Welche/überhaupt Endstufe?

Elma

Elma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.16
Mitglied seit
29.03.05
Beiträge
1.402
Kekse
645
Ort
Oberpfalz
Hab mich jetzt schon lange umgesehen, aber ich komm zu keiner vernünftigen entscheidung....
also...
ich will vom lineout meines combos in ne endstufe um meine 2x10er die 200 watt an 8 ohm verträgt zu befeuern...zur auswahl sind der t.amp600 und 1050 (keine ahnung ob das jetzt hier was ausmacht)
eigentlich müssten ja 2x200watt reichen wenn ich dann noch ne 2. box, die ebenfalls 200watt verträgt anschließ...oder wär die 1050 mit 2x350 watt sinnvoller...1. genug reserven,2.ausbaufähig mit neuer box, neuen speakern.
woran merk ich dann wann ich die box überlaste`?
reichts das boxenkabel an die klemmanschlüsse zu hängen?

ist es überhaupt sinnvoll mit der endstufe und dann mal nen preamp dazu oder soll ich mit ein warwick 3.2 für 250€ holen?
ich mein dass die enstufenlösung besser wäre.....

vll ein wenig viel auf einmal, aber antworten/ratschläge wären nett ;)
 
pommes

pommes

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Mitglied seit
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
woran merk ich dann wann ich die box überlaste`?

schau dir die Pappenbewegung bei starkem Saitenanschlag an
solange die sich nciht mehr als nen cm bewegen und die Box nicht gerade "pffff" von sich gibt, sollte alles klar gehen

Fang einfach bei 0 an und dreh langsam in kleinen Schritten hoch

Ich würde zum 1050er raten
Die Gründe hast du schon selbst genannt. Leistungsreservern und wenn du mal ne andere Box hast, bsite nicht gleich gekniffen.
 
RAUTI

RAUTI

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Nein, das ist DAP! Und zwar eine P-900 Palladium - steht übrigends dran! :D

Jaja, stimmt: Etwas voreiliger Kommentar, sorry! :rolleyes:
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
nimm die LDPA 400

und brück sie wenns dir nicht laut genug ist!

@RAUTI
reihenfolge beim forum nutzen:
"LESEN, VERSTEHEN, POSTEN" ;) ich glaub bei dir hats beim verstehen gehackt
 
migu

migu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Mitglied seit
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
Mal ne grundsätzliche frage zur Verkabelung!!!
Wenn ich eine Stereo-Endstufe, und korregiertmich das sind doch welche, mit meinem Bass befeuern will, hab ich einen Preamt davor, der mein Signal aber auch nicht verstereot....in welchen Eingang gehe ich da, und selbst wenn ich Brücke, welchen Ausgang nehme ich wenn ich nur eine Box anhänge, und brauche ich zwingend ne Weiche, wenn die Endstufe keinen Filter eingebaut hat?

Danke vorab für die Info!
 
elkulk

elkulk

Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
07.03.05
Beiträge
12.227
Kekse
75.222
Ort
Rhein-Main
Elma schrieb:
... ich will vom lineout meines combos in ne endstufe ...
Ich hoffe, dass der Pegel des Line-Out hoch genug ist, um die Endstufe ausreichend anzusteuern. Schön wär auch, wenn der Pegel des Line-out von der Stellung des Volumeregler des Combo abhängig ist, damit Du darüber die Laustärke regeln kannst und nicht immer an der Endstufe rumdrehen musst.

@migu:
Preamp > Endstufenkanal 1, dort am parallelen Ausgang (nicht Speakerausgang!!) raus > Endstufenkanal 2

oder

Preamp > Endstufenkanal 1 bei gebrückter Endstufe: das Signal wird an beide Kanäle weitergeleitet

Frequenzweiche zwischen Preamp und Endstufe benötigst Du nur für getrennte Verstärkung von 2 verschiedenen Frequenzbereichen des Basssignals, was dann über 2 verschiedene Boxen abgegeben werden soll.
 
migu

migu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Mitglied seit
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
Elma

Elma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.16
Mitglied seit
29.03.05
Beiträge
1.402
Kekse
645
Ort
Oberpfalz
naja, irgendwie schaut die DAP so aus wie die hollywood oder sonst was endstufen bei ebay...
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
und trotz alledem bauglich mit t.amps
 
N

No Idea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.08
Mitglied seit
12.12.04
Beiträge
457
Kekse
0
ich hätte noch ne konkrete frage: wenn ich an den 450er t.amp eine 8 ohm bassbox hänge, läuft alles problemlos. wenn ich ihn jedoch im bridged modus betreibe, kann ich die speakon anschlüße nicht benutzen und außerdem gibts probleme weil die endstufe dann schnell clippt oder wie?
als preamp ist der sansamp gedacht...

edit:

@ ede wolf: diese ldpa dinger find ich nirgends!? der preis sollte deutlich unter 200 € liegen, da sind wohl die ldpa sachen nich drin, oder?
 
migu

migu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Mitglied seit
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
http://www.msw-showtechnik.com/index.html?angebote_angebote_endstufen_angebote_!!!.htm
 
Elma

Elma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.16
Mitglied seit
29.03.05
Beiträge
1.402
Kekse
645
Ort
Oberpfalz
EDE-WOLF schrieb:
und trotz alledem bauglich mit t.amps

heißt das wohl ich hab von ner DAP genausoviel wie von ner t.amp....?
wär ja nochmal billiger....gleiche Leistung...sieht halt billiger aus irgendwie...^^
 
E

Eloy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.07
Mitglied seit
09.02.05
Beiträge
78
Kekse
41
die ldpa gibts auch hier bei musik-service
 
N

No Idea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.08
Mitglied seit
12.12.04
Beiträge
457
Kekse
0
hm, die ldpa sind mir zu teuer...

noch ne frage zum t.amp 450 II: ede wolf hat gesagt, rms ist nicht gleich basssignal. das leuchtet ein. aber wenn ich sie brücke, dann hätte ich 300 watt rms. das wäre fürn proberaum schon zu viel. angenommen, ich fahre die endstufe nur bis ca. 200 watt an ner 8 ohm box aus, spackt die endstufe dann auch rum?

noch was: im gebrückten modus kann man ja nur die klemmanschlüsse benutzen. macht das was aus? und wo krieg ich n passendes kabel her!? ich hab noch nix gefunden
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
300watt ausm t.amp kommen wahrscheinlich 100-150 aus einem normalen bassamp gleich
 
N

No Idea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.08
Mitglied seit
12.12.04
Beiträge
457
Kekse
0
oha! im ernst?
dann also doch lieber den ta 600 gebrückt? mensch, das wird wieder teuer... ich reg mich langsam echt auf, dass ich der einzige in der band bin, der solche ausgaben hat. unser sänger hat nich mal n eigenes mikro, der gitarrist, hat n 120 watt hughes&kettner gebraucht gekauft und ich hätte dann insgesamt gut 1000 € ausgegeben. ich find das echt krank.:screwy:
und das mit der geringeren leistung der t.amps ist wirklich so extrem???
 
EDE-WOLF

EDE-WOLF

HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
because of schlechter stromlieferfähigkeit der t.amps

will sagen: rms können sie "gut", bassdynamik da kommen sie defacto nicht hinterher!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben