Welchen Lack für Body?

von Journeyman, 30.01.05.

  1. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 30.01.05   #1
    Hallo zusammen.
    Hab gerade meine alte Peavey Raptor komplett zerlegt ,da ich an dem teil etwas rumbasteln und sie zu meienr 2. Gitarre machen möchte.
    Da als erstes der Lack dran glauben muss wollte ich nun mal nachfragen welchen lack man für sowas am besten verwendet?
    Das schönste an der gitarre ist..da wo der steg-PU sitzt (singlecoil) ist die aussparung größer gehalten so das man auch nen Humbucker einbauen kann,was da rein kommt weiß ich noch nicht, nur freu ich mich schon drauf wenn die gitarre fertig ist!
    Also welchen lack verwenden? kann man da einfachen sprühlack aus dem baumarkt benutzen?
     
  2. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 30.01.05   #2
    Nach meinen Erfahrungen blättert der sehr leicht ab, aber nach gründlichem Abschleifen und einer Grundierung könnte´s vielleicht sogar gehen...
     
  3. Journeyman

    Journeyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 30.01.05   #3
    gründlich abschleifen muss ich bei der gitarre sowieso..der lack da drauf ist super dick und ungleichmäßig. aber der body hat irgendwie n mörder sustain und das gefällt mir so..
     
  4. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 30.01.05   #4
    hab das "nach meinen Erfahrungen" auf das Arbeiten mit Holz generell bezogen, also müsste es auch bei Gitarrenbodys hinkommen, aber sicher zusagen kann ich dir die erhoffte Wirkung nicht. Wie gesagt, hab mir Bodys keine Erfahrung, nur mit normalem Holz. Warum es allerdings eine Differenzierung zwischen dem Einen und dem Anderen geben sollte weiß ich nicht. Wollts nur erwähnt haben!
     
  5. Journeyman

    Journeyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 31.01.05   #5
    so hab dann heute mal angefangen das teil abzuschleifen,erst per hand aber als mir dann beide arme wehtaten kam der schwingschleifer her..hat gut funktioniert jetz is die decke geschliffen morgen kommt der rest dran wenn sich der lack im keller gelegt hat.
    Ansonsten sehen meine pläne eben so aus das ich die gitarre matt-schwarz lackieren will
    hardware silber. mit schwarzem pickguard ,und das ganze wird dann mittig von nem dünnen weißen streifen durchzogen.

    hardwaremäßig will ich da nur einen humbucker reinbauen soweit ich n pickguard finde das nicht all zu teuer ist und wo nur eine aussparung da ist.
    ansonsten heißt es pickguard selbst bauen..wenn dan aber so eins wie beim p-bass von fender (sprich bis zum arsch von der gitarre durch)

    haha macht schon nen riesen spaß an ner alten klampfe rumzubasteln bin extrem gespannt wie das teil nachher klingt ,sich spielt und aussieht.
    werd euch hier auf dem laufenden halten
     
  6. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 31.01.05   #6
    moin

    ja des wär total interessant, wenn du uns mal schreiben könntest, ob alles geklappt hat
    vor allem, ob das mit dem lack klappt
    ich wünsche es dir auf jeden fall:great:
    wenn nicht; ich suche auch gerade nach nem ordentlichen lack, den man fürs gitarrelakieren gebrauchen könnte
    also wenn jemad was weiß, dann bitte, bitte posten....

    haut nei
     
  7. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
  8. Journeyman

    Journeyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
  9. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.02.05   #9
    Hab meine Strat lackiert,

    habe die mit 800 und 1000 Sandpapier gründlich angeschliffen
    und dann schwarzen lack und Klarlack aufgetragen.
    Mir wurde ein sehr kartzfester Klarlack hier im Forum empfolen, das ist ein zwei komponenten lack das bedeutet die Dose kannst du spät 24 Stunden nach öffnen wegschmeißen. Der Lack aber ist sehr karatzfest, ich würde jedoch auf jeden Fall testen ob sich die einzelnen Lack und Untergründen vertragen.


    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=36334


    Ich habe aber den Fehler gemacht, die Dose bis zum maximum leer zu machen, Der Lack war perfekt ich hätte nur den Keller verlassen müßen und alles wäre OK gewesen! :mad: :mad: :mad: Aber beim letzen Sprühgang (natürlich die Vorderseite) fing die Dose an zu stottern und spucken, natürlich voll auf die Gitarre, es war nicht mehr genug Druck drinn ... fast leer ...quasi leer ...hatte nur diese eine Dose (24 €) :rolleyes: Ja ja hört sich hinterher trivial an aber ne Gitarre lackieren ist echt nicht ohne. Konnte das noch halbwegs retten aber wenn man die Gitarre nun in einem bestimmten Winkel ins Licht hält, sieht man so eine Art Tropfeneffekt auf der Oberfläche des Lack. Also im Proberaum sieht man das nicht und auf der Bühne wurde man das auch nicht sehen würde man das nicht sehen, in der Beziehung ist es gelungen aber um bei den Kumpels anzugeben wie toll man die Gitarre lakiert hat reicht es wohl nicht.

    Also die mexico Stat ist alt bzw. schon recht rampuniert vor allen in Bezug auf den original Lack und ich werde mir bald ne LTD kaufen, also habe ich es einfach riskiert. Wie gesagt kann ich mit dem Ergebniss auch leben aber eine neue Gitarre wurde ich nicht selber lackieren.
     
  10. Journeyman

    Journeyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 01.02.05   #10
    hast du mal bilder vom ergebnis?
     
  11. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.02.05   #11
    Habe keinen Webspace, kann Sie Dir aber zumailen wenn ich zuhause bin (bin auf der Arbeit) aber wie geschrieben, ist der Lack zwar echt gut und hält super aber ich habe beim sprühen einen Fehler gemacht und bin nicht 100% zufrieden

    Fazit mach das nur selber bei der Gitarre von der Du Dich im Zweifelsfall auch trennen kannst und teste alles in Ruhe aus und...kauf lieber ne Dose mehr :rolleyes:
     
  12. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 01.02.05   #12
    ...macht er ja auch.
    Aber ich würde es auch auf keinen Fall anders machen, dazu könnten mir zu viele Fehler unterlaufen, beim schleifen, beim sprayen, bei der Lackwahl, etc.
    Das wär dann die Hölle.
     
  13. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.02.05   #13
    Jeep ist mir dann ja letzendlich auch, obwohl ich als Kind immer Flugzeugmodelle von Revel zusammengebastelt und mit meinem billig Airbrush lackiert habe (also quasi nicht bei 0 angefangen habe)und mich schon recht ausfürlich vorbereitet habe hats wohl nicht ganz gereicht :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping