Welcher Klavier-Ersatz für meine 8jährige Tochter?

von Arminius, 31.10.06.

  1. Arminius

    Arminius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    1.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #1
    Hallo, ich suche für meine 8jährige Tochter ein E-Piano (nach Möglichkeit im Klavierlook, wg. der Optik :)).

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1200 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    nur Zuhause

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    in erster Linie nur den Klaviersound

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    keine

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    ???

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ja: klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ich weiß nicht, ob Leuchttasten was bringen...


    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Armin
     
  2. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 31.10.06   #2
  3. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.11.06   #3
    Ich empfehle gebrauchte CLP- und CVP-Geräte von Yamaha. Die CVP-2xx-Serie und die CLP-9xx-Serie.
     
  4. Arminius

    Arminius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    1.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #4
    Danke erstmal für Eure Vorschläge :great:, habe sie mir zu Gemüte geführt (bin etwas erschrocken bei den Preisen der CVP-Serie).
    Könnt Ihr mir nochmals sagen, worauf ich hauptsächlich aufpassen muss beim Kauf eines Digital-Pianos?
    Die vielen Zusatzinformationen auf den Shop-Seiten bei den einzelnen Pianos sagen mir im Großen und Ganzen eher wenig in Bezug auf deren Wichtigkeit...

    Zum Klavier: Ein Klavier wäre natürlich auch schön (aber auch teuer), wenn ich erstens nicht Angst vorm andauerndem Stimmen hätte und es zweitens bei uns an eine Außenwand gestellt werden muss (was dem Klavier nicht zuträglich sein soll, oder?). Drittens gebe ich zu, dass ich selbst auch ein bißchen klimpern lernen möchte und da ich verspielt bin, sind kleine digitale Features gar nicht so schlecht... (soll aber in erster Linie doch für meine Lea sein!)

    Mit herzlichem Gruß
    Armin
     
  5. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.11.06   #5
    Angst vorm Stimmen? Das tut nicht weh! :D

    Für kleine digitale Features, die sicherlich zur Abwechslung ganz nett sein können, würde ich eher noch zusätzlich ein günstiges Home-Keyboard kaufen. Weil eine Flügelmechanik und Mahagoni-Holzgehäuse ist dafür nicht notwendig. ;)
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 01.11.06   #6
    wenn das alles ist, dann hör BITTE BITTE BITTE auf luci und tu dir selbst und deiner lea den gefallen und miete ein klavier.
    entweder wird sie dir in einigen jahren dafür dankbar sein, oder du selbst wirst froh sein, wenn du es mit wenig wertverlust wieder verkaufen kannst (wenn es nicht zu den einigen jahren kommen sollte ;))
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 02.11.06   #7
    Jo, frag doch mal nach Mietkauf - sowas bietet eigentlich jeder Klavierhändler in einigen Variationen an.
    Bei einem guten Klavier ist auch nicht andauernd eine Stimmung notwendig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping