Welcher Powermixer??

von Torge, 11.10.04.

  1. Torge

    Torge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #1
    Hi ihrs
    hab mal ne frage.
    Ich möchte mir gerne ein powermixer kaufen aber ich weiß nicht welchen ich mir holen soll.ich singe/schreie so hardcore/metalcore/ab und zu auch punk.
    ein freund hat mir mal gesagt das ein yamaha emx ganz gut dafür ist.
    welchen würdet ihr mir empfehlen?
    danke schoneinmal.
    Greetz Torge

    Let`s rock :rock: :rock: :rock: :rock: :rock: :rock:
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.10.04   #2
    welche boxen hast du???

    powermixer ist NICHT flexibel!!!

    eher nen Yamaha MG mixer und ne DAP oder Tamp endstufe die zu den boxen passt kaufen, da kann man später besser aufbauen
     
  3. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 12.10.04   #3
    Mag sein, aber es ist ne kompakte Lösung und meistens billiger als Mixer, Amp und Effektgeräte einzeln zu kaufen. Als Einstieg finde ich ihn ideal, die 2x500W des EMX sind auch nicht grad von Pappe. Wenn man später vergrößert kann er immer noch als Monitor- oder Top-Amp herhalten.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.10.04   #4
    Sehe ich genau so.
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 12.10.04   #5
    Ich gebe Sniper und Rockopa recht, wenn es sich um eines der grösseren Modelle der EMX-Serie handelt (also dem EMX-5000/12 oder EMX-5000/20) die kleineren (EMX-62M, 66M, 68S und 88S) sind jedoch mehr oder weniger rausgeschmissenes Geld auf die Dauer.

    ciao,
    Stefan
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.10.04   #6
    Hi,
    wie immer gibt es Vor- und Nachteile, somit es ist allein die Frage was überwiegt !

    Vorteile eines Powermixers:

    1.) Er ist billiger als die Summe der Einzelgeräte
    2.) Er kompackter als die Summe der Einzelgeräte

    Nachteile eines Powermixer:

    1.) Stark eingeschrängte Möglichkeit einer Erweiterung.
    2.) Viel zu schwache Ampleistung (2x 250Watt reicht ja kaum für den Übungsraum aus !)
    3.) Geringe Betriebssicherheit (Im Rep.- Fall sind Mixer Effekte und Amp erstmal komplett weg !)
    4.) Sehr lange Kabelwege zu den Boxen.

    Ich denke das Jeder erkennen wird, selbst bei der nur kurzen Auflistung der Vor- und Nachteile, das ein Powermixer keine gute Lösung ist !
     
  7. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 12.10.04   #7
    zu Punkt 1.) + 2.)
    Naja, Du siehst vielleicht immer die große Bühne vor Dir. Aber viele Bands treten auch in Clubs/Kneipen auf, die brauchen überschaubares/leicht zu transportierendes/preiswertes Equipment. Da finde ich die 2x500W eines EMX-5000/12 zusammen mit 2 S-115V genau richtig. Für einen unerwartet großen Gig kann man ja immer noch mieten, bzw. stellt es der Veranstalter.

    zu Punkt 3.) Wo ist der Unterschied wenn ein einzelner Amp oder ein Powermixer am Veranstaltungsabend ausfällt? Ist kein Ersatzequipment da fällt der Gig sowieso flach.

    zu Punkt 4.) Verstehe ich nicht.

    Ich denke mal es ist immer ein Frage der Anforderung und des Geldbeutels. Pauschal kann man nicht sagen das ein Powermixer nix taugt.

    Gruß - sniper09
    (der einen Powermixer für die Tops und einen separaten Amp für die Subs hat) :)
     
  8. ravi

    ravi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Australien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #8
    Hi ,
    ich koennte jetzt erwaehnen wie zufrieden ich mit meinen EMX 5000 / 20 bin, aber ich denke das dieser speziell schon ein Topprodukt ist.
    Der ist erweiterbar, ( Subausgaenge etc ) und wie gesagt kann mann ja noch einen Amp dazukaufen. Mischpult und Effectes sind gut , soweit ich das beurteilen kann.Die anderen EMX sind ja fast schon Legende und bestimmt in kleinen Clubs einsetzbar und zum proben o.k..
    Eingeschraenkt fuehle ich mich mit diesen Powermixer nicht, aber was anderes kam fuer mich aber auch nicht in Frage.
    Ob ich eine besser vernuepftigere Anlage fuer mein Geld im Nachhinein bekommen haette ( 3000 Euro ) kann ich im Moment nicht sagen.

    Gruss

    Ravi
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.10.04   #9
    Wenn bei getrennten Komponenten der Amp oder der Mixer kaputt ist steht man genau so da.
    Kann ich auch nicht so stehen lassen.Dieser Mixer ist schon 20Jahre alt und aus zweiter Hand ,und er funktioniert immer noch(und ist noch nicht mal ein Yamaha).
    Dem entsprechend halten sich die anderen auch etwas zurück.Obwohl ich der Meinung bin für den Proberaum reicht der Yamaha dicke.
    Ich frage mich immer wieder,wie Die das früher gemacht haben, als Verstärker mit 30 Watt schon das nonplusultra darstellten.
    Ozzy hat mit einen 30 Watt Gitarrenamp als Gesangsamp angefangen und Gitarrenamps hatten damals schon über 100Watt.
    Gut das ist kein Vergleich aber ein Schlagzeug war damals schon genau so laut wie heute.
    Teilweise werden in Proberäumen Lautstärken gefahren die jenseits von gut und böse sind.
    In jungen Jahren steckt man das weg oder man denkt es zu mindest.
    Später denkt man da etwas anders darüber.
    Gut Beethoven war taub als er die 9.oder wars die 5te geschrieben hat. ;)
     

    Anhänge:

    • Inkel.JPG
      Dateigröße:
      82,7 KB
      Aufrufe:
      440
  10. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.10.04   #10
    hi bin auch am überlegen ob ich nen powermixer kaufe... habe nur kleine Gigs auf Partys und co brauchen also nix digges- Problem: Ich habe bereits ein kleines altes gammeliges Mischpult mit 4 Eingängen (die meiner Band absolut reichen)... soll ich deshalb nur ne Endstufe mit ca 300 Watt holen (meine PA hat 150 Watt) oder soll ich mir nen Powermischer besorgen? Dann wäre das Mischpult ja verschwendet... wie seht ihr das ?
     
  11. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 14.10.04   #11
    Also ich sag mal so, wenn euer Mixer eh gammelig ist und ihr in der Leistungsklasse bleiben wollt, spricht doch nix gegen einen Powermischer, oder? Zumal ihr dann auch nette Effekte hättet...
     
  12. ravi

    ravi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Australien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.04   #12
    Hi all, Hi Sniper,
    also ich hab jetzt heute meinen Yamaha P 5000 S bekommen und mich gewundert das er in CHina hergestellt worden ist.
    Bei dir auch Sniper ?

    Dann hab ich jetzt noch ne Frage wie ich das alles am besten anschliessen kann.

    Weiss nicht oder hoffe da ne Anregung zu bekommen.

    EMX 5000 / 20
    FBQ 6200 Euqualizer
    2 S 112 IV Speaker ( fuer Vocals )
    2 x SF 25 JBL (Fuer Musik CD , Konserve )
    Yamaha P 5000 S
    und noch MDX 2600 Compressor.

    Mein Musikhaendler meinte fogendes.
    1) Compresor im Insert fuer Vocals
    2) Aux 1 send + Aux 2 send zum Behringer Equalizer in L + R
    3) Equalizer OUT L+R to Power Amp in am Mixer ( Yamaha EMX)
    4 )ST OUT von Mixer zum Power Amp P 5000 S verbinden
    5 ) P 5000 S to JBL SF 25
    6 ) EMX Speaker OUT zu Yamaha S 112 Speakers

    Volume fuer Yamaha Speakers is AUX 1+2 on Channel und AUX 1+2 auf MASTER vOLUME
    Volume foer JBL Speaker is dann via Channel Slider + ST Slider

    Equalizer fuer Yamaha Speaker ist Behringer
    Equalizer fuer JBL auf EMX

    Ich hoffe ich hab das so richtig aufgeschrieben.
    Ist das die Loesung des Ganzen oder gibt es da andere bessere oder son was fuer Alternativen ?

    Fuer Hilfe schonmal ein Dankeschoen

    Gruss

    Ravi
     
  13. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.10.04   #13
    Hi ravi,

    keine Ahnung wo meine P5000S hergestellt wurde, China kann sein.

    Zum Anschluss des Compressors weiß ich nix, mich wundert aber daß Du noch einen Behringer Equalizer betreiben willst, der EMX 5000/20 hat doch schon alles an Board wenn ich das richtig sehe. Und wolltest Du nicht versuchen die JBL als Subwoofer zu nutzen (Thema hatten wir ja vor kurzem)?

    Normal würde ich es dann so anschließen:
    EMX Speaker out -> 12er Yahama
    EMX Sub out -> P5000S -> JBL

    Wie es hier auch bei Yamaha zu sehen ist.

    Gruß
    sniper09
     
  14. ravi

    ravi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Australien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.04   #14
    Hi Sniper,
    na das mit den Subwoofer moechte ich nur mal so ausprobieren, aber ich moechte auch oder in erster Linie oder im Moment versuchen meine Stimme ueber einen Extra Equlizer zu optimieren und deswegen auch nur die Stimme ueber S 112 und den Rest geht ueber JBL die aber auf Grund ihre Charakteristik einen Extra Equalizer bekommen, weswegen ich mir einen zusaetzlich gekauft habe.

    Gruss

    Ravi
     
Die Seite wird geladen...

mapping