Welcher Keyboardständer???

von Hans_Maulwurf, 26.08.06.

  1. Hans_Maulwurf

    Hans_Maulwurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.06   #1
    Hi Leute,
    ich bin auf der Suche nach einem Keyboardständer. Allerdings ist diese Suche garnicht so einfach, wie es sich anhört, weil der Keyboardständer zwei sehr wichtige Kriterien erfüllen muss. Zum einen muss er für zwei Keyboards Auflagefläche bieten (ich habe ein Nord Electro 73 und ein Korg SP-200 (Breite 132cm)), zum anderen spiele ich im Sitzen, also sollte er nicht zu hoch sein.
    Ich habe schon eine K&M Spider ausprobiert, aber dieser Mittelbalken ist einfach zu hoch, und dass schaut dann sch***e aus... Bei Thomann habe ich einen "JASPERS 2V-140" gefunden, ist der empfehlenswert, oder habt ihr noch andere Vorschläge?
    Danke
    Hans
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 26.08.06   #2
    Der Jaspers ist sehr sperrig, ein Bandkollege von mir hat einen ähnlichen zu Hause stehen, in ein normales Auto kriegst du den nicht hinein. (Allerdings ist der auch schon älter, vielleicht hat sich in zwischenzeit was geändert)
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 26.08.06   #3
    Wie wäre es mit einem Klapptisch von K&M?? Die sind bestens für sowas geeignet.
    Schmeiß doch mal die Suche an :)

    Gruß
     
  4. TiRe

    TiRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 26.08.06   #4
    Wie wäre es mit einem Jaspers KSV-2? Ich habe den auch und bin eigentlich ganz zufrieden... wenn du willst kann ich auch mal Bilder von meinem mit Keyboards reinstellen.
     
  5. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 26.08.06   #5
    K&M Klapptisch mit Aufsatz!
    ( Sorry für die Kabel-Unordnung, war noch während des Soundchecks ... :D )
     

    Anhänge:

  6. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 26.08.06   #6
    DITO !!! Habe ich auch, ist einfach das beste, da hat man viel Freiheit für die Beine.
     
  7. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 26.08.06   #7
    Ich kann auch nur wärmstens den K&M empfehlen. Der ist zwar recht schwer und ich finde, dass das untere Board oft nicht 100% rutschfest aufliegt, aber vom Spielkomfort (Armhaltung, abstand des oberen Keys) ist das eine äußerst angenehme Lösung.
     
  8. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 26.08.06   #8
    Also ich kann Dir seit vorgestern auch nur zum K&M Klapptisch raten.
    Ich habe für die verschiedensten Zwecke einen X Ständer (nur ein Keyboard), einen Apex Ultimate (geht bis zu drei Keyboards richtig gut), und einen Scherentisch mit Aufsatz (der Aufsatz hat einen festen Winkel und ist nur in der Höhe verstellbar.)

    Zur Zeit spiel ich am liebsten mit einer Hammond XK3 plus Untermanual und oben ein Doepfer 88 Tasten Klavier über einen Expander. Mein Problem war, dass ich nie eine vernünftige Haltung was Abstand, Winkel, Bedienbarkeit der Zugriegel etc. anbelangt bekommen konnte.

    Seit ich vorgestern den Tisch bekommen habe kann ich nur sagen Suuuper.
    Alles liegt richtig fest (na ja, die Hmmaond trägt durch ihr Gewicht mit dazu bei) und das obere Keyboard kannst du in der Höhe, der Neigung und dem Abstand nach vorn oder hinten verstellen. Bin jetzt sehr zufrieden.

    Gruß Pauly
     
  9. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 27.08.06   #9
    :confused:
    reden wir von dem gleichen ?? Klick mich
    Der ist alles andere als schwer.
    Ich hab an die hintere Seite der Aufsätze Filz angebracht, und schiebe das untere Board komplett ran. Aber selbst wenn ich's nicht machen würde, würde da nichts rutschen ....

    BEATZ !
     
  10. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.08.06   #10
    alternativ zum K&M 18950 könntest du dir auch noch den 18880 anschauen, der ist imho auch verdammt gut...
    an die beiden kommt eigentlich nix ran... :great:
     
  11. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 27.08.06   #11
    Vom Aussehen her würde ich sagen: Ja, wir reden vom gleichen.
    Und ich finde den immer recht schwer für einen Ständer.
    Das mit dem Rutschen kommt halt auf das Key an, das drauf liegt. Beim RD770sx, das ja nicht besonders tief ist, greifen die kleinen Haftstellen des Ständers nicht so gut. Hinzu kommt dann noch das Gewicht das Keys: Je schwerer desto fetser (siehe pauly).
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.08.06   #12
    Ja, auch ich finde den 18880 besser: rutscht nix drauf rum, ist sehr leicht und handlich - und lässt sich mit Hilfe eines Schlossers auf den handlichsten aller 3-fach-Ständer erweitern.
    ciao,
    Stefan
     
  13. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.08.06   #13
    Hat jemand erfahrung mit solchen dingern hier? Kann man da noch gut Pedale drunter verstaun? Wackelt er? Ist er hoch genug, wenn man steht?
     
  14. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 28.08.06   #14
    Das sind ja gleich 3 Fragen auf einmal.....:D

    1. Mit Pedalen ist das schon etwas schwieriger als bei anderen - ein bis 2 Sustain-Pedale + 1 Expression-Pedal kriegt man aber gehandelt

    2. Er wackelt mehr als ein fester Tisch aber ich hatte noch nie Porbleme damit.

    3. Er ist groß genug um im stehen zu spielen (bin 1,85)

    4. Er sieht cool aus......

    5. ich nehm ihn aber nur wenn ich mit 2 Keys spiele - bei 3 Stück (=Normalfall) verwende ich diesen:

    https://www.thomann.de/de/jaspers_ksv3.htm (sorry find ich bei MS nicht)

    dieser ist wesentlich stabiler als der ultimate.

    Micha
     
  15. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.08.06   #15
    okay...danke für die hilfe!:) Hab ihn schon so gut wie gekauft!^^
     
  16. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 28.08.06   #16
    Ich habe einen Deltex, weiss nicht ob man ihn noch kaufen kann, auf die homepage von ultimate Corporate ist er aus das angebot entfernt, dort gibt es nur noch den etwas teuereren Apex, der aber komplett anders gebaut ist.
    Also mit pedalen ist es ein wenig problematisch, ich habe 2 ständer, der Deltex 2 tier und ein 3 tier und leider beiden mit dieses problem, man muss die pedalen und treter vorbei den querfuss stellen, und das ist nicht komfortabel.
    Mit 2 keyboards halt er sich gut, eventuell das schwerste unten legen. er wackelt weniger dann mein dreier, da er ein stabile gussalu saule hat. Er ist aber nicht so leicht zu transportieren dann mein 3 tier, da alle teilen los zu haken sind statt zusammenfaltbar. Man ist fast verpflichtet eine tragetasche dazu zu kaufen um alles zusammen zu halten.
    Stehen kann man ohne problemen, da die halterungen hoheverstellbar sind, aber wie höher, wie gefährlicher, da das obere keyboard ausserhalb das schwerpunkt kommt (der dreieck geformt duch der fuss). Ausserdem kommt wieder diesen querfuss im weg wann man gerne nah an seine keys steht.

    Also ich bin dabei diesen Deltex um zu bauen, so das er leichter transportiert und das er eine eingebauten mikrofonständer und eventuell beleuchtung hat. Wenns interesse gibt kann ich mal bilder reinstellen von was ich mache.

    Aber letztendlich werde ich mein eigenen ständer bauen, ich weiss was ich will, aber das gibt es nirgendwo zu kaufen :( . Aber gut, das ist langzeitplannung...
    LG
    NightflY
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 29.08.06   #17
    Ich rate auch zu den beiden K&M-Tischen. Das Packmaß ist auch sehr interessant, vor allem beim Klapptisch. In den A4 von unserem Bassisten bekomm ich meinen großen Doppel-X kaum rein...
     
  18. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #18
    Quiklok Z-72 bin sehr zufrieden.
    17kg - ist aber zusammenfaltbar.

    Habe unten ein Yamaha P-90, oben ein Nord Electro 73.

    QuikLok
     

    Anhänge:

  19. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 30.08.06   #19
    Er wird aber nicht leichter, wenn du ihn zusammenklappst. ;)

    Nachdem ich viel probiert habe, bin ich mittlerweile der festen Überzeugung, dass gegen K&M alles andere (Ultima, QuikLok, ...) ein Sch.... ist, gewichts-, stabilitäts-, transport- und konzeptmäßig. Von dieser Generalschelte ist nur Jaspers ausgenommen, kenn ich nicht aus der Praxis, scheint aber für 3+ Instrumente ganz gut zu sein.
     
  20. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 30.08.06   #20
    Dem kann ich mich so anschließen. Sowohl mit K&M (Spider Pro) als auch mit Jaspers (KSV 3) habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Der KSV eignet sich übrigens sehr gut zum spielen im Sitzen, da dann die Schere auch für grosse Keyboards (bei mir war es ein Korg 01/W Pro-X, 147*51*36 und das bei 35,2 kg, viel größer und schwerer wirde es kaum) breit genug offen ist.
    Das faszinierende beim Spider Pro ist, dass man auch wenn man im Stehen spielt bei solchen Riesenteilen noch einen stabilen Stand hat.
    (Am Rande: sowohl der Spider Pro, als auch der KSV 3 stünden aktuell zum Verkauf, da ich durch das Rhodes keinen zusätzlichen Key-ständer mehr brauche).
     
Die Seite wird geladen...

mapping