Welcher Hype entpuppte sich denn bei euch als Reinfall ?

von mr.coleslaw, 22.11.17.

Tags:
  1. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    1.059
    Kekse:
    8.045
    Erstellt: 22.11.17   #1
    Wer kennt das Thema von uns Gitarristen nicht ? Es kommt ein neuer Bodentreter/Speaker/Amp/Gitarre oder sonst was noch für teures Geld auf den Markt, der GAS-Druck steigt, das Konto wird geplündert und das Teil gekauft oder ersteigert.

    Aber, die gewünschte Magie stellt sich nicht ein und das Teil wird nach kurzer Zeit wieder ausrangiert, in die Ecke gestellt oder gar verkauft.

    Berichtet doch mal, welcher vermeintliche Burner sich bei euch denn dann doch als Rohrkrepierer entpuppt hat.
     
  2. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    205
    Erstellt: 22.11.17   #2
    Alle meine Strats :ugly: Habs ein Paar Mal versucht aber ich werd nicht warm mit den Dingern. Aus irgendeinem Grund fühle ich mich nur auf "LP-Style" Gitarren wohl :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.12.17
    Beiträge:
    12.850
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.813
    Kekse:
    65.068
    Erstellt: 22.11.17   #3
    Ich bin mal total auf die RAT-Verzerrer abgefahren.
    Irgendwann konnte ich sie nicht mehr hören.
     
  4. Jan-G

    Jan-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.17
    Zuletzt hier:
    14.12.17
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.11.17   #4
    Das eTune Stimmsystem auf meiner ersten Gibson. Als Einsteiger hielt ich es noch für eine klasse Sache und Erleichterung. Mit den darauf folgenden Gitarren (ohne), kam es mir aber immer mehr wie ein Fremdkörper vor der dort einfach nicht hingehört. Also wurde es recht schnell gegen normale Mechaniken ausgetauscht, die auch optisch einfach stimmiger waren.
     
  5. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    1.991
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.123
    Kekse:
    11.845
    Erstellt: 22.11.17   #5
    Ich weiß nicht ob Hype oder Rohrkrepierer in diesem Falle paßt. Aber ich habe die Erfahrung gemacht daß die gern empfohlenen Tonerider-Pickups nicht in jeder Gitarre ein gutes Ergebnis zeigen. Und daß der vielgepriesene Pickup-Tausch nicht immer der Königsweg zum besseren Sound ist....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    13.12.17
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    651
    Erstellt: 22.11.17   #6
    Ein Ibanez Auto-Filter (automatisches Wah), den hatte ich mir zur Gründung einer Funk-Band gekauft, den musste ich un-be-dingt haben. Habe ich aber nie (wirklich: nie) eingesetzt bzw. einsetzen können und Mitte der 90-er verkauft.

    Seit einigen Jahren bin ich (wieder) am Bass tätig und wäre eigentlich ganz froh, wenn ich ihn noch hätte. So als kleine Lacherfolg-Einlage ("wass'n jetz los?") im Laufe des Abends beim Bass-Solo (z.B. Rod Stewart: Hot Legs) wäre er ganz nett...
     
  7. nervousfingers

    nervousfingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.12
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Bremen-Nord
    Zustimmungen:
    709
    Kekse:
    7.486
    Erstellt: 22.11.17   #7
    Ich hatte zwei ENGL Retro Tube 50 (1x Top, 1x Combo)... irgendwie war ich der Meinung, dass ich einen verkaufen könnte, um mir einen Boutique Amp zu leisten.

    Es sollte ein Friedman werden, ich hatte dann den Runt 20 im Visier (ok, die günstiger Version aber egal...). Combo verkauft und das Teil bestellt.
    Das "Aha Erlebnis" war dann: soundmäßig passt das ja mal so gar nicht (ok, hätte man vorher anspielen können). Den Amp hab ich glücklicherweise zurückgeben können.
    Als nächstes hatte ich dann einen Bogner Goldfinger am Start. Dieser blieb zwar eine Zeit bei mir, so richtig glücklich wurde ich damit aber auch nicht. Der Amp hatte irgendwie zu wenig Zerre für meinen Geschmack, im Hot 80´s Mode musste man die Endstufe auch fast an die Leistungsgrenze bringen, der Effektloop verursachte unschöne Nebengeräusche (Live kein Problem). Letztendlich hab ich mich dann darauf besonnen, dass der Retro 50 für mich doch eigentlich zu 100% gepasst hat (den habe ich die ganze Zeit im Proberaum genutzt). Schlussendlich ging der Bogner weg...

    Nun hab ich mir das Retro 50 Topteil einfach ein zweites Mal gekauft. Mein Proberaum Retro 50 geht nun zur turnusmäßigen Wartung nach 3 Jahren und bekommt dabei das zu meiner Bogner 2x12 passendes Bogner - Tolex, die wechselbare Frontplatte den Salt n Pepper Bezug der Box ... (nicht notwendig, wahrscheinlich auch übertrieben aber man kann sein Geld auch sinnloser verplempern)....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5.360
    Kekse:
    16.242
    Erstellt: 22.11.17   #8
    Geht mir ähnlich.

    Die Hypes die mich gepackt haben:

    1. Marshall JVM, der Marshall der alles kann.
    Find den immernoch top.

    2. P-Rails, die Tonabnehmer, die alles können. War lange zufrieden mit denen, aber nicht richtig glücklich, hab die dann rausgekickt, sind jetzt in einer anderen Gitarre, und feier die jetzt richtig.

    3. Polytune. Guter Tuner, aber die Polyfunktion geht mir am Allerwertesten vorbei. Macht aber seit Jahren komplett ohne Zicken seine Arbeit, das rechne ich ihm an.

    4. Delay, der Effekt, den jeder Gitarrist haben sollte wurd mir mal gesagt. Scheiße, ich kann mit den Dingern nicht umgehen. Entweder ich nutz die für psychodelische Flächensounds, oder ich nehm n Reverb.

    5. Die billigen Digitechzerrer von früher, alle hatten die damals gehabt, in meinem Falle wurds n Grunge Pedal. Totaler Crap.

    6. DOD Carcosa, 3 Videos von Andy von PGS haben mich scharf gemacht, viele sagen das sei DAS Fuzz der Neuzeit, mein Basser hat mir seins mal geliehen. Seit da an: :heartbeat:

    7. Strats. Ich hab mit einer angefangen, das war nicht meins, ich hab mal ne Hohner Progessional gehabt, tolle Gitarre, nicht mein Ding, ich hab mittlerweile noch eine, auf Powerstrat umgebaut, komme ich endlich mit klar.
    Ne klassische Strat ist aber immernoch n schwieriges Thema, hab letztens im Musikladen 6-7 Stück in die Hand genommen, und sofort wieder weg gelegt. Die liegen mir einfach nicht gut in der Hand.

    8. Ibanez RGs waren super in als ich meine erste richtige Gitarre gesucht habe, von den Specs war ich auch kurz angefixt.
    Ich hab keine einzige in der Hand gehabt, die ich gern in der Hand hatte. Wie son knochiges Modell, sieht in jeder Kleidung gut aus, aber an sie anschmiegen mag man sich nicht.

    9. Es gab mal bei Just Music RR-förmige Gitarren mit nem Locking Trem für unter 200€, ich komm nicht mehr drauf wie die hießen. Boah, war ich scharf drauf, hab damals auch bösen Metal gespielt.
    Abgesehen vom miesen Klang war das Tremolo schlechter im Stimmung halten als mein 89€ Stratkopie.


    Soll ich weiter machen? :o
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. Donna Prima

    Donna Prima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    14.12.17
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    953
    Erstellt: 22.11.17   #9
    Strymon Brigadier. Solala mit einem cleansound, aber nicht zu gebrauchen für overdrive sounds, ganz unabhängig davon, ob das Brigadier vor- oder nachgeschaltet ist.
    Digital auf Retro ist wohl nicht so mein Ding.:rolleyes::D
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.11.17 ---
    Hugh Hefner Triamp (MK I). Hab nie wieder einen dermaßen schlappen und nicht durchsetzungsfähigen Röhrenamp gespielt. Ging nach drei Wochen wieder zum Händler.;)
     
  10. nervousfingers

    nervousfingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.12
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Bremen-Nord
    Zustimmungen:
    709
    Kekse:
    7.486
    Erstellt: 22.11.17   #10
    x2....

    Ich glaube ich habe mir insgesamt 5x eine Strat gekauft, nur um dann festzustellen, dass mir die Gitarre einfach nicht liegt bzw. ich den Sound auch bandmäßig gar nicht gebrauchen kann....
    Es waren eine Diego Strat, Tokai ST-100, Fender USA Deluxe, FGN Neo Classic ST und eine FGN Expert EOS... Ich brauche eine Paula mit fettem Hals...

    man lernt es einfach nicht
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  11. Donna Prima

    Donna Prima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    14.12.17
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    953
    Erstellt: 22.11.17   #11
    Superstrats mit Floyd Rose-artigen Vibratos. Wahr mal in den 80ern für ne Weile ganz lustig, ist aber für mich kein abendfüllendes Programm, "sucks tone, man!" und das eierlegende-Wollmichsau-konzept funktioniert für mich ooch nich.
     
  12. fnz

    fnz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    227
    Erstellt: 22.11.17   #12
    Bei mir wars eine Strat. Die musste ich unbedingt haben, aber irgenwie werden wir nicht warm. Ich schieb es immer auf den dicken Plastiklack, da fühle ich mich nicht wohl.
     
  13. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 22.11.17   #13
    Bei mir genau umgekehrt. Aber das ist ja kein Hype...oder vielleicht doch...mmh....man weiss es nicht. :-) Vielleicht hab ich damals zuviel der LP Typen in meinem bevorzugten Musikgeschmack gesehen. naja.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    523
    Kekse:
    2.000
    Erstellt: 22.11.17   #14
    Hah, bei mir genau umgekehrt. Ich wurde zur LP beschwatzt, ist aber einfach nicht meins. Zum Verkaufen ist sie mir aber wiederum zu wertig und schön... :ugly: Anscheinend gibt es hier ja abder den ein oder anderen mit dem ich tauschen könnte?

    Außerdem war ich sacken heiß auf ein digitales Wireless-System. Hat auch super funktioniert. Hat aber leider den ganzen Aufwand mit Netzteil, Ladegerät, Patchkabel, Board, Gewicht, Sorge um den Akkustand, etc. vergrößert. Außerdem kam ich mir als Diletant mit dem Ding dann doch albern vor, daher verkauft...

    Als Gitarrist unbedingt auch einen Bass haben zu müssen. Ja schön, aber ich hab an der Gitarre noch genu zu arbeiten. Hängt jetzt als Deko rum, kaufen wollte ihn bisher keiner...

    Nicht unbedingt ein Hype, aber in meiner ersten Band war die Idee, dass jeder singen sollte. Also gleich ein Mic gekauft. Hätte eigentlich vorher wissen müssen, dass ich nicht singen kann... :weird:

    Was nicht dazu zählt, sind bei mir Modeler, da hab ich nur die leider unvermeidbare Evolution mitgemacht, vom V-Amp, POD X3-Live zum Fractal AX8. Mein Röhtren/Analog-Rig ist trotzdem gebleiben. Haben einfach beide Ihre Berechtigung, Vor- und Nachteile...

    Gruß,
    glombi
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    1.230
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    1.136
    Erstellt: 22.11.17   #15
    Digitech rb50 Multieffekt musste ich unbedingt als Anfänger haben nach paar Wochen gemerkt wie schlecht vor allem die Effekte sind.

    Digitech die zweite der metalmaster musste ich auch unbedingt haben .Absoluter Schrott sound zum davon laufen .

    Beides gammelt noch in meiner krims Krams Kiste. Verkauf kriegt man so wieso nicht oder wenn kriegt man nix mehr für.

    Komischer Weise konnte ich mich danach auch mit deutlich teueren Multieffekten nie anfreunden bis heute nicht.

    Achja und von der Firma digitech hab ich danach nie mehr was gekauft....
     
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5.360
    Kekse:
    16.242
    Erstellt: 22.11.17   #16
    Ging mir auch ne lange Zeit so, aber die aktuellen DOD Sachen sind in der Tat ganz anders, und gut.
     
  17. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 22.11.17   #17
    Hype im Sinne von "Ziel verfehlt": Aktuell würd ich vielleicht dieses zoom g3 nennen. Hab ich mir gekauft, um zu hause ein paar sounds zum üben -klassisch vor dem amp- zu haben. Taugt für mich nicht dafür. Vielleicht sind die dinger gut, um am PC oder so zu basteln. Hat für mich aber nicht viel mit Normalem/gutem Treter-Sound vor einem Amp zu tun. Klingt einfach nach Plastik, meistens, vor allem die meisten Zerrer darin.
     
  18. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    1.230
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    1.136
    Erstellt: 22.11.17   #18

    Dieses einsteiger Multieffekte sind in der regel alle Grütze.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    15.12.17
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    205
    Erstellt: 22.11.17   #19
    Naja angesichts des Mythos um diese Gitarre... aber ich kann auch echt nicht sagen dass sie schlecht klangen oder nicht gut verarbeitet waren. Ganz im Gegenteil und der Sound war teilweise echt toll. Aber es war eben Strat-Sound und vor allem Strat-Feeling und ach.. es passte einfach nicht :rolleyes:
     
  20. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    6.703
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12.004
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 22.11.17   #20
    Das musste ich auch feststellen. Aber ich hab das Behringer Ding fast ohne Verlust weiter verkaufen können. :D

    Für mich ein Reinfall waren bis jetzt Boost-Pedale. Bin ja grosser Fan von Ritchie Blackmore oder Rory Gallagher, die ja ihre Amps mit Trebleboostern angeblasen haben. Aber bei mir hat das bis jetzt eigentlich nie zum passenden Sound geführt. Vielleicht hab ich aber auch noch nie den richtigen Amp dafür gehabt. :nix:
     
Die Seite wird geladen...

mapping