welcher peavey übungsverstärker?

von Necrotized, 14.04.07.

  1. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.04.07   #1
    zu allererst: ich habe viel zeit damit verbracht, die sufu zu verwenden bevor ich mich entschlossen habe diesen thread zu öffnen.
    also ich möchte meinen marshall mg15cd verkaufen und mir einen peavey übungsamp zulegen. nun weiß ich aber nicht welchen

    https://www.thomann.de/de/peavey_rage_158.htm
    https://www.thomann.de/de/peaveyrage_258.htm
    https://www.thomann.de/de/peavey_blazer_158.htm
    http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Envoy-110-Transtube-prx6060de.aspx
    oder könnt ihr noch andere empfehlen?

    für welchen soll ich mich entscheiden? der rage 258 hat 25 watt, so dass ich ihn auch mal für ne probe verwenden könnte, der blazer hingegen hat einen hall was ich sehr begrüße. ein hall muss nicht unbedingt sein, wäre aber sehr schön. ich spiele hauptsächlich (death-)metal und stimme auch die gitarren meistens runter (auf B bzw. H). ich habe keine möglichkeit die dinger vorher anzutesten, also bidde beratet mich ;)
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.04.07   #2
    muss es unbedingtn n peavey sein?
     
  3. Necrotized

    Necrotized Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.04.07   #3
    na ja nicht zwingend. aber ich hab mir sagen lassen, dass die gut sind...
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.04.07   #4
    öhm..wenn du ne deathprobe mit downtunings machst...
    keinen von denen?! viel zu wenig saft und membranfläche.
    der einzige der da passen würde, wäre der peavey bandit.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.04.07   #5
    gute amps gibts wie sand am meer, da muss es ja nich gleich der erstbeste sein. wieviel willst/kannst du denn ausgeben? sollen effekte oder sowas drin sein?
     
  6. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 14.04.07   #6
    Ich habe hier sowohl den Marshall mg als auch den peavey rage und ich finde den marshall um einiges besser als den Peavey. anaj ist geschmackssache, aber spiel sie lieber erst mal an.
     
  7. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 14.04.07   #7
    Der erste der die MG-Serie nem andern Amp vorzieht.
    Naja hast ja recht, is wirklich nur Geschmackssache. Ich hab mir auch ned MG15CDR und jamm auf den manchmal rum
     
  8. Necrotized

    Necrotized Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.04.07   #8
    da haben wir uns wohl falsch verstanden. ich dachte nur es ist ja nicht verkehrt wenn der amp n bisschen mehr saft haft, dann kann ich ihn ja mal bei gelegenheit zum jammen mitnehmen. ich spiele in meiner band death metal (und dafür hab ich den powerball), ansonsten spiele ich auch gerne anderes.

    na ja ich habe nicht direkt ne preisvorstellung, aber es sollte sich so im rahmen der peaveys abspielen. es muss allerdings kein neuer amp sein, ich habe nur keine lust ewig nach nem gebrauchten zu suchen... effekte brauch ich keine. der amp sollte ne halbwegs geile zerre haben (ich erwarte von meinem übungsamp nicht dass er wie ein halfstack klingt, er ist halt nur zum üben) und ein hall wäre mir sehr recht, ist aber nicht unbedingt erforderlich.
     
  9. Necrotized

    Necrotized Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.04.07   #9
    welche denn?
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.04.07   #10
    ok unter 100 euro fällt mir eigentlich nur einer ein und zwar der roland micro cube. das wär übrigens auch der einzige übungsamp den ich mir zulegen würde (und werde, wenn mal 100 euro übrig sind). das teil klingt klasse und verträgt sich auch mit meinem multi sehr gut. geile zerre is allerdings ne frage der auslegung. teste das teil mal an und du wirst begeistert sein. müsste eigentlich in jedem vernünftigen musikladen rumstehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping