Welchen Amp? Oder was auch immer... (Newbie Frage)

von IbanezRules=), 13.04.06.

  1. IbanezRules=)

    IbanezRules=) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Hi,

    bin momentan schwer am grübeln, wie ich solange Motivation fürs Gitarrespielen aufbringen konnte und auch immernoch hab. Naja wie dem auch sei.
    Ich spiel jetzt fast 3 Jahre fast täglich mit meinem aktuellen Verstärker dem Peavey Rage 158, also wirklich ein billig Teil, ausser Lärm machen geht da leider nicht viel...
    und dabei kann ich den Amp meist auch nicht wirklich gut aufdrehen, was soviel heisst es wär vielleicht besser was dynamisches auch für "Zimmerlautstärke" zu haben.

    Mein Problem ist, dass ich absolut NULL Peilung von dem ganzem hab. Hab hier ja im Forum schon einiges gehört von V-Amp, Effektgeräten usw. und weiss nur grob was es damit auf sich haben könnte.

    Meine eigentliche Frage wäre nun, was soll ich mir als nächstes kaufen? Einen besseren Amp um die 400-500 € oder würde es auch ein anderes gerät tun? Hab gehört ein V-Amp ist ja kein richtiger und den kann ich danach noch am PC anschließen oder an meinen aktuellen Verstärker. Wäre vielleicht dann gut geeignet, oder?
    Ach übrigens spiel ich ne Yamaha Pacifica v812, ist zwar nicht meine Traumklampfe, aber ist schon eher ein Teil mit dem man was anfangen kann...ach und in ner Band spiel ich momentan auch nicht...mir ist schon klar in ner Band brauch ich en gescheiten Amp.
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.04.06   #2
  3. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    814
    Erstellt: 13.04.06   #3
    Hi!
    Es gibt in der von Dir beschriebenen Situation sicherlich verschiedene Möglichkeiten. Man entwickelt sich mit seinem Können und seinen Interessen bezüglich des Gitarrespielens immer weiter und die Anforderungen an das Equipement verändern sich natürlich dann auch. Und was Du vielleicht heute passend kaufst, gefällt Dir in zwei Jahren überhaupt nicht mehr. Da Du nicht in einer Band spielst würde ich den Amp erstmal für zu hause behalten und wenn es Dir nur um verschiedene Soundmöglichkeiten geht, dann kauf Dir ein Multieffektgerät dazu. Die gibt es in verschiedenen Preisklassen von verschiedenen Firmen. Am besten mal ausprobieren was Dir gefällt und im Forum stöbern. Das Üben wird Dir dann sicherlich mehr Spaß machen, wobei man auch bedenken muss, dass allzu viel Effekt-Gedöns Spielfehler überdeckt. Zwischendurch clean üben ist schon auch wichtig. Alternativ gibt es dann natürlich diverse Amps, die eine große Bandbreite von Effekten bereits mit an Bord haben, aber die kosten dann mehr als ein einfacher Multi.
     
  4. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 13.04.06   #4
    Hallo IB!

    Also es wäre auch noch gut zu wissen was du für Musik machst. Aber ansonsten hier mal eine kleine Auswahl an guten Amps:

    Peavy Valveking Combo, 50 Röhrenwatt, laut genug

    VOX AD 50 VT

    Roland Cube 60, Modelling Verstärker

    Ich würde mich auch nach gebrauchten Verstärkern umschauen, zum Beispiel hier im Flohmarkt gibt es des öfteren gute Amps billig zu haben.

    Die Sache mit den V-Amps und Multieffektgeräten und Verstärkersimulationon wie zb:

    Digitech GNX 3000

    Boss GT8

    Das sind alles quasi Preamps. Jeder Verstäerker besteht aus Pre- (Vorverstärker, Klangregelung) und Poweramp (Verstärker, liefert Leistung für die Speaker).

    Wenn du jetzt so ein Multieffektgerät gefällt, dan hast du einen Preamp, die Endstufe, also Poweramp fehlt dir noch. Dan brauchst du auch noch Boxen über die das Signal hörbar werden.

    Hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick geben bei deinen Fragen!

    Gruß AB
     
  5. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 13.04.06   #5
    Richtig, wobei du auch das Multieffektgerät vor den Amp klemmen kannst, wenn du ihn im Cleankanal betreibst. Kannst du antürlich auch mit anderen Kanälen machen, nur wird natürlich das Signal vom Multi dann nochmal extra verzerrt, und klingt entsprechend.

    Multi hätte den Vorteil, dass du über den PC spielen und auch aufnehmen kannst ohne Abnehmen zu müssen, natürlich sehr praktisch, und du kannst deinen Wunschsound sozusagen überall mit hinnehmen, wenn du ihn dann eingespeichert hast.

    Wenn du in ner band spielst, ist allerdings fraglich, ob ein Multi im Moment die richtige Lösung ist, da ja bei dem kleinen Amp die Leistung fehlt, um im bandkontext rocken zu können. Da würde sich eher ein größerer Amp empfehlen, denke die Empfehlungen weiter oben sind soweit in Ordnung.
     
  6. IbanezRules=)

    IbanezRules=) Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.04.06   #6
    Danke erstmal für die Antworten.

    Ja, es ist mir klar dass ich in einer Band mit meinem derzeitigen Amp nicht weit komme. Aber mir gehts auch hauptsächlich darum erstmal die ganzen Sounds usw. kennen zu lernen, also denk ich so ein Effektgerät wäre ganz praktisch.
    Aber wirklich durchblicken tu ich halt immernoch nicht. Was ist zum Beispiel damit?: https://www.thomann.de/de/behringer_vamp.htm
    Ist das auch ein geeignetes Gerät oder wieder etwas völlig anderes?
    Ich meine diese Multi-Effektgeräte kostet alle schon ziemlich viel und um einfach mal was auszuprobieren und ein Gefühl dafür zu bekommen was ich überhaupt haben will sind denke ich mehr so günstigere Sachen geeignet ;)

    Achja und ich spiel eigentlich hauptsächlich Metal-Stücke nach
     
  7. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 13.04.06   #7
    Du kannst ja auch mal Native Instruments Guitar Rig ausprobiern. Das is halt modelling-Software, weiß ja nicht ob du vorhast zu Hause zu spielen oder in nem Proberaum.
    Davon gibts ne 30 Tage Demo die 30 Minuten am Stück läuft.

    Ich gesteh ich hab mir selber GR2 zugelegt. In meiner Wohnung hats eh keinen sinn was großes zu betreiben, zwecks Nachbarn.

    So, jetzt steinigt mich ^^
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.04.06   #8
    ich persönlich würde erst mal zu nem besseren amp raten. wenns nich gleich einer mit allem drum und dran sein soll (roland cube 30/60, vox ad irgendwas vt) dann vielleicht was aus der marshall valvestate serie. vs65r oder vs100r bieten sich da an. beide bei ebay unter 300 zu kriegen. bleiben noch 200 übrig und davon kannste dir bei ebay noch n zoom gfx-8 kaufen. is wirklich n klasse teil (kostet neu 300, bei ebay kriegstes so für 150 rum im mom). ich hätte meins jetz noch wenn mich das g7.1ut nich so angelächelt hätte. jedenfalls kriegste damit für dein budget alles was das herz begehrt.
     
  9. wulffino

    wulffino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #9
    nimm ruhig deinen kleinen peavey,ich glaube der hat nen line ausgang....um geld zu sparen , pa endstufe klein 200-400 watt,ca 80 eur.neu,musst ja nicht voll aufdrehen,bass auf 3/4 ,mitte auf 3/4,bischen höhe probieren beim peavey,eine 12er box,oder noch besser2 12er box, selber bauen ´.das reicht für kleine gigs zum anfang,für den übungsraum sowieso.klingt voll rund,zwar keine röhre,hast ja zeit zu sparen.die endstufe nimmst du später als monitorverstärker,die box kann weiter gebraucht werden.der peavey hat verstärkt mit mehr volumen eigendlich einen respektablen sound.
    frohe ostern wulffino
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.04.06   #10

    na hervorragend...

    das ist ja mal echt ne tolle idee:screwy:
    bis der die vernünftigen speaker gekauft hat kriegt er für das selbe geld auch nen gebrauchten peavey studio pro oder nen bandit. dann hat er das selbe ergebnis für weniger geld und vor allem mit deutlich weniger aufwand...:cool:
     
  11. wulffino

    wulffino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #11
    lunatictnetriktik gr. old passion
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.04.06   #12
    stimm ich zu, die idee is wirklich bekloppt... das ergebnis wird auch nich gerade die superlative in sachen sound sein...
     
  13. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 14.04.06   #13

    Geld wirst da nicht viel sparen! Vor allem die billigen PA-Endstufen (unter 500 €) sind meist nicht sehr gut, rauschen, störanfällig...dann noch ne billige Pa oder Monitor Box und der Matsch ist perfekt!

    Es ist wesentlich besser gleich einen guten Amp zu kaufen. Wenn du einmal was gutes kaufst dan hast du das auch ein paar Jahre und bist zufrieden. Ansonsten brauchst du jedes Jahr was neues weil dir das alte nicht mehr gefällt.
     
  14. wulffino

    wulffino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #14
    natürlich ist Qualität grundsätzlich teuer.ich habe nach ner billigen variante geantwortet,und wollte helfen.wie bei den meisten muckern ist der geldbeutel nicht so prall gefüllt.billige endstufen sind so schlecht auch nicht.in unserer werkstatt reparieren wir von röhre bis transen so ziemlich alles,und was in so manchen teuren amps drinsteckt erzeugt bei mir nur ein müdes arschrunzeln.die speaker wurden als teuer dargestellt.....die car hifier haben einen markt der wahrscheinlich von den muckern gar nicht beachtet wird.vielleicht meldet sich ja noch mal einer der es besser glaubwürdig rüber bringt. gruss wulffino
     
  15. wulffino

    wulffino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #15
    natürlich ist Qualität grundsätzlich teuer.ich habe nach ner billigen variante geantwortet,und wollte helfen.wie bei den meisten muckern ist der geldbeutel nicht so prall gefüllt.billige endstufen sind so schlecht auch nicht.in unserer werkstatt reparieren wir von röhre bis transen so ziemlich alles,und was in so manchen teuren amps drinsteckt erzeugt bei mir nur ein müdes arschrunzeln.die speaker wurden als teuer dargestellt.....die car hifier haben einen markt der wahrscheinlich von den muckern gar nicht beachtet wird.vielleicht meldet sich ja noch mal einer der es besser glaubwürdig rüber bringt. gruss wulffino
     
  16. Schwidl

    Schwidl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #16
    Ich habe mir selbst vor 2 Wochen einen neuen Amp zugelegt, da mein Alter Anfängeramp mit 12 W nich mehr meinen Anforderungen gerecht wurde. Ich hab mir den Peavey Bandit S112 zugelegt. Der hat einen Hammersound, nicht nur Verzerrt, sondern auch Clean ist geil.

    https://www.thomann.de/de/peavey_bandit_112s.htm

    Gruß, Schwidl
     
Die Seite wird geladen...

mapping