Welchen Mixer für Kopfhörer mit Mischfunktion?

von n@t, 03.02.08.

  1. n@t

    n@t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Hi,

    ich habe ein kleines Problem.

    Mein Junior spielt E-Drum und will nun einen Sequencer und Midifile-Player in sein Equipment einbauen.
    Das soll "nur" zum üben sein, und da ist das Problem.
    Mit jedem Powermixer oder Kombination Mixer/Endstufe kann man ja mischen wie man das braucht.
    Was könnt ihr als Profis empfehlen als Kopfhörerlösung für meinen Sohn?

    Gruß, Bernd
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.02.08   #2
    Fast jeder brauchbare Mixer hat einen Kopfhörer-Ausgang.
    Bei der Auswahl des Mixers sollte also nur die Zahl der Quellen eine Rolle spielen.
     
  3. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Hi,

    3 Eingange muss das Teil haben (2 Reserve reicht wohl :D )
    Jeder Mixer hat einen mischbaren Kopfhöhrerout?
    Danke für die Information, ich war mir nicht sicher...

    Gruß, Bernd
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.02.08   #4
    Ich habe geschrieben fast Jeder.;)
    Also Line Signale im Wave/Audio Format,d.h Du brauchst keine Mikro Eingänge,oder?
     
  5. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #5
    Hi,

    nein Mikro ist nicht notwendig.

    Gruß, Bernd
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.02.08   #6
    Müssen die Line-Signale noch klanglich beeinflusst werden,d.h brauchst Du noch einen EQ in den Linekanäle oder reicht nur laut und leise und mixen.
    Was darf das Teil kosten?
     
  7. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #7
    Hi,

    mönsch das geht ja schnell mit den Antworten....
    Also nur laut leise ohne Effekte.
    Preis habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

    Gruß, Bernd
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.02.08   #8
    Dann würde ich so etwas in der Richtung vorschlagen.

    Aber warte mal ab ,vielleicht hat ja wer noch einen besseren Vorschlag.
     
  9. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #9
    Hi,

    danke Rockopa!
    Hast du das Teil schon mal im Einsatz gehört?
    Nicht das das so ein "Noise-Generator" ist :)

    hat noch jemand einen Vorschlag?

    Gruß, und Danke
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Nein,sollte es sich aber als Noise Generator herrausstellen,was ich nicht glaube,gibt es ja noch die 30 Tage Geld zurück Garantie.
    Ich habe diesen Mixer herraus gesucht weil er auch in den Line-Ins eine kleine Möglichkeit der Klangkorrektur erlaubt.

    Das hier würde vielleicht auch gehen,aber die Userkommentare disqualifizieren das Teil eigentlich.

    Oder das hier,wobei es eigentlich schon ein paar Nummern zu gross ist.

    So direkt für deine Zwecke fällt mir leider nichts ein.
    Im Prinzip funktioniert fast Jeder Kleinmixer ,mit Kopfhörerausgang.
     
  11. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Hi,
    ich habe den hier http://www.musik-service.de/phonic-am-220-prx395756312de.aspx als kleinen "Daheim-schnell-mal-zwischendurch-Mischer". Hat zwei Mono-Mikro-Kanäle und zwei Stereo-Eingangskanäle. Die beiden Mikroeingänge kann man ja auch noch zusammen als einen Stereo-In nutzen, außerdem kann man noch den Effektreturn und den 2T-RTN (Cinch-Buchse) als weitere Input (da eben dann ohne Klangregelung) zweckentfremden. Rauschen ist absolut kein Thema, die 2-Band-Klangregelung genügt für DIESE Anwendung voll. Kopfhörerausgang ist zusätzlich regelbar.
     
  12. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #12
    Hi,

    und danke für die Informationen.
    Ich muss wohl doch mal in einen Laden gehen *seufz*

    Mal noch eine Frage an die Fraktion:D

    Lieber einen Kopfhörer oder In Ears?

    Gruß, Bernd
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 07.02.08   #13
    Lieber Coupe oder Caravan? :D
    Kommt halt drauf an, was man haben will, oder? :D


    der onk mit Gruß
     
  14. n@t

    n@t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #14
    Hi,

    na das was wir alle wollen?

    Gruß, Bernd

    ps: nein ich meine nicht Sex, ich meine den perfekten Sound :)
     
  15. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 07.02.08   #15
    Also für die reine Anwendung im heimischen Wohnzimmer kommt man mit einem Kopfhörer einfacher und billiger zu einer gutklingenden Lösung.

    Ein Inear-Hörer wird erst interessant, wenn es um den Einsatz auf der Bühne geht, wo dezente Optik eben auch ein Thema ist.


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping