seymour Duncan SH-6 und Seymour Duncan invader. Ich tendiere mehr zum EMG81 aber nur weil ich die Soundfiles auf der Seymour Duncan site scheisse finde.

    Gibt es vielleicht andere ? also hat jemand die oben gennanten Pickups und könnte mal was aufnehmen?

    AChja kennt noch jemand Pu's die gut für Metal wäre? Die sollten Schon viel Bass haben aber auch weider net zu übertrieben sein ^^

    mfg
     
  2. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 12.02.07   #2
    hmmm mach dir echt mal nix aus den samples die sind nur zum vergleich untereinander gib mal die namen der pu bei youtube ein da findest bessere samplevids ...

    naja der sh-6 is schon mit dem sh 8 einer der besten ...

    kann dir noch von dimarzio den x2n ans herz legen ders auch sau kräftig ;)
     
  3. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 12.02.07   #3
    oh danke ^^ jetzt bin ich vom invader überzeugt. der x2n ist auch sehr schön aber ist net ganz das was ich suche ^^
     
  4. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 12.02.07   #4
    kauf nur nicht den Invader... mehr Matsch und Mulm kannst du kaum kaufen...^^ wenn dann SH6 oder die aktiven EMGs^^
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.773
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 12.02.07   #5
    Der Invader ist ein grauenhafter Pickup. Ich kenn nichts was mehr output hat, aber der hat halt auch unglaublich viele Bässe und darum matscht es auch unglaublich bei modernen amps. Die sind gut wenn man nen richtig alten amp (am besten ohne mastervolumen) hat und noch etwas mehr distortion und bumms rauskitzeln will, aber heutzutage sind die fürn arsch.

    SH-6 hat halt auch recht viel output, aber sehr wenig bässe, dafür viele kreischende mitten und höhen, ist sehr, sehr oldschool vom sound her :D So typisch 82/83er speed/thrash-metal halt.


    Die EMG81 sind da irgendwo zwischendrin, moderate bässe, aber auch nicht zu viele mitten/höhen und extrem definiert, haben relativ viel output.
     
  6. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 12.02.07   #6
    okay da smit den invader habe ich auch gehört aber hm... weiß net die SH-6 sind mir wieder etwas zu "Rockig" halt vomkalng her nicht so dunkel wie ich es mir wünsche. Bei den EMG81 sit halt egiendlich das prob das ich die gitarre dann beim gitarren bauer abgeben uss weil ich mich ent trauen würde die ein zu bauen.

    (Kann es echt sein das es nur so wenige Pickup Firmen gibt :screwy: )
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Herman Frank (Accept, Victory) spielt u.a. diese:

    :: Duesenberg Grand Vintage
    :: Duesenberg Crunchbucker

    Sind beide Standard in der Duesenberg Rocket und gibt's bei Rockinger.
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 13.02.07   #8
    dimarzio x2n is im prinzip auch mega högen und mittenbetont. duncan sh-13 könnte noch was für dich sein. desweiteren vielleicht emg 85 anner brücke, bassiger als der 81.

    und abgeben brauchste da nix, nur wärs ratsam direkt alle pickups auf aktiv umzurüsten wennes denn so sein soll.

    übrigens hätten wir da noch nen emg hz4, dat dürfte auch wenig probleme bereiten
     
  9. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 13.02.07   #9
    jut, im pu-beratungsthread krieg ich keine antwort, also mach ichs jez auch hier:
    welcher pu is für mich der richtige, wenn ich mehr höhen&mitten brauche und vorallem mehr biss im gesamten klangbild? spiele über ne transe deswegen weiß ich nich ob diese ganzen ultrahi-output pickups sinn machen, wobei ich den x2n ja extrem scharf finde. achja, harmonics sollten nicht verschluckt werden (eher noch betont) und es darf nicht nach rasierapparat klingen. clean ist zweitrangig.
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.02.07   #10
    Ich habe seit 24 Jahren einen X2N.
    Zuerst in einer Billig-Japan Gitarre, dann übernommen in meine Rockinger Telecaster/Cadicaster (Avatar rechts).
    Für mich gibt's nichts geileres. :great:
    Ich spiele mit 009er - 050er Saiten. Die Bässe kommen tierisch rüber!
    Manchmal habe ich gedancht: Bin ich das oder ist das der Bassist? :eek:

    Die Mitten schön cremig und genug Höhen sind auch da.
    Aber jede Gitarre klingt anders. Was der X2N in anderen Gitarren macht???

    Gruß
    Andreas
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.02.07   #11
    DiMarzio Evolution oder Super 2.
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 13.02.07   #12
    jo bruder :D. mitlerweile hab ich das gute ding auch nen paar tage in meiner klampfe und ich muss sagen, es scheint genau das zu sein wat der kosai sucht :D

    clean geht garnich, mittige metalsounds aller erste sahne :D

    die bässe sind bei mir nich zu präsent, wat aber daran liegt, dat ich die am amp einigermaßen zurückdrehe, wenn man schon mit tiefen tunings spielt will man den bassist ja nich arbeitslos machen.

    und harmonics kommen tierisch rüber, also dat pfeifen is in den momenten dann so wunderbar lieblich, ich finds toll :D schöner pu, fairer preis, echt genial ;)
     
  13. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 13.02.07   #13
    man hörrt ja echt nur gutes von dem X2N ... =?

    wisst ihr vielleicht wie der gegenüber dem gibson 500T kommt ?

    wie isst denn der X2N so richtig clean so =?

    weil wenn mir der da so doof klingt wie en seymour ducan hotrail isser schon mal unten durch :D
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.02.07   #14
    Hallo Piffty,

    ich hatte in den letzten 22 Jahren nie einen anderen Pickup in der Gitarre - uns auch mit X2N nie dran gedacht.

    Ich habe den X2N allerdings über einen kleinen Schalter auf SingleCoil schaltbar gemacht. Der X2N hört sich auch noch gut an, wenn man ihn "parallel gegenphaig" fährt. Dadurch bleibt erein Humbucker, wobei aber die Spulen nicht in Reihe, sondern eben parallel gegenphasig geschaltet werden.
    Als SingleCoil klingt er ungefähr so wie ein normaler Humbumbucker (es rauscht allerdings leicht). Parallel gegenphasig ist er etwas leiser leiser als ein Humbucker, rauscht aber nicht.

    Glockenklare Clean Sounds plu richtig dicke Verzerrung geht meiner Meinung nach mit keinem Pickup. Man muss sich für eins von beidem entscheiden.

    Was helfen könnte ist ein Kondensator am Volumenpoti, der die Höhen beim leiserdrehen durch lässt. Lineares Poti mit einem ca. 220pF (220 Piko Farat) Kondensator. Bei cleanen Sounds dreht man den Volumenregler zurück - was den hohen Output des X2N bändigt. gleichzeitig werden aber die Höhen des X2N weiter in voller Lautstärke durch den Kondensator urchgelassen. Also ist er nicht mehr so fett und hat einen höheren Höhenanteil.

    Im verzerrten Modus ist der X2N so, als würde man bei einem "normalen" Pickup den Gain Regler einen ganzen Teiltrich höher drehen. Da die Verzerrung aber direkt von der Gitarre kommt, gibt's kein Rauschen durch die Gaineinstellung des Amps.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping