Welche Saiten frisch ab Werk?

von Luzu, 25.07.07.

  1. Luzu

    Luzu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    12.08.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    178
    Erstellt: 25.07.07   #1
    Hi.

    Eine Saite ist bei meiner Ibanez gerissen, ich bin mit diesen Satz aber ganz zufrieden und wollte sie mir nochmal drauf machen lassen.
    Da ich noch nicht allzu lange spiele und nich selber sehe, wie dick eine Saite ist (vllt. entwickelt man ja nen Blick dafür? ^^) meine Frage: Wie bekomme ich raus, welchen Satz ich jetzt drauf hab? Die Saiten waren noch "frisch" aus dem Ibanez-Werk. Gibts da vielleicht irgendwelche Standards?
    Es ist eine Ibanez S470.

    Kleine Zusatzfrage: Soll ich (wegen des ZR-Tremolos) die anderen Saiten vorsorglich auch runtermachen (bei der Gelegenheit werd ich die eh gleich mitwechseln lassen) oder kann da nix passieren?


    Danke!
     
  2. visa

    visa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 25.07.07   #2
    wenn du sie schon länger als einen monat hast, tu dir einen gefallen und mach komplett neue saiten drauf.

    bei ibanez vermute ich mal gnz stark, dass da 9-42 von werk aus drauf sind. nimm am besten ghs boomers. viele gitarren hersteller machen diese saiten im werk drauf.
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 25.07.07   #3
    Im Normalfall bestückt Ibanez die Gitarren ab Werk mit .009er D´Addarios.
    Das kann man gut an der Farbkodierung der Ballends erkennen.
     
  4. Luzu

    Luzu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    12.08.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    178
    Erstellt: 25.07.07   #4
    Das mit der Farbcodierung an den Ballends is so ne Sache, da beim ZR die Ballends abgeklemmt werden ... :D

    Aber danke, ich geh mal davon aus, dass es .009er sind.
     
  5. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Ja, ich kann nur bestätigen, was "the flix" schrieb. In meiner neuen Ibanez ART 100 sind die genannten Saiten (009er D'Addarios) ab Werk.

    Gruß

    Andreas
     
  6. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 26.07.07   #6
    Und ich würde immer gleich alle saiten wechslen wenn eine reißt.

    1. hast du dann immer angebrochene sets und z.B. die dicke E-Saite wird nie gewechslet, weil sie nicht so oft reißt.
    2. ist das ein Zeichen dafür, dass die Saiten langsam alt werden und mal gewechselt werden sollten.
    3. Sollte man die Saiten sowieso öfter mal wechslen. Als anfänger villeciht alle 2-3 Monate und später dann öfter...
     
  7. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 26.07.07   #7
    Mach am besten ein neuen Satz drauf.. du weißt nicht wie lang die Saiten schon draufwaren, die jetzt drauf sind. Es kann nur besser werden :)
     
  8. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.995
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 26.07.07   #8
    Was is'n ZR? N Tippfehler oder nich? Ich weis es nich!!! Klärt mich als "fixed Bridge" Spieler mal auf bitte!
     
  9. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 26.07.07   #9
    "zero resistance" tremolo von ibanez.

    beim zero bin ich mir sicher, beim resistance nur n bisschen. ;)

    es ist kugelgelagert und hat afaik nicht das messerkanten-system des herkömmlichen FR.
     
  10. lukefilestalker

    lukefilestalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #10
    ja es heißt zero resistance und es ist zum herkömmlichen FR eine wirkliche neuheit da man es sowohl im full floating(eine feder) oder im vorhergesehenem modus (mit 2 federn) benutzen kann.
    Um die Frage von Luzu zu beantworten, kann ich nur sagen das ich ebenfalls eine Ibanez S470 habe und ab werk 009 er saiten von D´addario montiert sind.
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 31.07.07   #11
    Aber dann sollte man doch nicht alle Saiten auf einmal entfernen, oder? Ansonsten wäre das ja ein Monstertremolo, FLoyd Komfort ohne den Schraube- und Einstellterror. Bei meiner Floydklampfe wechsele ich Saite für Saite. Und klemme es sicherheitshalber fest, denn ich hasse nichts so wie Floyds einstellen.
     
  12. lukefilestalker

    lukefilestalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #12
    das ZR ist zum glück ein bisschen bedienfreundlicher ;)
    beim normalen saitenwechsel gehe ich auch saite für saite durch und lass die alten solange montiert,
    um den hals zu pflegen sollte man (bequemlichkeitshalber) alle saiten über eine nacht abmachen und das tremolo wie schon gesagt festklemmen
     
Die Seite wird geladen...

mapping