Welcher 5 Watt Röhrencombo?

  • Ersteller bluesballads
  • Erstellt am
bluesballads
bluesballads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.17
Registriert
07.12.11
Beiträge
296
Kekse
433
Bin auf der Suche nach einem kleinen, gutklingenden 5 Watt Vollröhrenamp. Den Laney Cub8 habe ich angespielt, schon ganz nett, hatte aber recht viele Nebengeräusche, wenn man den Tonregler über 12 Uhr drehen wollte. Dazu wär der Fender Champ 600 eine Alternative, wobei dem ja im Vergleich der Tonregler fehlt.
Der Bugera V5 ist natürlich etwas größer, der würde mich aber insofern interessieren, als dass ich den V22 ganz gut klingend finde.
Habt Ihr Tipps? Hat jemand vielleicht den V5 und den V22 nebeneinander hören können und kann sagen, wie ähnlich bzw. anders sie klingen? Oder habt Ihr den Fender Champ 600 mal im Vergleich gehört?
 
Eigenschaft
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Hat jemand vielleicht den V5 und den V22 nebeneinander hören können und kann sagen, wie ähnlich bzw. anders sie klingen?
Das sind doch zwei grundverschiedene Amps. Ein Vergleich wie Kernobst mit Stangenspargel... :nix:

Schau hier mal rein:
https://www.musiker-board.de/versta...lthread-wohnzimmertauglicher-verstaerker.html

Zu Kleinstwattern gibt es hier im Board zig Threads.
Ich empfehle übrigens den Golden Ton Smart 10 ;)
Kleiner, günstiger PTP-Amp für unter 90 Euro
http://store.streetlife-music.com/de/Musikzubehoer/Verstaerker-Boxen-PAs/Roehrenverstaerker.html

Greetz,

Oliver
 
Burndown
Burndown
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.20
Registriert
15.05.06
Beiträge
822
Kekse
2.434
Ort
São Paulo
Wie wär's mit Blackstar HT5 ?
Es ein 5 Watt Röhrenverstärker der Deinen Vorstellungen entspricht (kleiner gut klingender Röhrenverstärker), weiss nur nicht genau ob es eine wirkliche Vollröhre ist - aber dessen Klang... ist einfach !!!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.804
Kekse
13.854
Zu Kleinstwattern gibt es hier im Board zig Threads.
Ich empfehle übrigens den Golden Ton Smart 10 ;)
Kleiner, günstiger PTP-Amp für unter 90 Euro
http://store.streetlife-music.com/de/Musikzubehoer/Verstaerker-Boxen-PAs/Roehrenverstaerker.html

Sieht ja niedlich aus das Teil, aber 10 Watt Vollröhre ohne Mastervolume ist schon etwas ganz anderes als die "normalen" 1 bis 5 Watt Röhrenamps mit Mastervolume. Wenns nicht laut werden darf wäre der Amp ohne einen Power Soaker sicherlich keine gute Wahl. Ich würde mir diesen nur zulegen wenn auch ein AC30 von der Lautstärke her -Mastervolume benutzt- ginge. :D

Aber danke für den Hinweis, vielleicht gönne ich mit das kleine Teil ja, ein 8 Ohm Soaker steht bei mit eh noch in der Ecke... :gruebel:

EDIT:
Schade, ist wohl gerade nicht auf Lager, und ohne Lagerbestand kann man ihn über die Webseite auch nicht bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
secretagent
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.19
Registriert
07.11.07
Beiträge
239
Kekse
178
Wie wäre es mit dem Laney Cub 12. Ich hab den als Topteil und finde ihn mit seiner <1W-Schaltung ziemlich wohnzimmertauglich. Aber Vorsicht: Selbst das kann echt laut sein !

Greetz
 
M
mezzanine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
23.12.10
Beiträge
131
Kekse
651
Preislich hast Du dich nicht festgelegt?
Also wenns ne Lunchbox auch sein dürfte, dann würd ich mir mal den Palmer Drei angucken. Tolles Ding. Genaue Wattzahlangaben weiß ich ehrlich gesagt nicht, ist bei dem Ding auch nicht so einfach. Ich glaub wenn du alle drei Röhren anfeuerst, bewegt man sich so um die 10 Watt.
 
Switchheero
Switchheero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.19
Registriert
09.02.09
Beiträge
2.006
Kekse
5.215
Ich werf mal den Blackheart Little Giant in den Raum. 1 Kanal, sehr britisch und garantiert schöne Röhrensounds für wenig!!! Geld. Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du den auch stark modden. Mehr Watt, andere Voicings, etc. Für eine JamSession an einer guten Box reicht der auch!
 
bluesballads
bluesballads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.17
Registriert
07.12.11
Beiträge
296
Kekse
433
Danke für die vielen Meldungen! Grundsätzlich habe ich mit der Suchfunktion hier mein Problem, da ich es nicht schaffe, z.B. die Suche nach einem 5 Watt Röhrenverstärker eben darauf zu beschränken: es kommen dann ALLE Beiträge, in denen 5, Watt und Röhrenverstärker drin sind - und da vergeht mir nach den ersten Seiten die Lust, weiterzusuchen... 5w oder 5v ist für die Suchmachine zu kurz, und wenn man daraus Bugera v5 macht, bringt er alles, was je zu Bugera geschrieben wurde... Nun gut.
Zu meinen Einschränkungen: grundsätzlich ist der Preis nicht entscheidend, ich benötige den Amp aber für leicht angecrunchte Sounds, auch gern mal clean. da fängt wohl schon das Problem an, wenn der Amp kein Gain plus Volume bzw. keinen Powersoak hat.
Richtige Zerre brauche ich gar nicht, aber den Röhrensound mit leichtem Crunch schon.

Den Laney Cube8 fand ich wie gesagt ganz gut - auch ohne Gain-Regler passte der Sound, nur wird dann bei mehr Zerre der Amp zu laut... -, allerdings störte mich da das enorme Rauschen beim Tonregler über 12. Meine Frage: habt jemand den Laney, und rauscht der dann auch so stark?

Der Bugera V5 wäre für mich ein Kompromiss - schon etwas zu groß und schwer, und den V22 habe ich ja -, aber er hat Gain, Klangreglung und Reverb, sowie einen doppelten Powersoak. Auch wenn er natürlich anders ist als der V22: Kann jemand den Unterschied bzw. den Klangunterschied des V5 zum V22 beschreiben? Auch Kernobst und Stangenspargel kann man gerade gut vergleichend beschreiben - weil so verschieden , wobei ich nicht glaube, dass der V5 so vollkommen artfremd ist, wie der Spargel zum Kernobst:engel:

Und zu den Fender bzw. Gretsch 5 Watt-Amps mit puristischer Volumeregelung: wie klingen die grundsätzlich? Bis wie viel Uhr noch einergermaßen clean, sind die Höhen eher spitz oder weich, sind gewisse Bässe vorhanden? Das wären die Fragen, die mir bei der Suche helfen könnten. Ansonsten wären moderate Maße (35x35 HxB ist schon das Maximum) und geringes Gewicht (7-10kg) wichtig, den V22 habe ich ja bereits, nur den stelle ich nicht gern ins Wohnzimmer zum herumklimpern...

Keep on picking,
Markus.
 
Switchheero
Switchheero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.19
Registriert
09.02.09
Beiträge
2.006
Kekse
5.215
Damit engt sich die Auswahl doch ein. Meiner Meinung nach, Finger weg vom Blankster HT5 ;) der wird dich nicht glücklich machen. Denn der zweite Kanal ist eher High Gain orientiert.
Hör doch mal den Blackheart BH5, Vox Ac4Tv oder eben den Bugera im Vergleich. Ich würde zum Blackheart tendieren, aber da du den V22 schon hast und der V5 sicher sehr ähnlich klingt, wäre der sicher die geeignetere Wahl.
 
rick_emmet
rick_emmet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
02.02.08
Beiträge
331
Kekse
352
Danke für die vielen Meldungen! Grundsätzlich habe ich mit der Suchfunktion hier mein Problem, da ich es nicht schaffe, z.B. die Suche nach einem 5 Watt Röhrenverstärker eben darauf zu beschränken: es kommen dann ALLE Beiträge, in denen 5, Watt und Röhrenverstärker drin sind - und da vergeht mir nach den ersten Seiten die Lust, weiterzusuchen... 5w oder 5v ist für die Suchmachine zu kurz, und wenn man daraus Bugera v5 macht, bringt er alles, was je zu Bugera geschrieben wurde... Nun gut.
Zu meinen Einschränkungen: grundsätzlich ist der Preis nicht entscheidend, ich benötige den Amp aber für leicht angecrunchte Sounds, auch gern mal clean. da fängt wohl schon das Problem an, wenn der Amp kein Gain plus Volume bzw. keinen Powersoak hat.
Richtige Zerre brauche ich gar nicht, aber den Röhrensound mit leichtem Crunch schon.

Den Laney Cube8 fand ich wie gesagt ganz gut - auch ohne Gain-Regler passte der Sound, nur wird dann bei mehr Zerre der Amp zu laut... -, allerdings störte mich da das enorme Rauschen beim Tonregler über 12. Meine Frage: habt jemand den Laney, und rauscht der dann auch so stark?

Der Bugera V5 wäre für mich ein Kompromiss - schon etwas zu groß und schwer, und den V22 habe ich ja -, aber er hat Gain, Klangreglung und Reverb, sowie einen doppelten Powersoak. Auch wenn er natürlich anders ist als der V22: Kann jemand den Unterschied bzw. den Klangunterschied des V5 zum V22 beschreiben? Auch Kernobst und Stangenspargel kann man gerade gut vergleichend beschreiben - weil so verschieden , wobei ich nicht glaube, dass der V5 so vollkommen artfremd ist, wie der Spargel zum Kernobst:engel:

Und zu den Fender bzw. Gretsch 5 Watt-Amps mit puristischer Volumeregelung: wie klingen die grundsätzlich? Bis wie viel Uhr noch einergermaßen clean, sind die Höhen eher spitz oder weich, sind gewisse Bässe vorhanden? Das wären die Fragen, die mir bei der Suche helfen könnten. Ansonsten wären moderate Maße (35x35 HxB ist schon das Maximum) und geringes Gewicht (7-10kg) wichtig, den V22 habe ich ja bereits, nur den stelle ich nicht gern ins Wohnzimmer zum herumklimpern...

Keep on picking,
Markus.


Ich selbst habe den V5 und bin volllstens zufrieden(war ein Blindkauf). Klanglich geht er von Clean bis Crunch...für härtere Sachen wird er noch "befeuert", wobei ich ihn eh nur für zuhause benutze. Den klanglichen Unterschied zum V22 kenn ich nicht, behaupte aber mal das die beiden annäherend gleich klingen sollten..
 
bluesballads
bluesballads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.17
Registriert
07.12.11
Beiträge
296
Kekse
433
Momentan tendiere ich auch zum Bugera V5, wobei da ja auch der Laney Cub10 wieder ins Spiel kommt: ähnlich groß, notdürftigste Regelmöglichkeiten, aber durch den 10 Zöller eventuell voller als der Bugera?
 
M
mezzanine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
23.12.10
Beiträge
131
Kekse
651
Interessanter Vergleich. Leider total zugedröhnt mit dem el Capistan Delay.
Ich selbst spiele einen größeren Bad Cat Amp. Egal wie ich ihn einstelle, er klingt nie spitz und scharf. Die Mini Cats werden von haus aus mit 10" Jensen Alnico Speakern gerüstet, in diesem Video hat der Amp allerdings einen anderen Speaker intus.
Bei meiner Katze fängt die Zerrung etwa bei 1-2 Uhr Volumen-Regelung an.
Soundtechnisch bringt mein Amp genau den Bogen aus Fender Clean und Vox AC30 Topboost zustande. Traumhaft.

http://www.youtube.com/watch?v=JC29_voWfP0
Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster legen, darum kannst du mal nach dem Manual googlen. Ich vermute, dass die Mini Cats genauso den Master deaktivieren können, wie es mein Verstärker kann. Sonst würde die grüne LED/ der Grüne Knopf am Master-Regler keinen Sinn ergeben.
 
Reelo
Reelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
18.01.10
Beiträge
296
Kekse
609
Ort
Luxemburg
Ich schmeiss mal den VHT Special 6 in die Runde:
6W/3W , 10" Speaker, Hi/Lo Eingang, Volume, Tone und Boost (auch mit Footswitch) und exteral Speaker Buchsen. 6V6 Endroehre.
Dazu noch modding-freundlich da nicht auf PCB aufgebaut.
Puristisch, ja aber mit ner TungSol 6V6 einfach himmlischer Klang ! Fuer mich definitiv der bessere Champ. Und der Preis ist unschlagbar....
Lies mal ein paar Reviews dazu....
 
bluesballads
bluesballads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.17
Registriert
07.12.11
Beiträge
296
Kekse
433
Nur: wo gibt es den noch als Kombo? Bin bisher nicht fündig geworden.
 
Joa
Joa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Gibt ein paar aussagekräftige Demos vom MARSHALL CLASS 5 auf YouTube - glaube, der wurde noch nicht genannt.
 
D
debster84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.21
Registriert
08.09.09
Beiträge
137
Kekse
66
Ich schmeiss mal den VHT Special 6 in die Runde.

Hat aber 6watt und fällt deshalb schon raus ;)

ne mal im ernst, du hast einen v22 und willst noch einen 5watt Amp. Was suchst du denn damit genau?
einen leiseren, kleineren/leichteren oder einfach einen 2. Amp?
 
Rolling Stone
Rolling Stone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.13
Registriert
19.12.10
Beiträge
251
Kekse
1.068
Ort
38° 53′ 51″ N, 77° 2′ 12″ W
Jop, ich würd auch mal einen näheren Blick auf den Marshall Class 5 werfen.
Gibts als Combo und Top, mit Volume und 3-Band-EQ,i nkl. Power Soak!

und klingt m.M.n. besonders mit Strat ähnlichen Gitarren super! aber klingt auch mit Humbuckergitarren amtlich.
Wenn du auf Plexi-/Bluesbreakersound stehst wäre das vl. eine Lösung :)


Grüße
 
bluesballads
bluesballads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.17
Registriert
07.12.11
Beiträge
296
Kekse
433
Hi debster84!
Leiser kann er gern sein, kleiner und leichter sollte er sein, mit dem V22 wird das Wohnzimmer zu sehr zur Bühne - und dieses ewige Geschleppe auf der Treppe! Aber es ist eine Gradwanderung: ca. 35x35 cm ist gerade noch ok, sonst macht es wirklich keinen Sinn bezüglich des V22...
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben